Clare Clark

 3.4 Sterne bei 113 Bewertungen
Clare Clark

Lebenslauf von Clare Clark

Clare Clark wurde im Jahr 1967 in London geboren. Sie studierte in Cambridge Geschichte. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in den USA lebt die Autorin wieder in London. "Die französische Braut" ist nach "Der Vermesser" und "Der Apotheker" ihr dritter Roman und wurde bereits kurz nach dem Erscheinen, genauso wie ihr Debüt, für den Orange Prize nominiert.

Alle Bücher von Clare Clark

Sortieren:
Buchformat:
Clare ClarkDer Vermesser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Vermesser
Der Vermesser
 (56)
Erschienen am 02.01.2007
Clare ClarkDie französische Braut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die französische Braut
Die französische Braut
 (13)
Erschienen am 19.08.2010
Clare ClarkAm Ende jener Tage
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Am Ende jener Tage
Am Ende jener Tage
 (4)
Erschienen am 13.11.2015
Clare ClarkDer Apotheker: Roman
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Apotheker: Roman
Der Apotheker: Roman
 (2)
Erschienen am 22.07.2013
Clare ClarkDie französische Braut
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die französische Braut
Die französische Braut
 (4)
Erschienen am 12.03.2012
Clare ClarkThe Nature of Monsters. Der Apotheker, englische Ausgabe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Nature of Monsters. Der Apotheker, englische Ausgabe
Clare ClarkThe Great Stink
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Great Stink
The Great Stink
 (1)
Erschienen am 13.10.2005
Clare ClarkSavage Lands
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Savage Lands
Savage Lands
 (1)
Erschienen am 14.02.2011

Neue Rezensionen zu Clare Clark

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Der Vermesser" von Clare Clark

Eine stinkende Angelegenheit - die "cloaca maxima" von London
Bellis-Perennisvor 3 Jahren

Clare Clark entführt die Leser in die Abwasserkanäle – also quasi in die „cloaca maxima“ des viktorianischen Londons.
Mitten in der stinkenden Brühe des Abfalls der Großstadt geraten die Schicksale zweier sehr unterschiedlicher Männer immer wieder in Kontakt.

Da haben wir zuerst William May, der seit seinem Einsatz im Krimkrieg an Alpträumen und an dem Zwang leidet, sich mit einem Messer zu ritzen leidet (heute sagt man „posttraumatische Belastungsstörung“ dazu) und den „langarmigen Tom“ der gemeinsam mit seinem Hund „Lady“ von und in den Kanälen lebt.
William ist eigentlich ein integrer Mann und ein begabter Mathematiker, der einem Korruptionsskandal auf die Schliche kommt.

Toms Beziehung zu seinem Hund ist außergewöhnlich liebevoll. Für gewöhnlich werden zu dieser Zeit Haustier nur nach ihrem Nutzen bewertet.

Der Krimi ist sehr spannend geschrieben und die Verhältnisse werden gut beschrieben, wenn nicht die Langatmigkeit zu Beginn wäre. Mehr als dreißig Seiten detaillierte Schilderung von allerlei Fäkalien und Ratten: das strapaziert die meisten Leser über Gebühr. Auch ich war nahe dran, das Buch wegzulegen.
Jetzt, nach dem Ende bin ich froh, es fertig gelesen zu haben, und kann nun aus der düsteren, stinkenden Unterwelt wieder ans Tageslicht auftauchen.

Ich hätte mir nur einen anderen Titel gewünscht. Der Originaltitel „The Great Stink“ ist meines Erachtens viel griffiger als der deutsche.

Kommentare: 2
10
Teilen

Rezension zu "Die französische Braut" von Clare Clark

Ein Roman mit Sogwirkung?
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

"Die französische Braut" ist die Geschichte der jungen Elisabeth Savaret die 1703 in die französisch Kolonie Louisiana reist um dort einen Kolonisten zu heiraten. Die Story klingt sehr viel versprechend, diese entpuppt sich aber als langatmig und träge. Der Schreibstil und die Handlung des Romans sind wie das darin beschriebene Klima Louisianas und das Leben in der Kolonie: schwerfällig, dröge und langweilig...

Kommentieren0
8
Teilen
AmberStClairs avatar

Rezension zu "Die französische Braut" von Clare Clark

Louisiana 1704
AmberStClairvor 5 Jahren

Klappentext:

La Rochelle 1704. Als Elisabeth Savaret zusammen mit anderen Frauen an Bord des Schiffs geht, das sie in die französische Kolonie Louisiana bringen wird, steht ihnen eine ungewisse Zukunft bevor. Sie sollen in der Neuen Welt verheiratet werden – mit Männern, die sie noch nie gesehen haben. Doch in Louisiana entbrennt Elisabeth schon bald in leidenschaftlicher Liebe zu ihrem Mann Jean-Claude Babelon. Noch ahnt sie nicht, wie skrupellos er ist ...

Der Verlag über das Buch:

Louisiana. Unerträgliche Hitze, Gestank, Moskitos. Ein Albtraum für Elisabeth, wäre da nicht Jean-Claude Babelon. Unerwartet entbrennt zwischen ihr und dem Mann, der sie auserwählt hat, eine leidenschaftliche Liebe. Getrübt wird sie nur durch Babelons wochenlange Expeditionen. Immer wieder reist er zu Indianerstämmen, um die lebenswichtige Versorgung der Siedlung zu sichern. Wie skrupellos ihr Mann private Geschäfte mit Sklaven macht, merkt Elisabeth erst spät. Auch der junge Franzose Auguste, der wie kein anderer Sprache und Sitten der Indianer kennt, lässt sich von dem charismatischen Babelon blenden. Als sich Auguste unsterblich in Elisabeth verliebt, nimmt die Tragödie ihren Lauf..........


Es ist nicht in im wiklichem Sinne eine Liebesgeschichte. Aber es wird über Liebe, Freundschaft, Verrat und Tod wie es es damals im 18. Jahrhundert war geschrieben. Der Schreibstil ist etwas ungewöhnlich, aber trotzdem wird alles sehr detail genau beschrieben. Ein Buch wo man selbst überlegen muß warum, wieso dies geschieht.

Es war eine faszinierende Reise in der Vergangenheit, als die ersten Siedlerfrauen den neuen Kontinent betraten. Sich mehr erhofften, aber alles klaglos über sich ergehen ließen. Sie arbeiteten hart und ohne diese Frauen hätten es die Männer nicht geschafft.

Ich fand die ganze Geschichte sehr gut und sie wird noch lange einen bewegen.



Kommentare: 1
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 185 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks