Claire Legrand

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 117 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 38 Rezensionen
(9)
(28)
(19)
(4)
(1)

Bekannteste Bücher

Winterspell

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Haus der verschwundenen Kinder

Bei diesen Partnern bestellen:

The Year of Shadows

Bei diesen Partnern bestellen:

The Cavendish Home for Boys and Girls

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension " Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    secretworldofbooks

    secretworldofbooks

    22. July 2017 um 14:32 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Deckblatt:Alle Erwachsenen können dir gefährlich werden – und Mrs. Cavendish besonders! Das Leben in der beschaulichen Kleinstadt Belleville ist genau so, wie die zwölfjährige Victoria es gern hat: übersichtlich, vorhersehbar und aufgeräumt. Und Victoria mit ihrem strengen Zopf, den ordentlichen Kleidern und den hervorragenden Noten passt perfekt nach Belleville. Eine einzige Unregelmäßigkeit erlaubt sie sich: den verträumten und vergesslichen Lawrence, der so ganz das Gegenteil von ihr ist. Lawrence ist ihr bester Freund. Als er ...

    Mehr
    • 3
  • Düster und etwas unheimlich, dabei aber lesenswert. :)

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    Meganemoll

    Meganemoll

    19. January 2017 um 22:28 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Einleitung: »Das Haus der verschwundenen Kinder« ist ein Kinderbuch und Debütroman der Autorin Claire Legrand. Die Originalfassung erschien 2012 unter dem Titel »The Cavendish Home for Boys and Girls.« bei Simon & Schuster Books for Young Readers in New York. 2014 wurde es im Heyne Verlag auch in Deutschland publiziert. Die Geschichte handelt von der perfektionistischen Victoria und ihrem besten Freund, dem Träumer Lawrence. Dieser verschwindet eines Tages und für Victoria wird schnell klar, dass die mysteriöse Mrs. Cavendish ...

    Mehr
  • Das Haus der verschwundenen Kinder

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    natti_ Lesemaus

    natti_ Lesemaus

    23. August 2016 um 08:48 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Belleville, eine kleine Stadt, die Menschen leben in Ordnung und mit gute Manieren.Victoria, eine perfekte Schülerin, freundet sich mit einem Jungen an.  Lawrence  verschwindet aber eines tages, und nur Victoria vermisst ihn.Damit beginnt dieSuche nach ihm.Eine Geschichte, ähnlich wie ein Märchen,von allem etwas.Die Geschichte hat mich schnell  gefesselt, immer wieder wollte ich wissen was als nächstes passiert, denn bis zum Ende weiß man nicht recht was da passiert .Das Ende selbst hat mir nur zum teil gefallen.Ein Werk, eher ...

    Mehr
  • Eine Art modernes Märchen

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    elafisch

    elafisch

    24. November 2015 um 08:29 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Belleville ist eine hübsche, ordentliche Stadt, die Menschen hier lieben Ordnung und gute Manieren. Und so wird der etwas zerstreute und schludrige Lawrence zu Victorias Projekt. Sie die immer perfekte Schülerin möchte ihn zu einem guten Schüler und angemessenen Anwohner von Belleville machen. Aus dieser merkwürdingen Konstellation entwickelt sich eine Art Freundschaft und so ist Victoria die einzige die Lawrence vermisst als er eines Tages plötzlich verschwindet. Damit beginnt eine spannende und gefährliche Suche nach ihm. Mich ...

    Mehr
  • Das Haus der verschwundenen Kinder

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    littleowl

    littleowl

    Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Worum geht’s? Auf den ersten Blick ist Belleville eine ganz normale, beschauliche Kleinstadt. Zwischen den Bewohnern herrscht stilles Einvernehmen darüber, was die richtigen Gesprächsthemen sind, die richtigen Klamotten, das richtige Verhalten. Die zwölfjährige Victoria passt mit ihrem perfekt aufgeräumten Zimmer, den tadellosen Manieren und den hervorragenden Noten perfekt in diese übersichtliche Umgebung. Nur eine „Schwäche“ erlaubt sie sich – ihr bester (und einziger) Freund ist der verträumte, chaotische und musikbegeisterte ...

    Mehr
    • 2
    Lesestunde_mit_Marie

    Lesestunde_mit_Marie

    01. October 2015 um 14:06
  • merkwürdig

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    dorothea84

    dorothea84

    19. September 2015 um 06:34 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Das Leben in der beschaulichen Kleinstadt Belleville ist genau so, wie die zwölfjährige Victoria es gern hat: übersichtlich, vorhersehbar und aufgeräumt. Und Victoria mit ihrem strengen Zopf, den ordentlichen Kleidern und den hervorragenden Noten passt perfekt nach Belleville. Eine einzige Unregelmäßigkeit erlaubt sie sich: den verträumten und vergesslichen Lawrence, der so ganz das Gegenteil von ihr ist. Lawrence ist ihr bester Freund. Als er plötzlich spurlos verschwindet, ist es allerdings vorbei mit Victorias geordnetem ...

    Mehr
  • Rezension

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    Nele91

    Nele91

    05. August 2015 um 14:18 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Onlinerezension: http://time-for-nele.blogspot.de/2015/08/das-haus-der-verschwundenen-kinder-von.html → INHALT ← In dem Buch "Das Haus der verschwundenen Kinder" geht es um die zwölfjährige Victoria. Diese scheint die Verkörperung eines perfekten, braven Mädchens zu sein. Sie kleidet sich stets adrett, ist Jahrgangsbeste, immer höflich und zuvorkommend und hat einen Ordnungsfimmel. Ihr bester Freund oder auch "ihr persönliches Projekt" - wie sie es gern bezeichnet - ist Lawrence. Er ist das komplette Gegenteil von Victoria. Er ...

    Mehr
  • Skurril und Spannend

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    Drei-Lockenkoepfe

    Drei-Lockenkoepfe

    29. June 2015 um 15:11 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Dieses Kinder-/Jugendbuch ist optisch ein Knaller. In Silbernen Buchstaben wurde der Titel des Buches nicht nur aufgedruckt, sondern man erfühlt ihn. Das mystische Cover lässt erahnen was auf einen Zukommt. Zu sehen ist der Zugang zum Waisenhaus in der Silldie Place 9. Innen begleiten dich kleine Insekten über alle Seiten. Schon ekelig oder ? ;-) Ein paar ganzseitige schwarz/weiss Zeichnungen von Sarah Watts begleiten die Geschichte "Das Haus der verschwundenen Kinder " ist der Debütroman von Claire Legrand. Dieses Buch wurde als ...

    Mehr
  • Ein Buch mit Suchtpotential

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    Nanasha

    Nanasha

    04. May 2015 um 18:42 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Das Haus der verschwundenen Kinder ist ein Kinderbuch und der Schreibstil daher sehr simpel und fließend. Die Sätze sind einfach gestrickt und der Inhalt ist immer offensichtlich. Claire Legrand setzt nicht auf lange Schachtelsätze sondern kurze prägnante Sätze voller Charme. Häufige Einschübe und Anmerkungen der Autorin wirken auch sehr charmant. Die Autorin schafft es auch sehr gut, die Welt der Protagonistin Victoria verständlich darzustellen. Victoria mag alles geplant und ordentlich, ist gerne die Beste. In Allem. Logisch. ...

    Mehr
  • Skurril und unheimlich - mit einer wichtigen Botschaft!

    Das Haus der verschwundenen Kinder
    Aleshanee

    Aleshanee

    30. March 2015 um 06:59 Rezension zu "Das Haus der verschwundenen Kinder" von Claire Legrand

    Zum Inhalt Belleville - in diesem kleinen Städtchen ist der Name Programm. Die Menschen sind darauf bedacht, alles perfekt und ordentlich zu machen, alles, was außer der Norm läuft, ist verpönt. Selbst die Kinder streben dem Vorbild ihrer Eltern nach, so auch die 12jährige Victoria, für die Ehrgeiz und Ideale an erster Stelle stehen. Freunde hat sie dadurch keine - bis auf den gleichaltrigen Lawrence Prewitt, der eigentlich so gar nicht zu ihrem Weltbild passt. Er ist verträumt, schludrig und sein Herz hängt nicht an guten Noten, ...

    Mehr
  • weitere