Clare Sambrook

 3.7 Sterne bei 46 Bewertungen

Alle Bücher von Clare Sambrook

Der Freitag nach dem Freitag nach dem Sonntag

Der Freitag nach dem Freitag nach dem Sonntag

 (46)
Erschienen am 01.01.2010
HIDE AND SEEK

HIDE AND SEEK

 (0)
Erschienen am 27.05.2005

Neue Rezensionen zu Clare Sambrook

Neu
AnjaKoenigs avatar

Rezension zu "Der Freitag NACH DEM Freitag nach dem SONNTAG" von Clare Sambrook

Rezension zu "Der Freitag NACH DEM Freitag nach dem SONNTAG" von Clare Sambrook
AnjaKoenigvor 7 Jahren

ein sehr interessantes thema, auch aus sicht des 9 jährigen bruders beschrieben hätte es ein sehr gutes buch sein können, da die dramatik da gerade erst recht zur geltung käme. allerdings wurde dies sehr schlecht umgesetzt. ich kann dieses buch auf keinen fall weiterempfehlen, der schreibstil hat mir absolut nicht gefallen.

Kommentieren0
16
Teilen

Rezension zu "Der Freitag NACH DEM Freitag nach dem SONNTAG" von Clare Sambrook

Rezension zu "Der Freitag NACH DEM Freitag nach dem SONNTAG" von Clare Sambrook
Ein LovelyBooks-Nutzervor 8 Jahren

"Der Freitag nach dem Freitag nach dem Sonntag" von Clare Sambrook ist ein Roman aus Sicht eines neunjährigen Jungen über seinen verschwundenen kleinen Bruder und die Auswirkungen dessen auf die Familie.

Der neunjährige Harry Pickles freut sich auf einen tollen Tag. Der Schulausflug geht ins Legoland. Während Harry mit den anderen tollen, angesehenen großen Jungs die Zeit genießt, hat sein kleiner Bruder Daniel Spaß mit den Kleinen. So soll es auch sein.
Doch am Ende des Tages ist nichts mehr, wie es sein soll. Auf der Rückfahrt, nach einem kurzen Aufenthalt an einer Raststätte, ist der fünfjährige Daniel plötzlich verschwunden. Wie vom Erdboden verschluckt. Und Harry hätte doch auf ihn aufpassen sollen.
Harry leidet an seinen Schuldgefühlen, noch mehr aber an der Hilflosigkeit der Eltern in dieser Situation. Die Eltern scheinen am Verlust des kleinen Jungen zu zerbrechen.
Ist Harry denn nicht genug? Kann er sich woanders Bestätigung holen? Wie passend, dass der coole Terry sich gerade sehr für Harrys Kameradschaft interessiert...
Was ist wichtig? Was ist richtig? Was braucht Harry, was brauchen seine Eltern? Und wer kann es ihnen geben? Harry ist auf der Suche nach Antworten...

So in etwa kann man den Inhalt des Romans zusammenfassen, und das klingt gut, finde ich. Deshalb hatte ich mir auch das Buch gekauft. Aber schon während des Lesens kam ich kaum voran, hatte gar keine Lust, das Buch weiterzulesen.
Zum Großteil liegt es einfach am Sprachstil, der mir so überhaupt nicht zusagte. Die Zeitform wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit, die Geschichte wird aus Harrys Sicht in der Ich-Form geschrieben.
Ich mag Kinder, arbeite mit Kindern, lese gerne Bücher, die aus der Sicht eines Kindes geschrieben sind. Aber dieses Buch hier, die Gedankensprünge, die Themen, die beschrieben sind, inhaltliche Schwerpunkte, irgendwie ist das, was dabei rausgekommen ist, nichts für mich. Schade, dabei finde ich die Idee wirklich gut, auch der Gesamtverlauf der eigentlichen Handlung gefällt mir recht gut.

Deshalb auch der zweite Stern, aber für mehr reichts von meiner Seite nicht, denn von einem wirklichen Lesegenuss kann ich nicht wirklich sprechen.

Kommentieren0
10
Teilen
mabuereles avatar

Rezension zu "Der Freitag nach dem Freitag nach dem Sonntag" von Clare Sambrook

Rezension zu "Der Freitag nach dem Freitag nach dem Sonntag" von Clare Sambrook
mabuerelevor 8 Jahren

Harry Pickles, ein neunjähriger Junge, ist mit seinem Klassenkameraden auf Schulausflug ins Legoland. auch sein kleiner Bruder ist dabei. Doch als sie wieder zu Hause sind, fehlt der Bruder. Ist er auf dem letzten Parkplatz geblieben?
Das Buch ist aus der Sicht von Harry geschrieben. Er sieht, wie seine Familie zerbricht, wie er überall zum Außenseiter wird. Wie geht ein Kind mit Trauer und Mitleid um? Terry, ein Klassenkamerad, will ihn für seine Zwecke benutzen. Harry durchschaut das Spiel nicht. Nur einem Zufall ist zu verdanken, dass nichts passiert ...
Zu Hause ist nichts mehr so, wie es sein soll. Die Situation spitzt sich zu, als Harrys Mutter plötzlich mit einem Baby erscheint. Irgendetwas stimmt da nicht ...
Als Harry wieder in der Schule erscheint, wird er von seinen Freunden ausgegrenzt...
Erst Joan, seiner Tante, und ihrem Mann gelingt es, Harry wieder in die Normalität zurück zu holen. Harrys 10. Geburtstag ist ein Neuanfang.
Auf dem Cover steht "Herzzerreißend und lustig". Dem zweiten kann ich nicht zustimmen. Das Buch ist sehr ernst. Wie geht ein neunjähriger Junge mit dem Verlust des Bruders um, an dem er sich einen Teil der Schuld gibt? Wenn die Erwachsenen die Situation nicht verkraften, wie dann ein Kind! Natürlich ist die Sprache eines Kindes eine andere; sie mag lustig klingen, kann aber über den Ernst der Lage nicht hinwegtäuschen. Es ist ein aufwühlendes, aber notwendiges Buch!

Kommentieren0
23
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 96 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks