Cindy Woodsmall Nähme ich Flügel der Morgenröte ...

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(7)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nähme ich Flügel der Morgenröte ...“ von Cindy Woodsmall

Hannah kennt die Strenge, aber auch die Geborgenheit und die Nestwärme, in der ein Kind bei den Amisch aufwächst. Und doch will die Siebzehnjährige die Gemeinschaft verlassen, die ihr wie ein Kloster vorkommt. Schließlich wartet „draußen“ das Glück auf sie in Gestalt des sympathischen Mennoniten Paul Waddel. Kaum aber haben die beiden sich einander versprochen, widerfährt Hannah Böses. Als Opfer eines Verbrechens sucht sie nach Antworten, die ihre Familie ihr nicht geben kann. Ihr Platz bei den Amisch steht bald in Frage – was aber wird aus dem Platz an der Seite ihres geliebten Paul?

Schon mehrfach gelesen! Eine der besten Amisch-Stories, die ich bisher gelsen habe!

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Konnte mich nicht überzeugen

dartmaus

Die Lichter von Paris

Ganz nett, aber mehr nicht.

sanrafael

Mudbound – Die Tränen von Mississippi

Mitreißendes Buch über Rassismus.

EmmaBunny

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Zutiefst menschlich sind diese tollen Erzählungen, die einen inne halten lassen.

talisha

Lied der Weite

Was ist ein gelingendes Leben? Warmherziger Roman um diese Frage; Figuren, die man mit nach Hause nehmen möchte. Großartig!

alasca

Die Hauptstadt

Geistreich, ja, stellenweise amüsant, aber zu großen Teilen zäh und verzettelt. 3-4 Sterne.

Apfelgruen

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine gefühlvolle bewegende Geschichte eines amischen Mädchens

    Nähme ich Flügel der Morgenröte ...

    Lenneth88

    11. August 2014 um 10:43

    Die 17-jähige Hannah Lapp lebt mit ihrer Familie in der Amischgemeinde Owls Perch. Sie ist ein strenges, einfaches Arbeitsleben gewöhnt, aber kennt auch die Geborgenheit und Unterstützung der Familie und Gemeinde. Heimlich trifft sie sich mit dem Mennoniten Paul Waddel, dessen Großmutter von Hannah im Haushalt unterstützt wird. Als Paul um ihre Hand anhält, ist sie überglücklich, hat aber auch Bedenken, wie sie ihre Familie von einer Ehe überzeugen kann. Eine solche ist zwischen den Amisch und Mennoniten nicht gesehen beziehungsweise gar nicht nicht gestattet. Am dem Heimweg wird Hannah jedoch Opfer eines Verbrechens, ihre Welt gerät ins Schwanken und ihre Familie kann ihr keine Antworten geben und sie nicht so unterstützen wie es nötig wäre. Hannah weiß nicht, ob ihr Platz noch bei den Amisch ist oder jemals war und ob Paul sie nach dem Geschehnissen zurück nehmen wird. Wird sie gehen oder bleiben, wie wird sie sich entscheiden? Cover: Vorne auf dem Buch ist ein weites Feld zu sehen und ein großes Portraitbild, wahrscheinlich von Hannah mit ihrer Kapp, ihr Blick ist abgewandt vom Betrachter. Das Cover gefällt mir sehr gut. Schreibstil: Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Das Buch ist angenehm und flüssig zu lesen. Der Autorin gelingt es sehr gut, sich in die einzelnen Charaktere und deren Gefühlswelt hineinzuversetzen. Man leidet und freut sich mit den Protagonisten. Rechtschreibfehler konnte ich nicht entdecken. Ab und zu sind ein paar Wörter oder Sätze in Pennsylvania Dutch (der deutsche Dialekt, den die Amisch in Pennsylvania sprechen) geschrieben – diese sind zur besseren Kennzeichnung in kursiver Schrift. Die wichtigsten Begriffe werden am Buchende im Glossar übersetzt und erklärt. Charaktere: Die Charaktere sind alle, ohne Ausnahmen, gut ausgearbeitet. Seite für Seite lernt man die Protagonisten besser kennen. Bis hin zum dritten Band finden auch etliche Charakterentwicklungen statt. Auch wenn zum Beispiel die Beweggründe und Gedanken von Hannahs Eltern nicht immer für mich persönlich nachvollziehbar waren, so hat man doch nie das Gefühl, dass sie absurd handeln. Gerade weil man die Protagonisten kennt und sie so akzeptiert wie sie sind. Und dazu gehört nun mal auch ihr amischer Glauben und ihre Tradition, die auf uns ein wenig verschroben, stur und der Welt abgeneigt wirken kann. Fazit: Cindy Woodsmall hat mit dem ersten Band über das Amischmädchen Hannah ein mitreißendes wundervolles Buch geschrieben. Gut gefällt mir, dass die Amisch und deren Glaube weder verurteilt noch gehuldigt werden - das Hintergrundwissen und Einblicke in die Gemeinschaft werden dem Leser sehr sachlich nahegebracht. Die einzige Frage, die ich mir ab der Mitte des Buches stellte, war die, was es denn noch alles zu sagen gäbe, warum noch zwei Bänder folgen sollten. Es kam mir irgendwie schon so fertig vor. Aber das Dranbleiben hat sich mehr als gelohnt! Für mich war es eine bisher noch nie gelesene Thematik. Dieses Buch hat mich verzaubert, in der Seele berührt, mich leiden lassen, umworben und meine Neugier entfacht, und dafür möchte ich der Autorin mein Lob aussprechen! Ich vergebe 4,7 Sterne, aufgerundet auf 5.

    Mehr
  • Rezension zu "Nähme ich Flügel der Morgenröte ..." von Cindy Woodsmall

    Nähme ich Flügel der Morgenröte ...

    Thea

    23. July 2012 um 00:44

    ein sehr sehr sehr berührendes buch über Liebe und Freundschaft bei den strengen AmischPeople.
    Sehr empfehlenswert. Wer die Bücher von Beverly Lewis mag, sollte dieses Buch auch unbedingt mal gelesen haben!!
    Wie gesagt, das beste Buch das ich je gelesen habe- bin voll begeistert!

  • Leserunde zu "Die Rückkehr des Fremden" von Tamara Alexander

    Die Rückkehr des Fremden

    Arwen10

    Es gibt Neuigkeiten ! Der Verlag unterstützt diese Leserunde mit 5 Freieexemplaren "Die Rückkehr des Fremden ". Wer Interesse hat, bitte bis Donnerstag um 12 Uhr melden. Danach wird ausgelost. Wer ein Freieexemplar erhält, verpflichtet sich hier an der Leserunde teilzunehmen und nachher eine Rezension zu schreiben und hier und bei amazon z.B. oder woanders (das wäre ganz toll !)zu veröffentlichen. Bitte überlegt, ob ihr dazu bereit seid. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen ! Ich würde gerne mal eine Leserunde zu einem Buch aus dem Francke-Verlag durchführen, z.B. der obige Titel "Die Rückkehr des Fremden" von Tamera Alexander oder ein anderes Buch aus dem Verlag z.B. Von Lynn Austin Die Apfelpflückerin. Bei den Büchern aus dem Verlag handelt es sich um christliche Romane, d.h. es ist schon mal von Gott die Rede oder von der Bibel oder es wird gebetet. In der Regel aber alles sehr dezent. Nun meine Frage, wer würde mitlesen ? Bevor ich mal beim Verlag nachfragen werde, ob es Freieexemplare gibt. (Die sind nicht sicher. Ich hoffe es, kann das aber nicht zusagen). Zum Inhalt: »In guten wie in schlechten Zeiten« hat Kathryn Jennings vor zehn Jahren geschworen und an dieses Gelübde hält sie sich bis heute - obwohl ihre Ehe sich gänzlich anders entwickelt hat als erwartet. Als ihr Ehemann Larson in einer stürmischen Winternacht nicht nach Hause kommt, kämpft sie mit vollem Einsatz für den Erhalt ihrer Ranch. Doch Monat für Monat vergeht, ohne dass ihr Mann zurückkehrt, und so muss sie sich damit abfinden, ohne ihn weiterzuleben. Eines Tages stößt Kathryn auf ein gut gehütetes Geheimnis ihres Mannes. Scherben aus seiner Vergangenheit lassen sie Larson endlich besser verstehen. Was würde sie dafür geben, wenn sie die Zeit zurückdrehen und ihn als den Mann lieben könnte, der er war, nicht als den, den sie immer in ihm hatte sehen wollen. Sie ahnt nicht, dass Gott ihr längst eine zweite Chance gegeben hat ... zur Leseprobe: http://www.francke-buch.de/1-0-1889-12@tamera-alexander-die-rueckkehr-des-fremden.html Zur Auswahl: Die Apfelpflückerin von Lynn Austin Zum Inhalt: Die junge Witwe Eliza kennt nach dem Tod ihres Schwiegervaters nur ein Ziel: Allein kämpft sie um die Rettung der Obstplantage, die seit Jahrzehnten das Ein und Alles der Familie ihres Mannes war. Schnell wird der Mutter von drei kleinen Kindern klar, dass dieses Vorhaben nur gelingen kann, wenn Gott einen Engel schickt, wie die verrückte Tante Gracie meinte. Tatsächlich steht bald ein geheimnisvoller Fremder vor Elizas Tür. Ist er wirklich der erhoffte Gottesbote, oder hegt er finstere Absichten? Immerhin scheint er nicht der zu sein, der er zu sein vorgibt. Doch wer ist das schon? Eliza ist selbst gefangen in einem Netz aus Lügen über ihre Herkunft, und auch in der Familie ihres Mannes schlummert mehr als ein dunkles Geheimnis. Nur langsam fügen sich die Bruchstücke der Vergangenheit zu einem Gesamtbild zusammen. Wird Eliza letztlich alles verlieren, was ihr lieb und teuer ist, oder gewinnt sie sogar mehr, als sie je zu träumen gewagt hat? und die Leseprobe: http://www.francke-buch.de/0-0-1163-0@lynn-austin-die-apfelpflueckerin.html

    Mehr
    • 132
  • Rezension zu "Nähme ich Flügel der Morgenröte ..." von Cindy Woodsmall

    Nähme ich Flügel der Morgenröte ...

    Arwen10

    18. September 2010 um 10:06

    In diesem Roman erfährt man einiges aus dem Leben der Amisch. Der Tagesablauf in den Familien und dabei sieht man auch, wieviel ohne technische Hilfsmittel läuft. Es gibt keine Waschmaschine, kein Telefon, kein Auto usw. alles Dinge, die für uns selbstverständlich sind. Im Mittelpunkt steht die 17 Jährige Hannah, die sich gerade in Paul verliebt hat. Um Paul zu heiraten, müßte sie allerdings ihre Gemeinschaft verlassen. Darüber macht sie sich gerade Gedanken, als sie auf dem Heimweg von Pauls Großmutter von einem Autofahrer überfallen und vergewaltigt wird... Die Autorin versteht es ausgezeichnet, die Gefühle zu beschreiben, die Hannah jetzt hat, das alles vor dem Hintergrund der strengen Amischgesetze. Alles ist jetzt erstmal in Frage gestellt, Ihre Liebe zu Paul und ihre Stellung innerhalb der Amischgemeinde, denn sie soll das , was sie erlebt hat, dem Bischof erzählen. Nur die Eltern wissen, was ihr passiert ist, ihre Geschwister erfahren nichts. Das führt zu Verwicklungen, Heimlichkeiten, Verdächtigungen, Gerede und nichts ist mehr, so wie es war. Dann stellt sich herraus, Hannah ist schwanger... Echt schlimm wird es, als durch verschiedene Umstände, die nur so aussehen, als hätte Hannah sich gegen die Gemeinschaft gestellt, ihre Eltern sich gegen sie stellen. Das muss man sich mal vorstellen 17 Jahre alt, schwanger und keiner glaubt einem ! Doch einen Freund hat sie und es ist nicht Paul... Das Buch hat mir sehr gut gefallen, es lässt sich wunderbar lesen. Man sollte Interesse für das Leben der Amisch mitbringen, da intensiv auf das Leben derselben eingegangen wird. Sehr gespannt bin ich darauf, wie es weitergeht, dies ist der erste von drei Bänden.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks