Clare Mackintosh Meine Seele so kalt

(74)

Lovelybooks Bewertung

  • 111 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 7 Leser
  • 36 Rezensionen
(33)
(30)
(7)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Meine Seele so kalt“ von Clare Mackintosh

Ein regnerischer Novemberabend in Bristol. Der 5-jährige Jacob ist mit seiner Mutter auf dem Weg nach Hause, plötzlich reißt er sich los und stürmt auf die Straße. Das Auto, das wie aus dem Nichts erscheint und ihn erfasst, ist ebenso schnell wieder verschwunden. Für den kleinen Jungen kommt jede Hilfe zu spät.
DI Ray Stevens schwört sich, dass Jacobs Tod kein Fall für die Statistik werden darf. Aber noch ahnt er nicht, welch verhängnisvolle Kette von Ereignissen die Ermittlungen auslösen. Und welch tödliche Gefahr in der Dunkelheit lauert …

packende geschichte, aber die ersten 100 seiten ziehen sich sehr. danach kann man das buch nicht mehr aus den händen legen

— romanasylvia

Ein spannender Thriller, am Ende war ich sehr überrascht!

— RAMOBA79

Zu Beginn tat ich mich etwas schwer, dann konnte ich es nicht mehr weglegen. Mit dieser Wendung hätte ich nicht gerechnet!

— MissLaurel

Ich musste mich durch den ersten Teil kämpfen, danach war dieses Buch super.

— Mitchel06

erstes Drittel eher wie ein Spannungsroman, dann abrupter Wechsel zum Thriller! Schwierige Themen!

— Mira20

Wie man sich irren kann!

— misery3103

Spannend mit überraschenden Wendungen!

— baerin

Erschütternd, beklemmend und erschreckend ... Klasse geschrieben.

— Popi

macht Lust auf weitere Bücher von Ihr

— Ein LovelyBooks-Nutzer

kurzweiliger Thriller, der mich mit unterschwelliger Spannung fesseln konnte

— _Jassi

Stöbern in Krimi & Thriller

Stille Wasser

Der Krimi hat mich gut unterhalten und er hat ein sehr sympathische Protagonistin.

AmyJBrown

Mieze Undercover

Eine tolle, neue Heldin

brauneye29

Der Freund

Sehr spannend, trotz ein paar Ungereimtheiten...

Pippo121

Flugangst 7A

Etwas haarsträubende Story, aber spannend geschrieben !!

Die-Rezensentin

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Literarisch und politisch. Ein anspruchsvolles, sehr besonderes Lese-Erlebnis!

Baerbel82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • nach den ersten 100 seiten ist es sehr spannend

    Meine Seele so kalt

    romanasylvia

    23. June 2017 um 18:44

    packende geschichte, aber die ersten 100 seiten ziehen sich sehr. danach kann man das buch nicht mehr aus den händen legen

  • Abenteuer-Lesemarathon in Panem

    Die Tribute von Panem - The Hunger Games, Special Edition, 2 DVDs

    Luftpost

    Dies ist ein Abenteuer-Lesemarathon der Werwolf-Spielgruppe und der Challenge-Gruppe "Zukunft vs Vergangenheit".______________________________________Sehr verehrte Einwohner von Panem! Es ist mir eine Freude, euch begrüßen zu dürfen! Dieses Jahr finden die ersten Lesespiele statt und die Distrikte müssen ihre Tribute in die Arena schicken. Es beginnen nun also die Vorbereitung für diese grandiosen Spiele und wenn ihr für euer Distrikt antreten wollt, dann meldet euch ab sofort im Thema "Ich melde mich freiwillig". Zur Einschreibung als Tribut ist zudem euer voraussichtliches Leseziel anzugeben. Dies ist bei diesen Lesespielen so wichtig wie noch nie - solltet ihr dies versäumen, dann kann ich leider für nichts garantieren und euch könnte es zum Nachteil werden! Bitte erstellt zudem noch KEINEN Sammelbeitrag. - Präsident Blue  ************************************************************ Es sind keine Kenntnisse zu den Büchern "Die Tribute von Panem" notwendig, um an diesem Lesemarathon teilzunehmen, auch wenn es euch eventuell einen kleinen Vorteil verschafft. Zu unseren Werwolfrunden hier auf Lovleybooks veranstalten wir immer einen thematisch passenden Lesemarathon. Um dieser Tradition treu zu bleiben, findet auch dieses Mal wieder so ein Marathon statt.Größtenteils wird es thematisch um "Die Tribute von Panem" gehen, weil dies das Thema unserer kommenden Werwolfrunde ist.Die Wahl euer Lektüre ist absolut euch selbst überlassen und wird nicht vorgegeben. Unser Ziel ist es, einen spannenden und abwechslungsreichen Marathon zu gestalten, zusammen zu lesen und gemütliche Stunden zusammen zu verbringen.************************************************************ ✨ DIE REGELN ✨Wie vielen wahrscheinlich schon von den letzten Lesemarathons bekannt ist, sind unsere Marathons wahrlich abenteuerlich. Und auch diesmal haben wir uns wieder etwas Spannendes ausgedacht. Bitte gebt unbedigt bei eurer Bewerbung an, wie viel ihr vorraussichtlich lesen werdet, da es für uns diesmal planungsrelevant ist. (Ob ihr letztendlich mehr oder weniger lest, ist natürlich nicht ganz so wichtig, hilft uns aber bei der Einschätzung enorm). In den nächsten Tagen werden wir eine Liste mit Waffen in einem Extra-Thread veröffentlichen. Bis Mittwochabend um 21:00 Uhr müsst ihr euch eine von denen ausgesucht haben. Hierbei gilt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Wer bis zum angegebenen Zeitpunkt nicht gewählt hat, bekommt zufällig eine Waffe von uns ausgelost. Was ihr für eure gelesenen Seiten erhaltet und welche Auswirkungen es hat, erfahrt ihr allerdings erst später. ✨ DAS ENDE ✨Es kann nur einen geben! (Nein, moment - falscher Film ^^) Aber auch hier gilt: Es gibt nur einen Sieger der Lesespiele. Wie ihr dieser Sieger werdet, erfahrt ihr später. ✨ DER SHOP ✨Auch dieses Mal wird es einen Shop geben, der allerdings nicht immer geöffnet ist. Die genauen Öffnungszeiten und die Bedingungen zum Kauf der angebotenen Ware stehen dann im Startbeitrag des Shops. ✨ FRAGEN ✨Solltet ihr Fragen haben, so schaut doch zunächst im entsprechenden Unterthema nach. Dort könnt ihr eure Fragen, sofern sie noch nicht beantwortet sind, stellen und wir bemühen uns, sie schnellstmöglich zu beantworten.Das FAQ wird zudem regelmäßig geupdatet. Es kann passieren, dass wichtige Infos erst nachträglich dort erscheinen. ************************************************************************Es sind zu diesem Marathon nicht nur Teilnehmer unser " Zukunft vs. Vergangenheitschallenge" und " Werwolfrunde" eingeladen. Jeder Leser ist willkommen.✨ WANN STARTEN WIR? ✨Der Marathon startet am Donnerstag, dem 25.5.2017 um 10:00 Uhr und endet am Sonntag, den 28.5. um 24:00 Uhr. (Bis wann die gelesenen Seiten gezählt werde wird ebenfalls später noch einmal spezifiziert).Der Spaß bei unserem Lesemarathon steht natürlich an erster Stelle. Und frei nach dem Motto "Alles kann, nichts muss" könnt ihr euch eure Zeit einteilen, wie ihr wollt.In regelmäßigen Abständen werden wir euch Aufgaben und Rätsel stellen, die ihr beantworten könnt und euch somit eventuell einen Vorteil in der Arena verschafft. ✨ Die Spielleiter ✨Stebectölpel (Stebec)Kathniss Everdeen (katha_strophe)Plutarch Hennysbee (Henny)Präsident Blue (BlueSunset)🙋 Teilnehmerliste: - Snorki | 250- Mitchel | 280- Knorke | 300- LadySamira | 300- Tatsu | 300- elfentroll | 300- Annika | 320- Traubenbaer | 330- sternchennagel | 400- Vucha | 500- Vanillis_world | 500 - mysticcat | 500- papaverorosso | 555- Pippo | 750- Janemely | 777- samea | 800- Melanie | 800- kaytilein | 900- Buchgeborene | 1111 Vergangene Runden:Piraten | Märchenland | Vampire Diaries | Wunderschöne Winterzeit | Supernatural | Game of Thrones | Asterix - Der Gallier | Alice im Wunderland

    Mehr
    • 3552

    Mitchel06

    27. May 2017 um 23:14
  • Ein spannender Thriller...

    Meine Seele so kalt

    RAMOBA79

    25. May 2017 um 10:31

    Inhalt:Ein regnerischer Abend in Bristol. Der 5-jährige Jacob ist mit seiner Mutter auf dem Weg nach Hause, plötzlich reißt er sich los und stürmt auf die Straße. Das Auto, das wie aus dem Nichts erscheint und ihn erfasst, ist ebenso schnell wieder verschwunden. Für den kleinen Jungen kommt jede Hilfe zu spät.Jenna Gray flieht vor den Ereignissen in die Einsamkeit eines walisischen Dorfes. Aber die Trauer um ihr Kind und die Erinnerungen lassen sie selbst dort nicht los. Schon bald ist sie sich sicher, dass nicht nur die Vergangenheit sie erbarmungslos verfolgt..Ein sehr gut geschriebenes Buch. Gegen Mitte des Buches ist mir aufgefallen, dass die Person, die beschrieben wurde, gar nicht die war, die ich meinte (schusselige Schrulle...mir glaubt ja keiner). Ich war hin und weg und konnte es nicht aus der Hand legen. Das Thema, welches dann aufgedeckt wird, ging mir ganz schön nah, da es ja heutzutage mehrfach auftritt, aber anscheinend niemand wirklich eine Handhabe hat. Ich gebe sehr gute 5 Sterne und kann es nur empfehlen!

    Mehr
  • Berührend

    Meine Seele so kalt

    Seelengewitter

    10. May 2017 um 11:14

    Ein tragischer Unfall. Und niemand hätte etwas machen können...oder doch ? Es geht um Jacob, der an einem regnerischen Novemberabend überfahren wird. Der Fahrer fährt weiter. Fahrerflucht. Wir lernen Jenna Gray kennen, die den Tod ihres Kindes nicht verkraftet und in die Einsamkeit nach Wales flüchtet. Inspector Ray arbeitet, zusammen mit Kate, an dem Fall und versucht nebenbei seine Ehe zu retten. Ich kann jetzt gar nicht zu viel von der Geschichte hier erzählen, da ich sonst spoilern würde. Jedenfalls ist nichts so wie es scheint und die Geschichte wird eine Wendung einnehmen, mit der man so nicht gerechnet hat. Das Buch hat mich berührt. Teilweise schockiert. Klare Leseempfehlung.

    Mehr
    • 2
  • Der Anfang war schwer danach war es super

    Meine Seele so kalt

    Mitchel06

    27. February 2017 um 15:54

    Das Cover: Bei diesem Buch fällt es mir etwas schwer zu entscheiden ob dieses Cover nun passend ist oder nicht. Wenn man sich auf den Hintergrund beschränkt passt es würde ich sagen sehr gut. Das Meer und die Felsen im Hintergrund passen sehr gut auf die Umgebung im Buch.  Der Schreibstil: Am Anfang des Buches war es für mich sehr schwer ins Buch rein zu kommen und mit diesem Schreibstil klar zu kommen. Ab dem zweiten Toll konnte ich mich viel besser in die Geschichte hineinversetzen und habe dieses Buch verschlungen.  Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Jenna und dem Detektive Ray erzählt. Die wechselnden Sichtperspektiven machen dieses Buch interessant und hilft dem Leser sich in die einzelnen Protagonisten hinein zu versetzen.  Jenna war mir von der ersten Seite an sympathisch und hat sehr gut in die Geschichte hinein gepasst. Der Leser erhält nur Stück für Stück Informationen über Jenna die ihr Geheimnis er fast zum Schluss offenbart.  Ray war mir ebenfalls  sympathisch, jedoch gefiel mir das Geplänkel zwischen seiner Kollegin Kate nicht so gut dennoch bin ich glücklich dass sich Ray am Ende für seine Familie entschieden hat. Die Gewissensbisse die Ray plagen wurde in diesem Buch sehr gut dargestellt. Alles in allem hat mir dieses Buch ab dem zweiten Teil sehr gut gefallen und dann wurde es zu einem richtigen Thriller. Ich bin froh dass ich mich durch den ersten Teil gekämpft habe, denn dieses Buch ist absolut lesenswert.

    Mehr
  • Schatten der Vergangenheit

    Meine Seele so kalt

    badwoman

    23. February 2017 um 22:31

    Bei einem schrecklichen Unfall im regnerischen dunklen Bristol wird ein fünfjähriger Junge getötet. Der Fahrer oder die Fahrerin begeht Unfallflucht. Der Junge stirbt in den Armen seiner Mutter. Die ermittelnden Polizisten setzten alles daran, diesen Fall zu lösen, doch es gibt keine Zeugen und keine Verdächtigen. Jenna Gray, eine Künstlerin, zieht sich in die Einsamkeit eines walisischen Dorfes zurück. Hier hofft sie, zur Ruhe kommen zu können und möchte einen Neuanfang wagen. Doch die Schatten der Vergangenheit sind lang… Reichen sie bis nach Wales? „Meine Seele so kalt“ ist der erste Roman der Autorin Clare Mackintosh. Sie schreibt in einem flüssigen Stil, schnörkellos und klar – das führt zu einem schnellen Leseerlebnis. Der Psychothriller beginnt relativ ruhig, die Spannung wird erst ganz allmählich aufgebaut, so richtig los geht es eigentlich erst im zweiten Teil. Da wird es dann allerdings wirklich spannend bis zum furiosen Finale. Die Protagonisten sind größtenteils sympathisch, auch wenn ich Jenna manchmal gern geschüttelt hätte, damit sie sich aktiv aus ihrer Situation befreit. Die Ermittler haben auch ihre Schattenseiten, ihr Privat- und Familienleben leidet unter den langen Arbeitszeiten und dem selbst auferlegten Druck, den Unglücksfahrer unbedingt zu schnappen. Mir hat dieser Thriller sehr gut gefallen, einzig die lange Anlaufzeit bis zum sehr spannenden zweiten Teil sorgt dafür, dass ich einen Stern abziehe. Das Cover gefällt mir ganz gut, der rote Farbklecks in Form eines Schirmes sticht heraus. Im Ganzen deutet die düstere Stimmung auf einen Thriller hin und animiert den Kunden in der Buchhandlung dazu, sich das Buch genauer anzuschauen. Der Titel klingt zwar etwas pathetisch, passt aber recht gut zum Inhalt, auch wenn man sich anfangs wenig darunter vorstellen kann.

    Mehr
  • Ein Teil der Wahrheit ist Lüge

    Meine Seele so kalt

    Mary-and-Jocasta

    15. February 2017 um 17:46

     Es ist ein regnerischer Abend. Der kleine Jacob ist mit seiner Mutter auf dem Heimweg, als er sich plötzlich losreißt und auf die Straße stürmt. Das Auto erscheint wie aus dem Nichts und verschwindet ebenso schnell wieder in der Dunkelheit. Für Jacob kommt jede Hilfe zu spät. Während die Polizei noch ermittelt, flieht Jenna Gray vor den Ereignissen in die Einsamkeit eines walisischen Dorfes. Aber die Trauer um ihr Kind und die Erinnerungen lassen sie selbst dort nicht los. Schon bald ist sie sich sicher, dass nicht nur die Vergangenheit sie erbarmungslos verfolgt ... Es brauchte keinen Tag, um mich von diesem Buch zu überzeugen. Schon nach den ersten hundert Seiten konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste es innerhalb von zwei Tagen verschlingen. Zuerst zum Schreibstil, der nicht nur durch die Dinge brilliert, die gesagt werden, sondern noch vielmehr durch alles, was nicht gesagt wird. Die Erzählperspektiven wechseln zwischen dem Ich, dem Du und dem Er, wobei die Geschichte schnell an Fahrt aufnimmt und durch unglaublich viele überraschende Wendungen die Spannung bis zum Ende hält. Das Opfer-Täter-Bild wird dabei total durcheinandergewirbelt... Weiterlesen?

    Mehr
  • Wie man sich irren kann

    Meine Seele so kalt

    misery3103

    04. February 2017 um 15:30

    Der 5-jährige Jacob wird vor den Augen seiner Mutter von einem Auto angefahren und stirbt. Der Fahrer des Wagens flieht. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Jenna zieht nach dem Tod ihres Kindes an die walisische Küste, wo sie sich langsam ein neues Leben aufbaut. Doch der Schein trügt. Der Beginn des Buches mit der Schilderung von Jacobs Unfall und Jennas Flucht in die Einsamkeit des walisischen Dorfes ist sehr emotional. Als Leser ist man mitgenommen von der emotionalen Seite dieser Ereignisse. Jenna ist gebrochen und findet erst sehr langsam zurück in ein relativ normales Leben. Der Roman liest sich leicht, während man sie dabei begleitet und auf der anderen Seite der Polizei bei ihren Ermittlungen über die Schulter blickt. Nach der Hälfte des Buches dreht sich die Geschichte plötzlich um 180° und mir kam es so vor, als hätte ich vorher einen ganz anderen Roman gelesen. Ein toller Twist, der einen die zweite Hälfte des Buches mit ganz neuen Augen lesen lässt. Spannend, emotional, toller Kniff der Autorin.

    Mehr
  • Spannend mit überraschenden Wendungen!

    Meine Seele so kalt

    baerin

    03. February 2017 um 22:55

    In Bristol wird der 5-jährige Jacob an einem düsteren Novemberabend von einem plötzlich auftauchenden Auto überfahren und getötet. Der Fahrer begeht Unfallflucht und kann nicht ermittelt werden. DI Ray Stevens und seine Kollegin Kate unternehmen alles, um den Fall aufzuklären. Erst ein Jahr nach dem Unfall finden sie nach einem neuerlichen Aufruf einen Zeugen und kommen weiter. Jenna Gray, die nach dem Tod ihres Kindes schwer traumatisiert ist, flieht aus der Stadt in einen kleinen Ort in Wales, wo sie ein einsames Cottage am Meer mietet. Dort fühlt sie sich einigermaßen sicher, obwohl die Angst und die Albträume sie nicht loslassen, bis plötzlich eine große, bedeutungsvolle Wendung eintritt. Das Buch wird in Ich-Form von zwei Personen erzählt, zuerst nur von Jenna, später im zweiten Teil auch noch von einer zweiten Person. Parallel dazu wird über die Ermittlungen und Bemühungen von Ray und seinem Team berichtet. Auch erfährt man einiges über Rays Privatleben und seine Probleme mit seinem Sohn und seiner Frau. Ich fand das Buch sehr interessant und spannend, besonders im letzten Drittel, wo sehr viel passierte und immer mehr klar wurde, was Jenna durchlitten hatte. Dieses fesselnde Erstlingwerk von Clare Mackintosh kann ich nur empfehlen und freue mich schon auf weitere Bücher von dieser Autorin.

    Mehr
  • Erschütternd, beklemmend und erschreckend ... Klasse geschrieben.

    Meine Seele so kalt

    Popi

    26. January 2017 um 20:43

    Meine Seele so kaltKlappentext:Ein regnerischer Abend in Bristol. Der 5-jährige Jacob ist mit seiner Mutter auf dem Weg nach Hause, plötzlich reißt er sich los und stürmt auf die Straße. Das Auto, das wie aus dem Nichts erscheint und ihn erfasst, ist ebenso schnell wieder verschwunden. Für den kleinen Jungen kommt jede Hilfe zu spät.Jenna Gray flieht vor den Ereignissen in die Einsamkeit eines walisischen Dorfes. Aber die Trauer um ihr Kind und die Erinnerungen lassen sie selbst dort nicht los. Schon bald ist sie sich sicher, dass nicht nur die Vergangenheit sie erbarmungslos verfolgt ... Autorin:Clare Mackintosh arbeitete zwölf Jahre bei der britischen Polizei und brachte es bis zum CID. Doch dann musste sie feststellen, dass sie ihre eigenen Kinder kaum sah und sie sich außerdem nach neuen beruflichen Herausforderungen sehnte. Also begann sie eine erfolgreiche Karriere als freie Journalistin, u.a. für den Guardian. 2012 gründete sie dazu noch das Chipping Norton Literaturfestival, das nur wenige Jahre nach seiner Gründung Besuchermassen anzieht. Zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt sie in den Cotswolds. Meine Seele so kalt ist ihr erster Roman. Meine Meinung:Erschütternd, beklemmend und erschreckend ... Klasse geschrieben.Es dauerte eine ganze Weile, bis das Buch die Spannung aufbaute, die ein Psychothriller haben sollte. Der erste Teil war wie ein Roman geschrieben und ich stellte mir schon die Frage, warum das Buch als „Psychothriller“ beschrieben wurde.Wie gut, dass ich weiter gelesen habe und es nicht beiseite legte.Es sollte alles genau so sein.Es wurde so psycho, das es mir eiskalt über den Rücken lief.Wunderbar authentisch geschrieben, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.Angst, ein steter Begleiter dieses Buchs. Man selber fühlt sie, sowie die Trauer und das Misstrauen. Man bekam einen Bezug zu den Protagonisten, was nicht jedem Schriftsteller gelingt. Clare Mackintosh ist es gelungen, in jedem einzelnen Fall. Freunden von Psychothrillern kann ich dieses Buch ans Herz legen.

    Mehr
  • Überzeugendes Debüt!

    Meine Seele so kalt

    _Jassi

    24. January 2017 um 14:18

    Inhalt: An einem verregneten Tag in Bristol reißt sich der 5-jährige Jakob von seiner Mutter los und läuft auf die Straße. Ein Auto kann nicht mehr bremsen und erwischt den kleinen Jungen frontal. Während eine verzweifelte Mutter um ihr Kind weint, dreht das Auto um und fährt einfach weg. Jenna kann die Erinnerungen dieser schrecklichen Nacht nicht ertragen. Sie lässt ihr altes Leben zurück und zieht in ein kleines Dorf an der Küste. Doch schon bald holt ihre Vergangenheit sie wieder ein. Charaktere: Jenna als Protagonistin hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn das was sie durchmachen musste für mich (Gott sei Dank!) unvorstellbar ist, hat die Autorin es geschafft, dass ich Jennas Handlungen zu jedem Zeitpunkt nachvollziehen konnte. Ich habe richtig mit ihr gelitten. Bethan und Patrick waren auf jeden Fall die guten Seelen der Geschichte und ich habe beide wirklich sehr gemocht! Jeder sollte in seinem Leben eine Bethan und ein Patrick haben. Dann gibt es da noch die beiden Polizisten Ray und Kate. Da kommen wir auch schon zu meinem Kritikpunkt. Man merkt auf jeden Fall, dass die Autorin selbst mal Polizistin war. Die Polizeiarbeit war wirklich sehr gut beschrieben. Aber mit den Ermittlern konnte ich mich gar nicht anfreunden. Kate ist noch sehr jung. Dafür ist sie aber umso motivierter. Außerdem ist sie so klug, schön, schlagfertig und und und.. Sie hatte keine Ecken und Kanten, was ich an einem Buchcharakter immer sehr nervig finde! Und dann Ray. Er ist der leitende Detective und hat das Gefühl ständig zwischen Karriere und Familie wählen zu müssen. Dabei hat er sich so unverschämt seiner Frau und seiner Familie gegenüber verhalten und sich dann noch gewundert warum seine Frau ständig sauer auf ihn ist. Ray ist mir im Laufe des Buches leider immer unsympathischer geworden. Zu Ian werde ich nicht so viel sagen, da ich nicht spoilern möchte. Ich finde, die Autorin hat Ian und sein Verhalten sehr gut und bildlich dargestellt ohne zu übertreiben. Plot: Den Plot-Twist habe ich überhaupt nicht kommen sehen! Mich würde es wundern, wenn es auch nur einen Menschen gäbe, der behauptet, das Buch sei vorhersehbar. Im zweiten Teil ist mir kurz die Kinnlade runtergeklappt und ich habe ein paar Seiten des ersten Teils nochmal durchgeblättert um zu gucken ob ich irgendetwas übersehen habe. Das hat die Autorin wirklich gut gemacht. Ich hatte in der zweiten Hälfte das Gefühl, eine ganz andere Geschichte zu lesen. Auch wenn es im ersten Teil fast „nur“ darum geht, wie Jenna sich ein neues Leben aufbauen möchte, liest sich das Buch sehr schnell. Man spürt jederzeit die unterschwellige Spannung und das noch mehr hinter der Geschichte stecken muss. Fazit: Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich kann es jedem Thriller-fan nur empfehlen. Die Autorin hat mich auf der psychologischen Ebene wirklich gepackt. Mein einziges Manko waren die Ermittler mit denen ich einfach nicht warm geworden bin.

    Mehr
  • Überraschender Psychothriller

    Meine Seele so kalt

    winterhexe1984

    13. January 2017 um 19:11

    Da Sebastian Fitzek dieses Buch empfohlen hat, habe ich es mir geholt. Anfangs erscheint es als typischer Kriminalroman, bei dem wegen Fahrerflucht ermittelt wird, allerdings überrascht es schnell und thematisiert quasi ein ganz anderes wichtiges Thema. Viel mehr möchte ich dazu nicht verraten. Nur das ich echt immer wieder überrascht war und bis zum Schluss wissen wollte, wie das alles jetzt zusammen hängt. Es lässt sich flüssig lesen und die Protagonisten konnten mich überzeugen. 

    Mehr
  • Ein überraschend gelungener Thriller!

    Meine Seele so kalt

    Blackfairy71

    09. January 2017 um 10:01

    Ein regnerischer Tag in Bristol. Der fünfjährige Jakob ist mit seiner Mutter auf dem Weg nach Hause, als er sich plötzlich los reißt und auf die Straße rennt. Das Auto, das wie aus dem Nichts erscheint und ihn erfasst, ist ebenso schnell wieder verschwunden. Für den kleinen Jungen kommt jede Hilfe zu spät.Jenna Gray flieht vor den Ereignissen in die Einsamkeit eines walisischen Dorfes. Aber die Trauer um ihr Kind und die Erinnerungen lassen sie selbst dort nicht los. Schon bald ist sie sich sicher, dass nicht nur die Vergangenheit sie erbarmungslos verfolgt...Ich habe jetzt den Klappentext mal so übernommen, da mehr zum Inhalt wahrscheinlich einfach zu viel verraten und einen großen Teil der Spannung nehmen würde.  Und damit würde dieser fesselnde Psychothriller das Besondere verlieren. Wer ihn gelesen hat, weiß, was ich meine. Erzählt wird parallel aus zwei Perspektiven. Da ist zum einen Jenna, die versucht in dem kleinen Dorf Penfach in Wales zur Ruhe zu kommen und sich langsam wieder ein Leben aufbaut. Aus der Sicht der Polizisten Ray Stevens und Kate Evans werden dann die Untersuchungen im Fall des Unfalls mit Fahrerflucht geschildert und man merkt, dass die Autorin Clare Mackintosh selbst bei der Polizei gearbeitet hat und sich mit der mühevollen Kleinarbeit der Recherchen und den oft frustrierenden Vorschriften auskennt. Auch das Privatleben der Ermittler spielt mit hinein, nimmt jetzt aber keinen zu großen Raum in der Handlung ein. Und Ray Stevens ist auch kein vom Job frustrierter, zynischer Cop mit psychischen oder anderen gesundheitlichen Problemen. Das ist ja für manche Leser schon ein k.o.-Kriterium ;-)Die Spannung baut sich langsam auf und manchmal kam mir die eine oder andere Situation ein bisschen merkwürdig vor. Zum Ende des ersten Teil der Geschichte kam dann eine völlig überraschende Wendung, mit der ich so nicht gerechnet hatte, die dann aber auch einige Unklarheiten beseitigte.  Und danach konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen, denn ich musste unbedingt wissen, wie das Ganze ausgeht. Dieser zweite Teil hat mich auch besonders aufgewühlt und teilweise wütend gemacht.Zu den Charakteren muss ich sagen, dass ich mit Jenna anfangs nicht so wirklich warm wurde, das änderte sich aber im Laufe der Geschichte. Und zum Ende habe ich einfach nur noch gehofft, dass alles gut für sie ausgehen wird. Auch Ray mochte ich, obwohl ich ihm manchmal gerne gesagt hätte, dass er seine Arbeit nicht jedes Mal seiner Familie vorziehen sollte.Patrick, Bethan und natürlich der kleine Beau waren meine weiteren Lieblinge. Und Ian habe ich die Pest an den Hals gewünscht. Fazit: Ein brillanter Thriller mit einem genialen Verlauf der Handlung und einem fesselnden Schreibstil. Absolut lesenswert!Und noch mal vielen Dank an das Team von Lovelybooks für das Buch. :-)

    Mehr
    • 12
  • Bäume raus, Bücher rein – LovelyBooks räumt das Bücherregal

    Die letzten Tage von Rabbit Hayes

    LaLeser

    Wir räumen unser Bücherregal! Habt ihr schon den Weihnachtsbaum vor die Tür gestellt, die Geschenke verstaut und wieder Platz geschaffen, den ihr am liebsten mit neuen Büchern füllen möchtet? Unser Büro hat jedenfalls einen Neujahrs-Putz dringend nötig! Die Bücherregale sind vor tollem Lesestoff am Überquillen und es wäre doch schade, wenn all die schönen Bücher nicht gelesen werden! Deshalb haben wir unsere Bücherregale ausgeräumt und möchten euch mit den Schätzen, die sich dort verborgen haben, glücklich machen!So funktioniert es:Stöbert durch die verschiedenen Genres und Bücher, die wir in den Unterthemen aufgeführt haben. Wenn ihr Bücher entdeckt, die ihr gerne lesen und rezensieren möchtet, teilt uns diese Titel sowie das entsprechende Genre in eurem Bewerbungsbeitrag mit. Ihr könnt euch selbstverständlich auch für mehrere Bücher aus mehreren Genres bewerben!Bewerbt euch bis zum 11.01.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* und nennt uns das Buch/die Bücher (mit entsprechendem Genre), welches/welche ihr gerne lesen und zu dem/zu denen ihr gerne eine Rezension verfassen möchtet! Am Donnerstag, dem 12. Januar, losen wir aus, wer von euch welches Buch bzw. welche Bücher gewinnt und teilen euch die Gewinner hier im Unterthemen "Und die Gewinner sind..." mit. Solltet ihr gewonnen haben, verpflichtet ihr euch, bis zum 1. März 2017 eine Rezension bei LovelyBooks zu allen Büchern, die ihr gewonnen habt, zu schreiben. Postet die Links zu euren Rezensionen bitte ins zugehörige Unterthema in dieser Aktion!Bitte beachtet, dass es sich bei den Büchern auch um Leseexemplare handeln kann! Außerdem verschicken wir in dieser Aktion die Bücher nur innerhalb von Deutschland. Wenn ihr nicht in Deutschland wohnt – nicht traurig sein! Die nächste tolle Aktion, bei der ihr mitmachen könnt, kommt schon bald! Bitte habt Verständnis hierfür und bewerbt euch nicht für diese Aktion.Wenn ihr Fragen zum Ablauf oder zur Aktion allgemein habt, stellt diese bitte im Unterthema "Fragen zur Aktion"!Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid und unseren Büchern eine neue Heimat gebt! Ganz viel Spaß beim Stöbern! 

    Mehr
    • 2535
  • Spannender und packender Thriller, der meinen Geschmack getroffen hat.

    Meine Seele so kalt

    July2503

    09. November 2016 um 19:41

    Der 5 jährige Jacob wird von einem Auto erfasst, als er sich von der Hand seiner Mutter losgerissen hat. Ein tragischer Unfall so scheint es. Bis auf die Tatsache,  dass der Fahrer des Unfallwagen nicht anhält sondern wegfahren... Der kleine Junge stirbt noch vor Ort, die Mutter ist schwer traumatisiert.  Jenna Gray flieht in ein abgelegenes Dorf an die felsige Küste und lebt fortan in einem Cottage, mutterseelenallein. So langsam kommt sie wieder zu sich und findet zurück ins Leben... Die Polizei jedoch ermittelt in alle Richtungen und kommt Jenna immer näher, jedoch hätte niemals jemand gedacht, wie Jenna wirklich in diese Geschichte involviert ist und wer ihr nach dem Leben trachtet...Ein tolles Buch, dass den Leser fesselt und während der ganzen Zeit die Spannung hält. Man mag es gar nicht aus der Hand legen und während man eigentlich glaubt zu wissen was dahinter steckt, wendet sich das Blatt und der Leser ist fassungslos über die eigentlichen Hintergründe. Empfehlenswert! 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks