Claire D. Anderson Audreys Geheimnis

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(0)
(4)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Audreys Geheimnis“ von Claire D. Anderson

Audrey und Jacob verbindet eine gemeinsame Vergangenheit voller dunkler sexueller Geheimnisse: Jahre zuvor erfüllten sie mit Freunden zahlenden Gästen jeden sexuellen Wunsch. Ihr Aufeinandertreffen ruft heiße, lüsterne Erinnerungen wach und bringt die beiden näher zusammen. Finden Audrey und Jacob einen Weg, Gelüste und Träume mit ihrem Leben zu vereinen? Eine Geschichte über verbotene Lust, übers Erwachsenwerden und die hemmungslose Befriedigung von Fremden.

Audrey im Paradies der Träume...

— dreamlady66

Das gewisse Etwas fehlte....

— Diana182

Konnte mich nicht so ganz überzeugen

— Jani182

Eine Erotikroman mit einigen prickelnden Träumen und einer Liebesgeschichte.

— claudi-1963

Verwirrend, gefühllos und schlechter Schreibstil. Konnte mich leider nicht überzeugen...

— zessi79

Stöbern in Erotische Literatur

Mit allem, was ich habe

Ein heißer Bodyguard beschützt und begehrt ein schönes It-Girl – Die Geschichte hat mich leider erst zum Ende hin in ihren Bann gezogen.

Ruffian

Bossman

Anders und besser als erwartet!

violetbooklady

Als mein Herz zerbrach

Eine Geschichte über Verlust, Trauer, Schuld, Familie, Freundschaft und Liebe.

Avirem

Paper Passion

Schwächste Teil bisher. Nicht empfehlenswert. Krasses Ende. Knappe 3 Sterne

MagaFrick

Diamond Men - Versuchung pur!

Runder als die Einzelbände

leseratte_lovelybooks

Tempting Love - Spiel nicht mit dem Bodyguard

Spiel nicht mit dem Bodyguard

Tynes

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Audrey im Paradies der Träume...

    Audreys Geheimnis

    dreamlady66

    13. September 2017 um 22:55

    (Inhalt, übernommen):Audrey und Jacob verbindet eine gemeinsame Vergangenheit voller dunkler sexueller Geheimnisse: Jahre zuvor erfüllten sie mit Freunden zahlenden Gästen jeden sexuellen Wunsch. Ihr Aufeinandertreffen ruft heiße, lüsterne Erinnerungen wach und bringt die beiden näher zusammen. Finden Audrey und Jacob einen Weg, Gelüste und Träume mit ihrem Leben zu vereinen? Eine Geschichte über verbotene Lust, übers Erwachsenwerden und die hemmungslose Befriedigung von Fremden.Zur (genialen) Autorin:Claire D. Anderson ist als freie Übersetzerin, Lektorin und Autorin tätig. Sie arbeitete mehrere Jahre im Ausland, unter anderem in Malta, Südfrankreich und Spanien. Ihr kreativer Rückzugsort ist ein Strandhaus nahe Valencia, in dem sie mit ihrem Mann die Wintermonate verbringt. Regelmäßig unternimmt sie mehrwöchige Reisen in die ganze Welt, die sie für ihre Romane inspirieren. Claire hat unter anderem bereits ein Reisetagebuch über ihre Zeit in Malta und den ersten Teil einer Fantasy-Trilogie veröffentlicht.Schreibstil/Fazit:DANKE erneut an bpb für Eure Zusage an dieser kleinen aber feinen Leserunde inklusive schneller Zusendung meines Rezi-Exemplares :) Definitiv, ich freute mich und war parallel auch schon mächtig gespannt auf dieses (Zauber)werk einer für mich noch unbekannten (Erotik)Autorin!Und, was soll ich sagen - vom träumerischanmutenden Cover, das definitiv neugierg (auf mehr) macht?Ich mochte diese sich annähernde Story über 304 Seiten um Audrey & Jac0bnnabelle & Sven, die sich schon länger kannten, auseinanderlebten, aber dann doch wieder - auf Umwegen - zueinander fanden - einfühlsam, direkt, schonungslos, intensiv - eine Story, die es wahrlich in sich hatte - !Definitiv eine andere Art der hier präsentierten Story durch bpb, mit viel Leidenschaft, aber auch Gefühl - und was dazu auch noch glücklich endet - ich hab's genosssen :)

    Mehr
  • Guter erotischer Roman

    Audreys Geheimnis

    Manuela_Pfleger

    05. September 2017 um 20:24

    Audrey und Jacob kennen sich von Kindertagen auf und sie haben eine gemeinsame Vergangenheit. Nachdem Audrey in ihre Heimat zurückkehrt, kommt es Schlag auf Schlag. Sie träumt wieder diese Träume, die so Realistisch für sie sind, aber warum nur? Auch Jacob träumt wieder von damals, denn er hat zusammen Audrey und 5 anderen Freunden ein sexuelles Geheimnis. Für Drogen machten sie mit und genau diese Vergangenheit wird nun zu ihrem Verhängnis. Alexander, der Bruder von Audrey hat sie damals fotografiert und wird jetzt aber wegen dem Bildmaterial erpresst... Wer wird wohl der Drahtzieher sein? Und gibt es tatsächlich noch ein weiteres Geheimnis, was die Eltern der damals Jugendlichen betrifft? Ich kam in die Geschichte sehr gut hinein, obwohl ich Anfangs etwas verwirrt war, weil auch ein Marcus im Prolog vorkam, aber im Laufe der Kapitel hat sich das auch geklärt. Der Schreibstil gefällt mir gut, denn er ist erotisch bei den Rückblenden der Vergangenheit, leicht, flott und locker zu lesen. Die erotischen Szenen sind sehr gut beschrieben, jedoch fehlte mir in der Gegenwart mehr Tiefgang. Das Ende war auch überraschend, warum? Das verrate ich natürlich nicht. Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Audrey, aber auch die Perspektivenwechsel zu Jacob kommen hier vor, welche mir ebenfalls sehr gut gefallen haben, da man als Leser so auch einen Einblick in Jacobs Gedanken erhält. Die Protagonisten Audrey und Jacob sind mir sympathisch, Marcus jedoch nicht. Die Handlungen sind gut, aber irgendwie fehlte mir das gewisse Etwas innerhalb der Erzählungen in der Gegenwart. Vielleicht hätte man da noch etwas mehr Erotik einbauen können. Die Handlungsorte sowie die Charaktere wurden gut beschrieben und konnte mir alles gut bildlich vorstellen. "Ein guter, lesenswerter, erotischer Roman für Lesestunden zwischendurch. Interessante Charaktere und Handlungen in der Vergangenheit. In der Gegenwart fehlte mir etwas mehr Tiefgang und Erotik. Lesenswert."

    Mehr
  • Das gewisse Etwas fehlte hier leider...

    Audreys Geheimnis

    Diana182

    05. September 2017 um 10:46

    Das Cover zeigt eine leicht bekleidete, hübsche Dame. Dieses Bild passt perfekt zu den Büchern des Verlages und sprang  mir daher direkt ins Auge. Auch der Klappentext klingt vielversprechend und ich musste natürlich mehr erfahren. Der Einstig in das Buch ist etwas verwirrt, wird aber später immer besser aufgeklärt. Nun lernt man nach und nach die beiden Hauptpersonen kennen, die zwar sympathisch wirken, mir aber während des Lesens leider nicht wirklich näher kamen. Der Schreibstil ist schön flüssig zu lesen und lässt hier und da das eigene Kopfkino anspringen. Die erotischen Szenen sind sehr schön und in einer angemessenen Sprache beschrieben. Für meinen Geschmack aber leider etwas zu wenig und für einen Roman dieses Genres. Vielmehr geht es hier anscheinend um wohl situierte Familien und deren Ruf untereinander. So schließt auch diesen Buch, und hält einen umfassenden Abschluss der Story parat. So ganz habe ich das Ende nicht durschauen können und es lässt mich leider auch ein wenig „unbefriedigt“ zurück. Mein Fazit:Eine interessante Geschichte, die ein wenig ausgearbeitet sicherlich einen guten Thriller abgeben würde. Hier und da noch ein paar Intrigen und die verzwickten Geschichte ist perfekt.  Als Erotikroman wirkt die Geschichte eher etwas blass und der Funke möchte nicht so ganz überspringen. Hier ist man anderes vom Verlag gewöhnt.

    Mehr
  • Rezension zu "Audreys Geheimnis" von Claire D. Anderson

    Audreys Geheimnis

    Rosen-Rot

    31. August 2017 um 11:16

    Audrey trifft nach Jahren ihren Freund Jacob wieder. Die beiden verbindet eine gemeinsame sexuelle Vergangenheit. Damals erfüllten sie zahlenden Kunden jeden erotischen Wunsch. Nun sehen sich die beiden wieder, und noch immer besteht zwischen ihnen eine Anziehungskraft. Jedoch steht die Vergangenheit zwischen ihnen.Das Buch ist sehr angenehm zu lesen. Besonders die Szenen aus der Vergangenheit werden sehr prickelnd beschrieben. Die Geschichte ist interessant, spannend und erotisch. Die Autorin beschreibt das Ganze so, dass es nie langweilig wird.Dabei ist die Vergangenheit in dieser Geschichte eindeutig interessanter als die Gegenwart. In der Gegenwart hat es leider ein wenig an Erotik gefehlt.Insgesamt ein schöner erotischer Roman, der sehr angenehm zu lesen war.

    Mehr
  • Das ganz große Prickeln fehlte mir

    Audreys Geheimnis

    melanie1984

    30. August 2017 um 08:43

    Audrey kehrt in ihre Heimat zurück, um den Nachlass der Eltern zu regeln. Dort trifft sie auf Jacob, mit dem sie eine gemeinsame Vergangenheit voller Sex und Drogen verbindet. Schon damals fühlten sie sich zueinander hingezogen. Gemeinsame Erinnerungen bringen die beiden näher. Schaffen sie es, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und gemeinsam in die Zukunft zu schauen?Mit den Protagonisten wurde ich bis zum Schluss nicht wirklich warm. Audrey und Jacob blieben für mich etwas blass. Ich hätte so viel mehr von ihnen erfahren müssen, um sie besser verstehen zu können. Als Kinder wohlhabender und angesehener Leute wurde ihnen schnell langweilig. Gemeinsam mit Freunden erfüllten sie zahlenden Gästen jeden sexuellen Wunsch, um an Drogen zu kommen. Heute sind sie davon weg, wie sie den Entzug geschafft haben, blieb leider völlig im Dunkeln.Die Geschichte erzählt abwechselnd in der Vergangenheit und Gegenwart. In der Vergangenheit gab es einige sehr heiße und prickelnde Szenen, die ich in der Gegenwart leider fast komplett vermisst habe. Ganz verstanden habe ich nicht, warum die beiden von Alpträumen heimgesucht wurden, da sie die Orgien damals scheinbar genossen hatten. Hier widersprechen sich die Protagonisten etwas.Das Ende ging mir dann fast ein wenig zu schnell.FAZIT:Eine etwas untypische bpb- Geschichte, bei der die Erotik zu Gunsten der Handlung doch etwas in den Hintergrund rückt. 

    Mehr
  • Leserunde zu "Audreys Geheimnis" von Claire D. Anderson

    Audreys Geheimnis

    blue_panther_books

    Audreys Geheimnis Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde!Diesmal stellen wir euch den neuen Roman von Claire D. Anderson vor. Bewerbt euch direkt für eines der 10 Rezensionsexemplare und lest gemeinsam mit Gleichgesinnten "Audreys Geheimnis".Eine Geschichte über verbotene Lust, übers Erwachsenwerden und die hemmungslose Befriedigung von Fremden.Audrey und Jacob verbindet eine gemeinsame Vergangenheit voller dunkler sexueller Geheimnisse:Jahre zuvor erfüllten sie mit Freunden zahlenden Gästen jeden sexuellen Wunsch.Ihr Aufeinandertreffen ruft heiße, lüsterne Erinnerungen wach und bringt die beiden näher zusammen. Finden Audrey und Jacob einen Weg, Gelüste und Träume mit ihrem Leben zu vereinen?LeseprobeClaire D. Anderson ist als freie Übersetzerin, Lektorin und Autorin tätig. Sie arbeitete mehrere Jahre im Ausland, unter anderem in Malta, Südfrankreich und Spanien. Ihr kreativer Rückzugsort ist ein Strandhaus nahe Valencia, in dem sie mit ihrem Mann die Wintermonate verbringt. Regelmäßig unternimmt sie mehrwöchige Reisen in die ganze Welt, die sie für ihre Romane inspirieren. Claire hat unter anderem bereits ein Reisetagebuch über ihre Zeit in Malta und den ersten Teil einer Fantasy-Trilogie veröffentlicht.Wir suchen nun mindestens 10 Leser, die gerne zusammen diesen erotischen Roman in einer Leserunde lesen möchten. Bewerbungsaufgabe: Schreibt uns euren Eindruck zur Leseprobe *** Wichtig *** Ihr solltet Minimum 2-3 Rezension in Eurem Profil haben, damit ich sehen kann wie Ihr Eure Rezensionen schreibt und wie aussagekräftig/aktuell sie sind. Der Erhalt eines Rezensionsexemplars ist verpflichtend für die Teilnahme an der Leserunde. Dazu gehört das zeitnahe Posten in den Leseabschnitten und das anschließende Rezensieren des Buches. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgewähltGewinner-Adressen werden nach Bucherhalt aus Datenschutzgründen gelöscht.

    Mehr
    • 81
  • Eine gemeinsame Vergangenheit - eine Chance auf die Liebe?

    Audreys Geheimnis

    JackyG

    27. August 2017 um 22:13

    Das Cover hat mich sehr angesprochen und finde es sehr schön. Außerdem passt dieses Cover sehr gut zu dieser Geschichte. Man ahnt, dass es sich um ein junges Mädchen bzw. um eine junge Frau handelt. Ich gehe davon aus, dass diese Frau auf dem Cover Audrey darstellt. Der Schreibstil von der Autorin Claire D. Anderson hat mir gut gefallen. Die Erotik in der Vergangenheit waren sehr prickelnd und hat mir gut gefallen. Anfangs war ich etwas verwirrt als ich anfing zu lesen, aber mit der Zeit kam ich gut in die Geschichte rein. Man kann alles gut nachvollziehen, was mir persönlich sehr gefällt. Etwas Tiefgang in der Gegenwart hätte das Buch vielleicht gut getan, denn da hat mir etwas von Erotik gefehlt und auch die Protagonisten waren etwas oberflächlich beschrieben, was ich sehr schade fand. Aber die Perspektivwechsel von den verschiedenen Protagonisten fand ich sehr schön. Eine schöne Geschichte, die mir ein paar schöne Lesestunden bereitet hat. Ich denke, dass die Autorin großes Potenzial hat.Dieses Buch bekommt von mir 3,5 Sterne, aufgerundet auf 4 Sterne. 

    Mehr
  • Etwas für diejenigen, die auf härtere Fantasien stehen

    Audreys Geheimnis

    Jani182

    26. August 2017 um 13:25

    Für mich war die  Geschichte zwar ganz interessant zu lesen, war aber meiner  Meinung nach noch ausbau fähig. Mir haben die Gefühle gefehlt,  nicht nur bei den erotischen Stellen, sondern im ganzen Roman. Es war mal was anderes, doch konnte ich diese Art von Erotik nicht für mich  entdecken .

  • Lässt vergangene Geheimnisse die Liebe scheitern?

    Audreys Geheimnis

    claudi-1963

    24. August 2017 um 00:01

    "Erotisches Liebesspiel: Das beste und schönste Spiel Überhaupt. Ohne Anordnungen, ohne Befehle, ohne Grenzen, ohne Sieger und Verlierer – wenn beide Partner gleichgestimmt sind." (Aus Griechenland)Audrey kommt nach Jahren wieder in ihre alte Heimat zurück, viel hat sie damals zurückgelassen. Noch immer verfolgen sie in ihren Träumen die sexuellen Geheimnisse ihrer Vergangenheit. Mit ihrer damaligen Freundesclique sind sie in einen Zirkel geraten, um dadurch sich kostenlos Kokain zu beschaffen. Bei dem Zirkel sollen sie in einem Keller die sexuellen Wünsche der Gäste befriedigen. Damals waren sie jung und fanden das alles erregend, berauschend und keiner machte sich Gedanken darüber, ob das in Ordnung ist. Doch nun als sie nach Jahren Jakob wieder begegnet kommen die Träume von damals wieder häufiger. Obwohl Audrey Jakob immer noch anziehend und sexy findet, sieht sie in einer Beziehung keine Zukunft, zu präsent sind die Erinnerungen der Vergangenheit. Werden die beiden einen Weg finden das ihre Liebe sie wieder zusammenführt oder ist die Kluft von den damaligen Ereignissen zu groß?Meine Meinung:Das Buch von Claire D. Anderson hat mir sehr gut gefallen und auch mein Kopfkino in Gang gesetzt. Auch wenn dies nur ein Roman ist, fand ich die erotischen Szenen und Träume der Vergangenheit schon sehr prickelnd. Ein wenig hat mir die Erotik der Gegenwart gefehlt, aber ansonsten war es ein sehr guter Schreibstil. Eingeteilt in mehrere kleine Kapiteln lässt sich das Buch gut lesen. Zwar hat die Geschichte keinen extremen Tiefgang, was die Protagonisten betrifft, sie bleiben eher oberflächlich, aber das braucht ein Erotikroman auch nicht unbedingt. Die Szenen aus diesem Zirkel wie sie in der Geschichte beschrieben werden, kommen dem einen oder anderen sicher bekannt vor. Trotzdem fand ich gerade diese sehr gut beschrieben. Das Cover ist ganz schön und sinnlich und zeigt schon das es ein Erotikroman ist. Für mich hat die Autorin auf jeden Fall Potenzial weiter gute Bücher zu schreiben, von daher 4 von 5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Gute Geschichte der es an Tiefe fehlt

    Audreys Geheimnis

    Nicola_BMG1900

    23. August 2017 um 20:40

    Inhalt:Audrey und Jacob verbindet eine gemeinsame Vergangenheit voller dunkler sexueller Geheimnisse: Jahre zuvor erfüllten sie mit Freunden zahlenden Gästen jeden sexuellen Wunsch. Ihr Aufeinandertreffen ruft heiße, lüsterne Erinnerungen wach und bringt die beiden näher zusammen. Finden Audrey und Jacob einen Weg, Gelüste und Träume mit ihrem Leben zu vereinen? Eine Geschichte über verbotene Lust, übers Erwachsenwerden und die hemmungslose Befriedigung von Fremden......Die Geschichte handelt von Audrey, die drei Jahre zuvor nachdem Tod ihrer Eltern zu Ihrer Tante und ihrem Onkel geflohen ist. Sie kehrt zurück um die Formalitäten ihres Erbes zu klären als sie Jacob begegnet, mit dem sie die Erinnerung an die Abende im Keller der Lust verbindet. Dann erfährt sie das ihr Bruder erpresst wird. Der Schreibstil lässt sich gut lesen allerdings fehlte es mir während des ganzen Buches etwas an Tiefe.  Ich hätte mir gewünscht das man die Protagonisten und die Orte des Geschehens noch näher kennen lernt und so eher mit ihnen mitfiebern kann. Die Story an sich hat definitiv Potenzial aber die Umsetzung war nicht perfekt. 

    Mehr
  • Toller Plot aber schlechte Umsetzung

    Audreys Geheimnis

    zessi79

    09. August 2017 um 11:05

    Inhaltsangabe: Audrey und Jacob verbindet eine gemeinsame Vergangenheit voller dunkler sexueller Geheimnisse: Jahre zuvor erfüllten sie mit Freunden zahlenden Gästen jeden sexuellen Wunsch. Ihr Aufeinandertreffen ruft heiße, lüsterne Erinnerungen wach und bringt die beiden näher zusammen. Finden Audrey und Jacob einen Weg, Gelüste und Träume mit ihrem Leben zu vereinen? Eine Geschichte über verbotene Lust, übers Erwachsenwerden und die hemmungslose Befriedigung von Fremden.   Meinung: Ich habe die Inhaltsangabe gelesen und wusste, dass ich dieses Buch lesen muss. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen. Der Schreibstil hat mir nicht gefallen, es war für mich nicht bildlich genug. Der Schreibstil müsste viel mehr ausgebaut werden und zum Beispiel mehr Adjektive eingebaut werden, damit man sich die Umgebung auch vorstellen kann. Es wurde einfach eine Geschichte runter erzählt, die für mich leider teilweise sehr verwirrend war. Ich habe teilweise überlegen müssen, was die Autorin mit manchen Absätzen in der Geschichte eigentlich sagen wollte. Ich konnte mich leider nicht in die Protagonisten hineinversetzen, weil die Charaktere leider auch überhaupt nicht in die Tiefe gingen. Ich konnte nicht nachvollziehen, warum die Charaktere so gehandelt haben wie sie gehandelt haben. Irgendwie war alles so gefühllos. Zum Beispiel habe ich nicht verstanden, warum Audrey und Jacob Albträume von Ihren Erinnerungen bekommen haben, wenn das doch auf der anderen Seite so toll und so erregend war. Sorry, ich habs nicht verstanden. Leider konnten mich die Erinnerungen weder erregen noch sonst irgendwelche Gefühle wecken, es war absolut nicht erotisch diese Szenen zu lesen. Hier fehlte auch einfach irgendetwas. Der Plot an sich hat mir aber sehr gut gefallen, man hätte hier richtig was draus machen können. Daher gebe ich dem Buch gerade noch so zwei Sterne.   Fazit: Toller Plot, enttäuschende Umsetzung. Kann ich leider nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks