Clamp Gate 7 01

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gate 7 01“ von Clamp

Kyoto, die alte Kaiserstadt … geschichtsträchtiger Ort und so ganz anders als das geschäftige Tokyo! Für Chikahito Takamoto war es immer ein Traum, einmal hier zu leben. Und eines Tages wird sein Traum wahr: Er darf in Kyoto zur Schule gehen! Was ihm nicht klar ist: dass Träume auch immer eine unvorhersehbare Dimension in sich tragen. Und dass die Geschichte bis in die Gegenwart wirken kann! So etwas lernt er von Hana, einem mutigen und mysteriösen Kind, das gegen die bösen Geister der Vergangenheit kämpft. Noch ahnt er nicht, was ihm an all den schönen Orten bevorsteht …

sehr viel Geschichtsunterricht enthalten und daher etwas kompliziert zu lesen. Tolle Zeichnungen.

— Rain18_25
Rain18_25

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Gate 7 01" von Clamp

    Gate 7 01
    Lydia255

    Lydia255

    17. May 2012 um 15:08

    Klappentext: Kyoto, die alte Kaiserstadt … geschichtsträchtiger Ort und so ganz anders als das geschäftige Tokyo! Für Chikahito Takamoto war es immer ein Traum, einmal hier zu leben. Und eines Tages wird sein Traum wahr:Er darf in Kyoto zur Schule gehen! Was ihm nicht klar ist: dass Träume auch immer eine unvorhersehbare Dimension in sich tragen. Und dass die Geschichte bis in die Gegenwart wirken kann! So etwas lernt er von Hana, einem mutigen und mysteriösen Kind, das gegen die bösen Geister der Vergangenheit kämpft. Noch ahnt er nicht, was ihm an all den schönen Orten bevorsteht … Cover und Titel: Auf dem Cover ist Hana abgebildet, auf dem sie einen majestätisch aussehenden Kimono trägt und sie mitten im Sprung ein Samurai Schwert in der Hand hat. Sie schaut den Betrachter des Covers direkt an und hat einen ausdruckslosen, aber aufmerksamen Gesichtsausdruck. Diese Haltung entspricht genau dem Charakter von Hana, den man im Laufe der Geschichte im Manga kennenlernt. Das Cover sieht vor allem sehr erhaben und wertvoll aus und ich persönlic, fühle mich in das alte Japan zurück erinnert. Eindrucksvoll und schön! Der Titel "Gate 7" passt zur Geschichte, die sich rund um Kyoto handelt, die die siebtgrößte Stadt Japans ist. Einstieg und Charaktere: Chikahito ist ganz begeistert von Kyoto! Endlich hat er seine Mutter überreden können mal dort hin zu reisen und die alte Kaiserstadt zu besuchen. Chikahito interessiert sich sehr für die Geschichte Japans und seine Leidenschaft für die vielen historisch geprägten Gebäude, die es in Kyoto gibt. Doch dann macht eine sehr verwirrende und übernatürliche Erfahrung. Gerade steht er noch draußen auf einer Treppe und bewundert die wunderschöne Natur um sich herum und im nächsten Moment verwandelt sich alles in einen schwarzen dunklen Ort. Er begegnet drei sehr ungewöhnlichen Leuten, zwei Männer und ein Kind, von denen er sich nicht sicher ist, ob sie Menschen sind. Plötzlich greift ihn ein seltsames Wesen an, dass eine weißen riesigen Schlange ähnelt und doch keine sein kann... Das Kind beschützt ihn vor dem Monster und im nächsten Moment ist Chikahito bewusstlos. Chikahito ist ein eifriger, aufrichtiger und fröhlicher Mensch, der keine Ahnung davon hat, was das Schicksal für ihn vorbereitet hat. Kyoto ist sein Traum, er will dort leben und auch dort zur Schule gehen, doch seine Mutter ist strikt dagegen. Nach dem Vorfall mit diesen drei Personen, kehrt er nach Tokyo zurück. Er verdrängt diese äußerst seltsame Begebenheit in Kyoto, denn es kann einfach nicht war sein. Doch dann wird er in Kyoto an der Schule angenommen und bekommt die Erlaubnis der Mutter dorthin zu ziehen! Hana, Sakura und Tachibana sind diese drei sonderbaren Personen, die Chikahito in eine übernatürliche und sehr mysteriöse Sache hineinziehen. Besonders das kindliche Mädchen Hana ist ungewöhnlich. Alle drei sind Inou, Personen mit besonderen Kräften, die böse Geister bekämpfen. Was genau sie sind und warum sie es tun, ist zunächst unklar und müsst ihr selbst herausfinden! Zeichenstil: CLAMP ist eine Gruppe von vier weiblichen und japanischen Mangaka, deren Zeichnungen zu den Besten der Besten gehören - zu recht! Die Charaktere sind lebendig und wunderschön gezeichnet und überall ist ein einzigartiger Pinselschwung und Eleganz zu sehen, die mich auf jeder Seite dieses Mangas wirklich beeindruckt hat. Ihre Kunstwerke sind eindrucksvoll und bleiben auf jeden Fall in Erinnerung! Was ich auch sehr schön fand war, dass es auch echte, stark kontrastierte Schwarz-Weiß-Fotos von Kyoto gibt, auf die dann normale Manga-Figuren gezeichnet wurden, sodass eine Mischung aus Echt und Zeichnung entsteht. Meine Meinung: Dieser Manga ist wirklich beeindruckend! Wieder einmal konnte mich CLAMP fesseln und ich werde auf jeden Fall diese Reihe weiterlesen. Die Geschichte bezieht sich stark auf die alte Vergangenheit von Japan, sodass eine gewisse Leidenschaft für Japans Historie da sein muss, um gefesselt sein zu können. Es mag am Anfang ein bisschen verwirrend sein, doch das legt sich schnell wieder. Am Ende gibt es sogar eine kleine Zusammenfassung für den geschichtlichen Kontext Japans, sodass auch die letzten Verwirrungen gelöst werden können, was ich sehr schön fand. Der Leser ist nun ziemlich gespannt, was Chikahito nun mit diesen Inou-Leuten zu tun haben mag und was seine Rolle in Zukunft in dieser Geschichte spielen wird. Für mich, ein interessanter und vor allem künstlerisch beeindruckender Manga! Fazit: Ich vergebe 5 von 5 Punkten! ^_^

    Mehr
  • Rezension zu "Gate 7 01" von Clamp

    Gate 7 01
    Buchgespenst

    Buchgespenst

    03. April 2012 um 19:19

    Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Clamp-Serie: interessant und wunderschön gezeichnet.