Claire Freedman

 4.6 Sterne bei 12 Bewertungen

Lebenslauf von Claire Freedman

Claire Freedman verließ mit sechzehn die Schule und arbeitete anschließend als schlechteste Sekretärin aller Zeiten, Verkäuferin bei Harrods und als Zahnarzthelferin. Dann entdeckte sie endlich ihren Traumberuf und wurde Schriftstellerin. Seitdem verfasste sie über 50 erfolgreiche Bilderbücher. Sie lebt mit ihrem Mann in Essex.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Claire Freedman

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Anton und Stups (ISBN:9783522458184)

Anton und Stups

 (6)
Erschienen am 15.07.2016
Cover des Buches Der kleine Bär und seine Piratengeschichte (ISBN:9783765559952)

Der kleine Bär und seine Piratengeschichte

 (2)
Erschienen am 15.01.2019
Cover des Buches Wir gehen jetzt auf Fauchel-Jagd (ISBN:9783836957496)

Wir gehen jetzt auf Fauchel-Jagd

 (1)
Erschienen am 26.06.2013
Cover des Buches Wenn der Mond scheint... (ISBN:9783811231412)

Wenn der Mond scheint...

 (0)
Erschienen am 01.01.2008
Cover des Buches Wir sind so hüpfehasenhoppelfroh! (ISBN:9783785566817)

Wir sind so hüpfehasenhoppelfroh!

 (0)
Erschienen am 01.01.2009
Cover des Buches Benjamin Bär sagt Bitte (ISBN:9783775148788)

Benjamin Bär sagt Bitte

 (0)
Erschienen am 10.10.2008
Cover des Buches Komm kuscheln, kleine Ente (ISBN:9783760762753)

Komm kuscheln, kleine Ente

 (0)
Erschienen am 22.01.2010
Cover des Buches 365 Geschichten für Mädchen (ISBN:9783961282296)

365 Geschichten für Mädchen

 (0)
Erschienen am 30.01.2018

Neue Rezensionen zu Claire Freedman

Neu

Rezension zu "Der kleine Bär und seine Piratengeschichte" von Claire Freedman

Die besten Geschichten schreibt das Leben selbst!
Smilla507vor 6 Monaten

Der kleine Bär liest für sein Leben gern und nimmt immer etwas zu lesen mit. Aber eines Tages geht sein dickes Geschichtenbuch kaputt. Was nun? „Nun muss ich mir wohl selbst eine Geschichte ausdenken“ sagt er zu sich und holt Stift und Papier. Es mag ihm einfach nichts einfallen und dann kommen auch noch alle seine Freunde nacheinander vorbei, weil sie seine Hilfe benötigen. So kommt er allerdings auch nicht weiter beim Schreiben. Abends hat er jedoch eine Menge Ideen für seine Geschichte gesammelt.

Bilderbücher vom Brunnen Verlag warten immer mit einer großen Portion Niedlichkeit und wertvollen Inhalten auf. Da macht auch „Der kleine Bär und seine Piratengeschichte“ keine Ausnahme. Als Buchhändlerin und Mama gefällt mir daran besonders, dass das Lesen und die Liebe zu Büchern im Vordergrund stehen, genauso wie das Thema Hilfsbereitschaft.

Das Text-Bildverhältnis ist sehr gut für Kinder ab 3,5/4 Jahren geeignet, die Schriftgröße ist angenehm zu lesen (gerade abends, wenn die Augen des Vorlesers müde werden nicht zu verachten!). Zum Ende der Geschichte hin gibt es eine Ausklappseite, das ist dann die Piratengeschichte, die der Bär geschrieben hat. Das hat meine Tochter (5) total begeistert und sie hat direkt die abgewandelten Erlebnisse des Bären mit seinen Freunden wiedererkannt.

Ich hoffe, dass dieses warmherzige, liebevolle Bilderbuch viele gleichgesinnte Lesefreunde findet! (Vor-)Lesen ist wichtig!

Kommentieren0
19
Teilen

Rezension zu "Der kleine Bär und seine Piratengeschichte" von Claire Freedman

Der kleine Lesebär
mama_liestvorvor 7 Monaten

Der kleine Bär liebt Geschichten und das Lesen. Man kann sagen, er ist ein kleiner, leidenschaftlicher Bücherbär. Er besitzt ein großes Geschichtenbuch, das er überall mitnimmt. Doch genau das ist das Problem , vom vielen Blättern und Schmökern sind die Buchseiten schon ganz locker und zum Teil auch lose. Als an einem Frühlingstag ein frischer Windstoß kommt, verteilen sich die lockeren Buchseiten in alle Richtungen. UND NUN ? Da hat der Bär eine Idee....ein Buch schreiben mit seiner eigenen Geschichte...das wäre KLASSE ! Doch umso länger er überlegt, verzweifelt er fast , denn ihm fällt kein spannender Anfang für seine eigene Geschichte ein ! Also macht er sich auf den Weg in den Wald , an die frische Luft,dort wird ihm sicher was einfallen...Draußen begegen ihn seine Freunde , die kleine Maus , der kleine Hase und die kleine Eule und alle drei benötigen dringend die Hilfe vom kleinen, großen Bär. Hunrig und müde trottet der Bär wieder nach Hause,setzt sich an seinen Schreibtisch und siehe da,.....Auf einmal fallen dem kleinen Bär ganz viele Geschichten ein. Er schreibt und schreibt, bis die Sonne untergeht. Plötzlich klopft es an der Tür und da stehen seine drei kleinen Freunde ! Glücklich und zufrieden bittet er sie herein, denn er muss ihnen unbedingt seine Geschichte vorlesen...Eine spannende und abenteuerliche Geschichte vom kleinen Bär und seinen drei kleinen Freunden !
Eine wunderschöne Bilderbuchgeschichte zum Vorlesen , mit zauberhaften Illustrationen ! Ganz toll finde ich, in der Mitte des Buches, die Aufklappseite mit der PIRATENGESCHICHTE von Bär !...Die Geschichte vermittelt liebevoll den Kindern, wie schön es ist, Freunde zu Haben ! Mit ihnen zu spielen und zu Helfen und dabei den Kopf frei zu Pusten ...und die Ideen kommen danach wieder von alleine. Eine wertvolle Geschichte, nicht nur für die ganz Kleinen ! ...

Kommentieren0
9
Teilen

Rezension zu "Wir gehen jetzt auf Fauchel-Jagd" von Claire Freedman

Ein Fauchelspaß
PetiteBellevor 3 Jahren

"Wir gehen jetzt  auf Fauchel-Jagd" ist eine kurzweilige, witzige Geschichte mit schönen Zeichnungen.  

Maus, Katze und Hund beschließen zum Haus des Fauchel zu gehen um heraus zu finden, ob es den Fauchel wirklich gibt. Mutig starten die drei Freunde ihre Fauchelexpedition, doch schnell kommen die ersten Zweifel auf. Wie schaurig wird das Fauchel wohl sein? Wird das Fauchel sie aufessen? Und was war das seltsame Geräusch? 
Der Spannungsaufbau ist wundervoll und charmant. Stück für Stück tasten sich die Freunde voran, bis sie schließlich vor dem Schlafzimmer des Fauchels stehen. Oh Schreck! Oh Graus! Das Fauchel existiert und es ist wach geworden! 

Was danach geschieht ist super schön gezeichnet und wirklich witzig. Ich mag es, wenn man das Buch drehen muss um das volle Bild zu sehen. Generell mag ich, wenn sich das Bild über zwei Seiten erschreckt.  
Und dann? Alles halb so schlimm, kein bisschen schaurig, sondern einfach nur humorvoll und schön.

Die Kinder hatten großen Spaß an diesem Buch, die Spannung war in ihren Gesichtern zu sehen. Es wurde viel gelacht und ich musste die Geschichte wieder und wieder vorlesen. 

Im Deutschen hat mir das Reimschema leider nicht so gut gefallen. Es liest sich teilweise etwas steif vor. Trotzdem ist es ein tolles Buch, dass richtig Spaß macht. 

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 16 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks