Clannon Miller Harvestine: Sieben Jahre und vier Sommer

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Harvestine: Sieben Jahre und vier Sommer“ von Clannon Miller

Leon von Bergh ist ein frauenverachtender Kotzbrocken. Emma Klein ist eine geheimnisumwitterte Bestsellerautorin. Sieben Jahre und vier Sommer sind vergangen, seit sich die beiden das erste Mal begegnet sind. Was Leon und Emma verbindet, ist die einzig wahre und große Liebe. Was sie trennt? Ein tragisches Verbrechen, das vor sieben Jahren ihre Welt auf den Kopf gestellt hat. Erst wenn Emma herausfindet, was damals wirklich geschehen ist, hat ihre Liebe eine Chance. "Harvestine" ist eine romantische Liebesgeschichte und epische Familiensaga, mit einem Hauch von Krimi und wohl dosierter, aber expliziter Erotik. Sie ist ein bisschen tragisch, ein bisschen ironisch und manchmal auch ziemlich unverblümt. Audible weist darauf hin, dass dieser Titel für Hörer unter 18 Jahren nicht geeignet ist.

Spannende Liebesgeschichte mit ganz viel Story

— Sas

großes Drama mit heißen Szenen

— Inge78
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach rund!!!

    Harvestine: Sieben Jahre und vier Sommer

    MissWatson76

    19. August 2017 um 17:36

    Ich weiß gar nicht genau, wo ich hier bei dem Hörbuch (und Buch) anfangen soll. Aber man kann es am besten mit einem Wort beschreiben: WOW!!! oder GENIAL!!! Oder um es mit den Worten der Autorin zu sagen, einfach rund. Ich war vorher doch etwas skeptisch, weil ich nach dem Anblick des Covers erst so meine Vourteile hatte und der Meinung war, hier kommt nur noch ein neues Fantasyjugendbuch, dass sich in die anderen einreihen könnte. Und ich war auch nicht gleich am Anfang sofort Feuer und Flamme, das kam tatsächlich erst so nach und nach oder auch nachdem ich das erste Mal herzlich gelacht habe. Das ist das Schöne an diesem Buch, das man hier tatsächlich alles bekommt, was man überhaupt nur haben kann: Sehnsucht, Lachen, Weinen, Spannung, Romantik und Sex und hier kann sich sogar E. L. James noch eine Scheibe von abschneiden, denn was man hier bekommt, ist einfach nur realistisch, heftig, und ganz einfach und klar gesagt, ein wenig stumpf und doch sehr ablenkend, wenn man Auto fährt 😊. Die Protagonisten sind die noch sehr junge Emma und der sieben Jahre ältere Leon, die zufällig beide in einer Stadt bzw. einem Ort wohnen und natürlich verliebt sich Emma in Leon und ist überzeugt, dass er der einzige Mann in ihrem Leben sein wird. Er sieht das natürlich überhaupt nicht so und trotzdem ist es einfach süss und rührend und wunderschön, wie sich Emma in ihren Mails, SMS und Telefonaten unterhalten und sie ihm meistens Beziehungsratschläge gibt oder er sich aufregt, als sie plötzlich überlegt, doch mal Dates zu haben. Die Umstände in denen Emma lebt, sind alles andere als schön. Ihre Mutter ist eine Alkoholikerin, was Emma selbst aber gar nicht sieht oder sehen will, weil sie trotz allem nicht weg von hier will, schließlich will sie ja Leon, einen der Söhne des Barons irgendwann wiedersehen will. Ihre Schwestern sind das genaue Gegenteil von Emma und dazu noch sehr aggressiv und gewalttätig und beide an Leons Bruder Max interessiert, der allerdings dann irgendwann an Emma interessiert ist, vermutlich weil die von ihm gar nichts wissen will. Wenn man es so beschreibt, scheint es alles ein wenig chaotisch, aber an sich ist es wundervoll und schön und realistisch und voll von fantastischen Figuren, von denen jede irgendwo eine wichtige Rolle hat, selbst der Baron für den Emma arbeitet und den sie pflegt und der sich gar nicht bewegen kann. Leon kommt natürlich irgendwann auch zurück in die Stadt und dann geht das ganze Chaos auch erst richtig los, denn er beginnt Emma endlich auch als Frau zu sehen, auch wenn sie noch zu jung für ihn scheint. Aber gerade da als er seiner Gefühle langsam aber sicher doch wahr wird, da passiert etwas Schreckliches. Und ich bin froh, dass wir hier keinen Cut hatten und auf ein zweites Buch warten mussten. Es geht auf jeden Fall sieben Jahre später weiter und alle sind erwachsener geworden und erfolgreicher und klüger oder auch nicht. Die Umstände haben sich geändert, aber die Gefühle eigentlich nicht wirklich, was Emma und Leon angeht. Aber doch sind sie weiter voneinander entfernt als sie es je sein könnten und man glaubt absolut nicht, dass sich das je wieder ändern wird. Aber doch es passiert und alles was man sich vorstellen kann und doch nichts was man erwartet. Das ist das nächste Schöne an dem Buch, dass man einfach nichts vorhersehen kann, es passiert einfach und man hat nicht damit gerechnet, man ist einfach immer wieder überrascht. Ich habe das meiste des Buches gehört, weil ich öfter unterwegs war und habe mich jedesmal darauf gefreut, nur wieder mal zehn Minuten Zeit dafür zu haben und in die Geschichte einzutauchen. Und doch wusste ich ja, dass ich leider viel zu schnell am Ende sein würde. Aber ich habe mich einfach riesig auf jede Seite und jedes Wort gefreut. Die Sprecher im Hörbuch kannte ich beide noch nicht, aber sie passten einfach fantastisch und ich hatte jedes Geschehen genau vor mir und sah es genau in Bildern ablaufen. Kurz gesagt, ist es das wirklich schönste und spannendste und wundervollste Buch dass ich seit langem gelesen und gehört habe. Und man bekommt alles was man sich vorstellen kann. Stellt sich nur die Frage, wann die Herbstland-Trilogie erscheinen wird, auch wenn wir an sich schon wissen, was passieren wird. Aber ich würde die ohne zu zögern sofort lesen. 😊

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks