Clara Dupont-Monod

 4,2 Sterne bei 30 Bewertungen
Autorin von Brüderchen, Das Mädchen mit Flügeln und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Clara Dupont-Monod, 1973 in Paris geboren studierte an der Sorbonne Literaturwissenschaft und arbeitet heute als Journalistin bei Marianne.

Alle Bücher von Clara Dupont-Monod

Neue Rezensionen zu Clara Dupont-Monod

Cover des Buches Brüderchen (ISBN: 9783492320863)
YukBooks avatar

Rezension zu "Brüderchen" von Clara Dupont-Monod

Aufwühlende Familiengeschichte
YukBookvor einem Monat

Wenn von einem schwerbehinderten Kind die Rede ist, denkt man oft an die zusätzliche Belastung für die Eltern, doch selten fragt man sich, wie es dabei den Geschwistern geht. Eine vage Vorstellung davon bekam ich in diesem Roman.

Das titelgebende dritte Kind in der namenlosen Familie kann weder sehen, sprechen noch laufen. Im ersten Kapitel wird erzählt, wie der älteste Bruder damit umgeht. Der Draufgänger verwandelt sich immer mehr zu einem fürsorglichen Beschützer, der eine starke emotionale Bindung zu dem Brüderchen aufbaut und seinen ganzen Lebenssinn auf ihn fokussiert.

Seine jüngere Schwester, scheinbar fröhlicher Natur, wird auch hin und wieder erwähnt, doch wie sie die gleiche Situation tatsächlich erlebt, erfahren wir erst im zweiten Kapitel. Ihre Sicht ist eine völlig andere, und ihr Leid und ihre kämpferische Haltung haben mich schlichtweg umgehauen.

Die Autorin beschreibt, welche Auswirkungen das unangepasste Kind auf diese Familie hat: für den einen verkörpert es Unschuld, eine reine Seele und ist eine Bereicherung, für den anderen raubt es die gesamte Energie der Familie und lässt andere Mitglieder vereinsamen. Was für eine originelle Idee, die Geschichte aus der Perspektive der Mauersteine im Hof erzählen zu lassen. Dieser Roman, der die raue Natur der Cevennen mit einbezieht und gekonnt zwischen zärtlichen, archaischen und tieftraurigen Gefühlen schwankt, zählt für mich zu den stärksten, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

Cover des Buches Brüderchen (ISBN: 9783492071758)
L

Rezension zu "Brüderchen" von Clara Dupont-Monod

Behinderung und ihre Auswirkungen
Leserstimmevor 3 Monaten

Beschrieben wird eine Familie, die ein drittes, aber behindertes Kind bekommen. Es kann nicht sehen, sprechen und laufen.  Während Mutter und Vater zurückhaltend im Hintergrund stehen, geht der große Bruder aufopferungsvoll in seiner Aufgabe auf, sich um

 " das Kind" zu kümmern. Die Sprache ist wunderschön und auch poetisch. Doch wenn es um den Neugeborenen geht, wird nie ein Name genannt...es ist immer " das Kind". Der Bruder liebt das Kind, wickelt es  füttert es. Eindringlich wird die Gefühlswelt der Familie beschrieben, Leid, Liebe, Wut. Mit 7 stirbt " das Kind" und hinterlässt eine Familie mit verschiedenen Verformungen des Charakters. Der Bruder zerbricht am Tod, die Schwester reagiert insgesamt mit Wut und wird in Kapitel 2 des Buchs beschrieben. 

Mir war das Thema ehrlich gesagt zu traurig, obwohl ich Dramen nie abgeneigt bin, vielleicht hat es mich einfach auch etwas getriggert. Bei Kapitel 2 habe ich deshalb auch abgebrochen. Von der Art der Geschichte war es wie " Das fünfte Kind" von Doris Lessing nur in umgekehrter Weise. " Das Kind" ist unschuldig, bedürftig, untätig. Ein interessantes Buch, aber schweres Thema.

Cover des Buches Brüderchen (ISBN: 9783492071758)
itwt69s avatar

Rezension zu "Brüderchen" von Clara Dupont-Monod

unangepasst...
itwt69vor 7 Monaten

Die Geschichte eines schwerbehinderten (unangepassten) Kindes und die Auswirkungen auf die ganze Familie, insbesondere auf die Geschwister, ist herzzerreißend, aufwühlend, schockierend, aber auch liebreizend, aufmunternd, Trost spendend. Der große Bruder (9) und die kleine Schwester (7) habe ganz eigene Empfindungen, als das Kind, das nicht am Leben teilhaben kann, auf die Welt kommt. Dies ändert sich im Laufe ihrer Leben, und selbst auf den "Nachgeborenen" hat der mittlerweile Verstorbene immense Auswirkungen. Ein psychologisch hochinteressanter Roman, der keine Gefühle auslässt.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks