Cigdem Akyol

 4.4 Sterne bei 13 Bewertungen
Autorin von Generation Erdogan, Erdogan und weiteren Büchern.
Cigdem Akyol

Lebenslauf von Cigdem Akyol

geboren 1978, studierte Osteuropakunde und Völkerrecht an der Universität in Köln. Anschließend Ausbildung an der Berliner Journalisten-Schule. 2006 begann sie als Redakteurin bei der taz in Berlin, zunächst im Inlandsressort, später Wechsel zu den Gesellschaftsseiten. Nach Aufenthalten im Nahen Osten, in Zentralafrika, China und Südostasien ging sie 2014 als Korrespondentin nach Istanbul. Sie schreibt u.a. für den Standard, die Presse, die NZZ, die WOZ, die Zeit online und die FAZ.

Alle Bücher von Cigdem Akyol

Cigdem AkyolGeneration Erdogan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Generation Erdogan
Generation Erdogan
 (13)
Erschienen am 01.02.2015
Cigdem AkyolErdogan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erdogan
Erdogan
 (0)
Erschienen am 20.03.2018
Cigdem AkyolErdogan
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Erdogan
Erdogan
 (0)
Erschienen am 12.04.2016

Neue Rezensionen zu Cigdem Akyol

Neu
Diiiamond93s avatar

Rezension zu "Generation Erdogan" von Cigdem Akyol

Interessant, Informativ & Überschaubar
Diiiamond93vor 3 Jahren

Ich muss gestehen, dass mich Politik und Geschichte nie besonders interessiert hat, besonders nicht zu Schulzeiten. Doch die Türkei hat einen besonderen Platz in meinen Herzen, schließlich liegen dort meine Wurzeln. Aus diesem Grund hat mich dieses Buch sehr interessiert. Obwohl meine Eltern von dort kommen, habe ich so gut wie keine Ahnung, was die Türkei durch gemacht hat, um so zu werden, wie sie heute ist.

Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt, was einen guten Überblick verschafft. Zu Beginn schildert Cigdem Akyol die Geschichte der Türkei, wie sie zu einem Staat wurde und wer dafür verantwortlich war. Diesen Part fand ich besonders interessant. Man merkt gleich zu Beginn, wie viel Arbeit sich die Autorin mit diesem Buch gemacht hat. Jahreszahlen, Namen, Orte, alles wird detailliert beschrieben.

Und erstaunlicherweise hatte ich dabei nie das Gefühl, ein Geschichtsbuch zu lesen, dass mich in der Schule immer schnell gelangweilt hat. Nein, die Autorin hat es geschafft, das Beschriebene interessant zu halten und dabei sehr informativ zu bleiben. Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Zudem bleibt die Autorin objektiv, wodurch man sich selbst eine Meinung über die Geschehnisse bilden kann.

Beschäftigen sich die ersten Kapitel mit der Vergangenheit, so wird mit jedem Kapitel die Gegenwart aufgeholt. Ich war erstaunt, wie viel ich davon nicht wusste. Natürlich bekommt man ab und an etwas in den Nachrichten mit, aber in diesem Buch wird ins Detail gegangen. Die Autorin geht auch auf die Kindheit von Recep Tayyip Erdoğan und seinen Werdegang ein, sodass man einen guten Überblick über seine Person bekommt.

Was mir besonders an diesem Buch gefallen hat, war, dass man so viel erfahren hat. Im Besonderen haben mir hier das Kapitel über die Frauenrechte, sowie die Gezi-Proteste gefallen. Auch die Zeittafel am Ende des Buches fand ich sehr überschaubar.

FAZIT:
Wer etwas über die Türkei erfahren möchte, über ihre Entwicklung und Politik, dem kann ich dieses Buch auf jeden Fall empfehlen. Informativ, interessant und überschaubar und mit einem angenehmen Schreibstil. Jeder der sich für Politik und Geschichte interessiert, wird mit diesem Buch auf seine Kosten kommen.

Kommentieren0
7
Teilen
buchstabenliebes avatar

Rezension zu "Generation Erdogan" von Cigdem Akyol

Die politische Entwicklung der Türkei anhand von Erdoğans Aufstieg.
buchstabenliebevor 4 Jahren

Die mediale Präsenz der Türkei in den letzten Jahren ist nicht zu bestreiten. Doch obwohl man manchmal beinahe täglich Berichte über politische Unruhen oder weitere Meldungen aus der Türkei liest, so bleibt das Bild dennoch ziemlich abstrakt. Mir auf jeden Fall ging es so. Bis ich dieses Buch gelesen habe. Dieses Buch eignet sich für vielerlei Leute.

Sie denken , Sie kennen die Türkei gut?
Sie waren vielleicht schon mal in den Ferien da?
Sie lieben das türkische Essen?
Sie haben türkische Nachbarn?
Oder aber Sie lesen einfach in den Medien oft darüber?

