Claire Thompson Herz nach Maß

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(9)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herz nach Maß“ von Claire Thompson

Altes Holz, kaputte Wände, bemitleidenswerter Zustand. Nicht nur das neu gekaufte Haus von Börsenmakler Will braucht dringend eine Komplettrenovierung, auch er selbst ist reif für einen Tapetenwechsel. Am Rand eines Burnouts entschließt er sich, dem hektischen Stadtleben eine Zeit lang den Rücken zu kehren. Sein neuer Lebenswandel bekommt ihm gut, woran Handwerker Jack, der ihn beim Umbau unterstützt, nicht ganz unschuldig ist. Denn dessen geschickte Hände holen nicht nur aus dem morschen Stein das Beste heraus, sondern wecken auch in Will ganz neue Sehnsüchte. Doch sich einem heterosexuellen Mann zu nähern, der zudem verwitwet ist, erfordert viel Fingerspitzengefühl.

Viel zu kurz, aber sehr romantisch und unterhaltsam :)

— esprite_surveille
esprite_surveille

Eine schöne Geschichte - die Seiten flogen nur so dahin

— Rieke93
Rieke93

Sehr schöne Liebesgeschichte.

— Danny
Danny

Zärtlich und innig.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein tolles Buch über die Liebe zwischen Erwachsenen mit den Problemen ihrer Vergangenheit,die aber trotzdem den Schritt in die Zukunft wagen

— Clie
Clie

Stöbern in Romane

Babydoll

Für meinen Geschmack kam mir die Protagonistin zu schnell und mit zu wenig tiefgehenden Ängsten über die Gefangenschaft hinweg.

Evebi

Underground Railroad

Pflichtlektüre - schnörkellose, eindringliche aber auch hoffnungsvolle Geschichte über die Sklaverei und eine Flucht in die Freiheit

krimielse

Sonntags in Trondheim

Das Auseinanderleben der Familie Neshov

mannomania

Sommer unseres Lebens

Schöne Sommerlektüre

MissB_

Der Sommer der Inselschwestern

...Drei Frauen, die sich wundervoll ergänzen! Gefühlvoll & mitreißend...

Buch_Versum

Und morgen das Glück

Schöne Geschichte über die Achterbahnfahrt einer Frau, die alles verliert und ganz neu anfangen muss!

Fanti2412

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Solider Roman mit einigen Schwächen

    Herz nach Maß
    Koriko

    Koriko

    22. July 2015 um 12:40

    Story: Kurz vor dem Burn-Out zieht der junge Börsenmakler Will die Reißleine und krempelt sein Leben um. Dazu gehört, dass er sich jobtechnisch eine Auszeit nimmt und ein altes, renovierungsbedürftiges Haus auf dem Land, wo er endlich zur Ruhe kommen will. Um die Küche auf Vordermann zu bringen, engagiert er den Handwerker Jack, der ihn bereits innerhalb kürzester Zeit fasziniert und für den Will bereit ist, sein ruheloses Leben ohne festen Partner aufzugeben. Doch Jack ist durch und durch hetero, Witwer und hat zwei erwachsene Söhne, die fast so alt sind, wie Will. Trotz all der Dinge, die dagegen sprechen, versucht Will sein Glück und freundet sich mit Jack an. Im Laufe der Zeit entspinnt sich schließlich eine sonderbare Beziehung zwischen den beiden Männern, denn Jack ist nicht so abgeneigt, wie Will gedacht hat, immerhin hat der Handwerker in seiner Jugend eine tiefgehende Erfahrung mit seinem besten Freund gemacht … Eigene Meinung: „Herz nach Maß“ stammt von der Autorin Claire Thompson und erschien 2014 beim Cursed Verlag. Die Autorin ist in den USA eine bekannte Erotikautorin, die sowohl Hetero als auch Gay Romane veröffentlicht, größtenteils mit BDSM Einschlag. „Herz nach Maß“ ist der erste Roman der Autorin, der in Deutschland erschienen ist. Inhaltlich geht es recht ruhig und bedächtig zur Sache – der vorliegende Roman konzentriert sich vollkommen auf die wachsende Beziehung zwischen Will und Jack. Dementsprechend räumt die Autorin ihren beiden Figuren viel Zeit ein, um sich kennenzulernen und einander näherzukommen. Dabei geht sie auf beide Figuren ein, erzählt die Geschichte mal aus Wills Sicht, mal aus Jack und lässt Letzterem genügend Platz, um sich mit dem Thema Homosexualität zu befassen. Glücklicherweise verzichtet sie darauf die Charaktere binnen weniger Kapitel miteinander ins Bett hüpfen zu lassen, sondern lässt gerade Jack eine Menge Zeit, um sich mit seinen Gefühlen auseinander zu setzen und sich mit der neuen Situation zu arrangieren. Dadurch ist „Herz nach Maß“ gut nachvollziehbar und bietet Fans ruhiger, stiller Liebesgeschichte einen schönen, angenehm lesbaren Roman, der von der Handlung her überzeugen kann. Sicherlich hätte man hier und da die Geschichte noch vertiefen oder auch weiterführen können (gerade hinsichtlich des Coming-Outs des Witwers), doch insgesamt bietet Claire Thompson eine gefühlvolle und sensible Aufarbeitung der Thematik. Dank der ruhigen Herangehensweise sind auch die Charaktere gut gelungen und in sich schlüssig. Will ist der typische, extrovertierte Schwule, der von einem Partner zum nächsten hüpft, wenig Sinn für Liebe und feste Partnerschaften hat und erst zur Ruhe kommt, als sein Körper ihn dazu zwingt. Jack ist in vielen Punkten das genaue Gegenteil: ruhig, in sich gekehrt, jemand, der seine Probleme zerdenkt und in vielerlei Dingen zwischen den Fronten steht. Beide Charaktere ändern sich im Laufe der Geschichte – sie ergänzen einander und erden sich in gewisser Weise gegenseitig. Stilistisch bietet „Herz nach Maß“ solide Kost. Claire Thompson hat einen schönen, sicheren Schreibstil, der gut zur eher ruhigen Handlung passt und auf allzu viele Schnörkel verzichtet. Sowohl die Beschreibungen der Umgebung und des Hauses, als auch die Dialoge und inneren Monologe der Figuren sind gut gelungen und bringen dem Leser das Umfeld und die Charaktere näher. Gerade Jack lernt man im Laufe der Zeit sehr gut kennen und man versteht seine Gefühle und Bedenken. Da Claire Thompson zwischen den Perspektiven ihrer Charaktere wechselt, kann man sich gut mit beiden Figuren identifizieren, was dem Roman eine gewisse Dreidimensionalität verleiht. Auch Liebhaber gut geschriebener Erotik werden auf ihre Kosten kommen – Claire Thompson findet das richtige Maß und baut nicht zu viele explizite Szenen ein, die den Lesefluss hemmen könnten. Fazit: „Herz nach Maß“ ist ein solide geschriebenes, ruhiges Buch mit sympathischen, realistischen Hauptcharakteren und einem überzeugenden Handlungsbogen. An einigen Stellen hätte sich die Autorin weiter vorwagen können und die Beziehung der beiden noch weiter voranbringen können, doch insgesamt ist „Herz nach Maß“ gut gelungen. Wer ruhige Liebegeschichten ohne Action und Dramatik mag und Bücher liebt, in denen es nur um die Beziehung zweier Männer geht, der ist mit Claire Thompsons Werk gut beraten. Mehr als das, sollte man aber nicht erwarten …

    Mehr
  • Zärtlich und innig

    Herz nach Maß
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    08. March 2015 um 21:17

    Inhalt: Will brauchte dringend eine Auszeit von seinem zeit- und nervenaufreibenden Job als Börsenmakler. Deshalb hat er sich ein Haus auf dem Land gekauft. Das ist allerdings nicht mehr auf dem neusten Stand. Er engagiert den Handwerker Jack, der seiner Küche zu neuem Glanz verhelfen soll. Doch Jack vollbringt nicht nur handwerkliche Wunder, sondern verzaubert auch Will und erweckt unbekannte Sehnsüchte und Gefühle zum Leben. Sich Jack zu nähern, gestaltet sich allerdings schwieriger als geplant, denn Jack ist heterosexuell, verwitwet und Vater von zwei erwachsenen Söhnen. Meinung: Claire Thompson hat mit “Herz nach Maß” eine wunderschöne Liebesgeschichte geschaffen. Sie besticht nicht unbedingt durch heißlodernde Leidenschaft, eher durch das langsame Annähern und Lieben der beiden Männer. Will und Jack trennen vierzehn Jahre. Dass Will nur wenig älter als seine Söhne ist, stellt ein großes Problem für Jack dar, da er sich partout nicht vorstellen kann, dass ihn dieser junge und attraktive Mann für begehrenswert hält. Doch genau das tut Will. Er dreht den Spieß allerdings auch um, denn in sexueller Hinsicht ist Jack um einiges jünger als Will und braucht noch den ein oder anderen Schubs in die richtige Richtung. Somit gleicht sich der Altersunterschied harmonisch aus. Die beiden Protagonisten sind unglaublich sympathisch. Will mit seiner begeisterungsfähigen Art und Jack mit seinem ruhigen und genügsamen Gemüt. Die beiden ergänzen sich perfekt. Ich fand es wirklich toll, wie einfühlsam die Autorin die beiden Männer aufeinander zugehen lässt. Das Beobachten, Umeinanderherumschleichen, die verstohlenen Blicke und wilden Sehnsüchte, die Angst und den Mut. Für beide ist diese Verliebtheit nicht ganz einfach. Will hat sich bisher noch nie verliebt und Jack ist es eigentlich gewohnt, sich in seinen vertrauten, eingefahrenen Bahnen zu bewegen. Da haben sie leider nicht unbedingt die perfekten Voraussetzungen, allerdings kämpfen sie um ihr Glück und ihre Liebe, auch wenn es genügend Missverständnisse und Schwierigkeiten gibt. Einen kleinen Abzug gibt es, weil ich die Rückblenden etwas überladen fand. Diese sind natürlich sehr wichtig, vor allem, um zu verstehen, warum Jack so handelt und was ihn geprägt hat, dennoch waren sie mir stellenweise etwas zu lang, aber das ist vermutlich Geschmackssache. Insgesamt ist es aber eine wundervolle, stimmige Geschichte, die eine unheimliche Zärtlichkeit ausstrahlt. Fazit: Eine sehr innige und ruhige Liebesgeschichte, die mein Herz nicht im Sturm, sondern erst nach und nach erobert hat. Taschenbuch: 226 Seiten, Verlag: Cursed Side (GbR); Auflage: 1 (18. Juli 2013), Sprache: Deutsch, Preis: 8,95€, ISBN-13: 978-3942451239, Hier kann man es kaufen: Herz nach Maß

    Mehr
  • Rezension: Herz nach Maß

    Herz nach Maß
    Hanny3660

    Hanny3660

    24. April 2014 um 21:34

    Titel: Herz nach Maß Autor: Claire Thompson Verlag: Cursed Side Seiten: 226 Einband: Taschenbuch Preis: 8,95€ Bestellen ? Hier Buch Ein Buch das viele reale Probleme aufgreift und sie auch angenehm löst... Es ist eins der Bücher welches schon lange auf meiner Wunschliste steht, nun steht es in meinem Schrank :) Autor Claire Thompson veröffentlicht seit 1996 erotische und romantische Literatur. Sie hat mehr als 70 Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht. Ihr ist es wichtig über echte Menschen und Charaktere, aber nicht nur erotischen Nervenkitzel oder Stimmungsvolle Beschreibungen zu schreiben. Sie lebt und schreibt in der Umgebung von New York. Inhalt Klappentext: Altes Holz, kaputte Wände, bemitleidenswerter Zustand. Nicht nur das neu gekaufte Haus von Börsenmakler Will braucht dringend eine Komplettrenovierung, auch er selbst ist reif für einen Tapetenwechsel. Am Rand eines Burnouts entschließt er sich, dem hektischen Stadtleben eine Zeit lang den Rücken zu kehren. Sein neuer Lebenswandel bekommt ihm gut, woran Handwerker Jack, der ihn beim Umbau unterstützt, nicht ganz unschuldig ist. Denn dessen geschickte Hände holen nicht nur aus dem morschen Stein das Beste heraus, sondern wecken auch in Will ganz neue Sehnsüchte. Doch sich einem heterosexuellen Mann zu nähern, der zudem verwitwet ist, erfordert viel Fingerspitzengefühl... Meine Meinung Das Buch hat bei mir leider nicht sehr lange angehalten, mit nicht ganz zwei Tagen hält die Lesefreude leider nicht solange, aber das Schlüssige Ende und der Harmonische Verlauf entschädigt für das nur kurze vergnügen. In dem Buch gibt es unteranderem das Thema Outing, "Bin ich Schwul?" und richtig Liebe und Beziehungen, auch Trauerbewältigung, Überarbeitund usw. Bei nur 226 Seiten kann man sich vorstellen das die meisten Themen nur kurz angerissen werden, und auch der Charakter von Will ist nicht so tiefsinnig beschrieben. Jack dagegen ist echt ein Schatz, er ist sehr herzlich und Will tut ihm gut. Denn nach dem Tod seiner Frau, hat er eine kleine Alkoholkarriere hintersich und fühlt sich sehr einsam. Dies ändert sich aber als er Will kennen lernt und dieser sich in Jack verguckt hatte. Gerade Will der in seinem Leben nie eine feste Beziehung hatte und nur von einem One-Night-Stand zum nächsten lebt. Sie schaffen es sich gegenseitig wieder in das richtige Leben zurück zu führen. Zusammen meistern sie Jacks Comig out gegenüber seinen Söhnen und auch das alte Haus ist nur eine kleine Herrausforderung. Was ich zum einen etwas kitschig , aber dann auch wieder passend fand, war der Titel. "Herz nach Maß" klingt so nach Groschenheftchen das es schon argh billig klingt. Wenn man aber wieder über die Geschichte mit dem Titel in Zusammenhang setzt passt es einfach. Was mir sehr gefallen hat war das es nur wenige Szenen gab bei denen Will und Jack nicht bei einander waren. Das Hauptaugenmerk liegt auf der Entwicklung ihrer Beziehung. So gibt es einen schönen Leitfaden und wieschongesagt einen Harmonischen Verlauf. Es gibt zwar Spannungen und einen dramatischen Höhepunkt aber es ist eine liebevolle und zärtliche Geschichte. Es ist eins meiner liebsten "Kurz"- Bücher. Fazit Eine herzliche und einfach wundervolle Geschichte wie das Leben nach all den Problemen wieder einen Weg zum Glück findet. Dafür gibt es 5 von 5 kleinen Drachen.

    Mehr
  • So liebevoll

    Herz nach Maß
    MarionH

    MarionH

    02. August 2013 um 20:57

    Richtig liebevoll und nachvollziebar. Jack hat mir sehr gefallen. Seine Verwirrungen, seine Ängste und Hoffnungen. Sein Leben, wie es gelaufen ist, hat mir etwas leid getan und bringt einen zum Nachdenken. Aus dieser kurzen, aber eindrucksvollen Geschichte kann man so einiges lernen.  Der eine hat Angst, dass seine Gefühle verletzt werden, der andere, weil sich sein komplettes Leben auf den Kopf stellt.  Ich war begeistert wie Will mit Jack umgegangen ist, wie er ihn glücklich gemacht hat und geduldig sich seinen Ängsten angepasst hat. Wie sie zu einander gefunden haben, wie sie ihre Beziehung angegangen sind, die Erklärungen, Gedanken und Gefühle... alles war verständlich, romantisch und herzzerreißend.  Wirklich ein klasse Buch! 

    Mehr
  • Herz nach Maß

    Herz nach Maß
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. July 2013 um 23:13

    Claire Thompson hat mit ihrer Kurzgeschichte, eine schöne und stimmige Liebesgeschichte kreiert. Innerhalb der Geschichte bleiben keine Fragen offen. Dies schafft die Autorin dadurch, das immer wieder kleine Einblicke in das Leben der Protas, vor ihrem Zusammentreffen gewährt werden. Obwohl die beiden Hauptfiguren, doch einige Altersjahre trennen, macht dies der Geschichte keinen Abbruch. Gerade durch die kleinen Einblicke zwischendurch, wird dem Leser schnell klar, das in dem Fall der Jüngere, schon fast der Ältere ist. Die Autorin geht einfühlsam an die Geschichte der Beiden heran. Es werden keine reißerischen Sexszenen dargestellt, was durchaus in der heutigen Zeit erfrischend sein kann. Die Story: Jack ist ein Handwerker, der in einer amerikanischen Vorstadt lebt. Sein Leben ist überschaubar und einfach gestaltet. Er lebt ohne Höhen und Tiefen vor sich hin. Er hat eine Einmannfirma , liebt seine Arbeit und ist im großen und ganzen zufrieden. Er nimmt sein Leben so an, wie es nun einmal ist, große Veränderungen sind nicht geplant. Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau und dem Auszug der beiden erwachsenen Kindern ist es zwar einsam um ihn herumgeworden, aber damit hat er sich arrangiert. Will ist ein moderner junger Mann des 21. Jahrhunderts. Er arbeitet bei einer Bank im Börsengeschäft. Sein Leben ist sehr schnelllebig sowohl im beruflichen wie im privaten. Seit seiner Jugendzeit wußte er, das er homosexuell ist. Er hat seine Erfahrungen gesammelt, herumexperimentiert und sein Leben nach seinen persönlichen Wünschen geformt. Der Tod seines Chef, ausgelöst durch den ganzen alltäglichen Wahnsinn, dieser rücksichtslosen schnelllebigen Arbeitswelt, bewegt ihn dazu Abstand zunehmen. Geldsorgen hat er keine, da er in seinem Job einer der Besten ist. Er kauft sich ein Haus, in eben dem Vorort wo Jack lebt, und arbeitet nun Stundenweise von zu Hause aus. So begegnen sich die Beiden nun, da Jack einige Renovierungsarbeiten für Will erledigen soll. Nach und nach erfahren wir dann die Geschichten hinter Jack und Will. Fazit: Mir hat die Geschichte gefallen, zwei sympathische Männer, die sich ihr Happyend verdient haben. Einfühlsam erzählt Eine Kurzgeschichte, die keine Frage offen läßt Ein Punkt Abzug, wieder nur wegen der Seitenanzahl. Würde es eine Kategorie für Kurzgeschichten geben.Dann hätte dieses Buch 5 Sterne bekommen. So lasse ich mir immer etwas Luft nach oben, denn es gibt einfach Bücher die aufgrund ihrer Seitenanzahl einfach noch mehr und ausführlicher auf ihre Hauptfiguren eingehen. Ein wirklich gelungenes Buch, für einen gemütlichen Leseabend.

    Mehr