Cindi Madsen Sie dürfen die Braut jetzt verlassen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(6)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sie dürfen die Braut jetzt verlassen“ von Cindi Madsen

Dakota Hallifax, 30, führt in Las Vegas ein erfolgreiches Wedding-Planner-Unternehmen. Da ist es natürlich mehr als blöd, dass ihre eigene Traumhochzeit platzt, weil ihr Bräutigam kalte Füße bekommt und in der Versenkung verschwindet. Dakota ist am Boden zerstört – wie soll sie sich fortan über die Liebesschwüre anderer freuen, wo sie sich mit Herzschmerz herumplagen muss? Unerwartet taucht ihr Kindheitsfreund Brendan West in ihrem Leben auf. Ist er vielleicht der Schlüssel zu Dakotas Glück?

Humorvolle Liebesgeschichte über das Liebesleben einer Weddingplanerin

— Beluri
Beluri

Etwas lieblos...

— Curly84
Curly84

Schöner Liebesroman mit Humor!

— Bambisusuu
Bambisusuu

toller Liebesroman

— charmingbooks
charmingbooks

Ich finds schön

— sarahs-buecherwelt
sarahs-buecherwelt

Charmant, lustig - einfach wunderbar

— Cocolinchen
Cocolinchen

Witzig und Romantik

— iris_knuth
iris_knuth

Frech, romantisch und überaus witzig!

— Unzertrennlich
Unzertrennlich

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

Palast der Finsternis

Spannende Ausgangsgeschichte, die mit Sicherheit noch mehr zu bieten hätte.

Kaaaths

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Buch mit einer sehr schönen Botschaft, aber auch mit einem Ende, was ein wenig vorhersehbar war. Bleibt im Herzen ♥

schokokaramell

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Las Vegas, geplatzte Hochzeit und sexy Jugendfreunde

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    Beluri

    Beluri

    09. September 2017 um 15:16

    Inhalt in Kürze: Dakota Halifax hat es wirklich nicht einfach. Sie ist die berühmteste Weddingplanerin von Las Vegas. Jede Hochzeit ist bis aufs kleinste Detail geplant, abgesehen von ihrer eigenen. Ihr Verlobter hat sie überredet mit ihr eine Kreuzfahrt zu machen und am Strand von Jamaika zu heiraten. Sie malte sich alles so schön aus und was ist passiert? Er ist nicht aufgetaucht! Am Boden zerstört hadert sie nun nicht nur mit ihrer Berufswahl, sondern zweifelt auch noch an sich selbst. Um alles nur noch komplizierter zu machen, taucht ihr bester Freund aus Jugendtagen auf, während ihr Verlobter versucht ihr alles zu erklären und sie wieder zurückgewinnen will. Kann Dakota ihr Leben wieder in die richtigen Bahnen lenken? Charaktere: Dakota ist eine liebevolle Perfektionistin mit einem gewaltigen Organisationstalent und einem leichten Hang zum Putzteufel. Außerdem ist sie sehr temperamentvoll und verliert ab und zu auch mal die Beherrschung. Da der Leser die Geschichte aus ihrer Sicht verfolgt, kann er auch an ihren Gedanken teilhaben und die sind manchmal echt kompliziert und widersprüchlich. Aber ihre Situation ist auch nicht einfach. Immer wieder ist sie in einem Gefühlschaos gefangen und weiß oft nicht wie sie sich entscheiden soll. Wie auch im richtigen Leben. Obwohl es nicht einfach für sie ist, hat doch eine gehörige Portion Humor – ab und zu auch schön schwarz – und ist einfach sehr sympathisch. Mir hat sie wirklich gut gefallen. Die Handlung: Die Grundhandlung war die einer typischen Liebesgeschichte, aber wie die ganze Sache aufgebaut wurde, und vor allem Dakotas Charakter, hat dem, Ganzen die richtige Note gegeben. Eine Weddingplanerin die Liebeskummer hat, ist doch irgendwie eine Sache für sich, besonders wenn sie den Typen, der sie sitzen gelassen hat anscheinend noch liebt. Das lässt sich dann nur noch durch ihren Freund aus Kindertagen toppen, der plötzlich wieder auftaucht. Klingt nach Standardszenario, ist es aber nicht wirklich, denn das Buch punktet weniger mit seinen Dramen, als mit seinem Humor. Gut, das Ende ist ziemlich schnell vorhersehbar, aber das ist nicht weiter schlimm, denn bei diesem Buch ist eindeutig der Weg das Ziel. Stil: Der Stil ist locker und leicht zu lesen, die Wortwahl passend und die Seiten fliegen nur so dahin. Obwohl es zum Teil eine Liebesgeschichte ist habe ich das Buch verschlungen, denn ich wollte umbedingt wissen wie es weitergeht. Fazit: „Sie dürfen die Braut jetzt verlassen“ ist lustige und leichte Liebeskomödie mit einer sympathischen und leicht schrägen Protagonistin.

    Mehr
  • Alarmstufe fuchsia!

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    Die-wein

    Die-wein

    30. March 2016 um 15:58

    Dakota Hallifax, die normalerweise die Hochzeiten anderer Leute plant, wird ausgerechnet bei ihrer eigenen Trauung vom Bräutigam versetzt. Erst nachdem sie von der Kreuzfahrt zurück sind, erklärt ihr Grant, warum er sie nicht heiraten konnte. Er bittet sie um Verzeihung und möchte eine zweite Chance, doch Dakota ist zutiefst gekränkt und weiß nicht, wie sie mit der neuen Situation umgehen soll. Als ihr dann ihr Kindheitsfreund Brendan ein Zimmer in seiner Wohnung anbietet, nimmt sie sein Angebot nur zu gerne an und genießt die gemeinsame Zeit mit ihm, macht sich jedoch gleichzeitig Sorgen, dass sie sich in ihn verlieben könnte und damit die Freundschaft auf's Spiel setzen würde. Zusätzlich verliert sie immer mehr die Freude an ihrer Arbeit als Hochzeitsplanerin und wird wegen einem Zeitungsartikel zum Stadtgespräch. Ab und zu lese ich zwischendurch gerne mal lockere Liebesromane, bei denen man von Anfang an weiß, worauf man sich einlässt. Bereits als ich die ersten Seiten las, war mir klar, dass "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" genau meinen Humor treffen würde. Und was soll ich sagen? Ich wurde nicht enttäuscht, sondern bekam genau das, was ich erwartet hatte. Dakota Hallifax fand ich auf Anhieb sympathisch, da sie humorvoll ist und ihr Organisationstalent wirklich beneidenswert ist. Sie liebt es Listen zu machen, die sie dann noch farblich markiert, nach der Dringlichkeit und schafft es dadurch als Hochzeitsplanerin so erfolgreich zu sein. Dennoch geht nach ihrer geplatzten Hochzeit plötzlich so viel schief, dass sie beginnt die Nerven zu verlieren und nicht mehr weiß, wie sie mit ihrem angestauten Ärger umgehen soll. Ihr Exfreund Grant bereut zutiefst, dass er sie vor dem Traualtar sitzen ließ und möchte sie zurückgewinnen, während ihr Kindheitsfreund sie dadurch beeindruckt, dass er sie besser kennt, als manch anderer in ihrer Umgebung. Obwohl mir von Anfang an klar war, dass es ein Happy End geben würde, wusste ich lange Zeit nicht, für welchen der beiden Männer sich Dakota entscheiden würde. Was die Geschichte auch letztendlich spannend machte bis zum Schluss. Gleichzeitig erfährt man, was bei einer Hochzeit alles schief gehen kann und worauf man alles achten sollte. Gut gefallen haben mir hierbei auch die humorvoll verfassten Kolumnen, die Dakota nebenbei für eine Zeitschrift schreibt. Der Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich mit jedem Kapitel mehr in die Geschichte gezogen. Dakota, aus deren Sicht das Ganze erzählt wird, wuchs nachdem die Mutter die Familie verließ, bei ihrem Vater auf, der Trainer einer Sportmannschaft ist und so nach und nach wird klar, dass sie sich unheimlich nach einer liebevollen Familie sehnt. Man spürt, in welchem Konflikt sie steckt und bangt mit ihr um die richtige Entscheidung. Mein Fazit: Jeder, der einen lockeren und spritzigen Liebesroman für sonnige Tage oder zum Abschalten sucht, der ist mit diesem Buch bestens beraten. Mein Lesedaumen geht ganz klar nach oben.

    Mehr
  • Hab mehr erwartet..

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    Curly84

    Curly84

    20. March 2016 um 09:45

    Dakota ist 30, Hochzeitsplannerin in Las Vegas und wird blöderweise von ihrem Verlobten vor dem Altar stehen gelassen. Zudem ist Dakota recht bekannt in Las Vegas und wird in der Presse bloßgestellt. Nicht nur, dass Dakota dagegen kämpfen muss ihre Aufträge zu erhalten, ist ihr Herz auch noch gebrochen. Zum Glück taucht ihr Kindheitsfreund Brendan auf und nimmt sie bei sich auf. Das Gefühle für Brendan auflodern ist vorprogrammiert...Mir viel die Zusammenfassung schon nicht leicht. Das Buch war für mich etwas lieblos und ich konnte mit keiner der Figuren sympathisieren. Tatsächlich war es mir egal für wen Dakota sich entscheidet. Mich hat niemand berührt. Aus der Geschichte hätte man einiges rausholen können. Der Kampf um ihren guten Ruf bzw auch ihr innerer Kampf war auch nicht richtig zu spüren. Ganz fürchterlich war das Buch nicht, denn schließlich habe ich es beendet. Die Schreibweise war angenehm und man konnte es leicht weglesen. Ich werde Cindi Madsen's Bücher aber wohl nicht mehr in Betracht ziehen

    Mehr
  • Wer wird hier von wem verlassen?

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    Bambisusuu

    Bambisusuu

    19. March 2016 um 14:08

    Die Autorin "Cindi Madsen" schildert in dem Buch das Leben der Weddingplanerin Dakota Hallifax, die ausgerechnet bei ihrer Traumhochzeit sitzen gelassen wird.Dakota Hallifax ist 30 Jahre und fühlt sich endlich bereit zum Heiraten. Ihren Traummann hat sie auch schon gefunden. Alles scheint perfekt zu sein, doch dann wird Dakota an ihrem eigenen Hochzeitstag ganz allein gelassen. Die Arbeit und der Traum vom schönen Eheleben ist von einem auf den anderen Moment zerplatzt. Mit Herzschmerz versucht Dakota wieder ihr Leben einen Sinn zu verleihen. Daraufhin trifft se zufällig auf ihre alte Jugendliebe Brendan West. Plötzlich taucht ihr Ex-Freund auf und Dakota fühlt sich absolut zwiegespalten.Das Buch "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" ist von der Autorin mit viel Witz und Charme geschrieben worden. Durch Dakotas detailreiche Beschreibung kann sich jede Frau schnell in ihre Lage versetzen.Dakota ist eine liebenswürtige Persönlichkeit und geht in ihrem Beruf als Weddingplanerin auf. Sie liebt ihren Job und versucht soweit es geht jeder Frau den schönsten Tag des Lebens zu versüßen. Doch mit ihrem eigenen Leben klappt es nicht so wie geplant.Die Gestaltung finde ich sehr gut gelungen. Das Cover sieht toll aus und auch die einzelnen Teile bzw. Kapitel sind mit lustigen Sprüchen versehen. Der Aufbau ist somit sehr struktiert und man kann die Personen sofort zuordnen und taucht zügig in die Handlung ein.Durch den Titel des Buches wird schon deutlich, dass Dakota Hallifax Leben nicht so glatt laufen wird. Leider wird auch im Klappentext viel von der Geschichte vorweggenommen, sodass man schnell das Ende erahnen kann.Die Trauer zu ihrem Ex hält sich in Grenzen. Dafür zeigt sie wirklich schnell eine Zuneigung zu Brendan, sodass auch hier das Buch nicht unbedingt spannend beibt. Außerdem ist das Buch sehr klitscheehaft, was aber hin und wieder auch Interesse weckt.Insgesamt wurde das Buch sehr schön geschrieben und auch die Hauptprotangonisten haben eine tolle Beschreibung!

    Mehr
  • unterhaltsamer Liebesroman mit Happy End Feeling

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    charmingbooks

    charmingbooks

    12. March 2016 um 16:14

    Klappentext:Eine charmante Anti-Liebeskummergeschichte mit Happy End-Garantie!Dakota Hallifax, 30, führt in Las Vegas ein erfolgreiches Wedding-Planner-Unternehmen. Da ist es natürlich mehr als blöd, dass ihre eigene Traumhochzeit platzt, weil ihr Bräutigam kalte Füße bekommt und in der Versenkung verschwindet. Dakota ist am Boden zerstört – wie soll sie sich fortan über die Liebesschwüre anderer freuen, wo sie sich mit Herzschmerz herumplagen muss? Unerwartet taucht ihr Kindheitsfreund Brendan West in ihrem Leben auf. Ist er vielleicht der Schlüssel zu Dakotas Glück?»Cindi Madsen entführt die Leser in eine süffige, liebenswerte und lustige Geschichte über die Liebe und zwei Menschen, die einfach zusammen gehören.« The Reading CafèMeinung:Ein wunderbarer flüssiger leichter Schreibstil verhalf mir ganz fabelhaft ins Buch zu finden. Dakota - was ein wunderschöner Name für eine Protagonistin - war mir von Anfang an sympathisch und ich habe richtig mit ihr mitgelitten, als Grant - ihr dusseliger (Ex)-Freund sie bei der Hochzeit versetzt und Dakota verletzt, durcheinander, mit der Schmach - allein gelassen wird. Während ich Dakota ganz zauberhaft finde, ist Grant für mich ein absoluter Blödmann (da ich nicht das böse A-Wort benutzen wollte, ist dieser Ausdruck sehr harmlos gewählt). Dakota sucht bei Ihrer Freundin Zuflucht. Was in meinen Augen absolut verständlich ist. Als dann noch ein alter Jugendfreund auftaucht, der dazu noch eine viel zu große Wohnung hat - nimmt die Geschichte ihren Lauf. Im großen und ganzen sind es mir ein paar  zu viele Zufälle. Aber es ist eine ganz süße liebevolle Geschichte wo die Sympathien und Antipathien recht schnell vergeben sind. Sie nimmt ganz wunderbar Ihren Lauf und verspricht absolutes Happy End Feeling. Dieses Buch ist total toll mit einer heißen Schokolade und Süßkram auf der Couch zu lesen um dann ganz dahin zu schmelzen. Ich habe gelacht - geweint. Habe gelitten und war genervt, vor allem gab es einfach Momente in denen ich Dakota gerne wachgerüttelt hätte. Es hat viele Fazetten bei mir angesprochen und mich absolut bei Laune gehalten. Fazit:Dieses Buch besitzt alles, was ein toller Liebesroman besitzen sollte. Absolute Leseempfehlung !

    Mehr
  • Herz-Roman

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    sarahs-buecherwelt

    sarahs-buecherwelt

    12. February 2016 um 08:49

    „Sie dürfen die Braut jetzt verlassen“ ist eigentlich genau das, was man von diesem Buch erwartet. Vorhersehbar, denn der Klappentext verrät schon 90% des Buches und lässt nur einige, dafür wichtige Fragen zum Lesen offen. Trivial, denn man muss nicht nachdenken und die Seiten fliegen nur so an einem vorbei, und vor allen Dingen. Und irgendwie kitschig, denn mal ehrlich, so läuft es in der Realität so was von selten ab. Trotzdem wollte ich das Buch lesen, weil ich genau diese Eigenschaften ab und an einfach liebe, sofern sie gut umgesetzt wurden. Dakota ist eine witzige Persönlichkeit, die man eigentlich sofort ins Herz schließt. Leicht chaotisch, liebenswert und eine Freundin, die man sich an seiner Seite eigentlich wünscht. Sie ist loyal, aber eben verletzlich. Durch die Ich-Perspektive hatte ich sofort einen Draht zu ihr und konnte die umgesetzten Emotionen gut nachvollziehen. Gleiches gilt auch für die anderen Charaktere. Sie sind individuell, erfüllen gewisse Klischees, aber sie passen herrlich in die Geschichte, sodass man mit Dakota mitfiebert und hofft, dass sie die gleiche Entscheidung trifft, wie man selbst sie gefällt hat. Klar ist das Buch vorhersehbar und ich wusste von Anfang an, für wen sich Dakota entscheiden wird. Genauso wie ich wusste, wie das Buch enden wird. Zwischendurch gibt es kleinere Überraschungen, wie eben den Grund für die verpatzte Hochzeit, aber hauptsächlich ist die Geschichte ohne wirklich viele Missverständnisse und Hürden. Man könnte schon sagen, dass sich das Buch auf die Planung von Hochzeiten beschränkt, denn diese gibt es wie Sand am Meer. Und manchmal nervt es schon, wenn Dakota angeblich einen ach so vollen Terminplan hat, aber dann plötzlich den ganzen Tag frei hat. Aber ich muss sagen, dass ich mich zu keiner Zeit davon genervt gefühlt habe. Einfach weil die Einblicke echt lustig und so typisch amerikanisch sind. Die Liebesgeschichte selbst ist natürlich etwas arg konstruiert, weil solche Zufälle, eben kaum passieren, aber es ist schön fürs Herz und lässt in der Tat auf die große Liebe inklusive Glück hoffen. Manchmal haben mir die eine oder andere Panne oder Komplikation dann doch gefehlt. Sie sind erst am Ende und dann eher künstlich eingefügt, was ich eben doch etwas schade fand. Nichtsdestotrotz habe ich das Buch nicht aus der Hand legen können, habe an einigen Stellen gelacht, mich gefreut und sogar leicht Pipi in den Augen, was aber an der eh immer emotionaleren Weihnachtszeit liegt. Und genau weil mir das Buch trotz seiner Schwächen so gut gefallen hat, dass ich gerne mehr von der Autorin lesen möchte, bekommt das Buch sogar mal wieder volle fünf Sterne. FAZIT: Cindi Madsen ist mit ihrem Werk auf jeden Fall eine gute Umsetzung gelungen. Zwar habe ich bis zum Schluss nicht ganz verstanden, warum Brendan damals weggegangen ist, und die Frage stört mich doch etwas, aber abgesehen davon, hat das Buch meine Erwartungen definitiv erfüllt. Vorhersehbar, romantisch und echt trivial, aber genau das muss ein solches Buch haben. Wer schon immer mal einen Blick in den Alltag einer chaotischen Hochzeitsplanerin werfen wollte, sollte das Buch lesen.

    Mehr
  • Ein schöner Frauenroman mit sehr guten Protagonisten

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    Cocolinchen

    Cocolinchen

    06. February 2016 um 07:11

    Worum geht's? Es sollte Wedding-Planner Dakota Hallifax schönster Tag im Leben werden, als sie in einem Brautkleid am Strand auf ihren Zukünftigen wartet. Doch genau dieser Tag wird zu einem ihrer schlimmsten, denn der Bräutigam bekommt kalte Füße und lässt sie sitzen. Da das noch nicht schlimm genug zu sein scheint, ist sie zu Hause längst das Thema einer Klatschreporterin. Die am Traualtar versetzte Hochzeitsexpertin aus Las Vegas scheint DIE Story zu sein. Jeder weiß von Dakotas Schicksal und eigentlich will sie nur wieder Normalität in ihren Alltag bringen. Denn was sonst soll Frau in so einer Situation machen? Zum Ex zurück, der plötzlich doch wieder ankommt und um Verzeihung bittet oder neue Wege beschreiten und zwar ohne diesen Mann? Zum Beispiel zusammen mit Kindheitsfreund Brendan, der plötzlich auch wieder auf der Matte steht? Meine Meinung: Flott, charmant und lustig, das fällt mir als erstes ein, wenn ich an Sie dürfen die Braut jetzt verlassen denke. Dakota Hallifax ist erfolgreiche Wedding-Planner aus Las Vegas. Die ehrgeizige und selbstbewusste Perfektionistin lässt sich eigentlich nicht so schnell unterkriegen. In ihrem Beruf hat sie gelernt, einfallsreich schwierige Situationen zu meistern. Hochzeiten können nämlich oft zu kleinen Katastrophen werden. Doch schafft sie auch in ihrer jetzigen Situation einen kühlen Kopf zu bewahren? Dakota ist mir persönlich sehr schnell ans Herz gewachsen. Wie bestellt und nicht abgeholt vor dem Traualtar zu warten nur um dann stehengelassen zu werden....furchtbare Situation. Ich glaube, das will keine von uns jemals erleben und so ist man gefühlsmäßig ganz schnell bei der armen Dakota. Sie war mir schnell sympathisch und es hat mir gefallen, sie bei allen Höhen und Tiefen zu begleiten. Man fiebert richtig mit und wünscht ihr nur das Beste. Doch was ist das Beste? Der feige Bräutigam Grant oder der "hotte" Freund aus Kindertagen Brendan West? Brendan und Dakota finden schnell wieder zu der alten Vertrautheit zurück. Die beiden verbindet viel. Außerdem ist Brendan eine echte Sahneschnitte. ;-) Grant hat schnell eine Erklärung für seine Flucht vor der Trauung parat, die unsere verlassene Braut zum Wanken bringt. Eigentlich hatte sie sich geschworen, nie wieder ein Wort mit diesem Mann zu wechseln. Die ganze Zeit über habe ich gehofft, dass sie sich trotzdem nicht wieder für Grant entscheidet. Er war mir irgendwie die ganze Zeit über unsympathisch. Was am Ende passiert? Das verrate ich natürlich nicht! :-) Sprachlich hat mir dieser Roman sehr gefallen. Ich mochte diesen flüssigen Schreibstil und den Humor und die Wortspiele gleich. Dakotas Gedanken sind oft wirklich zum Schmunzeln. Die 365 Seiten lesen sich sehr schnell und langatmige Passagen sind mir nicht begegnet. Das niedliche Cover hätte mich im Geschäft auch gleich magisch angezogen. Es schreit doch eigentlich schon "Mädchenroman". ;-) Und manchmal müssen es eben auch mal solche Geschichten sein, wie diese hier! Sie dürfen die Braut jetzt verlassen ist ein schöner Roman mit einer sehr sympathischen Protagonisten und einigen lustigen Momenten. Ein guter Frauenroman, der mich das ein oder andere Mal wirklich zum Schmunzeln gebracht hat.

    Mehr
  • Sie dürfen die Braut jetzt verlassen

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    laraundluca

    laraundluca

    04. January 2016 um 11:55

    Inhalt: Dakota Hallifax, 30, führt in Las Vegas ein erfolgreiches Wedding-Planer-Unternehmen. Da ist es natürlich mehr als blöd, dass ihre eigene Traumhochzeit platzt, weil ihr Bräutigam kalte Füße bekommt und in der Versenkung verschwindet. Dakota ist am Boden zerstört – wie soll sie sich fortan über die Liebesschwüre anderer freuen, wo sie sich mit Herzschmerz herumplagen muss? Unerwartet taucht ihr Kindheitsfreund Brendan West in ihrem Leben auf. Ist er vielleicht der Schlüssel zu Dakotas Glück?   Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr locker und leicht, angenehm zu lesen und sehr spritzig und unterhaltsam. Ich habe oft geschmunzelt und gelacht. Die Figuren sind sehr lebendig gezeichnet und handeln nachvollziehbar und verständlich. Mit Dakota konnte ich sofort mitfühlen. Keine leichte Situation, wenn man vorm Altar stehen gelassen wird. Doch zum Glück taucht ihr alter Jugendfreund auf, bringt neuen Schwung in ihr Leben und auch so manches Gefühlschaos. Dakotas Gefühle fahren Achterbahn, sie weiß nicht, was sie will und das, obwohl sie immer alles unter Kontrolle haben muss und jeden Schritt genauestens plant. Sehr gut hat mir auch ihre Arbeit als Hochzeitsplanerin gefallen, die sehr interessant geschildert wurde. Ebenso spannend und amüsant fand ich ihre Tipps in der Kolumne, die die Geschichte zusätzlich gewürzt haben. Grant mochte ich von Anfang an überhaupt nicht. Und das lag nicht nur daran, dass er einfach nicht zur Hochzeit erschienen ist. Vor allem sein Verhalten hinterher ging mir auf den Nerv. Auch wenn er seine Situation ausreichend dargelegt hat, war das für mich kein Grund, so zu handeln. Und dann auch noch zu erwarten, dass er sich entschuldigt und alles ist wieder gut? Nein, das geht gar nicht. Das waren Situationen, bei denen ich Dakota manchmal gerne geschüttelt hätte, damit sie die Augen aufmacht und sieht, wer der Richtige für sie ist. Ihre Überlegungen, wieder zu Grant zurückzukehren konnte ich nicht verstehen. Dafür ist mir Brendan gleich zu Beginn schon viel zu sehr ans Herz gewachsen. Ein sympathischer Kerl mit dem gewissen Sexappeal. Die Geschichte ist sehr amüsant, voller Charme, Esprit und Witz, aber auch sehr gefühlvoll und emotional. Sie bietet wunderbare Unterhaltung. Fazit: Ein leichter, romantischer Roman mit viel Charme und Witz. Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Eine zweite Chance

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    iris_knuth

    iris_knuth

    25. November 2015 um 21:41

    Dieses Cover hatte mich sofort angesprochen und der Titel klingt interresant. Und mal zwischendurch brauch ich auch mal was „normales“. Einen leichten Roman mit Humor. Leider lief Dakotas Hochzeit nicht so ab wie sie sich das vorgestellt hatte. Sie wurde am Altar stehen gelassen. Man erlebt ihren Job als Hochzeits-Planerin mit. Der ist ganz schön Stressig und auch mit einer gegen Kolumne muss sich jeden Tag herumschlagen. Dadurch verliert sie schnell die nerven und mich sich mit ihrer Chefin ärgern. Und dann ist da noch ihre Jugendliebe Brandon, die plötzlich in ihrem Büro steht. Nach ihrer geplatzten Hochzeit zieht zu Brandon nur als Mitbewohner. Was sich ziemlich schnell in Liebe entwickelt. Bekommen die beiden Happy End? Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war sehr Humorvoll und Amüsant. Der Schreibstil war toll. Und ich habe es gerne gelesen. Es ist auch Romantisch, was hier nicht zu wenig vor kommt. Fazit: Eine tolle Roman für kalte Winterabende  

    Mehr
  • eine zweite Chance?

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    CarolaO

    CarolaO

    05. November 2015 um 19:54

    Durch Dakotas geplatzte Hochzeit, ist es für sie ein riesengroßes Problem sich trotz ihrer Trauer und Wut um ihre Kunden zu kümmern, da diese doch den Weg einer glücklichen Ehe gehen wollen und heiraten wollen. Aber es muss weiter gehen. Da taucht auch noch ihr Freund Brendan aus ihrer Kindheit auf und bringt ihr Leben irgendwie ein bisschen durcheinander. Trotz den ganzen Schwierigkeiten die sie durchlebt, ist die Geschichte auch mit lustigen Szenen bestückt, sodass es ein humorvoller, aber auch gefühlvoller Liebesroman

    Mehr
  • Wenn du am Tag deiner Hochzeit sitzen gelassen wirst...

    Sie dürfen die Braut jetzt verlassen
    Unzertrennlich

    Unzertrennlich

    20. October 2015 um 10:07

    Schreibstil Gerade in der kalten Jahreszeit brauche ich des öfteren einmal einen leichten Roman, der sich leicht und flüssig lesen lässt und der trotzdem das Herz erwärmt. „Sie dürfen die Braut jetzt verlassen“ von Cindi Madsen ist ein solcher Roman, der eine leise Liebesgeschichte erzählt und diese gekonnt mit Witz und einem gewissen Charme der Hauptcharakterin verbindet.  Das Buch hat mich direkt ab der ersten Seite gepackt, vielleicht auch weil ich den ob der Hochzeitsplanerin total spannend finde. Der Humor kommt hier genau wie eine gewisse Tragik nicht zu kurz und deswegen kann ich hier bereits sagen, dass dies ein Buch war, in das ich vollständig abtauchen konnte. Charaktere Dakota ist eine erfolgreiche Hochzeitsplanerin und hat sich durch ihre verbissene Art längst einem Namen in dem Business gemacht. Umso tragischer ist es, dass sie bei ihrer eigenen Hochzeit versetzt wird und ihr Verlobter Grant nicht einmal einen Erklärungsversuch startet. War er etwa nicht der Richtige für sie? Ich konnte Dakotas Schmerz von Anfang verstehen. Sie wartet am Strand im Brautkleid auf ihren Verlobten und wird eiskalt versetzt. Das tu weh und ist sehr peinlich. Später erfahren wir, warum Grant so gehandelt hat, aber das macht die ganze Sache nicht besser. Kann Dakota ihm verzeihen und noch einmal eine Beziehung mit ihm eingehen? Oder wird sie das, was er ihr angetan hat, zwar verzeihen, aber nicht vergessen können. Nur wenige Tage nach der missglückten Hochzeit taucht Brendan aus. Dakotas ehemaliger bester Freund aus Kindheitstagen. Er hat sich ganz schön verändert und plötzlich sind da nicht nur freudschaftliche Gefühle. Aber wird sich Dakota nach ihrer missglückten Beziehung auf ihn einlassen? Oder geht sie zurück zu Grant? Die Charaktere fand ich sehr liebevoll gezeichnet. Zum einen ist da die starke Dakota, die am liebsten ihr ganzes Leben bis ins kleinste Detail plant, dann ist da Grant, der plötzlich von seiner eigenen Vergangenheit überrollt wird, während Brendan einfach wieder auf der Bildfläche erscheint und ein wahres Gefühlschaos verursacht! Beim Lesen konnte ich mich auf jeden Fall mit Dakota identifizieren und habe mit ihr mitgefiebert, da ich ihre Sorgen und Ängste sehr gut verstehen konnte. Meine Meinung Eine Hochzeit muss gut geplant sein. Aber was soll man tun, wenn der Bräutigam einfach nicht erscheint? Ein schreckliches Szenario, vor allem wenn die Braut auch noch eine leidenschaftliche Weddingplanerin ist, die sich kurz nach dem Desaster wieder um die Hochzeiten ihrer Kundinnen kümmern muss. Den Anfang des Buches, in dem Dakota einfach sitzen gelassen wurde, empfand ich als tollen Einstieg. Hier lernen wir die sonst so toughe Dakota von einer ganz anderen Seite kennen, denn eigentlich hat sie sonst alles im Griff und zeigt nur selten ihre Gefühle.  Mit der geplatzten Hochzeit ändert sich für Dakota alles. Sie will und kann nicht mehr mit Grant zusammen sein, vor allem nicht, nachdem er ihr sein großes Geheimnis anvertraut. Natürlich werde ich dieses hier nicht verraten. Ich möchte aber soviel sagen: Ich wäre an Dakotas Stelle deswegen auch verunsichert gewesen! Dakotas alter Jugendfreund taucht im Verlauf der Geschichte auf und Dakota fühlt sich magisch zu ihm hingezogen. Ist da mehr zwischen ihnen? Oder bildet sie sich das nur ein? Romantik kommt in „Sie dürfen die Braut jetzt verlassen“ auf jeden Fall nicht zu kurz. Dabei verzichtet die Autorin auf jeglichen Kitsch und peppt das Buch hingegen mit jeder Menge Humor auf. Nicht selten musste ich beim Lesen grinsen. (Ich sag nur: Hochzeitspannen!) Erfrischend fand ich die zahlreichen Abschnitte, in denen wir Dakota bei ihrer Arbeit beobachtet können. Bei allen Hochzeiten geht etwas schief und Dakota nimmt das als Anlass, eine witzige Kolumne zu betreiben, die auf die Gefahren vor und bei der Trauung hinweist. Sehr witzig und absolut charmant! Fazit „Sie dürfen die Braut jetzt verlassen“ ist ein romantischer Liebesroman mit leichtem Tiefgang und einer Menge Witz! Am besten nicht direkt vor der eigenen Hochzeit lesen! ;)

    Mehr