Chuck Spezzano Wie du deinen Partner änderst

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie du deinen Partner änderst“ von Chuck Spezzano

Der Königsweg zu einer starken, tiefen LiebeIn jeder Partnerschaft gibt es Situationen, in denen man sich nur noch wünscht: »Ach, wenn du doch ein bisschen anders wärst!« Aber ist es überhaupt möglich, einen geliebten Menschen zu ändern? Chuck Spezzano gibt eine überraschende Antwort: »Ja, es ist möglich – durch Selbsterkenntnis und Akzeptanz.« Man muss nicht unbedingt mögen, wie sich der Partner gerade verhält. Wenn man aber versteht, woran man sich selbst stört, und die Situation gleichzeitig zu akzeptieren lernt, kann Erstaunliches geschehen: Man hadert nicht mehr mit dem anderen, man kommt mit sich selbst ins Reine, seelische Verletzungen werden geheilt. Eine neue Energie entsteht, die die Beziehung und das ganze Leben spürbar zum Positiven wandelt – und schließlich auch den Partner verändert.

sehr spiritueller Ratgeber

— MargareteRosen
MargareteRosen

Provokation oder Lebenshilfe? Auf jeden Fall sollte man Spirituellem nicht abgeneigt sein...

— Kamima
Kamima

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wie du deinen Partner änderst ... und dein Leben gleich mit

    Wie du deinen Partner änderst
    Wurm200

    Wurm200

    13. August 2017 um 19:00

    Chuck Spezzano Wie du deinen Partner änderst ... und dein Leben gleich mit Integral Autor: Chuck Spezzano hat einen Magister in Soziologie und erwarb seinen Doktortitel in Klinischer Psychologie an der United States International University, San Diego, Kalifornien. Von 1973 bis 1979 war er als Psychologe am "United States Naval Drug Rehabilitation Center" tätig und erzielte beachtliche Erfolge bei der Behandlung der Kriegstraumata von Vietnam-Veteranen. Anschließend arbeitete er in der Paar- und Familienberatung. In über dreißig Jahren intensiver Arbeit und Forschung entwickelte er zusammen mit seiner Frau Lency die bahnbrechende therapeutische Heilmethode der "Psychologie der Vision", die Verbindung der klassischen Psychologie mit spirituellen Prinzipien. Sie führt die Menschen über innerpsychische Konflikte hinaus zu wahrer Kreativität und einem sinnerfüllten Leben. Seine Bücher, darunter "Von ganzem Herzen lieben", wurden in mehrere Sprachen übersetzt. (Quelle: Random House) Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte. Das Buch besteht aus insgesamt 104 Kapiteln (wobei die Lektionen davon 100 Kapitel einnehmen), diese lassen sich alle im Inhaltsverzeichnis finden. Die Kapitelüberschrift besteht jeweils aus einer Ziffer (gräulich gehalten und somit leicht heller als der eigentliche Titel) und einem Titel (dieser ist schwarz gedruckt). Jedes neue Kapitel beginnt immer mit einem großen Buchstaben, der über zwei Zeilen gedruckt steht. Am Anfang des Buches stößt mir eine Kleinigkeit sofort ins Auge, denn hier finden wir eine kleine Werbeabteilung für andere Bücher, die nicht gelesen werden müssen um dieses Buch hier zu verstehen, die jedoch einige Grundlagen schaffen. Auf der einen Seite ist dies sicherlich nett gemeint dem Leser weiteren Stoff an die Hand zu geben, auf der anderen Seite liest es sich leider etwas wie aus einer Werbeshow. Außerdem fallen mir zu Beginn des Buches auch einige Dinge wie “Der Himmel steht hinter dir. Bitte um Hilfe” oder aber “Vergib Gott und anderen, denen du die Schuld an einer Situation gegeben hast.” auf, die sich leicht religiös lesen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch positive Dinge, denn der Autor versucht den Leser aktiv zu sein. Hierzu findet sich hin und wieder eine Passage, an der der Leser etwas ausfüllen muss. Auch gut sind die Erklärungen einiger Wörter, die dem Leser im Text begegnen. Diese Wörter haben dann eine kleine Ziffer, mit dessen Hilfe man am Ende des Buches nach der Erklärung schauen kann. Cover: Die Hauptfarbe des Covers ist Gelb, allein der Buchrücken ist Rot gehalten. Auf der Vorderseite ist in der Mitte ein rotes Herz gemalt. Unter diesem Herz befindet sich der Titel des Buches in Schwarz, wobei sich die Wörter “Partner änderst” in Rot gedruckt sind. Über dem Herz steht der Autor des Buches. Fazit: Das Lesen fiel mir bei diesem Buch leider nicht so leicht, wie bei anderen Vertretern dieser Art. Leider hat mir dieses Buch auch nicht so gut gefallen (ein solches Buch muss nicht zwingend gefallen sondern helfen können). Ob das Buch eine Hilfe sein kann? Die Antwort muss jeder selber herausfinden. Eine klare Empfehlung auszusprechen fällt mir daher auch nicht leicht, weshalb ich mich eher etwas vorsichtiger ausdrücke und sage, dass man das Buch im Hinterkopf behalten sollte, falls man Probleme hat, bei dem einen das Buch helfen könnte. Von mir gibt es 3/5 Sterne. Klappentext: Der Königsweg zu einer starken, tiefen Liebe In jeder Partnerschaft gibt es Situationen, in denen man sich nur noch wünscht: »Ach, wenn du doch ein bisschen anders wärst!« Aber ist es überhaupt möglich, einen geliebten Menschen zu ändern? Chuck Spezzano gibt eine überraschende Antwort: »Ja, es ist möglich – durch Selbsterkenntnis und Akzeptanz.« Man muss nicht unbedingt mögen, wie sich der Partner gerade verhält. Wenn man aber versteht, woran man sich selbst stört, und die Situation gleichzeitig zu akzeptieren lernt, kann Erstaunliches geschehen: Man hadert nicht mehr mit dem anderen, man kommt mit sich selbst ins Reine, seelische Verletzungen werden geheilt. Eine neue Energie entsteht, die die Beziehung und das ganze Leben spürbar zum Positiven wandelt – und schließlich auch den Partner verändert. (Quelle: Random House) Autor: Chuck Spezzano Titel: Wie du deinen Partner änderst ... und dein Leben gleich mit Verlag: Integral Genre: Sachbuch Seiten: 368 Preis: 18,99 ISBN: 978-3-7787-9264-3http://wurm200.blogspot.de/

    Mehr
  • Sehr spiritueller Ratgeber mit einem provokanten Titel

    Wie du deinen Partner änderst
    MargareteRosen

    MargareteRosen

    08. June 2017 um 15:31

    Als mir das Buch als Rezensionsexemplar angeboten wurde, habe ich gerne zugegriffen. Von Chuck Spezzano hatte ich schon einiges gehört, doch noch nichts gelesen.Der Titel des Buches ist provokant. Ich versprach mir einige gute und umsetzbare Tipps wie ich MEIN eigenes Leben verändern könnte. Wer gerne einen eher predigenden Schreibstil mag, ist mit dem Buch gut bedient.  Auch fand ich die Hinweise auf "Ein Kurs in Wundern" doch etwas zu oft und habe mich gefragt, wo ich denn jetzt bin. Im Kurs in Wundern oder im Buch von Spezzano.Die Verhaltenstipps sind soweit nachvollziehbar, jedoch fand ich sie teilweise zu sehr verallgemeinert. Was mich an viele amerikanische Methoden erinnerte, nach dem Motto: Wenn Du das so machst wie ich es sage, dann ...Glaube an Gott und danke ihm ...Also: Ich habe das Buch schon einige Monate hier liegen und habe immer wieder darin geblättert. Doch bin ich einfach nicht mit dem Buch warm geworden. Der Schreibstil war mir zu sehr getragen. Und es war mir zu Problemlastig. Dem Text hätte eine Kürzung gut getan, vor allem im Hinblick auf Lesefluß und Seitenzahl.Doch wer gerne mit solchen Ratgebern arbeitet und sich durch die Kapitel arbeiten möchte, dem wird es bestimmt eine Hilfe sein. Und wer schon "ein Kurs in Wundern" kennt, dem gefällt das Buch bestimmt.

    Mehr
  • Provokation oder Lebenshilfe?

    Wie du deinen Partner änderst
    Kamima

    Kamima

    05. July 2016 um 15:29

    „Du bist wie deine Mutter“ - „Hach, wäre er nur manchmal ein bisschen mehr wie...“ Sätze, die wir entweder selbst schon mal gesagt / gedacht haben oder aus unserem Umfeld kennen... irgendwie ist man oftmals nicht so glücklich mit dem, was man hat. Und genau hier setzt der Autor als promovierter Psychologe in seinem neusten Buch an. „Die einfachste Tatsache der Psychologie besteht darin, dass du das bestärkst, was du erreichen möchtest“. Ein wahrer Satz, den ich übrigens schon in meiner Ausbildung zur Tierpsychologin gelernt habe und der selbstverständlich auch für die „Menschenwelt“ gilt. Und genau dieser Satz hat mich neugierig gemacht, dieses Buch zu lesen... leider wurden meine Erwartungen aber nicht erfüllt. Warum? Bevor ich diese Frage beantworte, noch kurz zum Aufbau des Buchs: 44 Grundsätze in 100 Kapitel – obwohl das Buch ein „dicker Schinken“ ist, ist es übersichtlich aufgebaut. Man kann sich entweder die Rosinen rauspicken bzw. das, was einen gerade interessiert oder betrifft oder man „arbeitet“ sich durch das ganze Buch von vorne bis hinten durch. Ja, es ist ein Arbeitsbuch, denn wie der Titel schon sagt: man kann mit den Lebenshilfen sein eigenes Dasein ändern. Dazu muss man offen sein für die teils plakativen Aussagen des Autors... mein Ding ist das nicht! Ja, so manches kommt mir bekannt vor, einigen Aussagen kann ich zustimmen („Übernimm Verantwortung für dich selbst...“) und beim Lesen des Buchs merkte ich auch an mir, dass ich anfing, über mein eigenes Verhalten nachzudenken. Aber dieses System ist mir zu sehr selbstanschuldigend! „Deine Erwartungen sind Forderungen!“ Ja und, lieber Chuck Spezzano? Hieraus gleich eine Beschwerde in Richtung meines Partners zu interpretieren, finde ich schon sehr dreist... Ja, ihr merkt: dieses Buch weckt die Rebellion in mir ;) daher habe ich mehrmals das Lesen unterbrochen. Und nein, auch das Reflektieren bzw. über das Gelesene Nachdenken hat mich nicht ruhiger gemacht. Ist das gewollt? Aufruhr schüren? Unruhe kann die Chance zu einem Durchbruch sein... An anderen Stellen frage ich mich auch, was möchte uns der Autor damit sagen? Zu gerne würde ich dann die Originalfassung in Englisch lesen... die deutsche Übersetzung gibt mir nicht die Antwort. „Bitte um Gnade...“ - „Vergib Gott...“ Auch hier stoße ich beim Lesen an meine Grenzen, denn für meinen Geschmack ist das Buch zu Gotteslastig. Ok, nachdem ich innerhalb meiner Recherche über den Autor gelesen habe, dass dieser 3 ½ Jahre im Orden gelebt hatte in der Absicht, Priester zu werden, ist mir dieser starke Gottesbezug zwar klar, mein Fall ist es trotzdem nicht. Es weckt eher weitere Rebellion ;) Was ist also mein Fazit? Ja, das Buch kann einem sicherlich helfen, eine Lebenskrise zu verarbeiten und unter Anleitung über sich selbst nachzudenken. Vermutlich ist man da aber mit einem seiner Seminare (die er auch in Deutschland gibt) besser bedient. Das Buch ist nicht einfach zu lesen, weil es geballte Informationen, Feststellungen und Forderungen beinhaltet. Mein Fall ist es nicht, denn bei „spirituellen Wegbegleitern und visionären Lebenslehrern“ (so der Verlagstext) geht mir persönlich eher die Hutschnur hoch als ein Licht auf...

    Mehr
    • 2