Cihan Acar

 4.3 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Hawaii, 111 Gründe, HipHop zu lieben und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Cihan Acar

Eine deutsch-türkische Verbindung: Cihan Acar, geboren 1986 in Heilbronn, ist ein deutsch-türkischer Schriftsteller. Er studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg und arbeitete nebenbei als Journalist und Autor. 

Sein Debüt gab er mit seinem Sachbuch „111 Gründe, Galatasaray zu lieben“.  Nach einem längeren Aufenthalt in Istanbul, wo er unter anderem für die dpa berichtete, kehrte er nach Heidelberg zurück, um sein Studium abzuschließen. 

Heute lebt der Autor zusammen mit seiner Familie in Heilbronn.

Neue Bücher

Hawaii

 (10)
Neu erschienen am 17.02.2020 als Hardcover bei Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG.

Alle Bücher von Cihan Acar

Cover des Buches Hawaii (ISBN:9783446265868)

Hawaii

 (10)
Erschienen am 17.02.2020
Cover des Buches 111 Gründe, HipHop zu lieben (ISBN:9783862655229)

111 Gründe, HipHop zu lieben

 (0)
Erschienen am 01.11.2015
Cover des Buches 111 Gründe, Galatasaray zu lieben (ISBN:9783862654277)

111 Gründe, Galatasaray zu lieben

 (0)
Erschienen am 01.10.2014

Neue Rezensionen zu Cihan Acar

Neu

Rezension zu "Hawaii" von Cihan Acar

Deutschlands Hawaii
Cattievor 2 Tagen

Cihan Acars Debütroman Hawaii spielt nicht etwa im sonnigen, paradies-anmutigenden Staat der USA sonderin in einem Viertel in Heilbronn. Dieses Hawaii ist alles andere als paradiesisch: von den Betonbauten platzt der Putz, von einem prägnanten Graffiti blicken drei Hyänen spottisch auf die Bewohner herab; Kriminalität und Armut sind an der Tagesordnung - wer nicht aus Hawaii kommt, hat hier eigentlich nichts zu suchen. Vor diesem Setting schildert Acar die Geschichte von Kemal Arslan, Kind türkischer Migranten, die in seiner Jugend vom Dorf nach Hawaii ziehen, weil sie auf die Schnelle nichts andered gefunden haben und jetzt, Jahre später, immer noch dort sind.

In Rückblenden bietet Acar einen ehrlichen Einblick in das Aufwachsen seines Protagonisten Kemal in Hawaii, ein starker Kontrast zum Luxusleben von Kemals Exfreundin Sina die in einem Bungalow mit eigenem Pool auf dem Anwesen ihrer Eltern wohnt. Kemal befindet sich zwischen beiden Leben, oder eher, befand. Mit 21 schon ehemaliger Profifußballer ist seine Karriere nach einer Fußverletzung beendet, der Jaguar steht kaputt in der Garage, der Traum vom prunkvollen Leben in der Türkei ist geplatz und in etwa nass wie ein begossener Pudel muss Kemal jetzt um seine Existenz zurück in Heilbronn fürchten: ohne Geld, ohne Karriere, ohne Sina.

'Hawaii' berichtet von einer Reihe von Tagen, Hundstagen, in Kemals Leben. Wir begleiten ihn auf seiner Reise, oder eher Suche, durch Heilbronn, einer Suche nach einem Job, nach Sina, nach seinen Freunden, aber auch nach sich selbst. Kemal begegnet alten und neuem Bekannten, Freunden und solchen, die es gerne wären aber lieber nicht sein sollten, Familienmitgliedern, Schulkameraden, Erzfeinden und Astronauten. Sein Weg führt durch Kneipen, Clubs, Casions, Stripbars, über Hochzeiten und Geburtstage, durch die Straßen Hawaiis und Heilbronns und sine Straße, die Allee. Immer in Bewegung, rastlos, ist Kemal, verleiht der Geschichte eine Dynamik, welche einen ihm einfach folgen lässt. Eingerahmt werden die Ereignisse in aktuelle, sozial-politische Geschehnisse, angeführt vom Rassismus der rechten Gruppierung HWA, der für den türkisch-stämmigen Kemal schon zur Gewohnheit geworden sind. Acars sozial-kritischer Blick auf die verschiedenen Milieus, die in diesen paar Tagen in Heilbronn aufeinandertreffen, eskalieren und randalieren, wird getragen von einer nüchternen Sprache, gespickt mit einigen witzigen Dialogszenen, die aber trotzdem noch leicht schwankt. Seine Figuren aber werden lebendig, wirken lebensecht, ehrlich, oftmals deprimierend, traurig. Hawaii stellt man sich beim ersten Hören wohl anders vor.

Ein kurzweiliges Leseereignis, das aber Lust auf mehr macht. Ein ehrlicher Blick in eine deutsche Stad in der rechte Gruppierungen auf dem Vormarsch sind, in der Fremdenfeindlichkeit zunimmt und ausbricht und wo man einfach nur nach Hawaii - ins andere Hawaii - will.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Hawaii" von Cihan Acar

Heilbronx
Buchstabenliebhaberinvor 5 Tagen

Langes Wochenende in Heibronn mit Kemal. Und seinen Freunden, seiner Ex-Freundin, Skindheads und Kankas.

Kemals großer Traum ist geplatzt, er wurde als Fußballer entdeckt und spielte in einer türkischen Profimannschaft - bis er bei einem Unfall sich so schwer am Bein verletzte, dass dies das Ende seiner Karriere bedeutete.

Sein Leben, ein Trümmerfeld, so hoffnungsvoll  wie die Stadt Heilbronn schön ist. Kemal besucht eine Hochzeit, seine Freunde, seine Familie. Sein Vater will ihm einen neuen Job besorgen, sein Auto steht kaputt in der Garage, seine Ex-Freundin hat einen Neuen. Am Schluss großes Showdown, eine gigantische Straßenschlacht zwischen Skinheads und Migranten, die Stadt liegt in Schutt und Asche darnieder und Kemal steigt wie Phönix aus der Asche hervor und schwingt sich empor, auf zu neuen Ufern ...

Falls das irgendwie konfus klingt - dann hätte ich die Stimmung, wie ich das Buch wahr genommen habe, eingefangen.

Das Buch hat mich nicht gecatched. Ich wurde gar nicht warm mit Kemal,  was ich über ihn weiß: Extreme mag er nicht, er hält sich gern raus, er hat keine Ahnung wie es weitergehen soll. Alle Personen blieben für mich farblos und unscheinbar, niemand stach heraus niemand fiel auf. Ein paar verrückte türkische Onkel, hm, bedientes Klischee?

Vielleicht sollte der Autor Kurzgeschichten schreiben, die Story am Anfang mit der Hochzeit war kurzweilig und lustig. Auf längerer Strecke nervte das Lustige mich dann, fehlte mir der Tiefgang.

Und ich denke, es ist ein tolles Buch für Menschen mit Bezug zu Heilbronn. Eine Liebeserklärung an die Heimat.


Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Hawaii" von Cihan Acar

Sich finden
dicketillavor 6 Tagen

Der 21 jährige Kemal hatte es erreicht, er stieg als Profi Fußballer auf. Seine ganze Straße hatte ihn damals voller Stolz verabschiedet, Menschen aus seinem Viertel, wo man eher im kriminellen Milieu aufsteigen konnte. Doch er hatte es verbockt.

„Wenn ich nur etwas weniger falsch gemacht hätte, wäre ich jetzt berühmt und Multimillionär.“

Ein Unfall beim Autorennen mit seinem Jaguar, kostete ihm nicht nur das Aus beim Fußball, nein auch die Beziehung zu seiner Freundin Sina.

So kam er an einem dieser Hundstage in Heilbronn, seiner Heimatstadt, an.Strandet erneut in seinem Hawaii, einem herunter gekommenem Viertel der Stadt, einst für seinen schlechten Ruf bekannt.Der Leser erlebt Kemal, wie er ziellos durch die Stadt zieht, falsche Entscheidungen trifft und zwischen die Fronten gerät.Ein junger Mann, der erst wieder einen Neubeginn wagen muss, jedoch seinen Weg erst wieder finden muss.

Cihan Acar nimmt man ab was er schreibt. Er, der selbst in Heilbronn lebt, zeigt uns diese Stadt in unterschiedlichen Bildern. Als Leser wird man immer vertrauter, sei es der Stadt oder seinen Charakteren gegenüber. Seine Sprache ist klar, leicht lesbar, aber dennoch von einer Besonderheit erfüllt, die Freude beim Lesen macht.

Ich fühlte mich jedenfalls gut unterhalten.

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

LovelyBooks lädt auch im Jahr 2020 zu spannenden Challenges ein.

Und auf euch warten tolle Gewinne.
Die anspruchsvolle Gegenwartsliteratur ist natürlich 2020 wieder dabei!

Liest du gerne Bücher mit Niveau?
Dann ist diese Challenge genau das Richtige für dich.


15 anspruchsvolle Romane möchten wir vom 01.01.2020 bis 31.12.2020 lesen.

Es gelten nur Bücher - Gegenwartsliteratur -, die in diesem Zeitraum erscheinen (Ersterscheinungen) und an diesem Beitrag angehängt sind.
Auch Neuauflagen – 2020 erschienen - von Klassikern.

Die Regeln:

Melde dich mit einem kurzen Beitrag hier im Thread an.

Einstieg ist jederzeit möglich. Und du kannst dich jederzeit wieder abmelden. Du verpflichtest dich zu nichts.

Schreibe bitte zu jedem Buch, das du für die Challenge gelesen hast, eine Rezension bei LovelyBooks, und verlinke diese in einem einzigen Beitrag in diesem Thread. Dieser Beitrag, wird von mir unter dem entsprechenden User-Namen in der Teilnehmerliste verlinkt. Das wird dein Sammelbeitrag für deine Rezensionen sein.

Es gelten nur Bücher (Achtung: keine Hörbücher, keine Bildergeschichten, keine Graphic Novels), die an diesem Beitrag angehängt sind!

Bitte beachten: Die Liste der Bücher erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Nimmst du die Herausforderung an?

Unter allen Teilnehmern, die es schaffen, 15 Romane mit Niveau bis zum 31.12.2020 zu lesen und zu rezensieren, wird ein tolles Buchpaket verlost.

Natürlich mit den passenden Büchern zum Thema.

Ich freue mich auf viele Anmeldungen!

Teilnehmer:

anna_m

anushka

BluevanMeer

Buchraettin

Celebra

Caro_Lesemaus

Corsicana

czytelniczka73

Dajobama

Federfee

Fornika

GAIA

Heikelein

Hellena92

Insider2199

Jariah

jenvo82

JoBerlin

Julia79

leselea

kingofmusic

krimielse

Maddinliest

marpije

Miamou

MilaW

miro76

miss_mesmerized

naninka

nonostar

parden

Petris

renee

Ro_Ke

sar89

Schmiesen

Schnick

schokoloko29

Sikal

Simi159

solveig

Sommerkindt

StefanieFreigericht

SternchenBlau

sursulapitschi

TanyBee

TochterAlice

ulrikerabe

wandablue

Wuestentraum

Xirxe

Zauberberggast

306 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Hawaii (ISBN:undefined)

Cihan Acars brisantes Debüt über Heimatlosigkeit und Toleranz in unserer zerrissenen Gesellschaft ist »ein rauschhafter Trip durch Heilbronn, der den Leser sofort in seinen Bann zieht.« Benedict Wells

Zum Erscheinen von »Hawaii« verlosen wir 30 Exemplare des Buches und sind gespannt auf eure Leseeindrücke und Meinungen. 

Herzlich willkommen zu unserer Buchverlosung zu »Hawaii« von Cihan Acar

Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche, schweres Unheil bringen. Kemal Arslan läuft durch Heilbronn, ein Fußballstar, der nach einem Unfall seine Karriere beenden und von vorn anfangen muss. Unbeteiligt steht er auf einer türkischen Hochzeit herum, geht in ein Striplokal und ins Wettbüro, gerät mitten hinein in eine Straßenschlacht zwischen Rechten und Migranten, trifft seine Exfreundin Sina und besucht seine Eltern, die, wie die meisten Türken der Stadt, in Hawaii wohnen, einem Problembezirk mit heruntergekommenen Hochhäusern und rauem Straßenleben, der rein gar nichts mit dem Urlaubsparadies gemeinsam hat. Cihan Acar erzählt von zwei Tagen und drei Nächten eines jungen Mannes, in denen er alle Stadien von Illusion, Sehnsucht und Einsamkeit durchquert. Ein Buch über all die Heimatlosen, Nachtgestalten und Romantiker, die im Dazwischen leben.

Eine Leseprobe findet ihr hier >

Im 5-Fragen-Interview erzählt Cihan Acar mehr über sich und seinen Debütroman >

Und hier könnt ihr die Spotify-Playlist anhören, die er zu seinem Buch erstellt hat >

Wir verlosen 30 Exemplare von »Hawaii« unter allen, die bis zum 26. Februar die folgende Frage beantworten:

»Das mit dem Reisen ohne Ziel stimmte gar nicht. Ich wusste ganz genau, wo ich hinwollte. An einen Ort, an dem ich der sein kann, der ich bin. Nicht Kemal, der Fußballer, nicht Kemal der Arbeitslose, der Herumtreiber, der Versager, der Verräter, der Verkäufer, der Typ zwischendrin. Sondern einfach nur ich. 

So einen Ort muss ich finden. Und wenn es ihn nicht gibt, dann muss ich halt für immer suchen«, heißt es an einer Stelle in Cihan Acars Roman.  

Wo fühlst du dich angenommen und akzeptiert, so wie du bist? Oder bist du auch noch auf der Suche nach einem solchen Ort?  

Allen Teilnehmer*innen wünschen wir viel Glück!

Euer Hanser-Team

182 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

auf 11 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks