Clara Bernardi

 4.2 Sterne bei 5 Bewertungen

Lebenslauf von Clara Bernardi

Clara Bernardi ist das Pseudonym der Autorin Julia Bruns, die bereits einige Regionalkrimis veröffentlichte. Julia Bruns studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie. Nach ihrer Promotion arbeitete sie viele Jahre als Redenschreiberin und in der Öffentlichkeitsarbeit. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Thüringen. Der Comer See ist für sie seit vielen Jahren der ideale Rückzugsort.

Quelle: Verlag / vlb

Neue Bücher

Letzte Klappe am Comer See

Erscheint am 19.05.2020 als Taschenbuch bei DuMont Buchverlag. Es ist der 2. Band der Reihe "Comer See".

Alle Bücher von Clara Bernardi

Cover des Buches Requiem am Comer See (ISBN:9783832164744)

Requiem am Comer See

 (5)
Erschienen am 12.04.2019
Cover des Buches Letzte Klappe am Comer See (ISBN:9783832165239)

Letzte Klappe am Comer See

 (0)
Erscheint am 19.05.2020

Neue Rezensionen zu Clara Bernardi

Neu

Rezension zu "Requiem am Comer See" von Clara Bernardi

Requiem am Comer See
twentytwovor 3 Tagen

Dass sie ausgerechnet im Pfarrgarten ihren letzten Auftritt haben sollte, damit hat die ehemalige Opernsängerin bestimmt nicht gerechnet. Nichts desto trotz liegt Angelika Krüger, ihres Lebens und ihrer Würde beraubt, nackt und tot mitten auf der Wiese hinter der Dorfkirche. Commissario Giulia Cesare ist schockiert. Ein Mord in ihrem geliebten kleinen Bergdorf ist so gar nicht nach ihrem Geschmack. Als sie kurz darauf auch noch befürchten muss, dass einer der Dorfbewohner zum Mörder geworden ist, gerät ihr Weltbild bedenklich ins Wanken. Je tiefer Giulia im Rahmen ihren Ermittlungen in das Leben der Diva und Lebedame eintaucht, desto klarer wird ihr, dass ihr nur wenig Zeit bleibt um den Fall aufzuklären, wenn sie verhindern will dass es im Dorf zu einem größeren Eklat kommt.

Fazit
Eine Liebeserklärung an Land und Leute die, getarnt als bizarrer Mordfall mit ungewöhnlichen Aufklärungsmethoden, auf weitere Verbrechen am Comer See hoffen lässt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Requiem am Comer See" von Clara Bernardi

Für Krimi-Fans, die es unblutig mö
Monika58097vor 9 Monaten

Ein Dorf am Lago di Como. Die Welt scheint dort noch in Ordnung zu sein oder etwa doch nicht? Der Briefträger Brutus findet die ehemalige Opernsängerin Angelika Krüger tot im Pfarrgarten. Blond, weiß und nackt. Der Gottesdienst neigt sich dem Ende zu und gleich werden die Kirchgänger die Tote sehen, nackt, wie Gott sie schuf. 

Commissario Giulia Cesare nimmt die Ermittlungen auf und kommt aus dem Staunen nicht heraus. Fast alle Männer von ihrem geliebten Berg scheinen ein Verhältnis mit der Deutschen gehabt zu haben. Motive für einen Mord gibt es also mehr als genug, doch wer ist der Mörder? Die eifersüchtigen Männer oder die rachsüchtigen Frauen?

"Requiem am Comer See" - absolut guter Lesestoff! Die Autorin entführt den Leser an den wunderschönen Lago di Como. Dabei achtet sie liebevoll auf Details. Die Handlung schreitet leicht und unterhaltsam voran. Spannend, absolut gelungen und mit einem überraschenden Ende. Eine Geschichte, die bestens unterhält und dabei völlig unblutig ist.

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Requiem am Comer See" von Clara Bernardi

Tolle Charaktere vor schönem Ambiente
leserattebremenvor 9 Monaten

Polizistin Giulia Cesare liebt den kleinen Ort in den Bergen am Comer See, in dem sie mit ihrem Mann lebt. Doch als eine deutsche Opernsängerin ermordet aufgefunden wird, sind plötzlich alle ihre Nachbarn verdächtig, denn fast jeder scheint ein Motiv für den Mord zu haben. Mühsam begibt sich Giulia auf die Suche nach dem wahren Täter, denn dass der nette Ziegenhirte oder gar ihr eigener Vater der Täter sein sollen, kann sie sich beim besten Willen nicht vorstellen.
„Requiem am Comer See“ ist ein etwas gemächlicher Krimi, der hauptsächlich von der Stimmung und den Beschreibungen der Orte wirkt. Dies ist aber keineswegs negativ gemeint, der Fall ist spannend und man tappt als Leser wirklich lange im Dunkeln, wer die ungeliebte Dame umgebracht haben könnte. Besonders gut haben mir allerdings die sympathischen und eigenwilligen Dorfbewohner gefallen, ebenso wie das beschauliche Leben, das beschrieben wird. Es sind echte Charakterköpfe, mit denen sich die Polizistin auseinandersetzen muss, nicht zuletzt ihre Vorgesetze, eine Karrierefrau die keine Rücksicht nimmt, wenn es um ihr Vorankommen geht. Alles in allem hat die Autorin Clara Bernardi eine äußerst unterhaltsame Mischung geschaffen, mit der Giulia Cesare sich herumschlagen muss.
Mir hat der Krimi „Requiem am Comer See“ gut gefallen. Es ist kein Buch, das einen vor Spannung umhaut, aber es ist gut geschrieben mit sehr schönen Charakteren, perfekt für einen Urlaubstag am Strand – oder eben am Comer See. 

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Worüber schreibt Clara Bernardi?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks