Claire Legrand

 3.9 Sterne bei 104 Bewertungen
Autorin von Das Haus der verschwundenen Kinder, Zorngeboren und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Claire Legrand

Die Melodie der Worte: Claire Legrand, geboren in Texas, ist eine US-amerikanische Kinder- und Jugendbuchautorin. Bevor sie sich dem Schreiben widmete, beschäftigte sich Legrand mit Musik. Abgesehen von Romanen verfasste sie schon zahlreiche Kurzgeschichten. Bekannt wurde sie für ihren Bestseller Winterspell. Heute lebt die Autorin in New Jersey und arbeitet als Bibliothekarin.

Neue Bücher

Zorngeboren - Die Empirium-Trilogie I

Neu erschienen am 15.08.2019 als Hörbuch bei HÖRCOMPANY.

Alle Bücher von Claire Legrand

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Das Haus der verschwundenen Kinder (ISBN:9783453267787)

Das Haus der verschwundenen Kinder

 (67)
Erschienen am 25.08.2014
Cover des Buches Zorngeboren (ISBN:9783038800200)

Zorngeboren

 (29)
Erschienen am 28.02.2019
Cover des Buches Das Haus der verschwundenen Kinder (ISBN:9783641122751)

Das Haus der verschwundenen Kinder

 (0)
Erschienen am 25.08.2014
Cover des Buches Winterspell (ISBN:9781442466005)

Winterspell

 (0)
Erschienen am 30.09.2014
Cover des Buches Zorngeboren - Die Empirium-Trilogie I (ISBN:9783965391826)

Zorngeboren - Die Empirium-Trilogie I

 (0)
Erschienen am 02.07.2019
Cover des Buches Zorngeboren - Die Empirium-Trilogie I (ISBN:9783966320061)

Zorngeboren - Die Empirium-Trilogie I

 (0)
Erschienen am 15.08.2019
Cover des Buches Zorngeboren: Die Empirium-Trilogie 1 (ISBN:B07V81GHC6)

Zorngeboren: Die Empirium-Trilogie 1

 (0)
Erschienen am 15.07.2019
Cover des Buches Furyborn (The Empirium Trilogy) (ISBN:9781492656630)

Furyborn (The Empirium Trilogy)

 (6)
Erschienen am 22.05.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Claire Legrand

Neu
J

Rezension zu "Zorngeboren" von Claire Legrand

Eine außergewöhnliche Erzählung
Jokerulvor 7 Tagen

Im ersten Kapitel lernen wir eine der beiden der Hauptpersonen kennen. König Rielle.
Sie erscheint zuerst als eine weise Frau, die jedoch Geheimnisse hat. Aber im folgenden Buch lernt man sie dann doch ganz anders zu schätzen ein.
Es ist unglaublich beschrieben, wie sie sich im Laufe der Geschichte entwickelt. Vor allem, wenn nur jedes zweite Kapitel sich mit ihr befasst.
Die anderen Kapitel spielen in einem ganz anderen Zeitalter - in dem von Eliana. Eine ebenso interessanten Persönlichkeit.
Sie ähnelt Rielle in nur einer Sache: Sie sind beide speziell.
Ansonsten gibt es auf den ersten Eindruck keine weiteren Gemeinsamkeiten. Aber auch nur auf den ersten Eindruck.
Wie die beiden miteinander verbunden sind, wird von der Autorin geschickt nach und nach offen gelegt. Dabei lässt sie einige wichtige Schlüsselfiguren entscheidene Dinge sagen oder tun, die weder Rielle oder Eliana, noch der Leser erwartet hätte.

Ein schönes Buch, allerdings muss sich erst einmal in die abwechselnden Kapitel hineinlesen. Ich persönlich werde nicht so gerne hin und her gerissen. Schließlich werden die Geschichten der beiden mit einer Zeitspanne von über 1000 Jahren dazwischen erzählt.

Kommentare: 2
1
Teilen

Rezension zu "Zorngeboren" von Claire Legrand

Grandioser Auftakt!
missNaseweisvor 18 Tagen

Zum Inhalt: Rielle und Eliana. Zwei Königinnen, 1000 Jahre von einander getrennt, die die magische Macht besitzen, über das Schicksal der Welt zu bestimmen. Doch wer von beiden wird sie retten, und wer sie zerstören?

Ich hatte lange keinen Schimmer, was mich bei dieser Geschichte eigentlich erwartet. Der Klappentext ist alles andere als hilfreich und so richtig präsent war der Titel auf Instagram auch nicht. Vermutlich habe ich deshalb so lange mit dem Buch gezögert, obwohl ich es schon auf der Leipziger Buchmesse mitdurfte. Damit euch das nicht passiert und ihr so schnell wie möglich in den Genuss dieser verdammt guten Geschichte kommt, folgt hier meine kleine Lobeshymne.

Zuallererst möchte ich mit dem beeindruckenden Spannungsbogen der einzelnen Kapitel anfangen. Die Geschichte besteht aus zwei Hanldungssträngen, die wiederum zwei unterschiedliche Protagonistinnen in den Fokus stellen. Einmal Rielle und einmal Eliana. Obwohl die Handlung rund um Eliana mein Favorit war, fand ich jedes Kapitel – egal ob Rielle oder Eliana – SO gut! In jedem Kapitel wird die Handlung deutlich vorangetrieben und die Handlung strotzt nur so vor spannenden Wendungen, rasanten Verfolgungsjagden, atemberaubenden Kämpfen und und und. Man hat beim Lesen kaum Zeit, überhaupt Luft zu holen. Zu allem Überfluss enden die meisten Kapitel mit einem fiesen Mini-Cliffhanger, sodass man gar nicht anders kann, als direkt weiterzulesen. Zugegeben: Am Anfang ging mir der Wechsel zwischen den beiden Handlungssträngen etwas zu schnell. Ich hatte anfangs gerade das Gefühl, die eine Protagonistin und ihre Geschichte besser kennenzulernen und plötzlich stand wieder Protagonistin Nummer zwei im Mittelpunkt. Man gewöhnt sich aber daran und so kommt nie Langeweile auf.

Kommen wir zu den Charakteren. Was ich am besten fand: Es gibt keine klassische Schwarz-Weiß-Malerei. Rielle und Eliana sind keine typischen Heldinnen, sondern sehr komplexe Persönlichkeiten, die viele unmoralische Entscheidungen treffen und Fehler machen. Eliana erinnert mich zum Biespiel stark an die junge Celaena Sardothien. Ich fand diese Uneindeutigkeit von Gut und Böse sehr interessant und toll umgesetzt. Generell bricht das Buch mit einigen Klischees vergleichbarer Titel. Beispielsweise zerbricht die Freundschafts zwischen Frauen nicht wegen der gemeinsamen engen Verbindung zu einem Mann. Eine sehr erfrischende Abwechslung!

Doch auch die vielschichtigen Nebencharaktere, das umfangreiche Worldbuilding (die Karte im Buch ist endlos) und der angenehme Schreibstil der Autorin haben ein großes Lob verdient. Ich freue mich schon jetzt wie verrückt auf den zweiten Band. Der nervenaufreibende Konflikt um die Prophezeiung hat gerade erst begonnen und die vielen offenen Fragen bieten unendlich viele Möglichkeiten für den Folgeband. Sehr euch dieses Buch auf jeden Fall mal genauer an und heißt eine neue Top-Fantasy-Reihe in eurem Bücherregal willkommen!

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Zorngeboren" von Claire Legrand

Lasst es euch nicht entgehen!!!
Angel1607vor 22 Tagen

Worum gehts?

Rielle und Eliana. Zwei Königinnen, die die magische Macht besitzen, über das Schicksal der Welt von Avitas zu bestimmen. Doch wer von beiden wird sie retten, und wer sie zerstören?

Rielle Dardenne rettet ihren Freund den Kronprinzen – mithilfe der sieben Arten der Elementarmagie. Doch die Einzigen, die diese außergewöhnliche Fähigkeit besitzen sollen, sind laut Prophezeiung zwei Königinnen: die Sonnenkönigin des Heils und die Blutkönigin der Zerstörung. Kann Rielle in sieben Prüfungen beweisen, dass sie die Sonnenkönigin ist? Tausend Jahre später: Die Kopfgeldjägerin Eliana Ferracora besitzt magische Kräfte und glaubt, damit unantastbar zu sein – bis eines Tages ihre Mutter und andere Frauen verschwinden. Eliana schließt sich einer gefährlichen Mission an und entdeckt, dass das Böse im Herzen des Imperiums noch schrecklicher ist, als sie es sich jemals hat vorstellen können …
(Quelle: Amazon)

Wie ergings mir?

In letzter Zeit kommt es leider öfter vor, dass ich mich gesättigt von Fantasy-Büchern hinsetze und mich frage, wann ich denn endlich wiedermal eine spannende und geniale Geschichte erlebe. Und nun endlich ist es passiert.

Aber immer schön der Reihe nach – immerhin fangen wir ja immer mit der Hülle an! Und da muss ich sagen, dass ich es ganz gut finde, jetzt nicht überragend mega-genial, aber es ist verbunden mit der Dicke des Buches irgendwie ein Hingucker! Man wird neugierig, vorallem nach dem Klappentext lesen!!!!

Gleich mit dem ersten Kapitel bzw. dem Prolog startet das Buch unheimlich stark. Die Ereignisse überschlagen sich, man wird richtig reingezogen und kommt sich vor, als wäre man selbst dabei! Ich kam mir vor als wäre ich gemeinsam mit Simon dort, würde seine Gefühle und seine Ängste spüren und ich ertappte mich regelrecht dabei, wie ich mit den Zähnen knirschte und auf einen guten Ausgang hoffte! Und das schon nach ein paar Seiten!!! Doch kann das Buch dieses Niveau halten? Oder ist es wie schon öfter erlebt, dass das Potential zwar da ist aber nicht genützt wird?

Nach und nach lernte ich Rielle und Eliana kennen. Zwei Charaktere, die auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden sind, jedoch in komplett verschiedenen Zeitsträngen leben. Beide bringen ihre ganz eigene Stärke und Kraft mit, sind stur und wollen jene beschützen, an denen ihnen etwas liegt. Sie sind bis ins kleinste Detail überzeugend und faszinierend. Ich konnte bis zum Ende hin aber keine klare Favoritin feststellen, weil sie eigentlich nur durch ihre gemeinsame Kombination das Buch so genial machen!

Auch der Spannungsbogen verliert nie an Kraft. Immer wieder tauchen neue Fragen und Geheimnisse auf. Intrigen und Machtspiele geben immer wieder neue Würze und machen es einfach schwer, das Buch wegzulegen. Ein wahrer Page-Turner für mich und ein Buch, welches mir den Glauben an Fantasy wiedergegeben hat. Ich brauche unbedingt mehr davon! Immerhin sind zwar einige Fragen beantwortet, aber doch ist noch soviel offen und ich bin noch längst nicht da, wo ich sein will! Das Potential wurde auf jeden Fall ausgeschöpft und überzeugt sowohl durch Erzählstil als auch durch die Verstrickungen der beiden machtvollen Frauen. Absolute Leseempfehlung von meiner Seite!!!!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zorngeboren (ISBN:undefined)

Eine Prophezeiung - zwei Schicksale

»Zorngeboren« von Claire Legrand, der erste Band der Empirium-Trilogie erscheint in Kürze und ich freue mich, euch diesen Titel in einer Leserunde vorstellen zu können.
Bewerbt euch jetzt und erfahrt mehr über Rielle und Eliana.

Rielle und Eliana. Zwei Königinnen, die die magische Macht besitzen, über das Schicksal der Welt von Avitas zu bestimmen. Doch wer von beiden wird sie retten, und wer sie zerstören?

Autoren oder Titel-Cover
Rielle Dardenne rettet ihren Freund den Kronprinzen – mithilfe der sieben Arten der Elementarmagie. Doch die Einzigen, die diese außergewöhnliche Fähigkeit besitzen sollen, sind laut Prophezeiung zwei Königinnen: die Sonnenkönigin des Heils und die Blutkönigin der Zerstörung. Kann Rielle in sieben Prüfungen beweisen, dass sie die Sonnenkönigin ist? Tausend Jahre später: Die Kopfgeldjägerin Eliana Ferracora besitzt magische Kräfte und glaubt, damit unantastbar zu sein – bis eines Tages ihre Mutter und andere Frauen verschwinden. Eliana schließt sich einer gefährlichen Mission an und entdeckt, dass das Böse im Herzen des Imperiums noch schrecklicher ist, als sie es sich jemals hat vorstellen können …

Claire Legrand, geboren 1986, stammt aus Texas und war Musikerin. Heute lebt sie in New Jersey, arbeitet als Bibliothekarin und schreibt Romane für Kinder und Jugendliche. An Zorngeboren, ihrem Durchbruch als Autorin, schrieb sie dreizehn Jahre lang.

Wir suchen insgesamt 10 Leser die Lust haben, diesen Reihenauftakt der Empirium-Trilogie von Claire Legrand »Zorngeboren«, zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Rezensionsexemplare in Print.  

 
280 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 257 Bibliotheken

auf 75 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks