Claire North The First Fifteen Lives of Harry August

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „The First Fifteen Lives of Harry August“ von Claire North

*** Featured on BBC Radio 2 Book Club on 22nd April 2014 *** Harry August is on his deathbed. Again. No matter what he does or the decisions he makes, when death comes, Harry always returns to where he began, a child with all the knowledge of a life he has already lived a dozen times before. Nothing ever changes. Until now. As Harry nears the end of his eleventh life, a little girl appears at his bedside. 'I nearly missed you, Doctor August,' she says. 'I need to send a message.' This is the story of what Harry does next, and what he did before, and how he tries to save a past he cannot change and a future he cannot allow.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Let's read in English"-Lesechallenge 2014

    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Let's read in English - die Englisch-Lesechallenge 2014 Mit den Neujahrvorsätzen ist es immer so eine Sache – viele haben wir bereits wieder vergessen und der Alltag hat uns definitiv wieder eingeholt. Mit „Let’s read in English“ möchten wir das jedoch gern ändern und euch die Moeglichkeit geben, Bücher und Autoren neu zu erleben – in der englischen Originalsprache! Einige von euch rezensieren schon fleissig englische Bücher und viele Lovelybooks-Leser sind an englischen Texten interessiert, würden jedoch lieber bei einer Leserunde einsteigen. Wir haben uns euer Feedback zu Herzen genommen und unsere Lesechallenge „Let’s read in English“ ins Leben gerufen. Zusammen mit dem englischen Verlagshaus Random House Group UK mit Sitz in London werden wir eine Vielzahl von Leserunden starten und ihr seid herzlich eingeladen mitzumachen. Das Motto der Lesechallenge verstehen wir als einen Aufruf nicht nur an alle von euch, die sich mühelos in der englischen Sprache zurechtfinden, sondern an alle Lovelybooks-Leser. Egal welche Sprachkentnisse du hast, trau dich einfach – und mach mit! „Let’s read in English“ – zusammen auf Lovelybooks. Viele unsererer Leser verwenden die englische Sprache oder werden sie in Zukunft brauchen. Bücher sind ein idealer Einstieg um Sprachkentnisse zu verbessern oder die Fremdsprache auch einfach mehr zu benutzen. Die Stimme der Autoren im Original zu lesen und sie neu kennenzulernen ist natürlich ein spannenender Bonus. Für die fleissigsten Rezensenten gibt es zum Jahresende tolle Preise und jeder kann sich gern in Deutsch und/oder Englisch in den Leserunden austauschen und Rezensionen in beiden Sprachen posten. Das ist voellig euch überlassen.  Alle Grundinfos findet Ihr auf unserer Englisch-Lesechallenge-Seite! Hier könnt Ihr nun alle Fragen stellen & stets fleissig Eure neuen Rezensionen posten! Die Liste wird am Anfang jedes Monats aktualisiert!  Bitte postet für jede neue Rezension auch einen neuen Beitrag. Auf die Plätze - fertig - let's read English!!!

    Mehr
    • 1684
  • Extrem hoher Langeweilefaktor für mich

    The First Fifteen Lives of Harry August
    Deengla

    Deengla

    01. September 2014 um 13:04

    Kurzmeinung Habe dieses Buch immer wieder weglegen müssen und nachdem ich es endlich beendet habe, bleibt mein Fazit leider: Langeweile pur. 2 1/2 Sterne. Inhalt Harry August ist ein Kalachakra: eine Person, die immer wieder zurselben Zeit wiedergeboren wird, aber die Erinnungen an seine frühere Leben behält. Am Ende seines elften Lebens kommt ein kleines Mädchen zu ihm, dass eine Nachricht für ihn hat: das Ende der Welt kommt früher als erwartet und Harry kann dabei helfen, die Welt zu retten. Meine ausführlichere Meinung Von diesem Buch war ich wirklich enttäuscht. Schon die Inhaltsangabe klang für mich faszinierend und viele äußerst begeisterte Leserstimmen haben für ziemlich hohe Erwartungen bei mir gesorgt. Ich gebe es zu: mit etwas weniger Erwartung hätte ich dem Buch vielleicht noch 3 Sterne gegeben, aber so sind schon 2 1/2 recht großzügig. Ich habe das Buch über mehrere Wochen hinweg gelesen, da ich es zwischendrin einfach immer wieder aus der Hand legen musste, weil ich bei der Lektüre regelmäßig eingeschlafen bin. Vor allen Dingen der Schreibstil hat mir große Schwierigkeiten bereitet. Er ist recht nüchtern und mit Fakten überladen. Man liest quasi eine Aufzählung von Dingen, die Harry in seinem ersten Leben erlebt hat. Dann in seinem zweiten. Dann in seinem dritten. Der Anfang und der Schluss des Buch waren für mich die interessantesten Passagen, aber der große Teil dazwischen hat mir schwer zu schaffen gemacht. Harry blieb - trotz all seiner Leben - für mich eine Figur, die mir relativ egal blieb. Fast nie ist von seinen Gefühlen die Rede, es herrschte eine zu große Distanz für mich. Gerade nach den ersten beiden Kapiteln breitete sich die große Langeweile aus, was sich erst gegen Ende wieder ein wenig legte. Zudem war für mich die ganze Grundidee irgendwie nicht ganz stimmig. Gut, das ist bei Zeitreisenromanen immer so eine Sache (und das ist das Genre, mit dem ich das Buch am ehesten vergleichen kann), aber gerade hier hatte ich viele Fragen, die unbeantwortet blieben. Denn auch die Leute, die nicht ihre Erinnerungen behalten, existieren weiterhin in Harrys Leben, aber haben oft ganz andere Rollen inne. Der Chronus Club (ein Club für Kalachakras) war eine eigentlich nette Idee, aber die Umsetzung hat mich auch hier leider nicht überzeugt. Welt retten klingt eigentlich spannend und nach einer großen Aufgabe, aber in diesem Buch ist es das nicht. Fazit Dieses Buch war für mich eine Enttäuschung. Harry war für mich eine der langweiligsten Romanfiguren, der ich je begegnet bin, und der Schreibstil hat mich regelmäßig buchstäblich zum Einschlafen gebracht. Kann mir jedoch sehr gut vorstellen, dass andere Leser, die mit dem Schreibstil kein Problem haben, das Buch besser genießen können. Deshalb unbedingt eine längere Leseprobe lesen.

    Mehr
  • Buch-Assoziationen - Bücher passend zu Substantiven, Adjektiven und Verben lesen!

    Die Verratenen
    Daniliesing

    Daniliesing

    Hallo ihr Lieben, gerade hatte ich spontan eine Idee und vielleicht haben ja ein paar Lust dabei mitzumachen! In diesem Thema soll in jeder Woche ein anderes Wort im Mittelpunkt stehen. Dieses Wort kann eigentlich jeder Art sein, egal ob Substantiv, Adjektiv, Verb, Farbe etc. - dabei ist nur wichtig, dass man dazu gut etwas assoziieren kann. Für die erste Woche, die am 3. Mai startet, gebe ich als Wort "Muster" vor. Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann könnt ihr in dieser Woche ein Buch beginnen, das hierzu passt. Wie ihr das Wort "Muster" für euch interpretiert, bleibt euch dabei natürlich überlassen. Hat das Cover vielleicht ein bestimmtes Muster oder handelt eine Figur im Buch nach einem bestimmten Muster? Das vorgegebene Thema soll einfach als Anregung dienen, sich vielleicht mal ein passendes Buch vom Stapel ungelesener Bücher (= SuB) zu schnappen! Natürlich soll es viele verschiedene Wörter für Buch-Assoziationen geben - genauer gesagt für jede Woche eins! Wer hier gern mitmachen möchte, kann also direkt auch ein Wort vorschlagen. Die vorgeschlagenen Wörter würde ich einfach in der Reihenfolge eurer Anmeldungen oben für die einzelnen Wochen eintragen. Wer mitmachen möchte, muss das selbstverständlich nicht in jeder Woche tun, sondern ganz so, wie man Spaß daran hat. Wenn ihr euch über die Bücher, die ihr gerade zu einem bestimmten Assoziations-Wort lest, austauschen möchtet, dann tut das bitte immer im zugehörigen Unterthema oben. Einfach auf das Thema klicken und dort eure Beiträge schreiben :-) Falls ihr Fragen und Ideen habt, richte ich dafür auch ein extra Thema ein. Nun wünsche ich uns ganz viel Spaß!

    Mehr
    • 368