Claire Bessant Die Geheimnisse der Katzensprache

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geheimnisse der Katzensprache“ von Claire Bessant

Claire Bessant ist die "britische Katzenflüsterin" und öffnet in diesem Buch die Tür zur Welt der Katzensprache. Sie zeigt, warum und worüber Kastzen miteinander kommunizieren: Liebesgeflüster, Revierstreitigkeiten und der neueste Klatsch aus der Nachbarschaft werden mit Hilfe von Lautäußerungen, Duftsignalen, Mimik und Körperhaltung ausgetauscht.§§Wenn Sie Ihre Katze genau beobachten und sich die kätzischen Signale zu Eigen machen, können Sie tatsächliche einfache Dialoge mit Ihrer Samtpfote führen ...

Stöbern in Sachbuch

Green Bonanza

informativ, grün, lecker, etwas ausgefallen - für Gemüsefans und solche, die es werden sollten ;)

SigiLovesBooks

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Geheimnisse der Katzensprache" von Claire Bessant

    Die Geheimnisse der Katzensprache
    wolfschwerdt

    wolfschwerdt

    19. May 2010 um 14:16

    Die Katzenflüsterin Claire Bessant beschreibt in ihrem Buch „Die Geheimnise der Katzensprache“ die Welt der Samtpfoten und ihre Verhaltensweisen. Die Welt mit den Augen der Katze sehen, das ist der rote Faden, der sich durch das ganze Buch hindurchzieht. Katzen verstehen, so Claire Bessant, setzt voraus dass man weiß, wie Katzen überhaupt kommunizieren. Die sehr variable Lautsprache der Katzen ist die, die wir Menschen am ehesten als Kommunikation begreifen. Dabei, so Claire Bessant, hat sich die Katze einen großen Teil der Laute extra für uns Menschen ausgedacht und angeeignet. Im Wesentlichen geht es hier darum, dem Menschen klar zu machen, welche Katzenbedürfnisse gerade zu befriedigen sind. Die Katze ist also durchaus in der Lage, dem Menschen das mitzuteilen, was sie miteilen möchte. Die Kommunikationsprobleme liegen da in der Regel ganz woanders. Das Kommunikationsspektrum der Katzen ist breit. Da gibt es die Duft-Sprache, die uns Menschen wohl weitestgehend verschlossen bleiben wird. Aber es gibt eben auch die Körpersprache, die dem Menschen, vorausgesetzt, er kann sie interpretieren, unglaublich viel über das Katzentier vermitteln kann. Claire Bessant erläutert sehr anschaulich, wie wichtig es für das Verstehen der Körpersprache ist, die ganze Katze zu beobachten. Denn die Stellung der Ohren beispielsweise sagt über die Stimmungslage der Katze nur dann wirklich etwas aus, wenn sie beispielsweise mit der Pupillenweite, der Schwanzhaltung und der Stellung der Schnurrhaare in Zusammenhang gebracht wird. Das Geheimnis der Katzensprache erschließt sich vor allem dann, wenn man das Wesen der Katze als sozialer Einzelgänger begriffen hat, wenn man weiß, wie das Riechen, Fühlen, Tasten, Sehen und Schmecken bei Katzen funktioniert. Die Biologie der Katze, ihre naturgegebenen Bedürfnisse, ihre Fähigkeiten und ihre natürlichen Anpassungsnotwendigkeiten führen zu bestimmten Verhaltensweisen, die wir Menschen an Katzen so schätzen, aber nicht immer verstehen. Claire Bessant liefert in ihrem Buch „Die Geheimnisse der Katzensprache“ für nahezu alle Verhaltensweisen und Ausdrucksformen der Katze die entsprechende Erklärung und bildet damit die Grundlage zum Verstehen des Stubentigers. Obwohl das Buch als Übersetzung des 2001 erschienenen amerikanischen Buches „The Cat Whisperer“ bereits 2004 in Deutschland publiziert worden ist, und in seiner inneren Gestaltung nicht sonderlich modern anmutet, darf es nach wie vor als Standardwerk zum Katzenverständnis begriffen werden. Natürlich gibt es inzwischen viele Informationen und Ratgeber zum Thema Katzen, in Zeitschriften, Internet, Foren und in Buchform. Vieles davon könnte sich mancher ratlose Katzenbesitzer aber tatsächlich sparen, hätte er Die Geheimnisse der Katzensprache von Claire Bessant im Haus. Denn in diesem Buch ist das meiste dessen, was man sich ansonsten woanders zusammensuchen muss, bereits gesagt. Die Stärke des Buches „Die Geheimnisse der Katzensprache“ ist nicht in jedem Fall die Tiefe der Informationen, das ist bei diesem relativ kompakten Werk auch nicht zu erwarten. Es ist einerseits die Bandbreite, die von den Einblicken in die Sinneswelt der Katzen über das Verhältnis Mensch- und Katze oder Persönlichkeit, Intelligenz und Erziehung bis zum Kapitel „Rat und Tat vom Katzenflüsterer von A bis Z“ reicht. A wie Aggression oder Angst beispielsweise, P wie Pflanzen fressen, Phobien oder Rekonvaleszenz oder U wie Umzug, Unsauberkeit oder Urlaub. Andererseits beschreibt Claire Bessant nicht nur, sie erklärt! Und durch die Erklärungen werden die Lösungen bei Problemen eben nachvollziehbar und verständlich. Und natürlich, beginnt man nicht zuletzt die Sprache seiner Katze auch zu verstehen, das eigentliche Ziel des Buches.

    Mehr