Claire Bouvier Im Land des roten Ahorns

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Im Land des roten Ahorns“ von Claire Bouvier

Die junge Hamburgerin Jaqueline wandert 1875 nach Kanada aus, voller Vorfreude auf das weite Land, das ihr verstorbener Vater über alles liebte. Alan, ein Freund ihres Vaters, will ihr in der neuen Heimat zur Seite stehen. Aber er ist keineswegs der Gentleman, für den er sich ausgibt. Obwohl er sie freundlich empfängt, verfolgt er nur egoistische Ziele und wird schon bald zu ihrem schlimmsten Feind. Jaqueline bleibt nichts anderes übrig, als vor ihm davonzulaufen. Nur dem liebenswürdigen Sägewerksbesitzer Connor verdankt sie, dass sie die Flucht in die Wildnis überlebt. Er gewährt ihr Zuflucht und verliebt sich so sehr in sie, dass er sie sogar mitnimmt auf eine gefährliche Floßfahrt über die Großen Seen. Doch der eifersüchtige Alan will sich an Jaqueline rächen, und er gibt niemals auf …

Stöbern in Historische Romane

Der englische Botaniker

Für Blumenliebhaber und Botaniker interessant!

Lesezirkel

Das blaue Medaillon

Konnte mich leider nicht begeistern. Schade!

ChattysBuecherblog

Marlenes Geheimnis

Ein absolut gelungenes Lesevergnügen- ein perfektes Buch, mit Geschichte, die mich fesselte, die Emotionen auslöste mit lebendigen Figuren

Buchraettin

Die Stadt des Zaren

Dieser Roman ist eine Liebeserklärung an St. Petersburg, anhand zahlreicher Einzelschicksale inkl. des Zaren, von 1703-1712

danielamariaursula

Das Ohr des Kapitäns

Wenig Handlung, lange Gespräche zum Erinnerungsaustausch. Wie in einem guten Geschichtsunterricht. Der Schluß kurz und unglaubwürdig.

Wichella

Die Salbenmacherin und die Hure

Mord im mittelalterlichen Nürnberg - und Olivera mittendrin!

mabuerele

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen