Clamp Gate 7 02

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(5)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gate 7 02“ von Clamp

Das Kult-Zeichnerteam CLAMP hat vor allem mit seinen Fantasy- und Action-Reihen beide Geschlechter in seinen Bann gezogen. Mit ihrer aktuellen Serie Gate 7 zünden die vier Damen ein Fantasy-Action-Feuerwerk, bei dem nicht nur Fans von X oder Tsubasa RESERVoir CHRoNiCLE feuchte Augen bekommen dürften! In was ist Chikahito da nur hineingeraten? Eigentlich hatte er nur nach einer Bleibe in seiner neuen Wahlheimat Kyoto gesucht, doch nun steht er Seite an Seite mit drei mysteriösen Kriegern, um monströsen Traumwesen den Garaus zu machen! Ein mörderischer Traumtanz beginnt.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Neue Charaktere und ansteigende Spannung

    Gate 7 02
    Lydia255

    Lydia255

    29. June 2013 um 17:30

    Wie zu erwarten ein absolut göttliches Coverbild! Ich weiß nicht, ob ich das schonmal irgendwo erwähnt habe, aber ich LIEBE den Zeichenstil von CLAMP! Kaum zu fassen, wie fantasievoll, traumhaft und absolut wunderschön das Cover geworden ist. Zu sehen ist eine unserer Protagonisten Hana, das seltsame kleine Mädchen mit den übermenschlichen Kräften. Ein blass-blauer Drache mit "Feuer-Mähne" schlängelt sich um ihre zarte Schulter und ihr Gesicht erinnert an das einer Puppe (die Haut schneeweiß, Haare schwarz, Augen und Mund rot geschminkt). Der Blick ist direkt und ausdrucksstark und das Cover hat unheimlich viele winzige Details, die das Gesamtbild immer weiter perfektionieren. Nachdem Chikahito zum Abschied von Hana auf den Mund geküsst wurde (!), ging er vollkommen verwirrt wieder zurück nach Tokyo. Aber schon nach drei Monaten kehrt er wieder zurück zu seiner Lieblingsstadt Kyoto, da urplötzlich einen Schulwechsel möglich wurde und seine Mutter ihm den Umzug mysteriöserweise doch erlaubte, obwohl sie vorher strikt dagegen war. Es stellte sich heraus, dass Hana diese Wendung durch ihren magischen Kuss ermöglicht hat und Chikahito damit zu sich zurück gerufen hat. Dort angekommen begegnet er auch wieder den dreien und zieht ganz spontan bei ihnen ein. Noch immer ist ihm nicht ganz klar, gegen wen oder was Hana, Tachibana und Sakura kämpfen und der Grund ist auch noch nicht ganz klar. Jedenfalls gibt es neben der Menschenwelt anscheinend eine Parallelwelt mit gefährlichen Traumwesen und Menschen mit besonderen Kräften, die über die Jahrhunderte einzelne Clans gebildet haben. Die Traumwelt weist Ungeheuer auf, die die unbewussten Träume und Wünsche der Menschen kontrollieren wollen und gegen genau diese kämpfen die drei. Warum Chikahito diese Traumwelt sehen kann, bleibt offen und ist für alle unerklärlich. In diesem Band begegnen wir sehr vielen neuen Charakteren, die unterschiedlicher nicht sein können. Ihre Rolle in dieser ganzen Geschichte ist auch erstmal unklar, aber das ist am Anfang eigentlich immer normal. Es ist ziemlich schwierig sich an die ganzen japanischen Namen und Begriffe der japanische Geschichte zu erinnern, aber es war machbar. Der Zeichenstil von CLAMP ist wie schon erwähnt, einfach perfekt und tadellos. Die Charaktere werden mit viel Hingabe und Perfektion gezeichnet und jede Gefühlsregung wird sehr gut dargestellt. Bei den Kampfszenen erkennt man immer genau, was gerade passiert (anders als in manch anderen Mangas, wo man nur noch irgendwelche Rauchwolken und Linien erkennen kann). Zudem sind die Kampfszenen wirklich toll, da diese Geschichte so voller Fantasie ist und so gesehen einfach alles möglich ist! Plötzliche Verwandlungen und überraschende Wendungen sind hier also keine Seltenheit. Zwar ist immer noch nicht ganz genau klar, was eigentlich los ist und was für Leute Hana, Tachibana und Sakura eigentlich sind, aber man bekommt schon mal einen oberflächlichen Einblick in ihre Persönlichkeiten und Neigungen. Ich hoffe, dass die Herkunft der drei in den Fortsetzungen besser erklärt wird, besonders Hana interessiert mich. Außerdem brenne ich auch darauf endlich herauszufinden, was Chikahito mit all dem zu tun hat! Ich habe mir also insgesamt mehr Hintergrundinformationen/Antworten gewünscht und nicht noch weitere unbeantwortete Fragen, deshalb einen Punktabzug. Aber sonst kann ich diese Reihe nur weiterempfehlen! Fazit: 4 von 5 Punkten!

    Mehr