Aura 2: Aura – Der Verrat

von Clara Benedict 
4,7 Sterne bei74 Bewertungen
Aura 2: Aura – Der Verrat
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

leoseines avatar

Tolle Geschichte

vielleser18s avatar

spannend, mystisch, magisch, fesselnd - klare Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche

Alle 74 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Aura 2: Aura – Der Verrat"

Romantasy über die Macht der Gedanken – für Mädchen ab 13 Jahren.
Hannah muss untertauchen. Ausgerechnet an der Akademie, die von ihrem Widersacher selbst ins Leben gerufen wurde. Dort darf sie um keinen Preis auffallen, und das ist umso schwieriger, weil sie um ein Vielfaches mächtiger ist als ihre Mitschüler! Wird es ihr gelingen, sich selbst und ihre Gabe unter Kontrolle zu halten? Plötzlich ist da auch noch Raphael, der ihre Konzentration enorm stört und ihr Gefühlsleben in heftiges Chaos stürzt. Was verbirgt sich hinter seiner undurchschaubaren Fassade?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783522202428
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Erscheinungsdatum:19.06.2018
Teil 2 der Reihe "Aura"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne52
  • 4 Sterne20
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    aly53s avatar
    aly53vor einem Tag
    Ein zweiter Band , der die Trilogie für mich jetzt schon zum Jahreshighlight macht

    Oh mein Gott! Mehr muss man zum zweiten Band der Aura- Trilogie nicht sagen.
    Band 1 hat mich wirklich begeistert, aber es ist nichts im Vergleich dazu , was ich hier serviert bekam.
    Oft erlebt man das der zweite Band das schwächste Glied in der Kette ist. Was hier jedoch überhaupt nicht der Fall ist.
    Es hat den Vorgänger sogar noch um Längen getoppt.

    Schon als ich in das Geschehen eintauchte , war es komplett um mich geschehen.
    Die Atmosphäre empfand ich als düster , eindringlich und geheimnisvoll.
    Es ist definitiv anders , als der Vorgänger.
    Intensiver und schonungsloser.
    Härter , kompromissloser und brutaler.
    Besonders psychologisch gesehen , empfand ich ihn als herausragend gut ausgearbeitet.
    Es ist verdammt beängstigend und verstörend, womit man es hier zutun bekommt.
    Man erfährt endlich mehr über Former und die unterschiedlichen Arten.
    Hannah schien anfangs überhaupt nicht hineinzupassen.
    Ich hab Ängste um sie ausgestanden und wollte sie einfach beschützen.
    Aber Hannah braucht mich nicht.
    Sie braucht keinen Schutz.
    Sie hat eine enorme Wandlung durchgemacht und ist über sich hinausgewachsen.
    Sie gerät an die Akademie der Former und sieht sich mit allerlei konfrontiert.
    Es verlangt ihr alles ab.
    Alles was sie verkörpert.
    Alles was sie tief im Inneren ausmacht.

    Clara Benedict hat wirklich eine herausragend einnehmende Art zu schreiben.
    Fließend, bildhaft und absolut fesselnd.
    Kaum hatte ich angefangen, war ich schon wieder durch.
    Ich habe ununterbrochen mitgefiebert und mitgezittert.
    Ich kam an meine Grenzen und darüber hinaus.
    Man lernt hier so wundervolle Charaktere kennen.
    Sie sind authentisch, lebendig und niemals perfekt.
    Sie haben mich mit ihrem ganzen Sein berührt und in Atem gehalten.
    Andere wiederum haben pure Ängste und Fassungslosigkeit in mir ausgelöst.
    Menschen , vor denen man einfach nur weglaufen möchte.
    Man kann es fühlen , was sie umtreibt.
    Ihre Machtgier , die Schwäche und innere Zerrissenheit.
    Es bildet einen starken Kontrast und so erlebt man ständig neue Prüfungen, neue Herausforderungen und Wagnisse.
    Nichts ist einfach. Alles muss gut durchdacht werden.
    Doch niemand ist perfekt und somit gibt es einige seelische Erschütterungen.

    Auch hier erfährt man wieder Hannahs Perspektive , was sie umso greifbarer machte.
    Die Handlung ist spannungsgeladen und voller Wendungen.
    Mir haben die Ohren geschlackert, weil es mich total unter Strom gesetzt hat.
    Ich wollte immer mehr und versank dabei in einem Strudel aus den unterschiedlichsten Emotionen.
    Angst , Schmerz und Verzweiflung.
    Wut , Hilflosigkeit und innere Zerrissenheit.
    Die Autorin zeigt hier so viel auf und macht dabei deutlich wie unterschiedlich sich Freundschaft und Loyalität auswirken können.
    Alles hat immer zwei Seiten und so ist das auch hier der Fall.
    Macht und Skrupellosigkeit kann zur größten Gefahr werden.
    Menschlichkeit kann zur größten Schwäche werden , die man besitzt.
    Doch was bleibt uns dann überhaupt noch?
    Ein Leben unter Kontrolle und Zwang?
    Untragbar. Unvorstellbar.

    Ich musste immer wieder schlucken und darüber nachdenken.
    Es zerfrisst einen von Innen heraus und tut dabei auch noch so unglaublich weh.
    Aber neben all den Schmerzen nimmt man auch glückliche Momente mit und die haben es letztendlich auch aufgelockert.

    Über das Ende . Mein Gott , ich bin seelisch daran zerbrochen und möchte unbedingt sofort weiterlesen.
    Fakt ist , damit ist diese Trilogie zu meinem absoluten Jahreshighlight avanciert.
    Ich möchte unbedingt mehr davon und von Clara Benedict.

    Fazit:
    Oh mein Gott . Luft holen. Mich sortieren und beruhigen.
    Der Auftakt war wirklich beeindruckend.
    Aber was mir hier geboten wurde , schlägt den Vorgänger um Längen.
    Ich bin begeistert, stehe völlig neben mir und bin einfach vollkommen fasziniert.
    Dieser Band ist härter, kompromissloser und brutaler.
    Er geht unter die Haut , ist beängstigend und perfide.
    Und er zeigt dabei so viel wichtiges auf.
    Mein Herz wurde gebrochen und ich wurde von den Wendungen vollkommen überwältigt.
    Eine Handlung die unmöglich spannender und verstörender sein könnte.
    Sie schürt Ängste und Verzweiflung und bringt auch Auflockerungen mit sich.
    Ein zweiter Band , der die Trilogie für mich jetzt schon zum Jahreshighlight macht.
    Bitte mehr davon und von Clara Benedict.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Sandra1978s avatar
    Sandra1978vor 2 Tagen
    Tolle Steigerung - mehr Spannung und etwas erwachsender als Band 1

    Inhalt 

    Band 1 endet damit, dass Hannah auf der Flucht ihren einstmaligen Schwarm Jan im Affekt tötet. 

    Dann tritt Elric in ihr Leben, der ihr scheinbar helfen will und sie schützt, in dem er sie Mitten in ein "Former-Nest" setzt: In einer Ausbildungsakademie für künstliche Former schleust er sie unter falscher Identität ein. 

    Einen wirklichen Plan gibt es noch nicht, außer, dass Hannah erstmal unauffällig bleiben soll.

    Das funktioniert natürlich nicht lange - Hannah fällt es sehr schwer, sich in die Situation einzufinden und Freundschaften mit den anderen Schülern zu schließen. Als natürlicher Former ist sie sehr viel stärker als die meisten anderen Schüler und muss sich entsprechend verstellen, um nicht aus der Menge hervorzustechen.

    Doch je mehr Zeit vergeht, desto
    unruhiger wird sie und es geschehen immer mehr Dinge, die es nicht zulassen, dass Hannah weiter untätig bleibt...


    Beurteilung 

    Es handelt sich bei diesem Buch um Band 2 der Aura-Reihe.
    Wer sich nochmal zu Band 1 informieren möchte, findet hier meine damalige Rezension:
    Rezension zu Aura Band 1

    Ich fand den ersten Band recht gut, aber Band 2 schlägt den ersten um Längen. Er ist für mein Empfinden um ein vielfaches spannender und irgendwie "authentischer" als Band 1, wo mir Hannahs Taten und Reaktionen oftmals ein wenig künstlich und übertrieben vorkamen. 

    Sie ist zwar nach wie vor eine sehr emotionale Hauptfigur und würde wahrscheinlich weiterhin im echten Leben nie meine beste Freundin werden, aber ich finde einfach die Entwicklung zwischen Ihr und Raphael total toll beschrieben, ich konnte gar nicht aufhören immer auf die nächste Begegnung zu warten :-)

    Wie schon geschrieben empfinde ich die Handlung dieses Buchs um ein vielfaches spannender. Es entwickelt sich ziemlich schnell voran und hat einige echte "Herzaussetzermomente", in denen man hofft das sich gleich wieder alles als Missverständnis herausstellt - aber mitnichten. Es sind schon ein paar ziemlich grausame Szenen dabei.

    Da die Aura-Reihe definitiv auf Jugendliche zugeschnitten ist (das Buch ist ja auch ab 13 Jahre), lässt es sich entsprechend leicht lesen und geht nicht allzusehr in die Tiefe. Daher ein gutes Feierabendbuch, das man auch mit einem vollen Kopf noch lesen kann. 

    Dieses zweite Buch endet natürlich auch wieder mit einem Cliffhanger, die Geschichte um Hannah ist noch nicht zu Ende.  

    Ich fasse zusammen: Magisch begabte Jugendliche, eine Akademie, die Guten und die Bösewichte und eine schön geschriebene Romanze, Spannung und Lesefluss - alle Zutaten ausreichend vorhanden, daher 5 Sterne für Aura 2.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    xxxSunniyxxxs avatar
    xxxSunniyxxxvor 11 Tagen
    potenzial nicht ausgenutzt

    Nachdem mich der erste Band mich leider nicht komplett überzeugen konnte, wollte ich dennoch wissen wie sich Hannah weiterentwickelt. Da sie mir im gerade zum Schluss zur sehr ins Negative ging. Aber auch die Handlung brauchte lange um in Fahrt zu kommen. Der Schreibstil der Autorin war auch hier wieder sehr angenehm locker und flüssig doch brauchte ich hier einiges an Zeit es zu beenden. Auch hier ist die Geschichte wieder aus Hannas Perspektive beschrieben wurden das gefiel mir ganz gut, da man mit ihr hinter die Geheimnisse der Akademie und Former kommt.

    Die Handlung knüpft am dramatischen Ende vom Vorgänger an, das einen ziemlich verwirrt zurück gelassen hatte. In diesem Teil geht es vorwiegend um die geheimnisvolle und ominöse Akademie in der sich Hanna, als Gwendolyn, behaupten muss. Das dies alles andere als einfach sein wird, wird wohl jedem klar sein oder? Wie sie sich im Endeffekt schlägt, welche Gefahren auch dort lauern und warum ihre Gefühle immer stärker werden erfährt ihr selbst im Buch. Als erstes muss ich sagen das mir der zweite Teil von der Spannung her besser gefallen hat als der erste. Hier passiert einfach wesentlich mehr und unterhält einen weitaus mehr. Hier dreht es sich auch mehr um die Gefühle und sozialen Bindungen, was ich keines Falls schlecht finde. Aber, ja muss auch hier wieder ein kleines aber geben, es fehlte mir auch hier wieder etwas mehr an Tiefe. Besonders fällt dieses bei den Liebesgeschichten auf die immer viel zu schnell von statten gingen. Auch die Akademie selbst gefiel mir eher weniger, für mich war das eher wie ein Gefängnis als alles andere. Dies ist aber nur meine persönliche Meinung, es kann ja sein das andere es anders empfinden. Durch diese Kleinigkeiten kam ich nie richtig in die Geschichte rein, was ich sehr schade finde da sie einiges an Potenzial vorzuweisen hatte.

    Kommen wir zu den Charakteren und ihr ahnt es bestimmt, auch hier hatte ich so einige Probleme wieder mit Hanna. Irgendwie werde ich einfach nicht mit ihr warm. Da ich im ersten Teil ihre Handlungen schon zeitweise nicht ganz nachvollziehen konnte, wurde es hier auch nicht besser. Da hätte ich mir doch eine etwas stärke Entwicklung ihrerseits gewünscht und nicht eine Art Stillstand. Was mich zusätzlich sehr störte war das sie nicht merkt das sie eigentlich nur ein Spielball für diejenigen ist die es gerade brauchen. So bekommt die Geschichte ein leicht faden Beigeschmack. Aber ich muss sagen in diesem Teil gefielen mit die Nebendarsteller wesentlich besser, diese sind vielseitiger gestalten die der Geschichte das gewisse etwas gaben. Und hier sei gesagt das die ein oder andere Überraschung gibt. Alle waren sehr interessant gestaltet und das macht Spaß mitzuverfolgen. Ich bin jemand der gerne einer Reihe noch eine Chance gibt obwohl mir mich der erste Teil nicht komplett überzeugen konnte. Bei vielen hat dies auch geklappt, doch hier muss ich nach diesem Teil aufhören.

    Leider konnte mich "Aura - Der Verrat" nicht ganz überzeugen, auch wenn er spannender als sein Vorgänger war. Mir fehlte auch hier wieder das gewisse etwas und die nötige Tiefe. Auch konnte ich keine große Entwicklung der Protagonistin Hanna entdecken und hatte er das Gefühl das sie nur ein Spielball war. Sie bleibt auch hier, leider wieder, sehr oberflächlich. Ansonsten waren die Nebencharaktere die Stützpfeiler der Geschichte. Leider wurde das Potenzial der Geschichte nicht komplett ausgeschöpft, was ich sehr schade finde.

     

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    leoseines avatar
    leoseinevor 12 Tagen
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte
    Spannend

    Direkt neben mir sitzt ein etwa fünfzigjähriger Mann an einem schlichten Schreibtisch und mustert mich aufmerksam. Er hat kurze, dunkelbraune Haare, die von grauen Strähnchen durchzogen sind, eine etwas zu lange Nase und hellgraue Augen.

    Bevor ich panisch losschreien oder hektisch ein Befehl formulieren kann, hebt er beschwichtigend die Hände.

    “ Du wunderst dich bestimmt, das du noch am Leben bist“, stellt er gelassen fest. “ Um deine Fragen kümmern wir uns später. Ich kann die Videoaufnahmen nicht beliebig lange unterbrechen. Fokussiere einen Wahrheitszwang und hör einfach zu.“

    (Auszug aus dem Buch)

    Fakten zu dem Buch:

    Titel: Aura – Der Verrat

    Autor/in: Clara Benedict

    Verlag: Thienemann Verlag in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH

    Erschienen: 19. Juni 2018

    Seitenanzahl: 368

    ISBN: 978-3522202428

    Inhaltsangabe:

    Hannah muss untertauchen. Ausgerechnet an der Akademie, die von ihrem Widersacher selbst ins Leben gerufen wurde. Dort darf sie um keinen Preis auffallen, und das ist umso schwieriger, weil sie um ein Vielfaches mächtiger ist als ihre Mitschüler! Wird es ihr gelingen, sich selbst und ihre Gabe unter Kontrolle zu halten? Plötzlich ist da auch noch Raphael, der ihre Konzentration enorm stört und ihr Gefühlsleben in heftiges Chaos stürzt. Was verbirgt sich hinter seiner undurchschaubaren Fassade?

    Meine Meinung zum Cover:

    Das Cover finde ich ja echt schön. Dieses Blau zieht die Blicke einfach magisch an und ist definitiv ein Hingucker. Wunderschön gestaltet.

    Meine Meinung zum Buch:

    Trotz das ich nur eine Leseprobe hatte, kam ich sehr schnell rein ins Geschehen und es war spannend gewesen, so das man am liebsten weiter lesen wollte. Toller Aufbau was einen neugierig macht.

    Die Autorin hat ein tollen Schreibstil der flüssig und ruhig ist. Mit sehr viel Spannung darin. Ich mag ihren Schreibstil, der einen viel Vermittelt.

    Ich vergebe 5 von 5 Sterne

    Dieses Buch habe ich von als Rezensionsexemplar erhalten. Es hat meine Meinung nicht beeinflusst.


    Kommentieren0
    0
    Teilen
    annso24s avatar
    annso24vor 20 Tagen
    Eine bessere aber nicht überzeugendere Fortsetzung

    Cover:
    Das Cover ist genauso schlicht gehalten wie der erste Band und dabei recht ähnlich, sodass der Wiedererkennungswert auf jeden Fall gegeben ist. Ich finde, das Cover macht neugierig, weil es nicht wirklich etwas über die Geschichte verrät. Dabei ist es noch sehr ansehnlich, weswegen es für mich gelungen ist.

    Inhalt:
    Inhaltlich setzen wir sofort am dramatischen Ende von Band 1 ein, der mich persönlich sehr verwirrt zurückgelassen hat. Die Autorin bedient sich der nun recht großen Offenheit und zieht die Geschichte in den Strang der geheimnisvollen und ominösen Akademie, an der sich Hannah als Gwendolyn zu behaupten hat. Wie sie sich an der Akademie so macht, welche Gefahren dort lauern und warum ihre Gefühle immer stärker ein kleines Chaos verursachen, erfahrt ihr in der Geschichte selbst. Ich empfand die Handlung des zweiten Bandes auf jeden Falls als spannender als im Auftakt. Es passiert einiges, was doch recht fesselnd ist und gute Unterhaltung bietet. Die Geschichte dreht sich mehr um die Gefühle und sozialen Beziehungen der Figuren als um die Fantasyelemente, was für ein Jugendbuch nicht schlecht ist. Aber dennoch hat mir so das gewisse Etwas und die Tiefe gefehlt. Auch die Entwicklungen, was die Liebesgeschichten angeht, waren mir zu schnell und zu haltlos. Ebenso empfand ich das Prinzip der Akademie als etwas unglaubwürdig. Also es war eine coole Idee, aber so richtig logisch war das nicht, dass dieses elitäre Vorgehen keinen interessiert und quasi ein Gefängnis darstellt ohne Kontakt nach draußen. Also so richtig rein kam ich nicht, obwohl ich die Handlung wie gesagt recht spannend fand.

    Charaktere:
    Mit den Charakteren hatte ich auch im zweiten Band so meine Probleme bzw. vorrangig mit der Protagonistin. Erstaunlicherweise fand ich die Nebencharaktere in Band 2 richtig gelungen, weil sie vielseitig gestaltet waren und der Geschichte viel Inhalt gaben, wenn man so will. Ob Hannahs neue Freunde oder Feinde oder der ominöse Raphael und die Akademieleitung - die Figuren fand ich sehr interessant gestaltet und genoss die Überraschungen, die sie boten. Mit Hannah hingegen wurde ich nicht so richtig warm. Bereits im ersten Band konnte ich ihre Handlungen nicht so ganz nachvollziehen und so ging es mir auch mit der Fortsetzung. Ich hätte mich gerade im Angesicht der bisherigen Geschehnisse eine stärkere Entwicklung bei ihr gewünscht, doch so wirklich ändern tut sie sich nicht. Sie erschien mir immer eher wie ein Spielball, der von allen in die eine oder andere Richtung gelenkt wurde, je nachdem wie es gerade dramaturgisch am besten war. Somit konnte ich ihre Gefühle wie Taten oft nicht so ganz verstehen bzw. erschienen sie mir oberflächlich, was ich schade fand, da die Nebenfiguren damit die Geschichte halten mussten.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil der Autorin ist prinzipiell sehr gut. Er ist angenehm für die Zielgruppe und lässt sich auch im Allgemeinen sehr gut lesen. Hannas Perspektive gefiel mir hier recht gut, weil man mit ihr gemeinsam hinter die geheimnisse der Akademie und der Former kommt. Ansonsten konnte die Autorin mich mit ausreichenden Beschreibungen und einem zügigen Tempo gut durch die Geschichte führen.

    Fazit:
    Ich muss sagen, dass Band 2 mich auf jeden Fall mehr von sich überzeugen konnte als der Reihenauftakt. Die Story war für mich spannender und damit fesselnder aber auch schlüssiger, da man so langsam in die Welt der Former eingeführt wurde und mehr verstanden hat. Trotzdem hat mir nach wie vor das gewisse Etwas gefehlt und ich empfand es nach wie vor nicht so wirklich als durchgängig logisch. Ich kann durchaus empfehlen zu Band 2 zu greifen, weil es eine recht schöne Unterhaltung ist, aber auch hier fehlt es mir in einigen Punkten. Der Band ist besser als der Auftakt, aber so richtig als sehr gut empfinde ich ihn leider nicht.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Z
    Zweifachmamavor 22 Tagen
    Fesselnde Fortsetzung

    „Aura - Der Verrat“ ist die Fortsetzung von Clara Benedicts Aura-Triologie. Die gebundene Ausgabe aus dem Thienemann Verlag hat 366 Seiten und ist ein Fantasyroman für 13-jährige Mädchen.
    Das Cover zeigt ebenso wie schon in Band 1 einen schattenhaften Menschenkopf. In diesem Band wurden jedoch verschiedene Blautöne verwendet. Somit hebt sich das Titelbild farblich vom ersten Band deutlich ab, hat aber trotzdem einen Wiedererkennungswert.
    Ich war sofort im Geschehen drin, denn Band 2 knüpft unmittelbar an Band 1 an. Hannah ist nur knapp mit dem Leben davon gekommen ist aber immer noch in Gefahr. Elric ein Former und Lehrer an der Formerakademie schleust sie unter falschen Namen dort ein. Hier sitzt sie nun genau vor der Nase ihres Feindes Dr. Levander, der hinter ihrer Lebenskraft her ist. Hannah ist zunächst auf sich allein gestellt. Um nicht aufzufallen, soll sich die Protagonistin unauffällig verhalten und vor allem die Formerprobe vermeiden. Doch diese neue Situation überfordert Hannah anfangs. Sie hat seit dem Entdecken ihrer Gabe alles verloren: ihre Familie, ihre Freunde und hat keine Zukunftsperspektive. Kann sie je wieder irgendjemand trauen? Nach und nach baut sie neue Freundschaften auf, aber auch einige Widersacher machen ihr das Leben schwer. Das straffe Unterrichtsprogramm lässt den Schülern kaum Zeit über Sinn bzw. Unsinn der Akademie nachzudenken. Trotzdem gibt es erste Überlegungen von Hannahs Freunden, die die Absichten der Lehranstalt hinterfragen.
    In den 30 Kapiteln wird der Spannungsbogen konstant gehalten. Wusste ich in Band 1 noch nicht richtig, wo die Reise hingeht, ist dies in Band 2 viel klarer. Hannahs Persönlichkeit hat sich im Gegensatz zu Teil 1 positiv entwickelt. Sie wirkt auf mich reifer und versucht so gut sie kann sich für ihre Freunde einzusetzen und ihnen zu helfen. Der Schreibstil war flüssig und fesselnd. Ich konnte mich sehr gut in Hannahs Lage versetzen, vor allem als sie mit ihren Gefühlen für Raphael hadert. Auch die anderen Charaktere sind toll ausgearbeitet und machen Lust auf Teil 3 dieses Jugendbuches.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    xxxxxxs avatar
    xxxxxxvor einem Monat
    Spannend

    "Aura - Der Verrat" fand ich sehr spannend. 

    Ich bin direkt bei Band zwei eingestiegen, ohne Band eins zu kennen. Die Handlung hat mich trotzdem sofort gefesselt. 

    Hannah wacht in einer Akademie auf und nimmt eine andere Identität an. Sie ist ein natürlicher Former, doch das darf hier niemand erfahren. Ein lebensgefährliches Spiel um Liebe und Tod beginnt. 

    Die Umschlaggestaltung gefällt mir sehr gut. Insgesamt ein empfehlenswertes Buch!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Book-SunShines avatar
    Book-SunShinevor einem Monat
    Perfekt gelungene Fortsetzung

    Book-SunShine 

    Auch hier wieder gefällt mir dieses auffällige Cover, welches von Eva Schöffmann-Davidov gestaltet wurde. Es sticht heraus, passt hervorragend zu Band 1, so dass es sich auch als eine Reihe wieder erkennen lässt! Hier punktet es wieder eindeutig mit seinem tollen kräftigen Farbverlauf !

    Nachdem Hannah vor Jan flüchten konnte , bricht sie kraftlos zusammen.
    Als sie wieder aufwacht muss sie feststellen, dass sie sich in einer Akademie befindet, in der die Mitschüler eine ähnliche Gabe besitzen. Doch die Gefahr ist nicht vorüber, denn Hannah darf sich nicht erkenntlich zeigen. Dann ist da plötzlich Raphael, der ihre Gefühle völlig durcheinander bringt und alles nur noch schwieriger erscheinen lässt.
    Wer ist hinter ihr her? Und welche Ziele verfolgt er?
    Wem darf Hannah wirklich trauen?

    Wieder ist hier der Schreibstil der Autorin einfach nur mega Klasse! Jugendhaft, rasant, detailreich, humorvoll und einfach nur fesselnd! Ich liebe es, vor allem da es nur aus der Erzählerform der Protagonistin geschrieben ist.

    Endlich ist mir Hannah sympathisch, - sie hat eine erstaunliche Entwicklung durchgemacht, hat vieles über ihre Gabe und den Umgang damit gelernt und hat eingesehen, wie leicht es ist manipuliert zu werden. Hilft ihr das aber weiter?

    Ich habe mit Hannah mitgefiebert und ihre Entscheidungen verstehen können, auch wenn sich ihre Gefühle immer noch schnell entwickeln. Aber sie ist ja auch erst 16 Jahre, deshalb für mich alles nachvollziehbar.

    Die Autorin hat außerdem tolle Nebencharaktere erschaffen, so habe ich auch Dorian, der sich um seine Freunde kümmert und den geheimnisvollen und liebenswerten Raphael sehr in mein Herz geschlossen.

    Besonders loben muss ich wirklich das Setting! Die Idee mit der Akademie, der dauerhaften Überwachung und der Ausbildung in einem Camp finde ich großartig. Ich habe die unglaubliche und abenteuerliche Atmosphäre beinahe greifen können.

    Die Liebesgeschichte zwischen Hannah und Raphael finde ich sehr interessant, gefährlich und doch toll! Ich hoffe, dass ihre Liebe eine Chance hat und bin gespannt, was auf die beiden noch zukommt.
    Leider finde ich nur, dass sich diese Liebe sehr schnell entwickelt hat, da man von Raphael zunächst nicht viel lesen konnte und mir so auch das Kennenlernen zu kurz kam, dies ist aber auch der einzige minimale Punk, den ich zu erwähnen habe.

    [Aura - Der Verrat] von [Clara Benedict] ist eine mehr als gelungene Fortsetzung zu [Aura - Die Gabe]. Perfekt. Besser hätte man es kaum schreiben können.

    Ich liebe, liebe hier alles - die Entwicklung der Protagonistin, die Nebencharaktere, das Setting uund Raphael! Das Buch bietet einem unglaubliche und doppelte Spannung, Intrigen, viele Geheimnisse und lässt einen um einen positiven Ausgang bangen.

    Jeder der {Band eins} gerne gelesen hat, wird {Band zwei} lieben...
    Und wer damals noch nicht überzeugt war, ja für den ist diese Lektüre Pflicht!!!!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    vielleser18s avatar
    vielleser18vor einem Monat
    Kurzmeinung: spannend, mystisch, magisch, fesselnd - klare Leseempfehlung, nicht nur für Jugendliche
    Spannend und magisch

    Gleich vorweg: Ich bin mit Band zwei gestartet, was aber dem Einfinden in die Handlung und die Charaktere nicht gestört hat. Ich war sogleich mitten im Geschehen. Die Trilogie ist konzipiert als Jugendbuchreihe - auch hier gehöre ich nicht zur eigenlichen Ziegruppe, aber was soll ich sagen: ich war gefesselt, es war spannend, es hat mich super unterhalten, ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe mir dann gleich den dritten Band, der Anfang Oktober 2018 erscheint, vorbestellt.

    Gwen erwacht in einem ihr fremden ZImmer. Sie befindet sich in der Akademie, in der Former herangezogen werden. Künstliche Former. Sie ist allerdings ein natürlicher Former und ihr Leben ist in großer Gefahr. Elric versucht sie zu schützen, indem er sie mtten unter Feinden unterbringt, nach dem Motto " Die im Hellen sieht man nicht". Was die Akademie mit den Schüztlngen macht, warum und vor allem mit welchen Methoden sie ausgebildet werden, erschreckt.


    Aura - ist einfach eine magische, mystische, geheimnisvolle Geschichte. Mit der Protagonistin Hannah/Gwen habe ich von Anfang an mitfühlen können. Durch ihre Augen habe ich die Akadamie mit kennengelernt, ihre Mitschüler, die Lehrer, die Leader, die Freunde und Feinde. Der Roman handelt von Manipulationen, von Gehorsam, von Drill, von Grenzen, die überschritten werden, von Macht , aber auch von Freundschaft, Zusammenhalt, von Geheimnissen und magischen Kräften. Eine tolle, spannende Mischung.
    Die Autorin Clara Bendict hat einen abwechslungsreichen und vor allem fesselnden Schreibstil. Immer wieder passieren überraschende Dinge, die einen dazu bringen immer weiter zu lesen. Aber auch die Gefühle der Protgonisten wurden glaubwürdig und vor allem die manipulativen Handlungen, die die Gruppe so geformt haben, das solche Dinge geschehen, ist glaubwürdig erzählt worden.
    Am Ende ein Cliffhanger, der mich schon sehnsüchtig den dritten Band erwarten lässt.
    Absolute Leseempfehlung !

    Kommentare: 1
    56
    Teilen
    christiane_brokates avatar
    christiane_brokatevor einem Monat
    Aura -Der Verrat

    Wow, das war ja mal ein Abenteuer und der zweite Teil noch spannender.

    Es geht weiter, wo der erste Band aufgehört hat, dieser endete leider mit einem Cliffhanger. Aber Hannahs Leben ändert sich total in diesem Band,sie ist in Gefahr und muss untertauchen. Wird sie es schaffen? Sie heißt nun Gwendolin und lernt in der Former-Akademie sehr viel über sich und ihre Gabe.

    In diesem Band geht es sehr spannend weiter, Gwendolin muss viel lernen und wächst im Laufe des Buches über sich hinaus, sie macht eine sehr tolle Wendung mit, sie wird mehr erwachsen und lernt sehr viel. Es war spannend anzusehen, wie es mit ihr weitergeht, es blieb weiter spannend und ich musste ganz oft denn Atem anhalten. Auch ihre Gefühle ihre Ängste waren genau wie bei einem Teenager nachvollziehbar, sie wächst aber daran. Am liebsten hätte ich sie manchmal am liebsten in denn Arm genommen, da ich ihre Ängste und Sorgen nachvollziehen konnte. Sie darf ja auch keinen Fall auffallen, was ihr am Anfang nicht so gelingt,da hatte, ich dann wirklich Angst das alles aufliegt.

    Die Akademie und die Lehrer sind alle sehr unterschiedlich und ihre Methoden knallhart. Es ist wirklich heftig was die Schüler alles lernen müssen, aber es stärkt sie was man bei Gwendolin alias Hannah , hautnah mit erleben kann. Der Leser hat auch genauen Einblick in die Konkurrenzkämpfe zwischen denn Schülern, dies ist sehr detailliert dargestellt und man kann es hautnah miterleben, zu was Schüler manchmal fähig sind, ich war erschüttert, teilweise aber auch sehr überrascht.

    Auch dieser Band hat mich fasziniert, mich in die Welt entführt und die Spannung war von der ersten bis zur letzten Seite zu spüren. Ich war die ganze Zeit im Geschehen und füllte mich, als ob ich auf Gwendolins Seite wäre und mit ihr in diesem Abenteuer.

    Der Schreib still war auch hier wieder sehr gut geschrieben, spannend und ein besonderes Abenteuer. Man merkt wie viel Herzblut die Autorin in ihre Charaktere legt. Diese sind sehr detailliert und lebendig geschrieben, ich hatte einen Film, der vor meinem inneren Auge abspielte. Ich konnte mich sehr auf Gwendolin einlassen und ihre Ängste usw. spüren.

    Ein gelungener 2. Teil, der kleine Wünsche offen lässt es war wieder ein atemberaubendes Abenteuer und ich bin gespannt auf denn 3. Teil und ob das die Autorin noch toppen kann.


    Danke an denn Thienemann-Esslinger Verlag und Netzwerkagentur Bookmark, für die bereitstellung des Rezensionsexemplares. Dies nimmt aber keinen EInfluss auf meine ehrliche Meinung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    elane_eodains avatar
    Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
    Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

    Ablauf der Debütautorenaktion:

    Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
    Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

    Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
    Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
    Wichtig:
    Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


    Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


    Wie kann man mitmachen?

    Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

    Informationen/Regelungen:

    • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
    • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
    • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
    • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
    • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
    • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
    • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
    • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
    • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
    • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
    Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
    __________________________________________________________________  

    Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

    - Leserunde zu "Gelobtes Land – HOOP" von Christine Heimannsberg (Bewerbung bis 20. September)
    - Leserunde zu "Hochsommer für die Liebe" von Jule Fuchs (ebook, Bewerbung bis 23. September)
    - Leserunde zu "Isargrauen" von Max Winter (Bewerbung bis 17. September)
    - Leserunde zu "Demian Darking" von J.F. Martin (Bewerbung bis 23. September) 
    Buchverlosung zu "Bäume pflanzen am Meeresgrund" von Elias Wittekind (Bewerbung bis 30.September)
    - Leserunde zu "Volle Socke Nick" von Wolf Vierblatt (Bewerbung bis 28. September)

    (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
    __________________________________________________________________

    Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
    .
     
    __________________________________________________________________   

    Für Autorinnen & Autoren:

    Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
    Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
    __________________________________________________________________ 

    PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.  
    Zur Leserunde
    Thienemann_Verlags avatar

    Furiose Fortsetzung über die Macht der Gedanken!
    Hannah muss untertauchen. Ausgerechnet an der Akademie, die von ihrem Widersacher selbst ins Leben gerufen wurde. Dort darf sie um keinen Preis auffallen, und das ist umso schwieriger, weil sie um ein Vielfaches mächtiger ist als ihre Mitschüler! Wird es ihr gelingen, sich selbst und ihre Gabe unter Kontrolle zu halten? Plötzlich ist da auch noch Raphael, der ihre Konzentration enorm stört und ihr Gefühlsleben in heftiges Chaos stürzt. Was verbirgt sich hinter seiner undurchschaubaren Fassade?

    "Aura – Dier Verrat" ist die furiose Fortsetzung einer Trilogie über die Macht, die Realität zu verändern! Seid ihr gespannt, wie die Geschichte um Hannah weitergeht? Dann bewerbt euch für diese Leserunde!

    Zu gewinnen gibt es 20 Exemplare des Buches!
    In welchen Situationen würdest du gerne die Realität beeinflussen können?

    Erzähle uns bis zum 05. Juli davon und mit etwas Glück gehört eines der Exemplare bald schon dir.
    Viel Glück!

    Wir sind schon sehr gespannt auf eure Antworten und freuen uns, dass die Autorin Clara Benedict ebenfalls an der Leserunde teilnehmen und euch exklusiv Fragen beantwortet wird!


    Hier geht's zur Leseprobe

    Clara_Benedicts avatar
    Letzter Beitrag von  Clara_Benedictvor einem Monat
    Danke für das Streuen der Rezis, und schön, dass du dabei warst! :)
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks