Civaschi Matteo Das Leben in 5 Sekunden

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Leben in 5 Sekunden“ von Civaschi Matteo

Das beste Buch ohne Worte!§200 Biographien von Gott bis Pippi Langstrumpf: "Das Leben in 5 Sekunden" ist eine einmalige Kombination aus Humor, stylisher Optik und Ratespaß. Ganz ohne Worte, nur mit ein paar Männchen und Pfeilen, werden Biographien und die wichtigsten Ereignisse der Weltgeschichte erzählt, von Madonna bis Maradona, von Hulk bis Hitler, von Schumi bis Schwarzenegger, von Rotkäppchen bis zum Aussterben der Dinosaurier §Mit den Biographien von Che Guevara, Cinderella, Al Capone, Dracula, Mozart, George W. Bush, Jimi Hendrix, Superman, Mark Zuckerberg, Harry Potter, John Travolta, Einstein, Elvis Presley, Mutter Teresa, Michael Jordan, Caesar, Alien, Beethoven, Jack the Ripper, Hannibal Lecter, Dschingis Khan, Moses, Moby Dick, Satan, Tiger Woods, Picasso, Batman, King Kong, Gott und vielen anderen mehr.

Der etwas andere Blick auf die Ereignisse und Persönlichkeiten dieser Welt!

— martina400

Stöbern in Comic

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Beindruckendes Werk über die chinesische Antike - in verschiedensten Zeichenstilen wird dem Leser Geschichte in Geschichten erzählt

Ratzifatz

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

LIEBLINGSBUCH! ICH BRAUCHE EINE FORTSETZUNG!

Glitterbooklisa

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Buch ohne Worte - Biographien in fünf Sekunden

    Das Leben in 5 Sekunden

    thursdaynext

    Ein Buch ohne Worte, so werben Klappentext und Aufkleber auf dem Cover. Ein ideales Verlegensheitsgeschenk ist es noch dazu. So kam ich auch zu diesem Buch. Die Floskel, das wäre doch nicht nötig gewesen war in diesem Fall sowohl ernstgemeint als auch angebracht. Denn Wörter in Büchern sind mir irgendwie doch extrem wichtig. So lag es telefonbuchgelb und signalwirksam erst einmal eine Weile zierend, überall wandernd herum. Bis sich etliche Mitbewohner der Chose annahmen, blätterten und dann schließlich die Gesamtfamilie rätselnd blätterte. Nett, witzig teilweise an Genialität grenzend ( Herr der Ringe ) in ihrer effizienten Schlichtheit, sind die graphisch dargestellten BIographien. Das Prinzip "Keep it simple" schlug voll ein. Die Raterei hat Spaß gemacht, ebenso wie die dazugehörigen Diskussionen. Gravierendes aber einziges Manko: Schnellleser finden auch ungewollt schnell die Auflösung, wenn sie nicht schon beim umblättern zugehalten wird. Fazit: Nettes Mitbringsel. Nicht nötig aber spassig.

    Mehr
    • 3
  • Das Leben in 5 Sekunden

    Das Leben in 5 Sekunden

    martina400

    27. March 2013 um 17:08

    Das Leben in 5 Sekunden ist ein Buch der etwas anderen Art. Es enthält 200 Biographien von Persönlichkeiten oder Ereignissen. Zu Beginn erhält man eine Erklärung wie man das Buch benutzt oder eben nicht. Es alleine zu lesen, kann vielleicht langweilig werden. Mit Freunden zusammenzusitzen und zu raten, was hier wohl dargestellt sein mag, ist sehr witzig. Besonders die Details an den Piktogrammen werden nicht übersehen. Oft kann man dabei schmunzeln und erkennt sofort, was gemeint ist. Leider sind immer wieder Personen oder Ereignisse dabei, die man nicht gleich erkennt oder von denen (bzw. deren Leben) man nicht so viel weiß. Zum Einen ist es ein Buch, das die Welt nicht braucht. Zum Anderen ist es einfach witzig und genial gemacht. Die Idee Geschichten in Form von Puktogrammen zu erzählen ist originell und definitiv gut gelungen. Vor allem die kleinen Details an den Bildern machen die Geschichten attraktiv. Allerdings muss man schon mit ein wenig schwarzem Humor an die Sache herangehen, um den Witz dahinter zu verstehen. Die Anregung am Schluss sein eigenes Leben in einer Geschichte zu zeichnen finde ich sehr lustig. Vermutlich hätte ich mir dieses Buch nicht gekauft. Ich hatte das Glück, es zu gewinnen und bin nun sehr froh darüber. Wer weiß, wozu man diese Geschichten noch nutzen kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Sarg" von Arno Strobel

    Der Sarg

    DieBuchkolumnistin

    Mit frischer Motivation und neuen, spannenden, traurigen und vor allen Dingen lesenswerten Büchern starten wir in die LESECHALLENGE 2013! Wir beginnen zusammen mit dem Kriminalroman "Der Sarg" des deutschen Autors Arno Strobel: Köln wird durch eine Reihe fürchterlicher Verbrechen erschüttert. Jemand entführt mehrere Frauen und begräbt sie bei lebendigem Leib. Der Täter spielt der Polizei Hinweise zu, doch wenn ein Grab gefunden wird, ist die Frau darin bereits tot. Erstickt. Zur gleichen Zeit hat Eva, eine erfolgreiche Geschäftsfrau Mitte 30, einen immer wiederkehrenden Traum. Sie wacht in einem Sarg auf. Gefangen, hilflos, panisch. Sie weiß nicht, wie sie in den Sarg hineingekommen ist, und später nicht mehr, wie sie ihn wieder verlassen hat. Doch irgendwann ist es vorbei, sie ist frei, liegt in ihrem Bett. Und bemerkt die Blutergüsse und Kratzspuren an Händen, Armen und Beinen … Autor Arno Strobel wird die Leserunde begleiten und Eure Fragen zu seinem Roman und dem Schriftstelleralltag beantworten: Arno Strobel, 1962 in Saarlouis geboren, studierte Informationstechnologie und arbeitet heute bei einer großen deutschen Bank in Luxemburg. Mit dem Schreiben begann er im Alter von fast vierzig Jahren. Arno Strobel lebt mit seiner Familie in der Nähe von Trier. Bereits 2007 erschien sein erster Roman "Magus - Die Bruderschaft" sowie kurz danach "Castello Cristo". 2010 startete er dann mit "Der Trakt" seine Krimireihe im Fischer Verlag, die zwar stets unterschiedliche Hauptpersonen haben, aber von der Spannung, dem Buchdesign und den aussergewöhnlichen Grundideen die Leser nun jedes Jahr neu begeistern. "Das Wesen" und "Das Skript" folgten mit großem Erfolg und jetzt ist endlich auch "Der Sarg" erhältlich und wie der Titel schon besagt - es wird wieder mörderisch ... Wenn ihr Euch bis einschließlich 06. Februar 2013 für die Lesechallenge anmeldet, habt ihr die Chance auf eines von 50 Leseexemplaren aus dem Fischer Verlag! Wichtig ist, dass ihr eure Anmeldung im Unterthema "Anmeldung für die Lesechallenge" postet. Wer das Buch bereits hat oder sich anderweitig besorgt ist jederzeit herzlich eingeladen einzusteigen und mitzumachen. Ansonsten erwarten Euch auch im Februar wieder spannende Aufgaben, den eReader kobo glo als Hauptpreis und viele tolle Buchpakete! Die Teilnahme an der Challenge 02/2013 ist möglich bis einschliesslich 28.02.2013.

    Mehr
    • 1908
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks