Clara Sternberg Auch morgen werden Rosen blühen

(51)

Lovelybooks Bewertung

  • 64 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 0 Leser
  • 39 Rezensionen
(23)
(19)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auch morgen werden Rosen blühen“ von Clara Sternberg

Was würdest du tun, wenn dir das Leben eine zweite Chance gibt? Alma geht es eigentlich gut: eine wunderbare beste Freundin, ein großer Garten, und sie ist frisch verliebt. Dann wacht sie auf der Intensivstation auf: Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sie bei der Suche nach Antworten begleitet, denn man braucht Mut, wenn man die Möglichkeit hat, verpasste Chancen doch noch zu nutzen … Eine mitreißende Geschichte über Liebe, vergessene Wünsche und die zweite Chance im Leben

Für mich ein Buch mit einem ernsten Thema, welchem die knapp 300 Seiten nicht gerecht wurden.

— Buchstabenpoesie

eine schöne Geschichte über eine zweite Chance

— Gartenkobold

Ein wunderbares Buch! Es bewegt einen über das eigene Leben nachzudenken und es intensiver und bewusster wahrzunehmen.

— Engelchen1975

ein wunderschönes Buch, das zum Nachdenken über das eigene Leben anregt

— tawe

Einfühlsam und schön zu lesen.....

— Wildpony

Dieser Roman ist sehr charmant, mit einer interessanten Handlung und Hauptfigur!

— nblogt

Ein warmherziger bildhafter Roman über das Leben und den Tod, über Freundschaft, neue Chancen + den Rat das Vergangene hinter sich zu lassen

— tinstamp

Im Rahmen einer Blogtour gelesen - Rezension folgt

— Mika2003

Wunderbar!

— Monika58097

Die Geschichte einer Frau, die lange ihrer ersten vorloren gegangenen Liebe hinterhertrauert.....und dann einen Neuanfang wagt

— Isabell47

Stöbern in Liebesromane

Die Rückkehr der Wale

"Künstlerischer" Umgang mit Sprache! Wunderschön!

topper2015

Und dann kam Mr. Willow

Sehr unterhaltsam....

Bjjordison

Der letzte erste Kuss

Man muss sich einfach in dieses Buch verlieben! Ein wunderschöner New Adult Roman.

Rebecca1493

True North - Schon immer nur wir

so emotional und toll geschrieben

bienesbuecher

Zwei fast perfekte Schwestern

Kurzweiliges Lesevergnügen um zwei sehr unterschiedliche Schwestern!

vronika22

Sieben Tage voller Wunder

Überraschende Wendung zeigt alles in anderem Licht...

silvia1981

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • 2. Chance nutzen

    Auch morgen werden Rosen blühen

    Engelchen07

    13. August 2017 um 10:17

    Alma ist bei ihrer Freundin Regine und ihrem Freund Wolfgang zum Brunch eingeladen. Dort lernt sie den sympathischen und sehr netten Bernhard kennen. Alma fühlt sich zu ihm hingezogen und auch Bernhard ist nicht abgeneigt. Nach einem ersten Kuss trennen sich die beiden. Kurz darauf erleidet Alma einen Herzinfarkt und kommt ins Krankenhaus. Sie will Bernhard nicht mehr sehen. Die Nahtoterfahrung hat Alma nochmal über ihr Leben nachdenken lassen und Alma trauert ihrer früheren Liebe Max hinterher. Das Buch hat ganz toll und sehr bewegend und schön angefangen. Mir wurde es dann allerdings ein bißchen zu langweilig und zu langatmig. Deshalb nur 3 Sterne.  

    Mehr
  • Ein Buch, welches dem Leben kaum gerecht wird

    Auch morgen werden Rosen blühen

    Buchstabenpoesie

    11. June 2017 um 20:51

    InhaltAlma ist Mitte 50, steht mit beiden Beinen im Leben und es scheint, als sei sie zufrieden. Sie ist frisch verliebt, hat gute Freunde und glücklich in ihrem Job. Doch dann erleidet sie einen Herzstillstand und scheint dem Tod gerade so von der Schippe gesprungen zu sein. Dem Tode zu nahe, hinterfragt Alma ihr bisheriges Leben und fragt sich, was sie sich von ihrem Leben erwünscht, ob sie glücklich ist und was sie noch erreichen möchte. Sie trifft sich mit ihrem Ex-Mann, schockiert ihre Freundinnen mit ihrer neuen Seite und entdeckt die wahre Leidenschaft zu leben. MeinungDas frische sommerliche Cover des Buches, lässt keines Falls darauf schließen, was sich wirklich hinter der Geschichte von Alma verbirgt. Das Cover schreit durch die Aprikosen, der Blümchen Tischdecken, dem Lavendel und dem weißen Holz Hintergrund nach Frühling und Sommer. Doch dahinter steckt ein ernstes Thema.Denn tatsächlich trifft nicht nur Alma ein Herzinfarkt in so jungen Jahren, obwohl sie gesund lebt. Auch andere Menschen sind davon betroffen.Da Alma dem Tod so knapp entkommen ist, ist es kein Wunder, dass sie ihr Leben hinterfragt, so wie es die meisten Menschen wohl tun würden. Sie verändert sich, ist auf der Suche nach sich selber und immer wieder wird sie von unterschiedlichsten Gedanken zum Leben geplagt, um dies von intensiver zu erleben.Die Entwicklung von Alma war schön mit zu erleben. Dennoch habe ich mir mehr Hintergrund und Tiefgang von diesem Buch gewünscht.Ich konnte leider keine Beziehung zu Alma aufbauen, vielleicht liegt es am Alter, oder auch daran, dass das Buch für ein so ernstes Thema zu dünn und somit zu leicht ist. Ich ist mir nicht gelungen, Alma und ihr altes Leben besser kennen zu lernen und mich in ihre Situation hineinführen zu können. Auch der Herzinfarkt wurde nur kurz und knapp beschrieben, genauso wie die Rehabilitation von Alma. Sie ist schnell wieder in ihr altes Leben zurück gekehrt. Dennoch scheint es mir, als wäre das einzige, was sie in die Hand nimmt, die Liebe. Dabei hat sie diese längst gefunden.Eine große Aufmerksamkeit, wird auf Alma Freunde gelegt. Dabei interessierte mich als Leser doch vielmehr die Geschichte um unsere Protagonistin. So zeigte sich leider auch nur wenig Entwicklung im Leben von Alma, aber auch in den Charakterzügen. Klar, dass man nicht sein gesamtes Leben umkrempelt, dennoch habe ich mir etwas mehr erwartet, als auf allen 30 Seiten die Floskel "Auch Morgen werden Rosen blühen".FazitFür mich ein Buch mit einem ernsten Thema, welchem die knapp 300 Seiten nicht gerecht wurden. Alma stand mir als Protagonistin nicht besonders nahe und wurde mir zu wenig in den Vordergrund gerückt. Genauso wenig, wie das Thema Herzstillstand. Von mir gibt es 3 Sterne, da es ein toller Versuch ist, einen solchen Schicksalsschlag nett zu verpacken und zum Ausdruck zu bringen. Dennoch fehlte mir die "Moral von der Geschicht".

    Mehr
  • Auch morgen werden Rosen blühen

    Auch morgen werden Rosen blühen

    MelaM

    14. April 2017 um 19:42

    Inhat:Alma geht es eigentlich gut: Sie hat eine wunderbare beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sie bei der Suche nach Antworten begleitet, denn man braucht Mut, wenn man verpasste Chancen doch noch nutzen will.Meine Meinung:Ich möchte mich an dieser Stelle erstmal für das Rezensionsexemplar bedanken. Ich hatte von dem Buch noch gar nichts gehört und es wäre wirklich schade gewesen wenn ich es nie gelesen hätte.Das Cover des Buches finde ich sehr schön und ansprechend, aber es wäre passender gewesen, wenn auf dem Cover vielleicht noch mehr Blumen gewesen wären.Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie beschreibt so wunderschön ihre Schauplätze. Ich habe mir nicht nur einmal beim Lesen gewünscht jetzt genau da zu sitzen. Ich kann an dieser Stelle wirklich nur empfehlen das Buch bei Sonne draußen zu lesen.Meiner Meinung nach besticht das Buch durch den klaren Schreibstil von Clara Sternberg. Es war an keiner Stelle kitschig. Das habe ich sehr gemocht, weil das einfach nicht zu den Protagonisten gepasst hätte. Alma ist eine Erwachsene, bodenständige Frau, die eigentlich weiß was sie vom Leben erwartet. Zu ihr hätte ein zu schnörkelig geschriebenes Buch einfach nicht gepasst.Die Charaktere waren einfach fabelhaft. Ich hatte das Gefühl, dass es Meschen aus meiner Nachbarschaft sind. Eben ganz normale Menschen, die einfach wie wir alle mal ein paar kleinere oder auch größere Probleme haben. Die glücklich sein können trotz des normalen Alltages.Mir hat der Roman gezeigt, dass man auch mit weit über 20 sein Leben noch ändern kann. Dass das zwar viel Mut kostet und vielleicht nicht gleich von jedem verstanden wird, es aber möglich ist und einen vielleicht sogar glücklicher macht und das Leben noch lebenswerter.Man muss sich also nicht schon mit 20 festlegen. Man kann sich auch mit 50 noch für etwas anderes entscheiden. Denn auch Menschen jenseits der 20 haben noch genug Zweifel und sind nicht fehlerfrei.Fazit:Ein wundervoller Roman über das Leben, richtige Entscheidungen, Veränderungen und natürlich die Liebe. Eine klare Leseempfehlung für einen absoluten Wohlfühlroman.

    Mehr
  • gefühlvolle Liebesgeschichte mit Tiefgang

    Auch morgen werden Rosen blühen

    Gartenkobold

    09. March 2017 um 08:09

    Klappentext: Was würdest du tun, wenn dir das Leben eine zweite Chance gibt?Alma geht es eigentlich gut: Sie hat eine wunderbare beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sie bei der Suche nach Antworten begleitet, denn man braucht Mut, wenn man verpasste Chancen doch noch nutzen will …Eine mitreißende Geschichte über die Liebe, vergessene Wünsche und die Möglichkeit, alles noch einmal zu wagen.Clara Sternberg schreibt sehr flüssig und leicht, verführt den Leser zum "Einen-Rutsch-Durchlesen". Die Protagonistin Alma, seit langen Jahren Single, verliebt sich auf der Gartenparty ihrer Freundin Regine in den Arbeitskollegen von Regines Ehemann. Alma fühlt sich gut, schwebt wie auf Wolken und kann sich gut vorstellen, ihr Leben als Single aufzugeben. Doch wie so oft im Leben kommt alles anders, Alma erleidet einen Herzanfall,  wird reanimiert und als sie aus dem Krankenhaus entlassen wird, scheint ihr Leben nicht mehr so, wie es vor dem Herzanfall war….Die Autorin hat es sehr gut verstanden, die Gefühle, Selbstzweifel, Zweifel, die Achterbahnfahrt der Gefühle von Alma zu beschreiben , die sich so ganz allmählich, mit Hilfe ihrer Freunde und Freundinnen, die ihr sowohl sanft kritisch als auch hilfreich zur Seite stehen, erholt und Wolfgang, der eher ruhige Ehemann von Regine, findet plötzlich im richtigen Moment die entscheidenden Worte.Ein sehr guter Roman, der dem Leser zeigt, dass wir zu unseren Gefühlen stehen müssen und uns selbst annehmen müssen und manchmal auch erst mit der Vergangenheit unseren Frieden schließen müssen, bevor wir unser Herz wieder öffnen können um Neues zu wagen.

    Mehr
  • Zweite Chance

    Auch morgen werden Rosen blühen

    Hobbylesen

    08. March 2017 um 11:06

    Der Titel des Buches klingt ein bißchen kitschig, aber es ist ein kleines feines Buch über das Leben und die Liebe. Die 55-jährige Alma ist mit ihrem Leben rundum zufrieden. Sie hat liebe Freunde, einen Beruf, der ihr Spaß macht und den Garten ihrer Freundin Regine, in dem sie gerne herumwerkelt. Außerdem hat sie sich endlich wieder verliebt. Doch dann geschieht etwas Unvorhergesehenes. Ihr Herz bleibt plötzlich stehen und sie wacht im Krankenhauses auf der Intensivstation auf. Körperlich erholt sich Alma schnell wieder, aber sie kann die Bilder von ihr und ihrer Jugendliebe Max, verheiratet und mit zwei Kindern, was immer ihr Traum war und das Gefühl des großen Glücks sowie die tiefe Geborgenheit nicht vergessen, die sie während des Herzstillstandes empfunden hat. Sie hinterfragt ihr bisheriges Leben. Ist sie glücklich?  Hat sie die richtige Entscheidung bezüglich ihrer großen Liebe getroffen?  Was ist aus ihren Träumen geworden? Nach Jahrzehnten nimmt sie wieder Kontakt zu Max auf,um zu sehen was aus ihm geworden ist. Die Gefühle, die sie für ihn während des Herzstillstandes empfunden hat, sind so groß, dass sie sich die gerade im realen Leben anbahnende Liebe zwischen Bernhard und ihr verbietet. Ihre Freunde Regine und Wolfgang stehen Alma mir Rat und Tat zur Seite und versuchen, mit ihr die richtigen Antworten für das Leben zu finden.Ein weiser Roman über das Leben, die Liebe und vergessene Wünsche.

    Mehr
  • Leserunde zu "Wunderschöne Winterzeit" von Max Bolliger

    Wunderschöne Winterzeit

    Vucha

    ~~~~~~~~ Hier gibt es KEINE Bücher zu gewinnen~~~~~~~ ~~~~~~~~Dies ist der Lesemarathon unserer „Zukunft vs Vergangenheits“-Gruppe und unserer Werwolfrunde ~~~~~~~~ Lesemarathon zwischen den Jahren (27.12-30.12.2016)Zu unserer Werwolfrunde hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Manch einer von uns wird bestimmt zu Weihnachten das ein oder andere Buch unter dem Weihnachtsbaum finden. Hier bekommt ihr die Gelegenheit und Zeit, eure neuen Schätze zu zeigen und sie zu lesen, oder aber auch noch ein bisschen SuB-Abbau zu betreiben.Größtenteils wird es sich thematisch um die Feiertage in den letzten Dezembertagen drehen... lasst euch überraschen! Welche Bücher ihr euch dazu aussucht ist vollkommen egal. Wir wollen das Jahr zusammen ausklingen lassen und gemütliche Stunden zusammen verbringen. ♦ZIELE:♦ Setzt euch welche! Was wollt ihr an diesen vier Tagen schaffen?  ♦EURE BELOHNUNG:♦ 2017 steht vor der Tür! Ihr bekommt deshalb für je 50 gelesene Seiten von uns einen Glücksbringer. 🍀🐞🐷 Zudem wird es einige Aufgaben geben, bei denen ihr zusätzliche Glücksbringer sammeln könnt. ♦DIE THEMEN:♦ Wir werden jeden Tag des Lesemarathons ein anderes Thema vorstellen und die Fragen diesem Thema anpassen. Geplant sind: Familien, Geschenke, Essen und Traditionen rund um Weihnachten und den Jahreswechsel.  ******************************************** WICHTIG: Unsere gestellten Fragen werden so weit wie möglich einen Bezug zu den genannten Themen haben. Dies muss nicht für eure ausgewählten Bücher gelten. Es darf gelesen werden, was Spaß macht. Zudem sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser "Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und "Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.  WANN STARTEN WIR? Der Marathon startet am Dienstag, den 27.12.2016 um 10 Uhr und endet am 30.12.2016 um Mitternacht.  Der Spaß bei unserem Lesemarathon ist natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wir ihr mögt. Wir streuen in regelmäßigen Abständen Aufgaben und Rätsel ein und setzten uns gerne Ziele, um den Spaßfaktor ein wenig zu erhöhen, beides ist aber nicht verpflichtend. ******************************************************** Habt ihr Fragen, Anregung oder Rätsel, die ihr uns für den Marathon zukommen lassen mögt? Gerne nehmen wir jede Hilfe an. Schreibt einfach eine kurze PN an: Knorke MissSnorkfraeulein SchCh121  oder Vucha ******************************************************* Teilnehmer: Vucha stebec SchCh121 samea MissSnorkfraeulein Mitchel06 melanie1984 pinucchia BUCHimPULSe Tatsu Mysticcat Knorke sternchennagel mabuerele histeriker AnnikaLeu, AberRush, Katha_strophe

    Mehr
    • 706
  • Liebesroman-Challenge 2016: Die Liebe von Stadt zu Stadt

    lesebiene27

    Liebesroman-Challenge: Die Liebe von Stadt zu Stadt Seid ihr in eurem tiefsten Inneren hoffnunglose Romantiker? Fiebert ihr gerne mit den verschiedensten Protagonistinnen um den Mann ihrer Träume? Dann seid ihr bei unserer Liebesroman-Challenge genau richtig! Denn wir wollen 2016 gemeinsam verschiedenste Städte und Schauplätze von Liebesromanen besuchen und herausfinden: wo ist die Liebe am schönsten? Ist es wirklich die Hauptstadt der Liebe oder doch die Stadt, die niemals schläft? Macht euch bei der Liebesroman-Challenge auf die Reise durch die romantischsten Städte weltweit! Wer am Ende des Jahres die meisten Städte entdeckt, hat die Chance auf einen tollen Preis, der von dem lovelybooks-Team gestiftet wird. Damit die Challenge in diesem Jahr wieder stattfinden kann, übernehme ich die Betreuung. Da ich dies zum ersten Mal mache, bitte ich euch, ein wenig nachsichtig mit mir zu sein.Ablauf der Challenge:1. Meldet euch mit einem Kommentar zur Challenge an - man kann jederzeit einsteigen! Erstellt doch bitte einen Sammelbeitrag mit all euren Angaben, den ich dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste verlinke. 2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. 3. Ihr könnt so viele Liebesromane lesen (oder auch als Hörbuch hören), wie ihr möchtet - aber ihr solltet bis zum Ende der Challenge mindestens 15 verschiedene Städte erkunden.  4. Unter den "bereisten" Städten sollten folgende Städte dabei sein: - Paris - New York - London - Außerdem noch jeweils 2 beliebige Städte jeweils in Deutschland und den USA (zusätzlich zu NY) 5. Es zählen die Städte, in der sich die Protagonistin während der Handlung des Liebesromans hauptsächlich aufhält. 6. Es zählen alle Bücher, die hier bei LovelyBooks im Genre "Liebesroman" gelistet sind. (Falls ihr Liebesromane habt, welche unter "Romane" gelistet sind, fragt doch einfach kurz nach, ob sie als Liebesromane gelten.) Jugendbücher, Erotik-Literatur und Historische Romane zählen nicht! 7. Zum Beweis, dass ihr ein Buch gelesen habt, postet ihr hier bitte immer den Link zur Rezension. (Eine Rezension ist ein ehrlich gemeintes Feedback und sollte mehr als nur einen Satz enthalten.)Falls ihr noch Fragen oder Anmerkungen zur Challenge habt - immer her damit! Gerne könnt ihr in diesem Thread auch munter über eure Leseerfahrungen, Lieblingsautoren und Büchertipps plaudern.Ansonsten wünsche ich uns viel Spaß und Erfolg bei der Challenge!______________________________Teilnehmer:     (Stand: 22.06.2016) Ajana → (0/15) Annika_70 → (5/15) Bambisusuu → (11/15) ban-aislingeach → (13/15) Bjjordison → (0/15) BookW0nderland → (12/15) [Buchraettin → im März ausgestiegen] buecherwurm87 → (2/15) Curly84 → (18/15) czytelniczka73 → (11/15) Dancun → (1/15) Danni89 → (7/15) DieBerta → (0/15) divergent → (0/15) Emotionen → (3/15) fraeulein_lovingbooks → (6/15) jala68 → (6/15) Julia127 → (0/15) JuliB → (4/15) LadySamira091062 → (2/15) lenicool11 → (6/15) Lese-Krissi → (6/15) lesebiene27 → (6/15) Lesefeuer → (7/15) naddooch → (0/15) Nele75 → (10/15) Queenelyza → (2/15) robberta → GESCHAFFT! :-) saskiaundso → (0/15) schafswolke → (5/15) schokoloko29 → (1/15) Shikira88 → (2/15) Silvia22 → (0/15) sollhaben → (2/15) suggar → (4/15) Tamilein → (0/15) TanteEvi → (3/15) Thala → (9/15) TheBookWorm → (7/15) tintentraumwelt → (1/15) Traubenbaer → (1/15)  Turtlestar → (4/15) UlliAnna → (0/15) valle87 → (0/15) yafall → (0/15) ---------------------------------------------------------------------------------------- Bücher, die bei lovelybooks als Roman gekennzeichnet sind, in dieser Challenge aber als Liebesroman anerkannt werden: Andrews, Mary Kay: alle Bücher Banerjee, Anjali: "Die Bücherflüsterin" Barnett, Laura: "Drei mal wir" Bennet, Juli: "Der Liebesschuft" Berger, Jo: "Leonardos Zeichen" Bornée, Giulia,: "Kat Smith - Liebe auf Spitzenschuhen" Cairns, Dawn: "Männer und andere Glücksbringer" Carr, Robyn: Virgin-River-Reihe Colgan, Jenny: "Die kleine Bäckerei am Strandweg" Dell, T. J.: "Her Best Friend's Brother" Ernst, Susanna: "Immer wenn es Sterne regnet" Evans, Jessie: "Melt with you" Fabry, Chris: "Das Lied der Liebe" Greifeneder, Anke: "Fremd flirten" Gruber, Birgit: "Der Mann im Kleiderschrank" Hertz, Anne: alle Bücher Jasmina, Lisa: "Kopfkirmes" Johannson, Lena: "Liebesquartett auf Usedom" Jones, Christina: "Aszendent zauberhaft" Krüger, Hardy: "tango africano" Lange, Bea: "Kaktusblüte - Café au Lait und ganz viel Liebe" Leciejewski, Barbara: "Liebe auf den ersten Chat" Lin, Ann: "Unwissend verliebt" Llewellyn, Julia: "Amy's Honeymoon" Madsen, Cindi: "Sie dürfen die Braut jetzt verlassen" McAdams, Molly: "Taking Chances - Im Herzen bei dir" McFarlane, Mhairi: "Es muss wohl an dir liegen" McHugh, Christa: "Heiße Küsse à la carte McLaughlin, Emma: "Liebe auf eigene Gefahr" McPartlin, Anna: "So was wie Liebe" Mitchell, Mary E.: "Seitensprung ins Glück" Morton, Mira: "Seeigel küsst man nicht" Moyes, Jojo: alle Bücher Paul, Janette: "Mann oder Mantra?" Pigisch, Carola: "Die Liebe kommt im Karohemd" Posch, Carina: "Erzähl mir was von Liebe", Potter, Alexandra: "Träumst du noch oder küsst du schon?", Riley, Lucinda: "Helenas Geheimnis", "Das Orchideenhaus", "Das italienische Mädchen" Roberts, Nora: "Der Ruf der Wellen", "Die Sehnsucht der Pianistin" (und ähnliche) Rose, Emma S.: "Stolperfalle Liebe" Schmitz, Annette: "Diese eine Liebe - Wellentänzer" Sibley, Priscille: "Ich versprach dir die Liebe" Simses, Mary: "Der Sommer der Sternschnuppen" Simsion, Greame: "Das Rosie-Projekt" Sparks, Nicholas: alle Bücher Swan, Karen: "Winterküsse im Schnee" Timber, Katharina: "Hühner an der Stange" Truelove, Violet: "Ein Cop zum Verlieben" Tullis, Heather: "A perfect fit" Wilde, Lori: "Traumhaft verliebt" Winter, Claudia: "Aprikosenküsse" Zöbeli, Alexandra: "Die Rosen von Abbotswood Castle"

    Mehr
    • 421
  • Carpe diem!

    Auch morgen werden Rosen blühen

    Engelchen1975

    12. August 2016 um 11:32

    Alma, Mitte fünfzig hat alles, was sie braucht: Eine beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Sie hat Angst und ihr kommen Zweifel. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben?  Eine Geschichte über die Liebe, Freundschaft, vergessene Wünsche und die Möglichkeit, alles noch einmal zu wagen.

    Mehr
  • Auch morgen werden Rosen blühen

    Auch morgen werden Rosen blühen

    Fanti2412

    10. August 2016 um 19:25

    Zum Inhalt: Was würdest du tun, wenn dir das Leben eine zweite Chance gibt?Alma geht es eigentlich gut: Sie hat eine wunderbare beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sie bei der Suche nach Antworten begleitet, denn man braucht Mut, wenn man verpasste Chancen doch noch nutzen will …Eine mitreißende Geschichte über die Liebe, vergessene Wünsche und die Möglichkeit, alles noch einmal zu wagen (Kurzbeschreibung gem. Aufbau Verlag)  Leseprobe Die Autorin: Clara Sternberg, 1960 geboren, wollte als Kind Ärztin, Schauspielerin, Tierärztin, Schriftstellerin oder Sängerin werden. Nach ihrem Studium arbeitete sie als Texterin und Übersetzerin. Clara Sternberg lebt in Berlin. Im Aufbau Taschenbuch sind ihre Romane „Sonntags bei Sophie“ und „Auch morgen werden Rosen blühen“ lieferbar.   (Quelle: Aufbau Verlag) Meine Meinung: Dies ist nach „Sonntags bei Sophie“ der zweite Roman der Autorin. Erneut hat sie ein bewegendes Thema gewählt.Die sympathische Protagonistin Alma ist mit ihrem Leben eigentlich zufrieden. Sie hat gemeinsam mit ihrer besten Freundin Regine eine Physiotherapie-Praxis, kümmert sich um den großen Garten ihrer Freundin und ist frisch verliebt in Bernhard, einen Kollegen des Mannes von Regine.Dann erleidet sie plötzlich einen Herzstillstand aus unerklärlichen Gründen. Sie wird gerettet und übersteht den Vorfall folgenlos.Aber danach ändert sich für Alma vieles. Sie sieht ihr Leben mit völlig anderen Augen und stellt vieles in Frage.Einige Entscheidungen, die sie trifft, konnte ich nicht ganz nachvollziehen, aber es war interessant zu beobachten, welche Erfahrungen sie damit macht und welche Konsequenzen sich daraus ergeben.Sehr gut gefallen hat mir die Freundschaft mit Regine. So eine beste Freundin wünscht sich wahrscheinlich jede Frau. Sie ist seit über 20 Jahren verheiratet und zeigt Alma in vielen Gesprächen immer wieder ihren Blickwinkel der Dinge und regt so zum Nachdenken an. Und sie steht vorbehaltlos zu Alma und unterstützt sie.Schön war auch zu erleben, wie Alma sich ihrerseits um ihre Nachbarin Katrin kümmert, die nach dem Tod ihrer Mutter, die sie lange gepflegt und betreut hat, ziemlich ziel- und planlos ist. Auch für Katrin eröffnen sich neue Perspektiven und das Leben hält für sie auch noch eine Überraschung bereit.Als Schauplatz hat die Autorin Berlin gewählt und hier einige schöne Orte in der Natur wo es grünt und blüht. Die anschaulichen Beschreibungen der Orte verbreiten ein schönes sommerliches Flair und ein Wohlfühlgefühl.In ihrem emotionalen Schreibstil erzählt die Autorin nicht nur Almas Geschichte sondern auch die von Regine und Katrin und behandelt dabei Themen wie Liebe, Freundschaft, Familie, Neuanfang, 2. Chance aber auch Trauer und Verlust.Das gelingt ihr einfühlsam und ohne Kitsch, auch wenn hier und da ein Klischee bedient wird und das Ende etwas vorhersehbar war.Die Geschichte hat mich emotional nicht ganz so berührt wie seinerzeit „Sonntags bei Sophie“ aber durch interessante Protagonisten, schöne Schauplätze und allerlei Wirrungen und Überraschungen gut unterhalten und auch ein bisschen zum Nachdenken angeregt! Fazit: 4 von 5 Sternen© Fanti2412

    Mehr
  • Lesechallenge im Februar zu "Zwei für immer" von Andy Jones

    Zwei für immer

    Marina_Nordbreze

    Liebe auf den ersten Blick - Und was kommt danach? Zwei Menschen lernen sich kennen, sie verstehen sich gut, sehr gut sogar. Aus Freundschaft wird Liebe. Aus dem Liebespaar wird ein Ehepaar und irgendwann eine Familie. So läuft das Leben meistens ab. Doch was, wenn man die meisten der Schritte zur Familie einfach überspringt? Kann man eine Familie gründen, obwohl man den Partner noch gar nicht richtig kennt? In unserer Lesechallenge im Februar versuchen wir dieser Frage nachzugehen. Ob uns Andy Jones in "Zwei für immer" eine Antwort darauf liefern kann?  Mehr zum Buch: "Ich liebe dich, Ivy. Ich finde dich klug und witzig und schön … Doch bist du die Richtige? Oder bist du nur noch hier, weil du schwanger bist? Ich hoffe, dass alles gut ausgeht, aber die Wahrheit ist: Ich weiß es nicht." Als er Ivy begegnet, ist Fisher wie vom Blitz getroffen, und bald ist er sich sicher, dass aus der Sache etwas werden könnte. Noch weiß keiner der beiden, dass die Entscheidung über ihre Zukunft längst gefallen ist: Ivy ist schwanger. Doch während das neue Leben in Ivy heranwächst, muss sich Fisher um seinen schwer erkrankten Freund El kümmern. Und Ivy und Fisher sind immer noch damit beschäftigt, sich kennenzulernen. Denn es ist eine Sache, sich zu verlieben – miteinander zu leben ist eine ganz andere Geschichte … >> Hier geht es zur Leseprobe Mehr zum Autor: Andy Jones lebt mit seiner Frau und seinen zwei kleinen Mädchen in London. Tagsüber arbeitet er in einer Werbeagentur, am Wochenede und furchtbar früh am Morgen schreibt er. Eigentlich sollte "Zwei für immer" ein richtiges Männerbuch werden - dass dabei nun ein Liebesroman herausgekommen ist, hat ihn selbst ziemlich überrascht. Gemeinsam mit Rütten & Loening vergeben wir 50 Exemplare von "Zwei für immer" unter allen, die uns über den blauen "Jetzt bewerben" - Button* verraten, warum sie dieses Buch unbedingt lesen möchten. Jede Woche stellen wir euch eine neue Aufgabe, die es zu lösen gilt. Wer bis zum Ende der Lesechallenge am meisten Punkte gesammelt hat, gewinnt den Hauptpreis der Lesechallenge im Februar: Eine romantische Magic Box "Zeit zu Zweit" von mydays.de. Auch die Plätze 2-10 erhalten einen Preis und gewinnen jeweils ein romantisches Buchpaket von Rütten & Loening / Aufbau Verlag. Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Lesechallenge teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen! Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen. Die Frist für die Bearbeitung der Aufgaben in der Lesechallenge im Februar ist der 13.03.2016 - d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich diesen Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung miteinfließen. Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem einige Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also! * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.

    Mehr
    • 2292
  • Leserunde zu "Auch morgen werden Rosen blühen" von Clara Sternberg

    Auch morgen werden Rosen blühen

    aufbauverlag

    Was würdest du tun, wenn dir das Leben eine zweite Chance gibt? Alma geht es eigentlich gut: Sie hat eine wunderbare beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sie bei der Suche nach Antworten begleitet, denn man braucht Mut, wenn man verpasste Chancen doch noch nutzen will … ->Zur Leseprobe Mehr Informationen zum Buch unter http://www.aufbau-verlag.de/auch-morgen-werden-rosen-bluhen.html Clara Sternbergs Roman "Auch morgen werden Rosen blühen" erscheint am 14. Januar. Wir laden euch zur Leserunde ein und verlosen 25 Rezensionsexemplare: Taucht ein in die mitreißende Geschichte über die Liebe, vergessene Wünsche und die Möglichkeit, alles noch einmal zu wagen. Fragerunde mit Autorin Auch die Autorin Clara Sternberg wird an der Leserunde teilnehmen und im Frage-Thread eure Fragen beantworten! Jetzt bewerben! Bewerbt euch im Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen", indem ihr bis zum 14 .01. folgende Frage beantwortet: Warum möchtet ihr  "Auch morgen werden Rosen blühen" lesen? Wir freuen uns auf euch und einen regen Austausch! Euer Team vom Aufbau Verlag * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlich haben.

    Mehr
    • 749
  • Einfühlsam und schön zu lesen

    Auch morgen werden Rosen blühen

    Wildpony

    24. March 2016 um 12:17

    Auch morgen werden Rosen blühen  -  Clara Sternberg Kurzbeschreibung Amazon: Was würdest du tun, wenn dir das Leben eine zweite Chance gibt?Alma geht es eigentlich gut: Sie hat eine wunderbare beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben – und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sie bei der Suche nach Antworten begleitet, denn man braucht Mut, wenn man verpasste Chancen doch noch nutzen will …Eine mitreißende Geschichte über die Liebe, vergessene Wünsche und die Möglichkeit, alles noch einmal zu wagen. Mein Leseeindruck: Ein sehr einfühlsamen und richtig schönes Buch! Leider musste ich es aus gesundheitlichen Gründen kurz unterbrechen, aber es war genau das was ich nun gebraucht habe. Nämlich um die Gewissheit zu vermitteln das es für "das Leben" niemals zu spät ist. Das es immer wieder Überraschungen, Hoffnungen und das Wunder der Liebe geben kann. Man muss diese Herausforderung nur annehmen und Mut zur Wahrheit haben. Die Geschichte von Alma und Bernhard ist super schön und so kann man als Leser einfach mit in das Buch gleiten und nach einem Schicksalsschlag wie bei Alma hier wieder neuen Mut und Kraft finden. Und genau das hält auch das Leben gerade für mich bereit. Ich finde das dieses Buch genau auf meine Altersgruppe passt und zu dem interessanten Thema auch mit richtig viel Gefühl geschrieben ist. Fazit: Ein wirklich wunderbares Buch das mein Herz berührt hat. Ich fühlte mich im Buch in Berlin einfach leicht und sonnig und die Vorfreude auf ein wunderbares Ende hat mich als Leser sehr schnell ergriffen. Ein Buch das Mut macht und Glauben und Hoffnung gibt. Ein Buch für die Gefühle auf und zwischen den Zeilen. Ein wirkliches 5 Sterne-Buch!    

    Mehr
  • Eine bezaubernde Geschichte, die zum Nachdenken anregt

    Auch morgen werden Rosen blühen

    zauberblume

    19. March 2016 um 15:37

    "Auch morgen werden Rosen blühen" von Clara Steinberg ist das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe. Mich hat es sofort angesprochen, begeistert und zum Nachdenken angeregt. Eine wunderbare Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt.Nun zur Geschichte: Alma geht es eigentlich gut: Sie hat eine wunderbare beste Freundin, einen großen Garten, und sie ist frisch verliebt. Doch dann wacht sie auf der Intensivstation auf. Ihr Herz ist stehen geblieben - und ihr Leben gerät aus dem Gleichgewicht. Ist sie wirklich glücklich? Was ist aus ihren Träumen geworden? Hat sie die Liebe ihres Lebens aufgegeben? Gut, dass ihre Freundin sei bei der Suche nach Antworten begleitet, denn mann braucht Mut, wenn man verpasste Chancen doch noch nutzen will .....Freue mich, wieder so eine tolle Autorin kennengelernt zu haben. Ich bin sofort eingetaucht in Almas Geschichte. Der Schreibstil der Autorin begeistert mich. Ich finde mich selbst wieder auf der Bank in der Domäne und genieße die Blumenvielfalt und die dort herrschende Ruhe. Alma, muß man einfach gernhaben. Sie strahlt soviel positive Energie aus, das überträgt sich auf den Leser. Und dann die Nahtoderfahrung. Und Alma kommt ins Grübeln. Aber geht es uns selber auch nicht manchmal so, dass man vieles in Frage stellt. Wie wäre es, wenn man im Leben einen anderen Weg genommen hätte? Eine wirklich tolle Geschichte, die zum Nachdenken anregt. Wunderbar finde ich auf die Freundschaft mit Regine. Die beiden verstehen sich fast blind. Auch die Verwandlung von Katrin beeindruckt mich. Eine wunderbare Wohlfühlgeschichte.Das Cover ist für mich auch ein echter Hingucker. Traumhafte Farbenwahl, die den Leser anspricht. Selbstverständlich vergebe ich gerne 5 Sterne und freue mich schon auf den nächsten Roman der Autorin.

    Mehr
  • Wenn das Leben für einen Moment aussetzt

    Auch morgen werden Rosen blühen

    19angelika63

    Klappentext Eigentlich ist Alma mit ihrem Leben rundum zufrieden. Sie hat wunderbare Freunde, eine Arbeit, die sie glücklich macht, es ist Frühling, und sie ist endlich wieder verliebt. Das alles gerät aus dem Gleichgewicht, als sie eines Tages im Krankenhaus erwacht: Ihr Herz ist stehen geblieben. Nur durch großes Glück konnte sie gerettet werden. Aber plötzlich ist nichts mehr, wie es war. Zwar erholt sie sich körperlich schnell, doch kann sie die Bilder und vor allem das Gefühl von Geborgenheit und Glück nicht vergessen, dass sie in der kurzen Zeit, in der sie klinisch tot war, empfunden hat. Es war der Blick in eine andere Wirklichkeit, in ein Leben, in dem sie ihre Jugendliebe Max geheiratet hat du mit ihm und ihren beiden Kindern im Haus ihrer Träume lebte. Und plötzlich stellt Alma alles in Frage: Ihre Vergangenheit genauso wie ihre Pläne für die Zukunft. Und vor allem: War die Entscheidung, Max nicht zu heiraten, richtig? „Ich will spüren, dass ich lebe, jeden Tag, den ich hab ich will spüren, dass ich lebe wissen, ich war gut genug.“ (Seite 232) Regine und Wolfgang sind schon lange ein Paar und verheiratet. Alma ist Regines beste Freundin und Geschäftspartnerin. Auf einem Gartenfest der beiden trifft sie zum ersten Mal Wolfgangs Arbeitskollegen Bernhard, der seit einigen Jahren Witwer ist. Zum ersten Mal seit Jahren fühlt sich Alma zu einem Mann hingezogen, denn in der Vergangenheit hatte sie einfach immer nur Pech mit Männern. Alma und Bernhard treffen sich und beiden wird schnell klar, dass sie sich gegenseitig sehr anziehend finden und daraus mehr werden könnte. Doch bevor es so weit kommt fällt Alma um. Herzstillstand. Sie kann reanimiert werden, doch nichts ist mehr wie vorher. Sie stellt sich, ihr Leben und ihre bisherigen Entscheidungen in Frage. Ihre Freunde wie auch Bernhard verstehen nicht was in ihr vorgeht. Einzig ihre Nachbarin Katrin hat eine ungefähre Ahnung was Alma beschäftigt, da Katrin vor einiger Zeit ihre Mutter verloren hat und sich seither mit dem Tod beschäftigt. Findet Alma in ihr altes Leben und zu Bernhard zurück? "Sie hatte sich immer vorgestellt, dass Sterben bedeutet, dass man einfach ausgelöscht wurde. Dass der Mensch, der man gewesen war, mit all seinen Gedanken, Gefühlen und Persönlichkeit, aufhörte zu existieren. Eben war man noch da und mit irgendetwas beschäftigt, dann legt der Tod den Schalter um und man ging aus wie ein Licht, versank in ewiger Dunkelheit. Das war beängstigend und sprengte den Horizont dessen, was man geistig und emotional erfassen und wirklich nachvollziehen konnte. Und doch machte es Sinn, denn es hatte eine Ordnung: Erst war man nicht da. Dann wurde man geboren, lebte, starb und verschwand wieder im Nichts. Alma war gestorben, sie war mehrere Minuten tot gewesen, aber sie war keineswegs in Dunkelheit versunken, bevor ihr Herz wieder angefangen hatte zu schlagen. Was für einen Sinn, was für eine Ordnung hatte es, wenn man aus reiner Glückseligkeit zurückgeschleudert wurde in ein Leben, das sich seither wie eine triste Sackgasse anfühlte?“ (Seite 104/ 105) Wieder einmal schafft es Clara Sternberg mich zu verzaubern. Sie schafft es mich mit ihrer bildhaften Sprache die Rosen riechen zu lassen und mich an Orte zu entführen, von denen ich nicht mehr weg möchte. Doch die Geschichte um Alma beschäftigt sich mit einem ernsten Thema. Der Nahtoderfahrung und wie man danach/ damit weiter leben kann/ muss. Ein Thema unsere Zeit, dass Clara Sternberg sehr gut umsetzt. Alle Protagonisten im Buch sind in ihren Handlungen glaubwürdig und lebensnah. Als Leserin spüre ich förmlich Almas innere Zerrissenheit. Ihre Angst falsche Entscheidungen getroffen zu haben und der Frage wie man sein Leben sinnvoller gestalten kann, jetzt nachdem sie weiß wie begrenzt das Leben ist. Mich hat dieses Thema auch einige Zeit beschäftigt. Warum denken wir eigentlich immer, dass wir etwas besonders aus unserem Leben machen müssen? Warum planen wir Dinge schon Monate oder Jahre im Voraus? Warum sagen wir immer …. später mache ich dieses oder jenes … wenn ich mal in Rente bin dann mache …. ? Ich selber ertappe mich auch bei solchen Floskeln und jetzt, nachdem ich dieses Buch gelesen habe denke ich … das Leben kann so schnell vorbei sein. Warum beschäftige ich mich mit der Zukunft? Warum leben ich nicht im hier und jetzt? Denn ich lebe heute und ich weiß nicht was morgen ist! „Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden“ (Sören Kierkegaard) In diesem Sinne … lebt und lest unbedingt dieses Buch!!!

    Mehr
    • 8

    ClaraSternberg

    17. March 2016 um 10:14
    Sabine17 schreibt Eigentlich müssen wir uns jeden morgen sagen: lasst uns den Tag genießen!

    Das ist eine wundervolle Idee :-) Ich mache mit. Wer noch?

  • Leben im Hier und Jetzt

    Auch morgen werden Rosen blühen

    tinstamp

    Darum geht's: Alma, Mitte Fünfzig, ist Single. Sie hat ihren Traummann noch nicht gefunden und als sie eines Tages nach einem Herzstillstand im Krankenhaus aufwacht, beginnt sie an ihrem bisherigen Leben zu zweifeln. Ihre Welt steht nach ihrer Nahtod-Erfahrung Kopf und Alma fragt sich immer wieder, ob sie in ihrem Leben alles richtig gemacht hat. Hätte sie doch mit ihrem damaligen Verlobten nach Australien gehen sollen? Wären ihr dann eigene Kinder nicht verwehrt geblieben? In Katrin und Regine hat sie zwei wunderbare Freundinnen, die sie nach ihrem Herzstillstand zurück ins Leben begleiten..... Meine Meinung: Lange hat dieses Buch zu mir gebraucht und zwei Anläufe benötigte es, bis es endlich bei mir eingetrudelt ist. Aber das Warten hat sich gelohnt! "Auch morgen werden Rosen blühen" ist ein wunderbarer Roman über das Leben, vergebene Chancen und der Frage, ob man sich im Leben immer richtig entschieden hat. Zusammen mit ihrer besten Freundin Regine arbeitet Alma als Psychotherapeutin in der gemeinsamen Praxis. Auf der Geburtstagsfeier von Regines Ehemann Wolfgang lernt sie seinen neuen Arbeitskollegen Bernhard kennen. Der Witwer gefällt ihr auf Anhieb, doch nach all ihren Enttäuschungen im Leben mit der Liebe, wagt es Alma nicht sofort sich auf eine Beziehung einzulassen. Doch dann bricht sie plötzlich in der Praxis zusammen und erleidet einen Herzstillstand. Während sie zwischen Tod und Leben schwebt, hat sie einen Traum, der sie unheimlich berührt und sie alles in Frage stellen lässt. Sie distanziert sich von Bernhard und ihren Freundinnen und stellt sich immer wieder die Frage, ob sie in der Vergangenheit nicht einige falsche Entscheidungen getroffen hat. Das Zurückkehren in die Normalität fällt ihr schwer und aus der lebenslustigen und sympathischen Frau ist eine Andere geworden. Nur ihre Nachbarin Katrin findet etwas Zugang zu Alma, die selbst erst ihre Mutter verloren hat..... Die Geschichte lebt von den wunderbaren Beschreibungen der Landschaften, den Blumen und Gärten, aber auch von der tiefen Freundschaft zwischen Alma und Regine und auch im Laufe des Buches zu Katrin, der Nachbarin von Alma. Die Autorin entführt den Leser zu wunderbaren Schauplätzen rund um Berlin: duftende Blumenwiesen und alte Bauernhöfe werden von Alma auf ihrem Fahrrad, das sie liebevoll Wotan nennt, erkundet. Auch die Liebe zur Gartenarbeit wird miteinbezogen. Genauso bildhaft wie die Beschreibungen der Gegend, sind die der Charaktere. Man lernt Menschen kennen, die aus dem eigenen Freundeskreis stammen könnten. Frauen mit kleinen und großen Problemen, die fast alle das Herz auf dem rechten Fleck haben, tummeln sich in dieser Geschichte. Sie sind jedoch auch Menschen mit Fehlern und Zweifeln, haben Ecken und Kanten und versuchen ihre Existenz in den Griff zu bekommen. Dieser Roman ist direkt aus dem Leben gegriffen und vermittelt dem Leser im Hier und Jetzt zu leben. Ebenso Thema ist die Nahtoderfahrung unserer Protagonistin. Der plötzliche und unvorhersehbare Herzstillstand hat das Leben von Alma auf den Kopf gestellt. Ihr fällt es unheimlich schwer zu ihrem alten Ich zurückzukehren. Anders als viele Menschen, die dem Tod ins Auge geblickt haben, macht sie keine "Löffelliste" (Liste zum abhacken von Dingen, die sie noch unbedingt vor ihrem Ableben erledigen oder erleben möchte), sondern ihr wird bewusst, dass es wichtiger ist mit der Vergangenheit abzuschließen. Sowohl Alma, als auch Katrin, stellen fest, dass sie zuerst ein Kapitel ihres Lebens zuschlagen müssen, um ein neues aufschlagen zu können. Schreibstil: Der Roman liest sich wunderbar flüssig, manche Dinge sind ein kleinwenig vorhersehbar. Wunderbare Sätze wie „Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden" oder „Leben ist immer lebensgefährlich. Es könnte jederzeit jeden von uns treffen" bereichern die Geschichte und lässt den Leser innehalten und nachdenken. Neben der herkömmlichen Liebesgeschichte versteckt sich hier auch einiges an Tiefgang und die immer wiederkehrende Frage nach dem Sinn des Lebens. Fazit: Ein warmherziger und bildhafter Roman über das Leben und den Tod, über Freundschaft, neue Chancen und den Rat das Vergangene hinter sich zu lassen. Die Geschichte punktet mit einem warmen Gefühl beim Lesen, ist allerdings ein bisschen vorhersehbar. Ein Wohlfühlbuch, das zum Nachdenken anregt. Zauberhafte 4 1/2 Sterne von mir

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks