Claire Berest

 4,3 Sterne bei 69 Bewertungen
Autorin von Das Leben ist ein Fest, Das Leben ist ein Fest und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Claire Berest wurde 1982 in Paris geboren und machte ihren Abschluss am Institut Universitaire de formation des maîtres. Sie ist die Schwester von Anne Berest und hat mehrere Romane veröffentlicht. Fasziniert vom Tabu, das ihre Urgroßmutter Gabriele in der Familie umgab, begann die Französin, zusammen mit Anne zu recherchieren und entdeckte eine faszinierende und ungewöhnliche Frau. Ihr Buch "Rien n'est noir" erscheint jetzt im Deutschen mit dem Titel "Das Leben ist ein Fest" und ist ein Roman über die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo. im Jahr 2020 erhielt die Autorin den Grand prix des lectrices de Elle für das Buch.

Alle Bücher von Claire Berest

Cover des Buches Das Leben ist ein Fest (ISBN: 9783458682011)

Das Leben ist ein Fest

 (56)
Erschienen am 07.03.2022
Cover des Buches Ein Leben für die Avantgarde (ISBN: 9783351038557)

Ein Leben für die Avantgarde

 (1)
Erschienen am 20.09.2021
Cover des Buches Das Leben ist ein Fest (ISBN: 9783957132338)

Das Leben ist ein Fest

 (11)
Erschienen am 03.05.2021
Cover des Buches Bellevue (La Bleue) (ISBN: 9782234079564)

Bellevue (La Bleue)

 (1)
Erschienen am 27.01.2016
Cover des Buches Rien n'est noir (ISBN: 9782234086180)

Rien n'est noir

 (0)
Erschienen am 21.08.2019

Videos

Neue Rezensionen zu Claire Berest

Cover des Buches Das Leben ist ein Fest (ISBN: 9783458682011)
JessicaImReihenhauss avatar

Rezension zu "Das Leben ist ein Fest" von Claire Berest

Das Leben der Frida Kahlo - schmerzerfüllt, intensiv, emotional
JessicaImReihenhausvor 9 Monaten

Eine Achterbahnfahrt durchs Leben, mit Höhen und Tiefen, Liebe und Hass, Freude und Schmerz. Das Leben der Frida Kahlo war in allen Punkten außergewöhnlich und das Buch verdeutlicht ebendies.

Jedes Kapitel ist einer bestimmten Farbe zugeordnet, passend zu der Bedeutung, die diese Farbe für die Künstlerin selbst hatte. Durch ihr gemaltes Tagebuch, ihre vielen Selbstporträts, und die zahlreichen Fotografien, die Freunde und auch ihr Vater von ihr gemacht haben, ist Fridas Leben gut dokumentiert. Wir lernen sie daher auch sehr genau kennen. Mit ihrer exzentrischen Art ist sie sicherlich nicht everybodys darling, aber aufgrund ihrer Krankengeschichte, die unter anderem beinhaltet, dass sie monatelang an ihr Bett gefesselt war und dass sich ihr Kinderwunsch nie erfüllt hat, ist sie für mich durchweg nachvollziehbar.

Der Fokus liegt auf der Ehe mit Diego Rivera, die man heutzutage wohl als toxisch beschreiben würde. Aber da Diego nun einmal ihr Lebensinhalt war, ist das durchaus auch verständlich. Mit hat sehr gut gefallen, dass die Entstehungsgeschichten einzelner Werke beleuchtet werden (auch wenn sich das vielleicht nicht alles genauso zugetragen hat, so hätte es sicherlich so sein können). 

Es hat mir auf jeden Fall Lust gemacht mal wieder „Frida“ mit Salma Hayek zu schauen. Wer den Film genauso sehr mochte wie ich, der wird an diesem Buch seine wahre Freude haben. Für alle die Frida Kahlo kennen lernen wollen sei das Buch ebenfalls wärmstens empfohlen.

Cover des Buches Das Leben ist ein Fest (ISBN: 9783458682011)
Lotta_Liests avatar

Rezension zu "Das Leben ist ein Fest" von Claire Berest

Liebe, Zerstörung, Kunst und Leid
Lotta_Liestvor einem Jahr

Eine fesselnde Lektüre in kurzen und knackigen Kapiteln, die sich gut unterwegs verschlingen lässt. Das Leben Frida Kahlos ist ja schon Stoff für viele Werke gewesen und inspiriert weiterhin. In diesem Roman werden Passagen aus dem Leben der Künstlerin aufgegriffen und auf sehr nahbare und persönliche Art und Weise vermittelt. Ein schönes Buch, das mich in den Bann gezogen hat!

Cover des Buches Das Leben ist ein Fest (ISBN: 9783458682011)
Beate_Freitags avatar

Rezension zu "Das Leben ist ein Fest" von Claire Berest

Intensiv und schillernd bunt!
Beate_Freitagvor einem Jahr

Was für ein Leuchten, was für eine Farbexplosion springt mir vom Cover entgegen. 

Claire Berest verfügt über eine bildliche, poetische Sprache. Oft glaube ich in ihren Worten das Leuchten aus Frida Kahlos Bildern zu sehen. Jedes Kapitel beschriftet sie mit einer anderen Farbe, das hätte Frida gefallen, denn ihr konnte es nicht bunt genug sein sowohl auf der Leinwand als auch in ihrem Leben.

Frida Kahlo war eine starke, eigenwillige Frau, die aus vollem Herzen lebte. Egal ob Alkohol oder Tabak, Mann oder Frau, Erotik oder wildes Verlangen. Claire Berest hat hier eine Biografie erschaffen, wie ich sie noch nie gelesen habe. Und sie wird der exzentrischen Frida gerecht. Mit ihren Worten schafft sie Farbexplosionen, fängt Fridas Emotionen ein ebenso wie ihre Gedankengänge.

Diese Biografie, authentisch und voller Euphorie, hat mich ganz tief berührt und wir mich noch lange begleiten.

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Claire Berest wurde am 14. Juli 1982 in Paris (Frankreich) geboren.

Claire Berest im Netz:

Community-Statistik

in 153 Bibliotheken

auf 56 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks