Clannon Miller Back and Beyond

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(18)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Back and Beyond“ von Clannon Miller

Doktor Anna Lennarts ist zwar eine brillante Wissenschaftlerin, aber ihr Leben geht gerade total den Bach runter. Arbeitslos, pleite und mit gebrochenem Herzen bewirbt sie sich auf eine ominöse Stelle in Australien. Sie ahnt nicht, dass sie einen Job auf einer einsamen Rinderfarm mitten im Nirgendwo antreten wird. Man sollte vielleicht erwähnen, dass Pferde, Kühe und Kinder zu Annas natürlichen Feinden zählen. Ach ja, und nicht zu vergessen: Männer. Den Männern und der Liebe hat Anna eigentlich für immer abgeschworen, bis sie Robert Bendrich trifft, den größten Outback-Macho überhaupt. Die Katastrophe scheint vorprogrammiert, und Annas Abenteuer beginnt … *** Back and Beyond ist eine witzige und herzerwärmende Outback-Romanze, gespickt mit Liebe und Leid, einer Prise Erotik und vielen verrückten Abenteuern in Down Under.

Ein mitreißendes Buch, welches seine Leser wahrlich auf eine Gefühls-Achterbahn schickt. Klasse!

— coala_books
coala_books

Lachen, Tränen und ein seliges Schmunzeln in meinem Gesicht!

— Tanasya
Tanasya

Australien, Gummisaurier und Clannon Miller

— TanjaJahnke
TanjaJahnke

Tolles Buch, hat mir sehr gut fallen.

— nancyhett
nancyhett

witzig, knackig, spannend, lesenswert

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

spannende, wundervolle Australien Lovestory

— mrsholiday
mrsholiday

einfach wieder ein geniales Buch. Entspannend, lustig, erotisch und fesselnd. Ich konnte es mal wieder nicht weg legen.

— babsikasper
babsikasper
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Back and Beyond von Clannon Miller

    Back and Beyond
    Tanasya

    Tanasya

    03. August 2017 um 19:11

    Klappentext:Doktor Anna Lennarts ist zwar eine brillante Wissenschaftlerin, aber ihr Leben geht gerade total den Bach runter. Arbeitslos, pleite und mit gebrochenem Herzen bewirbt sie sich auf eine ominöse Stelle in Australien. Sie ahnt nicht, dass sie einen Job auf einer einsamen Rinderfarm mitten im Nirgendwo antreten wird. Man sollte vielleicht erwähnen, dass Pferde, Kühe und Kinder zu Annas natürlichen Feinden zählen. Ach ja, und nicht zu vergessen: Männer. Den Männern und der Liebe hat Anna eigentlich für immer abgeschworen, bis sie Robert Bendrich trifft, den größten Outback-Macho überhaupt. Die Katastrophe scheint vorprogrammiert, und Annas Abenteuer beginnt … BeurteilungDie Geschichte spielt im Jahr 1989. Zu einer Zeit also, als Handy, WWW und Co. noch in den Kinderschuhen steckten und im Alltag der Allgemeinheit nicht zu finden waren.Doktor Anna Lennarts, unsere Protagonistin, verfügt über einen beeindruckenden Lebenslauf, ist mit ihren 25 Jahren eine promovierte Koryphäe im Bereich der mittelalterlichen Archäologie und entspricht auch insgesamt dem Bild, das man sich von einer schrulligen Professorin machen würde. Sie ist naiv und rücksichtsvoll in einem Ausmaß, dass es nahezu an Selbstkasteiung grenzt. So kompetent sie fachlich auch ist, so wenig kann sie sich sozial behaupten.All diese Eigenschaften und ein rückgratloser Professor sorgen dafür, dass sie plötzlich ohne Job, ohne Geld und mit gebrochenem Herzen dasteht.Nach diesem Fiasko entschließt Anna sich – nach einem nicht sehr freundlichen Schubser durch ihren zweifelhaften, aber einzigen Freund Paul – zunächst zu einem optischen Neuanfang. Und siehe da: aus der schrulligen Professorin wird umgehend eine besonders attraktive junge Frau.Während eines wenig erfolgreichen Aufenthaltes auf dem Bauernhof ihres Vaters (der nebenbei auch noch zeigt, dass sie absolut nicht praktisch veranlagt ist) erhält Anna neben einigen Absagen auch überraschende Post aus Australien. Diese beinhaltet Geld, ein Flugticket nach Down Under und einen Brief, der sich als Zusage auf eine Bewerbung herausstellt. In ihrer Verzweiflung gepaart mit einer Anwandlung von Galgenhumor hatte Anna auf eine Annonce geantwortet, in der eine Haushälterin und eine Betreuerin für 4 (!) Kinder gesucht wird.Während Anna ihre Bewerbung schon vergessen oder auch verdrängt hatte, ist diese nun die einzige, auf die sie eine Zusage erhalten hat. Ironie des Schicksals…Aus Mangel an Alternativen und vom Mut der Verzweiflung getrieben, beschließt sie das Ticket zu nutzen: Auf nach Australien! Ein kompletter Neuanfang!Gut, dass sie noch nicht ahnt, was da alles auf sie zu kommt. Sehr viel Glück, sehr viele Herausforderung, Liebe, Schicksalsschläge… Wie wird unsere weltfremde Protagonistin das alles meistern?Die Entwicklung von Anna in dieser Geschichte ist bemerkenswert und gefällt mir sehr gut. Während sie anfangs ein zurückgezogenes, ruhiges Leben innerhalb ihrer kleinen Komfortzone führt, entdeckt sie im Outback, was alles in ihr steckt, wer sie wirklich ist. Sie wird mehrfach ins kalte Wasser geworfen und meistert die Situationen auf überraschende, sympathische und zuweilen lustige Weise. Als das unbarmherzige Schicksal in ihr Leben findet, zeigt sie in ihrem Leid und immensem Kummer, wie reif sie geworden ist und dass sie durchaus auch alleine zu recht kommt. Mit schmerzendem Herzen und immer neuen Knüppeln, die ihr das Schicksal zwischen die Beine wirft, kämpft sie dennoch immer weiter. Der Mann der Story, Robert Bendrich, ist ein Outback-Macho, wie man ihn sich kaum schöner vorstellen könnte. Stur, herrisch und zu allem Überfluss auch noch besonders gutaussehend – als Annas Boss also nicht die ideale Besetzung. Daher verwundert es kaum, dass die beiden bereits nach kurzer Zeit eine eher außergewöhnliche Arbeitgeber-Angestellten-Beziehung führen.Allerdings hat der sagenhafte Mr Bendrich auch einiges mehr als Adonis- und Macho-Qualitäten zu bieten. Er hat sich seinen Erfolg hart erarbeitet und auch, wenn er mitunter recht harsch wirkt, schlägt ein aufrichtiges, großes, gutes Herz in seiner Brust. Einige Etappen seines Lebens haben jedoch zielsicher eine Mauer um sein Herz gebaut.Es ist wundervoll, im Verlaufe der Geschichte zu beobachten, wie diese Mauer gegen jede Wehr anfängt zu bröckeln und man einen Blick auf seine wertvollen Charaktereigenschaften erhält.Und die Kinder… ach, die Kinder! Sie sind weder still, noch adrett und auch nur in Ausnahmefällen besonders liebreizend. Aber sie sind zum Dahinschmelzen liebenswert. Jedes einzelne!Eine Nebenfigur, die ich auch besonders gelungen finde, ist die der Frau Mitschele, der Vermieterin von Anna zu Beginn der Geschichte. Mit ihrer praktischen Art, ihrem Herz auf der Zunge, ist sie Anna eine größere Hilfe als man zunächst ahnen kann.Sie ist insgesamt so schön kreiert, dass sie mir trotz ihrer vergleichsweise kleinen Rolle in der Geschichte in Kopf und Herz präsent geblieben ist. Abgerundet wird diese wundervolle Geschichte durch den Schauplatz: tiefstes Australien. Clannon Miller hat das Gefühl für die Umgebung wunderbar in die Geschichte eingebettet. Ich hatte vorher wenig Bezug zu Australien, habe nun aber ein Gefühl für den Kontinent bekommen und eine vage Ahnung des Zaubers, den dieser verströmt.Dieses Buch möchte ich allen, die gerne Liebesromane zum Lachen, Weinen und Träumen lesen, wärmstens ans Herz legen!5 von 5 Whisky-Gläsern!

    Mehr
  • Fachidiotin erobert Australien

    Back and Beyond
    TanjaJahnke

    TanjaJahnke

    28. July 2017 um 19:42

    Kleine Info vorab. Die Geschichte spielt in den 80ern, ergo bitte nicht wundern, dass hier so Dinge wie Email, Smartphone und Co NICHT vorhanden sind :)Doktor Anna Lennarts ist wohl das, was man gemeinhin als Fachidioten bezeichnet. Ihr ganzes Denken ist in der Archäologie versunken. Hier glänzt sie als Koryphäe. Aber im normalen Leben ist sie mehr als naiv und tollpatschig. So naiv und unschuldig, dass sie von anderen ausgenutzt und betrogen wird. So zum Beispiel von ihrem Geliebten Prof. Mennart.Nicht nut, dass er a. verheiratet ist, b. ihre Talente zu seinem Vorteil ausnutzt, c. sie gegen eine jüngere austauscht...nein...d. er belügt sie auch in beruflichen Aspekten.So kommt es, dass Anna plötzlich vor dem Nichts steht.Kein Geld, kein Job...nichts. Um ihre Wunden zu lecken zieht sie vorübergehend zurück zu ihrem Vater und begibt sich auf Jobsuche...und versucht auch sonst ihr Leben und sich zu verändern. Angefangen bei der Optik. Neue Klamotten, Kontaktlinsen, Makeup, neue Frisur.Aus dem hässlichen Entlein wird ein Schwan.Unzählige Bewerbungen und Absagen später, erhält anna Post. Post aus Australien.Aus einer Schnapsidee heraus hatte sie sich eine mysteriöse Anzeige im Bauernblatt gemeldet, wo ein junges Mädchen als Haushaltshilfe für eine Ranch im australischen Nordwesten gesucht wurde. Kurz entschlossen hab sie sich als Teenager aus und schickte entsprechende Bewerbungsunterlagen ein.Nun hält sie ein Flugticket nach Australien und ein paar hunder Dollar in Händen.Mutig ergreift sie die Chance und reist nach Australien und ihr ganz eigenes Abenteuer nimmt seinen Lauf.Wird sie ihr Glück in dieser verdrehten Welt finden?Wie wird sie auf das merkwürdige Angebot von ihrem Boss reagieren?Eine wilde abenteuerliche Reise durch Australien nimmt ihren Lauf, wo nicht nur das Land ursprünglich ist, sondern auch die Menschen, die dort leben. Besonders die Männer.Clannon Miller erzählt mit Back and Beyond eine Geschichte von Liebe, Vertrauen, verletzten Gefühlen und das Menschen und Gefühle mit ihren Aufgaben wachsen.Dabei bedient sie sich ausgesprochen einzigartigen und zuweilen auch eigenwilligen Figuren, die zwr ein ums andere Mal überspitzt wirken, aber nichtsdestostrotz ans Herz wachsen.Back and Beyond ist ein Buch für alle Sinne. Es wartet mit Humor, Liebe, Leidenschaft, Dramen und vielem mehr auf.Ich für meinen Teil habe lauthals gelacht, gefiebert und geweint.Natürlich könnte man nun über Anna's Naivität debttieren oder anderes, aber wer will das? Wei will eine perfekte Protagonistin, die kein Wässerchen trübt?Clannon Miller hat das perfekte Maß erwischt und mich voll und ganz in ihren Bann gezogen und Australien verzaubert.Von mir gibt es 5 von 5 Gummisaurier.

    Mehr
  • witzig, knackig, spannend, lesenswert

    Back and Beyond
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. August 2015 um 08:18

    Kurzbeschreibung Doktor Anna Lennarts ist zwar eine brillante Wissenschaftlerin, aber ihr Leben geht gerade total den Bach runter. Arbeitslos, pleite und mit gebrochenem Herzen bewirbt sie sich auf eine ominöse Stelle in Australien. Sie ahnt nicht, dass sie einen Job auf einer einsamen Rinderfarm mitten im Nirgendwo antreten wird. Man sollte vielleicht erwähnen, dass Pferde, Kühe und Kinder zu Annas natürlichen Feinden zählen. Ach ja, und nicht zu vergessen: Männer. Den Männern und der Liebe hat Anna eigentlich für immer abgeschworen, bis sie Robert Bendrich trifft, den größten Outback-Macho überhaupt. Die Katastrophe scheint vorprogrammiert, und Annas Abenteuer beginnt … Fazit: Das Buch ist nicht ganz soo spannend wie Pygmalion - perfekt unverliebt aber es hat auch was fesselndes. Allerdings konnte man öfters schon fast vorraussehen was passiert... und doch gab es ein/zwei Schicksalsschläge mit denen man nicht gerechnet hat.. was das ganze dann doch wieder "anders/spannend" gemacht hat.. Über Anna musste ich schon öfters schmunzeln und bei der einen oder anderen Stelle musste ich auch herzhaft lachen.. *g Robert.. nun der ist ein Macho wie er im Buche steht *lach .. auf ihn passt allerdings auch der Spruch Harte Schale, weicher Kern.. was er sich alles einfallen läßt.. *gg ist schon net ohne! die 4 Kids sind eine reine Chaostruppe... und der jüngste davon hat es faustdick hinter den Ohren *g Alles in allen ist das Buch sehr lesenswert und bekommt von mir 4 Sterne!!

    Mehr
  • und wieder ein Clannon Kracher... ;)

    Back and Beyond
    mrsholiday

    mrsholiday

    16. March 2015 um 23:36

    über den Inhalt wurde schon viel geschrieben, den Teil spar ich mir jetzt. ich fand Anna anfangs in D nur zum augenrollen. Lebensunfähige Fr. Doktor versucht das Chaos in ihrem Leben in den Griff zu bekommen, in dem sie einen Neuanfang wagt. Kaum in Australien angekommen, nimmt die Geschichte so richtig Gestalt an und man kann sie eigentlich gar nicht mehr weg legen! Bob ist ein Traumtyp mit Ecken und Kanten und es ist ein wahrer Hochgenuß die Irrungen und Wirrungen der Beiden mitzuverfolgen. Man ist so dabei, daß man quasi die Sonne Australiens auf dem eigenen Nacken spürt. ;) Unbedingte Kaufempfehlung, wie für alle Bücher von Clannon!!

    Mehr