Claire Rayner

 3.3 Sterne bei 46 Bewertungen
Autor von Roter Fingerhut, Blutige Spuren und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Claire Rayner

Sortieren:
Buchformat:
Das Haus im Fenn

Das Haus im Fenn

 (1)
Erschienen am 28.04.2017
Mord im OP

Mord im OP

 (0)
Erschienen am 28.04.2017

Neue Rezensionen zu Claire Rayner

Neu
Aglayas avatar

Rezension zu "Stumme Zeugen" von Claire Rayner

Die nervige George Barnabas
Aglayavor 4 Jahren

Im Royal Eastern Krankenhaus sterben kurz nacheinander drei Angestellte. Die Pathologin George Barnabas will die drei Todesfälle schon als Unfälle oder Selbstmorde verbuchen, als ihr dann doch Zweifel kommen.


Mein dritter Fall mit George Barnabas, und ich kann sie bei jedem Buch weniger leiden. George ist arrogant, egozentrisch, vorlaut und verfügt über keinerlei Empathie. Zum Glück hat sie sich für die Pathologie als Fachgebiet entschieden, als Ärztin mit lebenden Patienten halte ich sie für untauglich. Ihre Beziehung zum Polizisten Gus ist für mich nicht nachvollziehbar, die beiden giften sich entweder an oder sprechen nicht miteinander, was sie genau aneinander anziehend finden ist für mich als Leser nicht nachvollziehbar.

Der Fall selbst wäre nicht unspannend, wurde aber durch zu viele unnötige Nebenhandlungen so sehr in die Länge gezogen, dass er im „Drumherum“ beinahe untergeht. 


Empfehlen kann ich „Stumme Zeugen“ leider nicht, die Protagonistin macht mich eher wütend als dass sie mich unterhält, und Kriminalfälle habe ich bei anderen Autoren auch schon bessere gelesen. An Thriller-Elementen fehlt es hier nahezu gänzlich, ich würde das Buch eher als Krimi bezeichnen.

Kommentieren0
18
Teilen
Aglayas avatar

Rezension zu "Blutige Spuren" von Claire Rayner

Konnte die Erwartungen leider nicht erfüllen
Aglayavor 4 Jahren

Ein abgetrenntes Bein im Fluss, zwei verbrannte Leichen, eine interne Untersuchung gegen ihren Freund - die Pathologin George Barnabas hat gleich mehrere Fälle aufzuklären und findet dabei heraus, dass alle miteinander verstrickt sind.

Leider hat mir "Blutige Spuren" überhaupt nicht gefallen. Die Autorin packt so viele Personen und Handlungsstränge bereits in den Anfang des Buches, dass ich bald die Übersicht verloren habe. Manche davon werden für den Rest des Buches nicht mehr erwähnt, so dass ich nicht eingesehen habe, wieso sie überhaupt in die Geschichte eingeführt wurden. Die Restlichen wurden gegen den Schluss auf ziemlich hahnebücherne Weise miteinander verstrickt, damit schlussendlich ein einziger Fall für die Pathologin entstand.

Auch die Charaktere waren mir durch's Band unsympathisch, allen voran die Hauptfigur George Barnabas. Sie ist unhöflich, arrogant, egozentrisch und ohne Mitgefühl, dazu hält sie sich für die einzige Person in ganz London, die in der Lage ist, Verbrechen aufzuklären.

Ich habe mir dieses Buch gekauft, da mir vor Jahren einen Thriller von der selben Autorin sehr gefallen hat. Nach der Lektüre von "Blutige Spuren" muss ich mich nun fragen, ob dieser Thriller so viel schlechter geschrieben ist, oder ob ich die Erinnerung an den ersten von mir gelesenen Band der George Barnabas Reihe so sehr nostalgisch verklärt habe...

Leider kann ich daher dieses Buch nicht weiterempfehlen.

Kommentieren0
17
Teilen
Jens65s avatar

Rezension zu "Stumme Zeugen" von Claire Rayner

Rezension zu "Stumme Zeugen" von Claire Rayner
Jens65vor 10 Jahren

Leider hat dieses Buch, auf dem Titelbild als "Thriller aus der Welt der Gerichtsmedizin" angepriesen, meine Erwartungen nicht erfüllt. 524 Seiten waren durchzukämpfen, echte Spannung kam nicht auf. Gerichtsmedizinerin Barnabas hatte eher private Probleme zu wälzen. Da lobe ich Patricia Cornwell und Kathy Reichs. In deren Büchern kommt keine Langeweile auf, sie sind spannend vom Anfang bis zum Schluss

Kommentieren0
19
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 51 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks