Claire Douglas

 4.2 Sterne bei 82 Bewertungen

Lebenslauf von Claire Douglas

Ihr ausgezeichnetes Debüt war erst der Anfang: Claire Douglas wollte Buchautorin werden, seit sie 7 Jahre alt ist. Nachdem sie 15 Jahre lang als Journalistin für Frauenzeitschriften und Zeitungen tätig war, geht ihr Wunsch in Erfüllung. Sie veröffentlicht ihr erstes Buch, „The Sisters“, und gewinnt prompt den Marie-Claire-Preis für den besten Debütroman. Auch die Bücher, die folgen, sind sehr erfolgreich und können sich stolz Sunday Times Bestseller nennen. Mit „Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit“ erscheint 2018 die erste deutsche Übersetzung eines ihrer Bücher. Das im Original unter dem Titel „Local Girl Missing“ veröffentlichte Buch handelt von Francesca und Sophie, die in ihrer Jugend unzertrennlich waren. Bis Sophie eines Tages verschwindet und 18 Jahre später eine Leiche auftaucht. Francesca kehrt in ihre Heimat zurück, um sich ihrer Vergangenheit zu stellen und um Antworten zu finden auf die Frage, was damals mit Sophie passiert ist. Die britische Autorin Claire Douglas stammt aus Bristol, lebt aber heute mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Bath.

Alle Bücher von Claire Douglas

Claire DouglasMissing - Niemand sagt die ganze Wahrheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit
Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit
 (71)
Erschienen am 11.06.2018
Claire DouglasMissing - Niemand sagt die ganze Wahrheit: Thriller
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit: Thriller
Claire DouglasMissing - Niemand sagt die ganze Wahrheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit
Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit
 (6)
Erschienen am 11.06.2018
Claire DouglasMissing: Niemand sagt die ganze Wahrheit
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Missing: Niemand sagt die ganze Wahrheit
Missing: Niemand sagt die ganze Wahrheit
 (1)
Erschienen am 11.06.2018
Claire DouglasDo Not Disturb
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Do Not Disturb
Do Not Disturb
 (1)
Erschienen am 09.08.2018
Claire DouglasThe Sisters
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Sisters
The Sisters
 (0)
Erschienen am 02.04.2015

Neue Rezensionen zu Claire Douglas

Neu
Caillean79s avatar

Rezension zu "Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit" von Claire Douglas

Spannend!
Caillean79vor 2 Tagen

Mir fällt es sehr schwer, dieses Buch zu bewerten ohne zu viel über den Ausgang der Geschichte zu verraten. Alles steht und fällt mit der Auflösung des Verschwindens von Sophie – und genau das ist auch der Punkt, den ich bemängele. 

Das Buch an sich ist über weite Teile sehr spannend und man will unbedingt wissen wie es weitergeht. Die Handlung wird auf zwei Zeitebenen erzählt: Einerseits aus der Ich-Perspektive von Sophies ehemaliger bester Freundin Francesca (Frankie), die in ihren Heimatort zurückkommt, als nach 18 Jahren plötzlich menschliche Überreste einer jungen Frau gefunden werden. Andererseits erzählt Sophie in ihren Tagebucheinträgen aus jenem Sommer Stück für Stück, was wirklich passiert ist... 

Bis zum Schluss war ich als Leser auf einer falschen Fährte und das ist ja bei einem Thriller prinzipiell gut. Aber gleichzeitig ist dies aus meiner Sicht auch das größte Problem dieses Buches – denn nach der Auflösung wirkt das Buch leider auf mich rückblickend nicht mehr so richtig stimmig (wieso, das kann ich hier nicht schreiben, ohne die Auflösung zu verraten). Im Nachgang merkt man einfach, dass vieles nur so dargestellt/geschrieben wurde, um den Leser zu verwirren und bewusst auf die falsche Fährte zu locken. Dadurch ist der bisher durchweg positive Eindruck des Romans bei mir leider etwas verloren gegangen. 

Lesenswert finde ich das Buch dennoch, weil es einen wirklich mitreißt.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit" von Claire Douglas

Tolle Geschichte die zunächst langweilig erscheint
buecherigelvor 3 Tagen


Meinung:
Das Cover gefällt mir irgendwie sehr gut. Es ist ein Pier abgebildet, dass sich mit dem Geschehen in Verbindung setzten lässt. Vor 18 Jahren ist Sophie an einem Pier verschwunden. Sie wird die Jahre über vermisst bis nach 18 Jahren ein Fuß gefunden wird und die verschwundene Sophie als tot erklärt. Francesca bekommt einen Anruf von Daniel, dass er den Fuß identifizieren soll und bittet sie in ihre Heimat zurückzukehren und mit ihm zusammen die Wahrheit über das was früher am Pier passiert ist herauszufinden. Es wird sofort deutlich das sie sich in ihrer Heimat nicht wohl fühlt. Zusammen besuchen sie alte Freunde um sie noch einmal über die Nacht zu befragen. Nebenbei bekommt Francesca (die von allen nur Frankie genannt wird) unheimliche Briefe und bildetet sich ein Sophie zusehen. Während der Suche über die Wahrheit, wird nebenbei aus Sophies Sicht über die Vergangenheit geschrieben. Es handelt sich dabei um das Tagebuch von Sophie. Sie verliebt sich gegen den Willen von Frankie in Leon. Sie ist zunächst glücklich mit ihm, doch eines Tages geschieht etwas das ihr ganzes Leben ändert… 

Die Geschichte beginnt mit Harmlosen Befragungen die irgendwie zu nichts führen und somit eher langweilig sind. Auch die Geschichte aus der Vergangenheit hat nichts spannendes, da nur die glückliche Freundschaft zwischen den beiden beschrieben wird. Jedoch gibt es auch ein Geheimnis zwischen den beiden Freundinnen. Nach einem bestimmten Punkt geht alles schlag Aufschlag und die ganze Geschichte wendet sich. Als man gerade denkt man weiß was passiert ist legt die Autorin noch einen drauf. 

Frankie kommt wie eine trauernde Freundin rüber die einfach nur wissen möchte was passiert ist, jedoch tyrannisiert wird und angst bekommt. Da die Geschichte aus der Gegenwart aus Frankies Sicht geschrieben wurde, spricht sie in ihren Gedanken mit ihr. Man kann ihre Ängste verstehen und fühlt mit ihr. Auch wenn sie nach den Geschichten aus der Vergangenheit von Sophie eher eingebildet wirkt, dies ist jedoch immerhin 18 Jahre her. 

Sophie war immer die liebe Freundin die im Schatten von Frankie stand. Sie liebte ihre Freundin über alles und sie waren wie Schwestern. Sie hatte nie ein Problem damit im Schatten ihrer Freundin zu stehen. Als sie sich jedoch in Leon verliebt, leidet die Freundschaft darunter.
Nach und Nach enthüllt Sophie was mit ihr passiert ist… 

Man weiß irgendwie nicht sofort in welche Richtung die Geschichte sich entwickelt und hat in den ersten 300 Seiten keine Ahnung was passiert sein könnte. Doch dann passiert etwas sehr überraschendes und stellt die ganze Geschichte in Frage. 

Fazit:
Mir fehlen die Worte um dieses Buch gut zu beschreiben. 
Ich fand die Geschichte zu Beginn sehr langweilig und konnte mir nicht vorstellen was noch kommt. Doch am Ende konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und bin nur noch begeistert von dem Ende. Es war so eine Wendung. Somit kann ich dieses Buch nur Empfehlen und sagen: Lasst euch nicht vom Anfang täuschen!

~Bücherigel

Kommentieren0
0
Teilen
Mali133s avatar

Rezension zu "Missing - Niemand sagt die ganze Wahrheit" von Claire Douglas

Auf der Suche nach der Wahrheit
Mali133vor 10 Tagen

"Missing – Niemand sagt die ganze Wahrheit" ist ein Thriller von Claire Douglas und ist erstmals 2018 im Penguin Verlag erschienen.

Inhalt:
Francesca und Sophie wachsen in einer verschlafenen Kleinstadt am Meer auf. Die beiden sind unzertrennlich, verbringen gemeinsame Abende mit ihrer Clique auf dem alten Pier, trinken Dosenbier und tanzen zu Madonna. Und sie erzählen einander alles. Doch dann verschwindet Sophie eines Nachts spurlos. Zurück bleiben nur ihr Turnschuh am Pier und die Frage nach dem Warum. Achtzehn Jahre später erfährt Francesca, mittlerweile eine erfolgreiche Geschäftsfrau in London, dass in ihrer Heimatstadt eine Leiche angespült wurde. Kann das Sophie sein? Francesca spürt, dass sie nach Hause zurückkehren und endlich Antworten finden muss. Denn sie ist sich sicher: Niemand verschwindet spurlos. Niemand verschwindet ohne Grund. Und niemand sagt immer die ganze Wahrheit ...

Fazit:
Ich bin beim Stöbern durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und da mir die Beschreibung zusagte, habe ich es gekauft. Keinesfalls hatte ich damit gerechnet, dass mich das Buch derart in seinen Bann zieht und es mir schwer fiel es aus der Hand zu legen.

Der Schreibstil der Autorin hatte mich schnell überzeugt. Er liest sich sehr angenehm und man hat keine Probleme sich in die Geschichte einzufinden. Die Charaktere werden detailliert und glaubwürdig dargestellt. Auch die Handlungsorte werden gut beschrieben und dadurch erwacht die kleine Stadt in der alles spielt zum Leben. Mit einer der Hauptcharaktere, Francesca, bin ich nicht ganz warm geworden, aber das machte mein Leseerlebnis keineswegs kaputt.

Das Buch unterteilt sich in größere Abschnitte, welche sich auf einen bestimmte Wochentag beziehen. Diese sind das wiederum in einzelne Kapitel gegliedert. Dabei wechselt sich die Erzählperspektive und -zeit ab. Auf der einen Seite wird aus der Sicht von Francesca erzählt, wie sie in der Gegenwart den Hinweise auf den Grund geht, die mit dem Verschwinden von Sophie zu tun hatten. Die andere Sicht aus der erzählt wird, sind Tagebucheinträge von Sophie, welche sie vor ihrem Verschwinden geschrieben hat. Diese Einträge geben im Laufe der Geschichte die Gründe für Sophies Verschwinden preis. Gerade durch diesen Aspekt wird stetig Spannung aufgebaut. Am Anfang des Buches gibt es ein paar Längen, in denen nicht viel zum Vorankommen der Geschichte beigetragen wird, aber das ändert sich schnell und am Ende überschlagen sich die Ereignisse und das Buch endet mit einer großen Überraschung.

Ich kann nur immer wieder sagen wie begeistert ich von diesem Buch bin. Jeder der diese Art von Thriller mag, in denen die Wahrheit langsam enthüllt wird und dies mithilfe von verschiedenen Perspektiven und Zeiten, sollte dieses Buch unbedingt lesen.

Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Claire Douglas im Netz:

Community-Statistik

in 138 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks