The Three-Body Problem

von Cixin Liu 
3,6 Sterne bei9 Bewertungen
The Three-Body Problem
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (5):
T

Interesse geht hoch, runter, wieder hoch

Kritisch (2):
RyekDarkeners avatar

Interessanter Plot, der aber im Text untergeht.

Alle 9 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Three-Body Problem"

The Three-Body Problem is the first chance for English-speaking readers to experience the Hugo Award-winning phenomenon from China's most beloved science fiction author, Liu Cixin. Set against the backdrop of China's Cultural Revolution, a secret military project sends signals into space to establish contact with aliens. An alien civilization on the brink of destruction captures the signal and plans to invade Earth. Meanwhile, on Earth, different camps start forming, planning to either welcome the superior beings and help them take over a world seen as corrupt, or to fight against the invasion. The result is a science fiction masterpiece of enormous scope and vision. The Remembrance of Earth's Past Trilogy The Three-Body Problem The Dark Forest Death's End Other Books Ball Lightning (forthcoming)

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9780765382030
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:416 Seiten
Verlag:Tor Books
Erscheinungsdatum:12.01.2016
Das aktuelle Hörbuch ist am 10.02.2015 bei Highroads Media erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne2
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne2
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    T
    Tengovor einem Monat
    Kurzmeinung: Interesse geht hoch, runter, wieder hoch
    Tolle Idee konsequent ausgearbeitet

    Die Idee einen Roman bzw. eine Trilogie über eine so lange Zeitspanne auszubreiten - die Bedrohung für die Menschheit ist ja immerhin noch 400 Jahre entfernt - fand ich sehr reizvoll. Ich werde mich aber sicher bis zum Ende des dritten Bandes fragen, ob mir nicht eine kompaktere Version lieber gewesen wäre. Denn immerhin hatte ich bei Teil 1 zwischendurch so manche Ermüdungserscheinung. Die etwas zähen Passagen ließen mich fast schon das Interesse verlieren und ich habe auch nach dem Ende einige Zeit gewartet bis ich mir Band 2 und 3 besorgt habe, auf die ich mich nun freue, allerdings nicht mit höchstem Enthusiasmus stürze. Teil 1 vermittelte mir erst gegen Ende wieder eine Art Spannung. Wie auch immer, es sind sehr viele interessante Ideen in dem Buch ausgearbeitet und für mich als ungeübten sci-fi Leser war es spannend. Die literarische Qualität würde ich nicht überbewerten, sie ist passabel und zumindest an manchen Stellen auch richtig gut. Aber wie schon angedeutet hätte ich mir zwischendurch etwas mehr erzählerisches Tempo und etwas unkonventionellere oder wenigstens prägnantere Beschreibungen gewünscht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    MatthiasGrubers avatar
    MatthiasGrubervor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Spannend von Beginn an, trägt einen das Werk über ein heikles Kapitel der chinesischen Geschichte etwas klischeehaft in die Zukunft.
    Unterhaltsam, aber nicht umwerfend.


    Es beginnt spannend und flüssig in einem düsteren Kapitel der chinesischen Geschichte, welches durchaus glaubhaft und detailreich beschrieben wird. Dann folgt ein etwas plumper Sprung in die Zukunft, und es folgen wissenschaftliche Fehler, die gegen Ende des Werkes immer haarsträubender werden. Es drängt sich der deutliche Eindruck auf, dass der Autor physikalische Themen selbst bestenfalls aus populärwissenschaftlicher Literatur kennt. Es wäre meines Erachtens besser, entweder keine detail- und umfangreichen pseudowissenschaftlichen Erklärungen zu verwenden, oder sie eben auf korrekten wissenschaftlichen Erkenntnissen aufzusetzen. Die Wissenslücken der Physik lassen genug Spielraum für Kreativität, man müsste dazu nicht auf Fehlinterpretationen zurückgreifen.


    Insgesamt ist das Buch relativ linear, und damit flüssig und spannend zu lesen. Die Grundidee der Handlung ist kreativ, wenn auch nicht völlig einmalig - zumindest bisher. Vielleicht sollte man das Werk aber nicht isoliert betrachten, denn es ist ja Teil einer Trilogie. Möglicherweise ändert sich meine Meinung nach dem zweiten oder dritten Band. Doch bis hierher überwiegen für mich die Schwächen ein wenig. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    RyekDarkeners avatar
    RyekDarkenervor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Interessanter Plot, der aber im Text untergeht.
    Sehr gute Ideen, aber an der Umsetzung hapert es

    Wenn man ein preisgekröntes Buch in die Hand nimmt, kommt damit eine bestimmte Erwartungshaltung bezüglich Idee, Inhalt und Umsetzung.

    Der im Roman beschriebene Kontakt zu einer außerirdischen Zivilisation ist eingebettet in ein sowohl historisches Umfeld als auch in einen Ausblick, wobei der Ausblick als Cliffhanger für die folgenden Romane zu verstehen ist. Der historische Start bietet dem Leser Einblicke in die Chinesische Kulturrevolution und macht das persönliche Schicksal eines Protagonisten zum Ausgangspunkt eines Prozesses, der die Erde verändern wird.

    Neben der Haupthandlung gibt es eine Menge zeitliche und örtliche Sprünge, in der ersten Hälfte hauptsächlich in die virtuelle Welt eines Computerspieles, in der zweiten zur Welt der Außerirdischen. Während der eigentliche Plot der Geschichte durchaus interessant ist und ungewöhnliche Aspekte liefert, krankt der Text meiner Meinung nach daran, dass der Autor zu viel auf einmal gewollt hat. Passagen, die den Leser gut in die Handlung mitnehmen, kontrastieren mit großen Teile des Textes, der allgemein Infodump genannt wird. Der Autor macht sich die Mühe, dem Leser sein Buch zu erklären. Aus “Show” wird “Tell” bis hin zur Erklärung komplexer physikalischer Zusammenhänge und Theorien in allgemeinverständlicher Sprache. Das Buch ist über weite Teile ein ziemlich gut gemachtes populärwissenschaftliches Fachbuch. Aber eben nicht ein Roman. Dazu kommt, dass die Motivationen der Hauptcharaktere für meinen Geschmack zu ausführlich erklärt werden. Und dass zu viele Teile nur deshalb ineinandergreifen, weil genau im richtigen Moment das notwendige Element vorhanden ist (Deus ex Machina). Jeder Roman lebt davon, das auch Zufälle der Handlung die Richtung geben, aber ab einer bestimmten Menge unwahrscheinlich erscheinender Zufälle verliert die Glaubwürdigkeit der Geschichte. Ursache dieses Eindrucks kann auch sein, dass einige dieser Elemente en passant und sehr klischeehaft eingeführt werden. Das ist schade, denn der Plot ist es durchaus wert, erzählt zu werden.
    Über den kompletten Text gesehen trägt ein großer Teil nicht zur Handlung bei, sondern ist nur schmückendes Beiwerk. Es entsteht der Eindruck, dass der Autor im Roman diverse Erzähltechniken und Perspektiven ausprobiert hätte, sich aber für keine entscheiden konnte oder wollte, und darüber hinaus sein profundes naturwissenschaftliches Wissen unterzubringen versucht hat.

    Cixin Lius “The Tree Body Problem” hat mich als Roman nicht überzeugt, obwohl ich die zugrunde liegende Idee sehr interessant finde. Dennoch ist das Buch lesenswert für jemanden, der sich für die Themen Chinesische Kulturrevolution, Quantenphysik, “wie funktioniert ein Computer”, Stringtheorie, Kosmologie oder Philosophie interessiert und das alles in einem Roman eingebettet serviert bekommen möchte.

    Deutscher Titel: Die drei Sonnen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Rebekka_NPs avatar
    Rebekka_NPvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Ideen! Aber leider habe ich festgestellt, dass ich nicht fähig bin, mich auf chinesische Erzählweisen und Charaktere einzulassen.
    Kommentieren0
    8
    8fivevor 2 Jahren
    Kurzmeinung: SCIFI der etwas anderen Art. Hat man sich an die Namen gewöhnt, entwickelt sich eine interessante Geschichte.
    Kommentieren0
    TanjaMaFis avatar
    TanjaMaFivor 2 Monaten
    Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Monaten
    sumsidies avatar
    sumsidievor 10 Monaten
    A
    amssmervor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks