Clare Empson

 4.2 Sterne bei 30 Bewertungen

Lebenslauf von Clare Empson

Das idyllische Paradies und seine Schattenseiten: Clare Empson ist eine britische Schriftstellerin und Journalistin. Sie arbeitete viele Jahre lang für renommierte Zeitungen und schrieb zahlreiche Artikel und Kolumnen. Später gab sie das stressige Großstadt-Leben jedoch auf und zog aufs Land. 

Dort gründete sie ihren Kultur- und Lifestyle-Blog Countrycalling. Zu dieser Zeit fing sie dann an, inspiriert von der idyllischen Landschaft, erste Geschichten und Romane zu schreiben. Schließlich gab sie ihr Debüt als Autorin mit ihrem Roman „Zweimal im Leben“, in dem sie die dunklen Seiten des Paradieses beleuchtet. 

Heute lebt Empson zusammen mit ihrer Familie zwischen Wiltshare und Dorset.

Neue Bücher

Zweimal im Leben

 (28)
Neu erschienen am 16.03.2020 als Taschenbuch bei Blanvalet.

Zweimal im Leben

 (2)
Neu erschienen am 16.03.2020 als Hörbuch bei Random House Audio.

Alle Bücher von Clare Empson

Cover des Buches Zweimal im Leben (ISBN:9783734108020)

Zweimal im Leben

 (28)
Erschienen am 16.03.2020
Cover des Buches Zweimal im Leben (ISBN:9783837147360)

Zweimal im Leben

 (2)
Erschienen am 16.03.2020

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Clare Empson

Neu

Rezension zu "Zweimal im Leben" von Clare Empson

Etwas enttäuschend
Elizzyvor einer Stunde

Von zu später Liebe.

Worum geht es?

Die Liebe von Catherine und Lucian begann in jungen Jahren. Doch das Schicksal meinte es nicht gut mit ihnen und so endete alles viel zu rasch. Doch selbst 15 Jahre später können die beiden sich nicht vergessen. Ein Ereignis führt zum anderen und plötzlich stehen sich die beiden wieder gegenüber. Eines ist diesmal aber klar, wenn sie zusammen sein wollen lässt sich die Vergangenheit nicht mehr verstecken…


Meine Lieblingspflegerin ist bei mir.

Zweimal im Leben




Klappentext

Es begann alles damit, dass sie ihn traf – ihn, die Liebe ihres Lebens. Als Catherine damals als Studentin Lucian zum ersten Mal sah, war ihr gleich klar: Das ist für immer. Er ist ihr Seelenverwandter, nichts wird sie auseinanderbringen. Doch dann geschah etwas, das alles änderte. Catherine verließ Lucian, heiratete jemand anderen, gründete eine Familie. Und trotzdem kann sie Lucian nicht vergessen. Als sie ihn 15 Jahre später wiedertrifft, ist alles wieder da, die Vertrautheit von damals, das Gefühl, endlich wieder ganz zu sein, sich selbst in dem anderen wiedergefunden zu haben. Aber manchmal kann man nicht mehr anfangen, wo man aufgehört hat. Und manchmal holt einen die Vergangenheit mit solcher Macht ein, dass sie droht die Gegenwart zu zerstören und damit alles, was man liebt… (Quelle: Blanvalet)

Meine Meinung

Die Geschichte beginnt mit einer Catherine, die nicht wirklich in dieser Welt zu sein scheint. Schnell begreift man, dass sie sich in einer Klinik befindet. Gemeinsam mit ihr springt man zurück in die Zeit, einmal in die Zeit vor 4 Monaten und einmal zurück in ihre Jugendzeit, die nun etwa 15 Jahre zurück liegt. 

Genau in dieser Zeit lernen wir Lucian kennen. Ihre grosse Liebe. Ihre Liebesgeschichte fängt süss an und bleibt intensiv. Denn just als sie sich noch in der anfänglichen Liebesbetrunkenen Zeit befinden trennen sich auch schon ihre Wege. Catherine verschwindet aus Lucians Leben, scheinbar ohne richtige Erklärung, denn sie hinterlässt ihm nur eine kurze Nachricht.


Ich glaube, ich habe auf dich gewartet.

Zweimal im Leben S.122


Jahre später, Catherine hat bereits eine Familie gegründet, findet man aber heraus, dass sie Lucian nie vergessen konnte. Ein Ereignis, treibt sie zurück nach London, sie braucht Zeit für sich, ohne ihre Familie. Dabei trifft sie wieder auf ihn. 

Und auch Lucian konnte Catherine nie vergessen. Im Gegensatz zu ihr, hat sich sein Leben aber nicht gross verändert. Er feiert immer noch, teilweise Wochenlang und lebt ohne sich Gedanken um morgen zu machen.

Als sich die beiden begegnen, führt eines zum anderen und sie stellen beide fest, dass die Liebe noch immer brennt.

Doch können sie ihre Vergangenheit loslassen? Und wird Catherine nun ihre Familie verlassen? 


Denn das Beste war so wunderbar, so berauschend unfassbar wundervoll, dass ich niemals mehr darauf verzichten wollte.

Zweimal im Leben S.273


Mir gefiel der Erzählstil und der Perspektivenwechsel sehr, dies gab der Geschichte eine gewisse Dynamik. Die Kapitel waren auch relativ kurz und man flog dadurch regelrecht durchs Buch.

Was mir weniger gefiel, waren die Klischees. Lucian, der reiche Junge. Catherine, die naive jugendliche, die ihre Unschuld an ihn verlor und ihn nie vergessen konnte. 

Persönlich finde ich es nicht vertretbar, dass sie sich trotz ihrer Familie, ihren zwei kleinen Kindern, heraus nahm, nach London zu verschwinden, dort auf Anhieb in die Arme ihrer Jugendliebe zu stürzen und mit ihm Party’s zu feiern. 

In dieser kurzen Zeitspanne, war dies für mich einfach nicht realistisch. Abgesehen davon, war der Plot leider auch sehr vorhersehbar. So sehr sogar, dass ich etwa nach der Hälfte exakt voraussagen konnte, wie das Buch wohl enden würde. 

Als genau dies dann auch zutraf, war ich doch sehr enttäuscht. Ich hätte mir mehr gewünscht. Stärkere Protagonisten, ohne die typischen Klischees und vor allem nicht so eine naive Catherine.

Schreibstil & Cover

Mir gefiel, dass die Geschichte aus drei Zeiten und aus der Sicht von Catherine und Lucian erzählt wurde. Ich mag es, wenn man als Leser viele Details erfährt. Ansonsten war der Schreibstil zwar gut aber nicht berauschend. Die Liebesszenen waren meiner Meinung nach so geschrieben, dass es für mich nicht zu sehr an ein Erotik Buch erinnerte.

Das Cover ist ein Hingucker, genau so wie die Lese-Futter Dose und der Lipbalm. Das Marketing stimmt hier auf jeden Fall!



Fazit

Der Plot war mir zu vorhersehbar, die Protagonisten zu Klischeehaft und manche Szenen zu unrealistisch. Jedoch gefiel mir der Schreibstil und die Erzählweise, die kurzen Kapitel ermöglichten mir schnell durchs Buch zu kommen. Doch alles in allem konnte mich das Buch nicht wirklich von sich überzeugen. Schade!

Bewertung
Plot ♥♥ (2/5)
Schreibstil ♥♥♥ (3/5)
Botschaft ♥♥ (2/5)
Lesevergnügen ♥♥ (2/5)

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Zweimal im Leben" von Clare Empson

Leider enttäuschend
Herzensbuechervor einem Tag

Liebesromane sind normalerweise nicht mein Genre, es gibt aber immer wieder Bücher die eine Ausnahme bilden. Der Roman wird als emotionalste Geschichte des Jahre angekündigt, das zusammen mit dem Klappentext, hat mich neugierig auf die Geschichte gemacht.

Inhalt

Catherine ist Studentin, als sie ihre große Liebe Lucien trifft. Sie sind Seelenverwandte und denken, dass nichts sie trennen kann. Doch dann passiert etwas und Catherine velässt ihre große Liebe um eine Familie zu gründen. 15 Jahre später treffen Lucien und Catherine sich erneut und alles scheint wie damals. Aber dann holt die Vergangenheit sie ein…

Meine Meinung

Das Buch spielt auf drei Zeitebenen: In der Gegenwart, vor 4 Monaten und vor 15 Jahren. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Catherines und Luciens Sicht. Der Schreibstil hat mir gut gefallen, das Buch liest sich sehr flüssig und schnell taucht man in die Geschichte ein.

Die Geschichte hatte aber für mich einige Schwächen. Zum einen war mir sehr schnell klar, wie die Geschichte enden wird und was „das dunkle Geheimnis der Vergangenheit“ ist. Zum anderen haben mich die Charaktere nicht wirklich überzeugt. Lucien und seine Clique sind der Inbegriff des Klischees reicher Söhne und Töchter. Hier hatte ich eher das Gefühl, die Protagonisten wären aus einem New Adult Roman entsprungen. Auch die Beziehung zwischen Catherine und ihrem Mann Sam hatte für mich viele Unstimmigkeiten.

Insgesamt war mir die gesamte Situation und das Setting zu realitätsfern und zu konstruiert für eine stimmige und emotionale Erzählung. Hier habe ich leider schon bessere dramatische Liebesgeschichten gelesen.

Fazit

Ein emotionales Buch mit einigen für mich gravierenden Schwächen. Auch ist es mir nicht gelungen für die Catherine Empathie zu entwickeln, sie wirkte kühl und egoistisch. Die Geschichte konnte einfach nicht mein Herz berühren, deshalb leider nur  Herzen für einen dramatischen Roman, der einen interessanten Ansatz hat, aber leider viele Schwächen aufzeigt.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Zweimal im Leben" von Clare Empson

Zweimal im Leben
laraundlucavor 3 Tagen

Inhalt:

Es begann alles damit, dass sie ihn traf – ihn, die Liebe ihres Lebens. Als Catherine damals als Studentin Lucian zum ersten Mal sah, war ihr gleich klar: Das ist für immer. Er ist ihr Seelenverwandter, nichts wird sie auseinanderbringen. Doch dann geschah etwas, das alles änderte. Catherine verließ Lucian, heiratete jemand anderen, gründete eine Familie. Und trotzdem kann sie Lucian nicht vergessen. Als sie ihn 15 Jahre später wiedertrifft, ist alles wieder da, die Vertrautheit von damals, das Gefühl, endlich wieder ganz zu sein, sich selbst in dem anderen wiedergefunden zu haben. Aber manchmal kann man nicht mehr anfangen, wo man aufgehört hat. Und manchmal holt einen die Vergangenheit mit solcher Macht ein, dass sie droht die Gegenwart zu zerstören und damit alles, was man liebt …

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist sehr angenehm, packend, schnell und flüssig zu lesen.

Die Geschichte wird in drei Zeitebenen erzählt. Die Ereignisse vor 15 Jahren, vor 4 Monaten und das Heute werden abwechselnd geschildert. Dadurch wird eine große Spannung erzeugt. Nach und nach fügen sich alle Puzzleteile zusammen.

Allerdings muss ich gestehen, das ich mir aufgrund des Klapptextes eine ganz andere Geschichte vorgestellt habe. Diesen Verlauf habe ich so nicht erwartet und hätte das Buch auch nicht gelesen, wenn es mir vorher klar gewesen wäre.
Es wurden zu viele schwere Themen angesprochen, die aber nicht in der Intensität behandelt wurden, die ihnen gebührt, vieles wurde angerissen, aber nicht weiter thematisiert, so dass es zu oberflächlich wirkte. Zu viel Dama, zu viel Negatives auf einmal. Alkohol und Drogen, Tod und Trauer, Suizid und Vergewaltigung, schwerwiegende Schicksalsschläge und ein Haufen egoistischer und unsympathischer Freunde. Sam schien der einzig wenigstens halbwegs normale Charakter zu sein, denn wie er mit einer Frau zusammen sein kann, die ich nicht leibt, verstehe ich auch nicht.

Der Beginn hat mich vollkommen mitgenommen, aber nach und nach hat mich die Geschichte etwas verlassen. Die romantischen Gefühle konnte ich überhaut nicht spüren, keine Liebesgeschichte, die mitreißt und ein Ende, das ich mir so nicht vorgestellt habe, auch wenn es sich bald abgezeichnet hat. Die Geschichte vermag durchaus spannende Momente aufzuzeigen und ist durch ihre Erzählweise interessant aufgebaut, aber sie ist zu schwer und die großen Gefühle bleiben aus.

Meine Erwartungen an das Buch waren andere, ich habe die versprochenen großen Gefühle vermisst und wurde nur mit gestörten Charakteren konfrontiert. Dennoch waren einige Spannungsmomente vorhanden.


2,5 Sterne

Fazit:

Keine romantische Liebesgeschichte, zu viel Negatives und ein unbefriedigendes Ende.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Zweimal im Leben (ISBN:undefined)

Catherine und Lucian sind Seelenverwandte, für beide ist es die Große Liebe des Lebens. Doch dann heiratet Catherine einen anderen. 

15 Jahre später sehen sich die beiden wieder und plötzlich ist alles wieder da – die vertrauten Gefühle, die Geborgenheit und die Liebe. Aber manchmal lässt einen die Vergangenheit nicht los und man kann nicht dort wieder anfangen, wo man aufgehört hat.

Seid bei unserem großen LovelyLounge Leseevent dabei. Gemeinsam mit Blanvalet verlosen wir 30 Exemplare von "Zweimal im Leben" von Clare Empson.

"Für immer und ein ganzes Leben werde ich dich lieben, auch wenn ich nicht bei dir sein kann ..."

Seid ihr bereit für die ganz großen Gefühle? Dann dürft ihr gespannt sein auf die berührende Geschichte von Catherine und Lucian. 

Willkommen zu unserem großen LovelyLounge Leseevent von "Zweimal im Leben". Am 3. & 4. April werden wir gemeinsam den neuen, gefühlvollen Roman der britischen Autorin Clare Empson lesen und uns hier wie auch über Instagram Stories austauschen. Bewerbt euch daher nur für diese Leserunde, wenn ihr am 1. Aprilwochenende beim Lesewochenende auch dabei sein könnt. 


401 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Buch_Versumvor 3 Stunden

Mein Buch ist auch angekommen 😊

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks