Cioma Schönhaus

 4.1 Sterne bei 22 Bewertungen
Autor von Der Passfälscher, Der Passfälscher und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Cioma Schönhaus

Der Passfälscher

Der Passfälscher

 (18)
Erschienen am 19.06.2006
Der Passfälscher im Paradies

Der Passfälscher im Paradies

 (1)
Erschienen am 10.08.2010
Der Passfälscher

Der Passfälscher

 (3)
Erschienen am 03.07.2008
Der Passfälscher (DAISY Edition)

Der Passfälscher (DAISY Edition)

 (0)
Erschienen am 18.05.2009

Neue Rezensionen zu Cioma Schönhaus

Neu

Rezension zu "Der Passfälscher" von Cioma Schönhaus

Stille Helden im Dritten Reich - Der Passfälscher
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Cioma Schönhaus  -  Der Passfälscher

In seinen fast unglaublich klingenden Erinnerungen berichtet Cioma (Samson) Schönhaus aus seinem Leben im nationalsozialistischen Berlin. 1942 entscheidet er sich, in den Untergrund zu gehen, um einer weiteren Verfolgung und der drohenden Deportation zu entgehen.

Er fälscht Ausweispapiere, die Hunderte von Todgeweihten retteten, und hat sogar die Stirn, sich von dem verdienten Geld eine kleine Segeljacht - mit der er bei seinem ersten Törn schon beinahe kentert und absäuft - zu kaufen.

Schließlich kommt ihm die Gestapo doch auf die Spur und sucht ihn steckbrieflich landesweit.

Mit seinem Fahrrad!!! gelingt ihm die Flucht in die Schweiz - selbstverständlich mit eigens gefälschten Dokumenten.

Sein Bericht zeugt von Intelligenz und Einfallsreichtum, von Lebenslust und auch von Leichtsinn.

Wäre dies ein fiktiver Roman, würde man denken, kann ja nicht sein. Aber, das Leben schreibt die aufregendsten und absonderlichsten Geschichten, so was kann man sich nicht ausdenken.

Es zeigt sich in diesem Lebensbericht, das gerade die "einfachen" Menschen fast immer zur Hilfe bereit waren und sich erinnerten, was Christ sein eigentlich bedeutet.

Natürlich hatte er oft auch einfach unverschämtes Glück, weil viele der sog. Herrenmenschen einfach nur dumm und unwissend waren, und sich trotzdem als Herren der Welt sahen und deshalb keinen Blick für Ereignisse hatten, die nach ihrem "Denken" gar nicht stattfinden konnten.

Von mir eine absolute Leseempfehlung.

 

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Der Passfälscher im Paradies" von Cioma Schönhaus

Rezension zu "Der Passfälscher im Paradies" von Cioma Schönhaus
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

Nach dem ersten Buch "Der Passfälscher", das spannend wie ein Krimi war, war ich sehr neugierig auf den Folgeband, der ebenso interessant ist. Cioma Schönhaus knüpft an seine Rettung - nach der Flucht aus Deutschland - in der Schweiz an und berichtet von seinem Werdegang am Ende des 2. Weltkriegs. Dass er nach dem Nazi-Terror die Schweiz als Paradies betrachtete, ist nur allzu verständlich. Aber auch hier begegnet er immer wieder Menschen, die offen ihren Antisemitismus zeigen, was zuweilen schockierend klingt, wie am Beispiel eines Russen zu lesen ist, der - wie er Cioma mitteilt - versteht, dass die Juden umgebracht wurden (schließlich sind sie die Mörder von Jesus) und gleichzeitig aber nicht begreift, weshalb die Russen ermordet werden. Eine - für unsere heutige Sicht - unfassbare Haltung. Insgesamt würde ich es als ein nachdenkliches, sehr lehrreiches Buch einstufen, mit einem ganz versöhnlichen Ende.

Kommentieren0
9
Teilen
Krimimimis avatar

Rezension zu "Der Passfälscher" von Cioma Schönhaus

Rezension zu "Der Passfälscher" von Cioma Schönhaus
Krimimimivor 8 Jahren

1941, Berlin. Der Teenager Cioma Schönhaus arbeitet in "freiwilligen" Juden-Arbeitslagern und pflegt soweit es geht einen engen, liebevollen Kontakt zu seinen Eltern. Sein Vater wird allerdings eines Tages verhaftet und bei allen Geschichten über die Willkür der Polizei ist die Familie fast froh, daß er lediglich für 1 Jahr verhaftet wird. Er gibt zu, 2 kg Butter auf dem Schwarzmarkt erstanden zu haben und landet in einem relativ kleinen Gefängnis, wo ihn seine Familie nach einiger Zeit sogar besuchen kann. Cioma's Mutter arbeitet als Näherin und nutzt ihre Kontakte, um ihm einen Arbeitsplatz in einer Bekleidungsfabrik zu beschaffen, damit er nicht deportiert wird. Als der dortige Chef sieht, daß er Cioma nicht mehr lange wird schützen können, bringt er ihn in einer Waffenfabrik unter. Die Rechnung geht auf. Nachdem der Vater aus dem Gefängnis entlassen wird, soll die gesamte Familie gen Osten deportiert werden. Cioma legt mehrfach seine Bescheinigung vor, daß er ein unabkömmlicher Arbeiter sei und wirklich wird sein Name von der Liste wieder gestrichen und er kann das Sammellager wieder verlassen. Dort muß er sich allerdings von seinen Eltern verabschieden, die er nie wieder sehen wird.
Von da an bereitet Cioma sein Leben im Untergrund vor. Ihm ist klar, daß ihn seine Beschäftigung bei der Waffenfabrik nicht auf ewig schützen wird. Seit jeher wollte er Grafiker werden und er hat sogar geschafft, für ein Jahr darin geschult zu werden. Als sich ihm die Gelegenheit bietet, die Stempel eines Ausweises für andere Juden zu fälschen, ergreift er sie und baut auf dieser Tätigkeit sein illegales Leben in Berlin auf.

Ich will dem Ende nicht vorweggreifen. Aber da Cioma Schönhaus selbst dieses Hörbuch eingesprochen hat, ist klar, daß er das Naziregime überlebt hat. Wie dies geschehen konnte, stellt er selbst als eine reine Verkettung glücklicher Zufälle dar. In den Kriegsjahren gibt es immer wieder kritische Situationen, die genausogut hätten schief laufen können für ihn. Immer wieder begegnet er aber auch Menschen, die ihn unterstützen. Gerade das Beschreiben der vielen Zufälle vergegenwärtigt auch, wie leicht Juden in der Zeit in Gefahr geraten sind und wie schnell sie aus ihrem Leben gerissen wurden. Cioma Schönhaus hat überlebt und durch seine freundliche Art, mit der er sein Leben erzählt, gönne ich es ihm mindestens doppelt.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 42 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks