Claire McNab Das Ende vom Lied

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(0)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Ende vom Lied“ von Claire McNab

Der Opernstar Collis Raeburn, "Australiens Pavarotti" ist tot. Ein Unfall sagt die Familie. Selbstmord, sagt der Augenschein - die Autopsie erweist: Raeburn war HIV-positiv. Carol ist überzeugt, es war Mord. Von allen Seiten wird sie gedrängt, den Fall schnell und unauffällig abzuschließen, bis hin zu ersten anonymen und dann offenen Drohungen.

Stöbern in Krimi & Thriller

NACHTWILD

Strange, sehr strange! Punktuell spannend, dann wieder anstrengend innerlich.

lex-books

Dein Leben gegen meins

Schmarrn! Unfreiwillig komische Thriller-Soap.

lex-books

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Hätte sicher ein unglaublicher guter Thriller werden können; hätte man alles anders gegliedert.

BooksAndFilmsByPatch

Kaiserschmarrndrama

Ein herrlich amüsanter Krimi

Ekcnew

Die Rache der Polly McClusky

Eine Geschichte zwischen hartem Western und Thriller.

Lischen1273

Schlüssel 17

Ein rasanter Psychothriller, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Givemeabook

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Ende vom Lied" von Claire McNab

    Das Ende vom Lied

    melli.die.zahnfee

    06. October 2009 um 10:38

    Der Opernstar Collis Raeburn, "Australiens Pavarotti" ist tot. Ein Unfall sagt die Familie. Selbstmord, sagt der Augenschein - die Autopsie erweist: Raeburn war HIV-positiv. Carol ist überzeugt, es war Mord. Von allen Seiten wird sie gedrängt, den Fall schnell und unauffällig abzuschließen, bis hin zu ersten anonymen und dann offenen Drohungen. Ein netter Krimi, spannend bis zum Schluß. Ein wenig nervend sind die vielen Querverflechtungen der Handlung mit dem Privatleben der Komissarin. Ansonsten sehr gut geschrieben und lebendig gestaltet.

    Mehr
  • Rezension zu "Das Ende vom Lied" von Claire McNab

    Das Ende vom Lied

    alma

    07. April 2009 um 17:49

    Ganz typischer, handwerklich gut gemachter aber ansonsten durch nichts gerausragender Frauenkrimi der älteren Schule - ganz nach Vorbild aller Ariadne/ Offensive Krimis. Lesbische Kommissarin, der übliche Coming-Out-Ärger, eine Leiche. Ein recht begnadeter Junger Opern-Sänger wird mit Fahne und "Handbuch zum Selbstmord" aufgefunden, was die familie des reichen Bürschchens dazu veranlasst, auf "Unfall" zu plädieren und der Ermittlerin allerlei Steine in den eh schon beschwerlichen Weg zu rollen - aber nicht mit Carol Ashton denn die unglaublich gutaussehende crimefigterin hat ein herz aus Gold - und ein Näschen für böse Buben - oder wars doch die geliebte? Oder war er schwul? Oder -- also echt, das bleibt ja tatsächlich bis zum Ende spannend! Drei Sterne, weil Krimi - ok - story - ok - aber naja - es fehlt schon einfach das gewisse etwas... vielleicht ein Bisschen Rabuliertalent.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks