Neuer Beitrag

ClaraWeissberg

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Einladung zur Leserunde zu "Toskanafrühling", Frauenunterhaltungsroman von 384 Seiten, mit viel Italienflair!

Zum Buch
:

Einfach aufbrechen in die Toskana – wer möchte das nicht? Mia, die junge Hauptfigur im Roman „Toskanafrühling“, verschlägt es durch eine Erbschaft ihrer Mutter dorthin, auch wenn ihre Pläne eigentlich anders aussehen. Doch bald trifft sie auf den charmanten Alessandro, Leiter einer Etruskerausgrabungsstätte. Er wirkt ebenso anziehend auf sie wie das geheimnisvolle Volk der Etrusker selbst. Und da ist auch noch der sympathische Filippo, und überhaupt jede Menge neuer Freunde und Bekannter, und schon bald möchte Mia nie mehr weg aus dem kleinen Dorf, in das eine Erbschaft sie verschlagen hat. Ein Fluglotsenstreik, der sie am Zurückfliegen hindert, kommt ihr gerade recht.

Doch das Haus soll verkauft werden, denn Mias Mutter, der es gehört, möchte lieber eine Luxusimmobilie erwerben. Und nicht jedem passt es, dass Mias Familie das Grundstück gehört. Was ist auf einmal mit Alessandro, und wieso zieht sich Filippo zurück? Mia muss einiges klären. Wird sie beginnen, für ihre eigenen Ziele und Träume zu kämpfen?

Teilnahme an der Leserunde:

Habt ihr Lust, mit Mia einen zauberhaften Frühling in der Toskana zu verbringen? Dann bewerbt euch für diese Leserunde! Beantwortet folgende Frage, und mit etwas Glück seid ihr dabei: Woran denkt ihr, wenn ihr an die Toskana denkt? Welche (Sehnsuchts-) Bilder tauchen bei euch auf?

Bewerben könnt ihr euch bis Freitag, den 27. Mai 2016. Der Ullstein-Verlag stellt 10 Exemplare (Taschenbücher) von „Toskanafrühling“ für diese Leserunde zur Verfügung, die von mir signiert und verschickt werden.

Ich werde als Autorin des Romans, der ganz frisch erschienen ist, ebenfalls dabei sein und bin schon gespannt auf eure Fragen und Eindrücke! Mehr über das Buch findet ihr auf: www.claraweissberg.de

Auch wer kein Freiexemplar gewinnt, ist natürlich ganz herzlich eingeladen, an der Leserunde teilzunehmen.

Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch, in allen Leseabschnitten teilzunehmen und zum Schreiben einer Rezension.

Start der Leserunde ist Montag, 6. Juni 2016.

Ich freue mich auf euch!

Herzlich

Eure Clara Weißberg

Autor: Clara Weißberg
Buch: Toskanafrühling

leniks

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Ich bewerbe mich für dieses Buc. Wenn ich an die Toskana denke, Sommer, Sonne und Urlaub und vor allem Erholung. Ich selbst war zwar noch nicht dort, aber schon alleine die Bilder im Fernsehen sprechen für sich.

Alaska111

vor 1 Jahr

Alle Bewerbungen

Wenn ich an die Toskana denke, dann denke ich an Sommer und an Wärme. Ich denke an alte wunderschöne Finkas und an Italien. Ich denke an die Menschen, die immer nett und zuvorkommend sind.

Beiträge danach
206 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

92libero

vor 1 Jahr

Abschnitt 2: Seite 77 bis Seite 156
Beitrag einblenden
@ClaraWeissberg

Liebe Clara,
entschuldige bitte das ich erst jetzt weiter zu den Abschnitten und dem Buch schreibe..aufgeschrieben hatte ich es schon lange, nur noch nicht abgetippt.
Ich habe zu den restlichen Leseabschnitten etwas geschrieben, sowie eine Rezension verfasst!

Außerdem noch die Antwort zu deiner Frage:
Ich würde schon sagen, das die Toskana deutlich anders ist als Sizilien - der Süden. Die Landschaft ist unterschiedlich..was in der Toskana die grünen Bäume sind, sind in Sizilien die Kakteen :-P wüstenähnlich. Aber auch viele große Palmen. Das Wetter in der Toskana verfliegt sehr schnell und es gibt öfter Regen, aber das liegt natürlich daran das es viel nördlicher liegt. Und das Meer - das Meer in der Nähe von Pisa ist wirklich ganz anders wie im Ionisches Meer.
Es ist wie an der Nordsee, ziemlich trüb. An Fontane Bianche ist es glasklar - wie in der Karibik.

Insgesamt habe ich sehr schöne Erinnerungen wenn ich an die Toskana denke.

Ich weiß aber auch das sich meist die Nord und Süditaliener nicht mögen - als ich noch ein Baby/Kind war, haben wir in Cervia Urlaub gemacht. Dort habe ich immer mit einem anderen Kind gespielt und meine Eltern mit den anderen Eltern gequatscht.. bis zum Zeitpunkt wo die Familie erfahren hat das mein Papa aus Sizilien stammt.. ziemlich schade.


Vielen Dank für dieses tolle Buch. Meraviglioso!!
Tanti Saluti, Yolanda

92libero

vor 1 Jahr

Abschnitt 3: Seite 157 bis Seite 233

Mia hatte viel Spaß auf dem Dorffest und hat nun auch eine Romanze mit Sandro.
Zuvor hat sie mit Filippo getanzt, der sie mehr zu mögen scheint als Mia.

Die Heiligenfeste kenn ich auch, z.B. von der heiligen Lucia von Syrakus.

Mia muss nach Stuttgart zurück und packt ihre Sachen.. aber Frieda finde ich wirklich unsympathisch, nachdem sie mit dem Professor geschlafen hat - Mia sollte doch die freie Stelle bekommen?
Diese bekommt nun Frieda..wurde ihr zumindest von ihm angeboten. Freundin würde ich Frieda nicht nennen..aber auch der Professor ist ganz komisch.

Ich finde Mia passt sehr gut in dieses Dorf..in dieses Häuschen :-)

92libero

vor 1 Jahr

Abschnitt 4: Seite 234 bis Seite 303

Also Mias Mutter kann man nicht verstehen..denn sie möchte nach wie vor das kleine Häuschen verkaufen. Sie ist dorthin gereist, aber alles positive was Mia ihr zeigt und erklärt bringt nichts.. Zumindest hat es Ombrone gekauft und Mia arbeitet und wohnt zu dieser Zeit dort.
Aber auch Ombrone möchte es nicht in eigenem Besitz halten, sondern möchte ein Ferienhaus daraus erstellen.
Gut gefallen hat mir, das Mia noch eine Kleinigkeit mehr über ihre Großtante erfährt, denn Mia hat bei ihrem Nachbarn Bruno ein Bild gesehen der der Unbekannte auf dem Foto mit Mias Großtante ist.

Die Beziehung mit Sandro ist irgendwie dürftig.

92libero

vor 1 Jahr

Abschnitt 5: Seite 304 bis Ende

Boah.. im letzten Abschnitt ist nochmal viel passiert.
Bruno Martelli das das Haus geerbt, nicht Mias Mutter! Er hat nämlich das Testament wo er namentlich erwähnt wird.
Ihm geht es gesundheitlich etwas besser.

Mia merkt das sie doch mehr zu Filippo passt, als zu Sandro (das fand ich etwas vorhersehbar, finde ich aber nicht schlimm ;-) )
Zum Glück ist er geheilt. Zu guter letzt wird sie dort als Altphilologin arbeiten. :-)

Vielen Dank für diese tolle Geschichte! Dieses Buch habe ich sehr gerne gelesen.

92libero

vor 1 Jahr

Abschnitt 5: Seite 304 bis Ende

Hier meine Links zur Rezension:

http://www.lovelybooks.de/autor/Clara-Wei%C3%9Fberg/Toskanafr%C3%BChling-1207624802-w/rezension/1271955000/


http://wasliestdu.de/rezension/toskanafruehling-meraviglioso

Nochmals vielen Dank! :-)

ClaraWeissberg

vor 1 Jahr

Abschnitt 2: Seite 77 bis Seite 156
@92libero

Liebe Yolanda,

ich war ganz überrascht und habe mich riesig gefreut, als ich deine Beiträge heute Morgen gelesen habe. Wie toll. Spät ist nie zu spät – spät ist um so schöner ;-)

Was du über Sizilien schreibst, macht neugierig! Ja, von den Vorbehalten zwischen Nord- und Süditalien habe ich einiges gehört … Es ist schade, wenn sich Vorurteile unterschiedslos auf alle Menschen aus der jeweiligen Gegend erstrecken.

Ich danke dir sehr, dass du deine Leseeindrücke hier geteilt hast, und freue mich, dass dir das Buch so gut gefallen hat!

Einen wunderbaren restlichen Lesesommer wünsche ich dir!
Liebe Grüße
Clara

ClaraWeissberg

vor 1 Jahr

Abschnitt 5: Seite 304 bis Ende
@92libero

Ich danke dir :-)!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks