Claire North Touch - Dein Leben gehört mir

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Touch - Dein Leben gehört mir“ von Claire North

REICH MIR DEINE HAND — UND DEIN LEBEN GEHÖRT MIR ... Ihr könnt mich Kepler nennen. Der Name ist so gut wie jeder andere. Ich bin seit Jahrhunderten kein Mensch mehr, ich bin ein Geist. Ich kann durch eine Berührung — Haut an Haut — von einem Körper in den nächsten wechseln. Menschen sind für mich nur Hüllen. Gefäße, die ich mit einer Berührung in Besitz nehmen kann. Ich könnte dieser alte Mann dort sein oder die junge Frau mit dem Kinderwagen. Und eine Sekunde später das Kind, das ihre Hand hält. Doch nun kennt jemand mein Geheimnis und hat einen Auftragskiller auf mich angesetzt. Ich werde herausfinden, wer dahintersteckt — und was wäre einfacher, als dies im Körper meines Mörders zu tun?

Tolle Idee👍

— vormi
vormi

Ein actionreiches, ungewöhnliches Buch, ein gruseliger Mysterythriller, bisweilen blutig und dekadent, aber auch ein großer Spaß.

— sursulapitschi
sursulapitschi

Stöbern in Krimi & Thriller

Ambach – Die Suite / Die Falle

Ein toller Abschluss dieser Reihe mir viel Spannung und Unerwartetem.

Vanessa_Noemi

Spectrum

Rasant + spannend und mit tollen Charakteren :) Macht Lust auf mehr!

Inibini

Die gute Tochter

Slaughter wieder mal total in ihrem Element. Zwei Verbrechen, Vergangenheit und Gegenwart. Spannend bis zum Schluss.

Kleine1984

Wildfutter

Mehr eine Zumutung als alles andere. Diskriminierend und dumm. Eventuell noch für tumbe Fußballschenkelklatscher geeignet. 1,5/5 Punkten.

Archer

Projekt Orphan

Solide 3,5 Sterne für einen unterhaltsamen und actiongeladenen Thriller mit ein paar kleineren Schwächen.

steffis-und-heikes-Lesezauber

Schwesterherz

sehr interessanter und rasanter Krimi an dessen Ende man unbedingt Band 2 anschließen muss

Inge78

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Touch - Dein Leben gehört mir

    Touch - Dein Leben gehört mir
    vormi

    vormi

    13. May 2017 um 23:50

    Mein Name ist Kepler. Ihr könnt mich einen Geist nennen, eine Seele, einen Körperwanderer. Ich bin seit Jahrhunderten kein Mensch mehr. Körper sind für mich nur Gefäße, die ich mit einer Berührung in Besitz nehmen kann, Haut an Haut, mehr braucht es nicht. Ich könnte dieser alte Mann dort sein. Die junge Frau mit dem Kinderwagen. Oder eine Sekunde später das Schulkind neben ihr. Doch jemand kennt mein Geheimnis und hat einen Killer auf mich angesetzt. Ich werde herausfinden, wer dahintersteckt. Und was wäre einfacher, als dies im Körper meines Mörders zu tun...Inhaltsangabe auf amazonWas für eine unglaublich gute Idee!Mich hat die Geschichte total mitgerissen und begeistert, ein unglaublicher Plot.Und faszinierende Möglichkeiten, den Körper zu wechseln.Und trotz der mehr als fantastischen Grundidee ist die Umsetzung total realistisch und die Handlungen gut verständlich und vollkommen nachvollziehbar.Klasse Idee - sehr gut umgesetzt!!!

    Mehr
  • Finster, gruselig, dekadent und unglaublich komisch

    Touch - Dein Leben gehört mir
    sursulapitschi

    sursulapitschi

    25. April 2017 um 17:55

    Seit „Die vielen Leben des Harry August“ bin ich Fan von Claire North. Ein neues Buch von ihr musste ich direkt kaufen.Dieses hier ist kompliziert. Sehr sogar. Den Anfang habe ich mehrmals gehört, bis ich eine Idee hatte, was da wohl gespielt wird. Stefan Kaminski liest großartig, verwirrend ist es trotzdem.Tatsächlich geht es um Geister. Kepler ist ein Geist und lebt schon seit Jahrhunderten in fremden Körpern, die er beliebig wechseln kann. Touch, dein Leben gehört mir. Sobald er die Haut eines Menschen berührt, kann er in dessen Körper springen. Sein vorheriger Wirtskörper bleibt verwirrt zurück und weiß nicht, was ihm geschehen ist.Plötzlich muss Kepler feststellen, dass er verfolgt wird. Jemand macht Jagd auf ihn und andere Geister.So weit die Theorie. Es dauert eine Weile, bis man das verstanden hat. Zunächst erlebt man mit, wie Kepler munter hin und her springt und ist verwirrt, zumal er alles sein kann, Mann, Frau, Kleinkind, ganz egal. Auf seiner Flucht springt er durchaus vom Zimmermädchen in den Hotelboy, in den Polizisten, in den Taxifahrer – und weg ist er. Rückblenden in seine Vergangenheit sind auch zunächst alles andere als erhellend.Trotzdem ist dieses Buch ein großer Genuss. Die Sprache von Claire North ist grandios, kunstvolle Formulierungen, die treffen, Atmosphäre schaffen und gleichzeitig wunderbar komisch sind. Ein Feuerwerk von staubtrockenem Humor und Eloquenz, man schwankt zwischen Lachen, Staunen und Bewunderung. Und je mehr man sich in diese Geschichte eingelebt hat, desto erstaunlicher wird sie. Eine neue Welt eröffnet sich, die wirklich seltsam ist, finster, gefahrvoll und beängstigend, die aber auch eine ganz eigene Tragik beinhaltet. Kepler ist ein Geist, der sich fremder Körper bemächtigt, aber er hat sich dieses Schicksal nicht ausgesucht. „Touch“ ist ein actionreiches, ungewöhnliches Buch, ein gruseliger Mysterythriller, bisweilen blutig und dekadent, aber auch ein großer Spaß. Eine finstere Geschichte, die dennoch anrührt und am Ende sogar trifft. Großartig.

    Mehr
    • 4