Chuck Palahniuk

(1.355)

Lovelybooks Bewertung

  • 1141 Bibliotheken
  • 72 Follower
  • 34 Leser
  • 127 Rezensionen
(508)
(469)
(270)
(85)
(23)

Lebenslauf von Chuck Palahniuk

Chuck Palahniuk wurde am 21. Februar 1962 in Pasco, Washington als Charles Michael Palahniuk geboren. Bekannt geworden ist er durch sein Debüt »Fight Club« das von David Fincher verfilmt wurde. Hauptdarsteller sind Brad Pitt und Edward Norton. Palahniuk plant laut eigenen Angaben ein weiteres Werk, welches durch David Fincher verfilmt werden soll. Bevor er Schriftsteller wurde, besuchte er die School of Journalism an der University of Oregon, arbeitete als freier Journalist und LKW-Mechaniker und arbeitete ehrenamtlich in Obdachlosenheimen. Er ist Mitglied einer anachistischen Gesellschaft namens »Cacophony Society« die dem »Suicide Club of San Francisco« entsprang.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nicht artig, aber einzigartig

    KÖDER

    Howihansen

    29. April 2018 um 20:01 Rezension zu "KÖDER" von Chuck Palahniuk

    Bei “Köder” handelt es sich nicht nur um eine Sammlung von 8 Erzählungen, die Chuck Pahlaniuk dem Leser offeriert, wie der Klappentext erkennen lässt. Die Geschichten selbst sind durchweg sehr phantasievoll und abgedreht. Man trifft dort auf Kackarazzi (ja, Ihr vermutet richtig!  ) ein Tiermedium, das einen Goldfisch zur Aufklärung eines Mordfalles befragt, Atheisten beim Besuch der Regenbogen-Stegosaurus-Kirche und noch einige merkwürdige Gestalten und Begebenheiten mehr. Bei dieser Ansammlung der Skurrilitäten stach für mich ...

    Mehr
  • Wie gewohnt anders und skurril

    Verflucht

    CocuriRuby

    04. March 2018 um 23:20 Rezension zu "Verflucht" von Chuck Palahniuk

    Zunächst sei gesagt, dass sich dieses Buch nicht leicht lesen lässt – natürlich nicht, es ist ein Palahniuk! Ich wäre zu Tode betrübt, wenn es einen luftig-leichten Schreibstil aufweisen würde. Hier haben wir wieder den Faktor der Wiederholung – oft, sehr sehr oft. Damit meine ich immer gleiche Muster in der Erzählstruktur oder bestimmter Sätze oder Phrasen. Jedes Kapitel beginnt mit den Worten „Bist du da, Satan? Ich bin‘s Madison“ und ein Absatz der wie ein Brief an Satan geschrieben ist und das folgende Kapitel anteasert. ...

    Mehr
  • Intensive Bilder, eine lässig formulierte Dramatik und fesselnde Entwicklung

    Fight Club

    wortjongleur

    27. September 2017 um 20:27 Rezension zu "Fight Club" von Chuck Palahniuk

      Eigentlich habe ich „Fight Club“ nur in Angriff genommen, weil es zu den Büchern gehört, die man kennen sollte und die großen Wirbel verursacht hatten. Ich zögerte deshalb mit dem Lesen, weil mir die Thematik natürlich bekannt war und ich einige Filmszenen gesehen hatte. Das alles ließ mich denken, das Buch sei nicht unbedingt was für mich. Ich habe einige Seiten gebraucht, um in das Buch hineinzufinden, mit dem Gedankenfluss klar zu kommen und dem damit verbundenen Hin- und Herspringen. Es dauerte auch ein wenig, bis mir klar ...

    Mehr
  • Rezension: Beautiful You

    Beautiful You - Besser als Sex!

    killmonotony

    15. July 2017 um 08:24 Rezension zu "Beautiful You - Besser als Sex!" von Chuck Palahniuk

    Oh je. Wo fange ich an? Gelockt hat mich nicht das Cover, auch nicht der Titel, sondern der Klappentext. Mit Chuck Palahniuks „Beautiful You“ hatte ich eine Gesellschaftssatire erwartet, die wohl auch da ist, nur leider habe ich sie vor lauter überzogenen und lächerlichen Handlungssträngen leider nicht finden können. Ich hatte mich vorher über das Buch informiert, bei einem Goodreads Rating von 2,96 war ich skeptisch, aber einige Menschen haben dann doch 5 Sterne vergeben; die Reviews mit niedrigen Bewertungen wirkten doch etwas, ...

    Mehr
  • Toll geschrieben, jedoch etwas zu lang...

    Die Kolonie

    Creed

    15. June 2017 um 21:05 Rezension zu "Die Kolonie" von Chuck Palahniuk

    Siebzehn Autoren folgen einer ominösen Einladung zu einem dreimonatigen Aufenthalt in einer Künstlerkolonie, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt, um dort in Ruhe Geschichten zu verfassen. Nach einer Weile stellt sich heraus, dass das Ganze eine Falle ist, die Künstlerkolonie entpuppt sich als ein heruntergekommenes Kinogebäude, hermetisch abgeriegelt. Im Laufe der Wochen bricht über die Eingesperrten Kannibalismus, Tod, Selbstverstümmelung und Wahnsinn herein. Und nach und nach stellt der Leser fest, dass die von den Figuren ...

    Mehr
  • Verrückt, aber brillant

    Jetzt bist Du dran!

    Leif_Inselmann

    11. May 2017 um 23:38 Rezension zu "Jetzt bist Du dran!" von Chuck Palahniuk

    Wer den Film „Fight Club“ gesehen hat, hat schon eine Vorstellung davon, was im Kopfe des Autors Chuck Palahniuk gärt. Weniger bekannt als der Bestseller, aber wahrscheinlich ebenso lesenswert sind seine Kurzgeschichten, von denen 22 in dem Band „Jetzt bist du dran – Unvergessliche Geschichten“ vereint sind.Schwer lässt sich das Genre der Texte fassen. Es geht … um Menschen (ausgenommen die drei grotesken, verstörend modernen Tierfabeln). Diverse Menschen in sehr speziellen Situationen, ihre Gedanken und Schicksale. Seien es nun ...

    Mehr
  • Skurril und sarkastisch...

    Verflucht

    Creed

    29. April 2017 um 11:07 Rezension zu "Verflucht" von Chuck Palahniuk

    Mein erster gelesener Palahniuk, und dieses Buch ist in meinen Augen ein echter Volltreffer. Der Plot (die 13-jährige Madison, Tochter reicher und oberflächlicher Hollywood-Stars, findet sich nach ihrem vorzeitigen Tod in der Hölle wieder und macht sich zusammen mit einigen anderen Toten auf den Weg, um Satan persönlich zur Rede zu stellen) ist im Grunde genommen recht simpel, aber was der Kult-Schriftsteller daraus macht, ist ein literarisches Feuerwerk, das vor Ironie, Sarkasmus, Geschmacklosigkeiten und Witz nur so trieft. ...

    Mehr
    • 2
  • Chuck is back!

    Jetzt bist Du dran!

    PalahniukFan

    22. December 2016 um 20:08 Rezension zu "Jetzt bist Du dran!" von Chuck Palahniuk

    Mir gefallen eigentlich alle von Chucks Arbeiten, diese Anthologie bildet da keine Ausnahme, sie ist ein weiteres tolles Beispiel für seinen verdrehten, pechschwarzen Humor. Wie immer sollten zartbesaitete Leser und die, die nach üblicher Thriller und Krimiunterhaltung suchen, einen Bogen um das Buch machen. Mord, sodomie, alles ist dabei. Vergessen darf man aber nie, dass es sich immer um Satire und Sozialkritik handelt und unter diesem Gesichtspunkt muss man die Geschichten auch bewerten, hier wird nichts verherrlicht. Alle ...

    Mehr
  • Fight Club

    Fight Club

    Kopfkinobesucher

    09. November 2016 um 14:53 Rezension zu "Fight Club" von Chuck Palahniuk

    Chuck Palahniuk schafft es wie kein andrerer in wenigen Worten eine einzigartige Stimmung aufzubauen. Mit jeder Seite entwickelt die Geschichte einen stärkeren Sog, in den man unweigerlich hineingezogen wird. Einziges Manko an der ansich fabelhaften Geschichte ist das Ende. Im direkten Vergleich mit David Finchers Ende des Films ist es leider der traurige, fade Verlierer.

  • Mindfuck, aber gut

    Fight Club

    dominona

    08. October 2016 um 23:57 Rezension zu "Fight Club" von Chuck Palahniuk

    Ich kannte den Film schon bevor ich das Buch gelesen habe und musste über das Vorwort lachen. Das Buch lässt sich schlecht mit anderen Büchern vergleichen, weil es eben an sich einzigartig und etwas Besonderes ist. Allerdings finde ich den Film dann doch besser, weil jemand, der ein Vielleser ist, das Buch bestimmt schnell durchschaut - beim Film ist das schwieriger, aber ich hatte trotzdem meinen Spaß und mochte den Spagat zwischen Tiefsinnigkeit und Verwirrung.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.