Mit diesem Buch lernen Sie die Türkei von einer ganz anderen Seite kennen. Ein Land zwischen Religion und westlicher Moderne. Ein Land zwischen Unterdrückung und Freiheit. Ein wunderschönes Land, wo aber immer noch Krieg tobt. Dieses Buch wird Ihnen helfen die aktuelle politische Lage besser einzuordnen, und liefert viele wichtige Hintergrundinformationen. Und es hilft das Land zwischen Moderne und Tradition in einem anderen Licht zu sehen.

Inhalt
Die ersten Kapitel geben einen Überblick über die politische Entwicklung der Türkei. Dieses Kapitel ist für die weiteren Seiten sehr wichtig. Von Kemal Atatürk hat wohl jeder schon mal was gehört. Doch was war nach Atatürk? Man erfährt im Schnelldurchlauf vom politischen Wandel der Türkei seit der Gründung ihrer Republik 1923. Ausserdem widmen sich rund 15 Seiten dem politischen, aber auch persönlichen Werdegang von Recep Tayyip Erdoğan.


Erdoğan. Ein Mann der polarisiert und dennoch kaum zu stoppen ist. Der Widersprüche vereint und es trotz Politikverbot zum Ministerpräsidenten schafft. Eine Person die genau so faszinierend wie problematisch scheint.
Darauf folgt die Parteiengeschichte. Im Mittelpunkt steht die AKP, die Partei Erdoğans. Dazu kommt die Geschichte der zwei grossen Oppositionsparteien und des Militärs, sowie eine Art Analyse, wieso diese den Erfolg Erdoğans nie stoppen konnten. Insgesamt reihen sich viele politische Schachzüge, Parteienbewegungen und Regierungswechsel aneinander. Die Informationsdichte ist sehr hoch und vieles lässt sich erst einige Seiten später richtig einordnen. 

Die nächsten Kapitel widmen sich den Themen Justiz, Wirtschaft und Aussenpolitik, bevor schliesslich der Glaube im Mittelpunkt steht. Diese Kapitel unterstreichen das Bild einer Nation die zwischen Religion und Freisinn, zwischen Abschottung und Offenheit, zwischen Unterdrückung und Freiheit, und zwischen Fortschritt und Korruption fast zu zerreissen droht. Und sie machen deutlich, dass der Leser wohl kaum eine leise Ahnung hat, wie die Türkei wirklich funktioniert. Mir beispielsweise war nicht klar, dass in der Türkei lange Zeit ein Kopftuchverbot geherrscht hat. Dieser Kopftuchstreit war nur eine von vielen endlos langen politischen Diskussionen, welche immer wieder in eine andere Richtung gedrängt wurden. So ist einerseits der Laizismus in der Verfassung verankert, dennoch muss mit Konsequenzen rechnen, wer sich öffentlich negativ über den Islam äussert. Diese Kapitel sind insofern echt gut gelungen, dass sie Fakten in den geschichtlichen Konsens einbetten und sie auch kritisch hinterfragen. Es ist also nicht einfach ein reines Sachbuch, enthält aber alle wichtigen Informationen. 

Ein weiteres Thema mit explosiven Qualitäten ist das Thema Frauenrechte. Auf 10 Seiten wird deutlich, wie sehr der Fortschritt bezüglich der Rechte der Frau unter Erdoğan stagniert. Vieles, was Atatürk eingeführt hat, wird von Erdoğan wieder verworfen. 

Erneut wird das Thema Pressefreiheit und Internetzensur aufgegriffen. Dann endlich kommt, worauf ich insgeheim bereits lange gewartet habe. Mit dem Gezi-Protest gelange ich auf bekanntes Terrain, eine Revolte welche wohl allen bekannt ist. Dieses Kapitel ist es auch, welches mir am besten gefallen hat. Es greift die Medienberichte auf, bettet sie in die Politikgeschichte ein und gibt einen Ausblick auf die Folgen des Protestes. Und so polarisierend wie Erdoğan und seine Politik sind erstaunt es wohl auch niemanden, dass er schliesslich 2014 zum 12. Präsidenten der Türkei gewählt wurde. 


Zum Abschluss gibt es noch eine sehr praktische Zeittafel, eine Aussprachehilfe, damit man die Namen richtig aussprechen kann, ein Abkürzungsverzeichnis, einige Literaturhinweise und ein Personenregister. Besonders die Zeittafel ist praktisch, damit man die wichtigsten Ereignisse schnell nachschlagen kann. 

Fazit
Cigdem Akyol, eine junge und engagierte Journalistin, schafft es die aktuelle Lage der Türkei in die politische Entwicklung des Landes einzubetten. Dabei ist ein informatives und nicht minder spannendes Sachbuch entstanden. Meine einzige Kritik gilt dem etwas trockenen Anfang, daher gibt es sehr gute 4 von 5 Punkten und eine dicke Empfehlung! Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich für die aktuelle politische Lage der Türkei interessiert und mehr darüber erfahren möchte, wie es dazu gekommen ist. 

Kommentieren0
16
Teilen
tweedledees avatar

Rezension zu "Generation Erdogan" von Cigdem Akyol

Die Türkei - ein zerrisenes Land
tweedledeevor 4 Jahren

Die Journalistin Cigdem Akyol geht in ihrem Sachbuch "Generation Erdogan" auf die aktuelle Situation in einem gespaltenen, zerrissenen Land ein. Der Türkei.  Der Politiker Recep Tayyip Erdogan spaltet die Nation, von einem Teil der Menschen wird er glühend verehrt, der andere Teil kritisiert ihn als Person und seine Politik des Rückschritts.

Das Buch ist klar strukturiert und enthält kurze Kapitel. Es beginnt mit der Gründung und politischen Entwicklung der Türkei, erklärt die  Begrifflichkeit des "schwarzen" und "weißen" Türken und die Bedeutung des Militärs. Interessant ist der Teil zur Person Erdogan, seine Kindheit und seine politische Karriere.

In weiteren Kapiteln beschäftigt sich das Buch mit der aktuellen Situation im Land: der Justiz, Wirtschaft, Außenpolitik, dem Glauben, der Rolle der Frau und der Pressefreiheit. Besonders das Kapitel über die Frauenrechte gibt mir zu denken. Man findet einige Zitate Erdogans, so äußert er z. B. "Ich glaube sowieso nicht an die Gleichheit von Mann und Frau" und fordert türkische Frauen auf, mindestens drei Kinder zu gebären, sogar über eine Prämie für Vielgebärende wurde nachgedacht. Soviel zur Rolle der Frau und Gleichstellung der Geschlechter. 

Weitere interessante Kapitel behandeln die Gezi-Proteste,  wie gnadenlos die Pressefreiheit eingeschränkt wird und Kritiker mundtot gemacht werden. Die Autorin zeichnet ein für mich erschreckendes Bild der Türkei.

Im Anhang findet man eine Zeittafel, ein Literaturverzeichnis und ein Personenregister.

Fazit: Ein interessantes und informatives Buch, gut aufbereitet und spannend zu lesen. Alles andere als ein trockenes Sachbuch.

Kommentieren0
17
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Verlag_Kremayr-Scheriaus avatar

Wohin steuert die Türkei?

Worum geht's?

Die Bilder gingen um die Welt, der Gezi-Park wurde zum weltweiten Symbol des Aufstandes: Im Frühjahr 2013 protestierten hunderttausende Türken und Türkinnen und forderten mehr Demokratie und den Rücktritt Erdoğans. Doch es kam anders: Im August 2014 wählten 52 Prozent Erdoğan zum Staatspräsidenten. Warum?

Das Land ist gespalten: Die einen sehen in Erdoğan den „Vater der Heimat“, hoffen auf wirtschaftlichen Aufschwung und Stabilität, die anderen fürchten eine Entwicklung hin zum islamistisch-konservativen Staat. Erdoğan verfolgt seinen Kurs unerbittlich: Medien und Verwaltung werden ideologisch auf Linie gebracht, Kritiker inhaftiert, die Justiz, die politische Opposition und das einst mächtige Militär gedemütigt und ins bedeutungslose Aus abgeschoben.

Erscheinungstermin: 13. Februar 2015

Cigdem Akyol

geboren 1978, studierte Osteuropakunde und Völkerrecht an der Universität in Köln. Anschließend Ausbildung an der Berliner Journalisten-Schule. 2006 begann sie als Redakteurin bei der taz in Berlin, zunächst im Inlandsressort, später Wechsel zu den Gesellschaftsseiten. Nach Aufenthalten im Nahen Osten, in Zentralafrika, China und Südostasien ging sie 2014 als Korrespondentin nach Istanbul. Sie schreibt u.a. für den Standard, die Presse, die NZZ, die WOZ, die Zeit online und die FAZ.

>> Informationen zum Buch 

>> Leseprobe

Bewerbung zur Leserunde:

Wenn ihr mehr wissen wollt, dann bewerbt euch bis einschließlich 12. Februar 2015 für eines von 15 Leseexemplaren von "Generation Erdogan". Sagt uns, warum gerade ihr dieses Buch lesen müsst und auf welchen Plattformen ihr eure Rezension veröffentlichen werdet.

Dafür könnt ihr gerne das Unterthema "Bewerbung" verwenden. Eine baldige Beteiligung an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension sind gewünscht!

Natürlich sind auch alle LeserInnen mit einem eigenen Exemplar herzlich eingeladen, an unserer Leserunde teilzunehmen.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

> Besucht unsere neue Webseite! www.kremayr-scheriau.at
> Folgt uns auf Facebook und Twitter und verpasst keine Neuigkeiten und Buchverlosungen mehr.

Diiiamond93s avatar
Letzter Beitrag von  Diiiamond93vor 3 Jahren
Nun habe auch ich es endlich geschafft, meine Rezension abzutippen: http://www.lovelybooks.de/autor/Cigdem-Akyol/Generation-Erdogan-1133134441-w/rezension/1156719026/1156719127/ Und auf meinem Blog ist sie auch zu finden: http://wonderfulbookworld.blogspot.de/2015/05/rezension-generation-erdogan-von-cigdem.html Vielen Dank für dieses sehr informative Buch! Ich bin jetzt um so einiges schlauer :) Und natürlich lieben Dank für die Leserunde!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks