Cindy Woodsmall Eine Brücke ins Glück

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Eine Brücke ins Glück“ von Cindy Woodsmall

Lena Kauffman hat früh Selbstbewusstsein und Eigenständigkeit lernen müssen. Die lebenslustige junge Frau, die aufgrund eines großen Muttermales auf der Wange nicht dem gängigen Schönheitsideal entspricht, ist Lehrerin mit Leib und Seele. Doch als ein rebellischer junger Mann an der amischen Schule in Dry Lake Probleme macht und ihre Autorität in Frage stellt, entflammt darüber eine heftige Auseinandersetzung. Die Schulleitung ist überzeugt, dass Lena mit ihrem unkonventionellen Verhalten die Krise heraufbeschworen hat, doch ihre Familie und Freunde stellen sich hinter sie. Die Situation eskaliert, als die Frau ihres guten Freundes Grey, einem Mitglied der Schulleitung, auf tragische Weise von den seltsamen Ereignissen an der Schule betroffen wird. Angesichts der Schmerzen und der alten Wunden, mit denen Grey und Lena konfrontiert werden, entfernen sich die beiden Freunde aus Kindertagen immer weiter voneinander. Wird es ihnen gelingen, den Abgrund zu überbrücken?

Sehr schönes Buch, besser als der 1. Teil der Reihe. Nur wirklich bedauerlich, dass der 3. Teil nicht auf deutsch erschienen ist =4,5 Sterne

— Lenneth88
Lenneth88

Stöbern in Romane

Vintage

Musik wird hier nicht mit Noten sondern mit Buchstaben geschrieben!

Laurie8

Der Junge auf dem Berg

Schockierend, geht unter die Haut, Taschentuchalarm!

DaniB83

Der verbotene Liebesbrief

Lucinda meets crime

Pat82

Wer hier schlief

Ein Suchender, der das Leben noch nicht richtig kapiert hat, sich selbst ein Bein stellt.

dicketilla

QualityLand

Krass durchdachte, fesselnde und mit größeren Prisen Humor und Zynismus ausgestattete Dystopie-Satire. Definitiv empfehlenswert!

Walli_Gabs

Underground Railroad

Packendes Buch über die Sklavin Cora. Der letzte Bereich versucht alles Handlungsstränge zu einem Ende zu bringen.

Alexlaura

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Eine Brücke ins Glück" von Cindy Woodsmall

    Eine Brücke ins Glück
    Sonnenblume1988

    Sonnenblume1988

    17. May 2012 um 21:03

    Eine Amischgemeinde in Dry Lake: Die 23-jährige Lena Kaufmann kämpft als Lehrerin gegen die Beleidigungen eines Schülers an, der sie wegen ihres Feuermals nicht respektiert. Während Lena versucht, Ordnung in die Schulalltage zu bringen, häufen sich die Zwischenfälle, so dass Lena nicht mehr an einen Zufall glaubt. Nach und nach trifft sie eigene Entscheidungen, die für große Empörung sorgen… Obwohl Lenas Geschichte im Vordergrund steht, gibt es einige Nebenstränge: Da ist Grey, der versucht, seine Ehe zu retten, Cara, die Probleme mit den amischen Regeln hat und Debora, die von ihrem Verlobten verlassen wurde und nun ihren Lebensunterhalt verdienen muss. Durch die lebendigen Nebenstränge bekommt der Leser die Möglichkeit, sich auch in die Nebencharaktere hineinzuversetzen. Trotzdem wirkt die Handlung sehr strukturiert und man kann dem Buch gut und entspannt folgen. Für den Leser, der trotzdem seine Probleme mit den Namen hat, gibt es im Anhang des Buches ein Personenregister, das einen Überblick über alle Charaktere gibt. Cindy Woodsmall, deren Bücher es in den USA auf die New York Times-Bestsellerliste geschafft haben, hat in ihrem Privatleben Kontakt mit Amisch, so dass sie eigene Erfahrungen mit in die Geschichten einbringen kann. In „Eine Brücke ins Glück“ beschreibt sie besonders empathisch, welche Bedeutung ein Feuermal für einen Menschen haben kann und welchen Stellenwert ein makelloses Aussehen in der Gesellschaft hat. Erst beim Lesen habe ich gemerkt, dass es sich um einen Folgeband des Buches „Wie Federn im Wind“ handelt. In den USA gibt es bereits einen dritten Band von der Serie „Adas House“, der (noch) nicht auf Deutsch erschienen ist. Trotzdem lassen sich alle Bücher unabhängig voneinander lesen und habe ein abgeschlossenes Ende. Ein schöner Amischroman mit ein bisschen Liebe, der sich leicht lesen lässt, aber trotzdem Tiefgang besitzt.

    Mehr