Claretta Cerio Mein Capri

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Capri“ von Claretta Cerio

Wer heute nach Capri reist, dem kann vieles von dem alten Zauber, der den legendären Ruf der Insel begründet hat, entgehen. Claretta Cerio aber hat jene Zeit selbst erlebt: Als Tochter eines Deutschen und einer Italienerin auf Sylt und Capri aufgewachsen, verbrachte sie ihre intensivsten Jahre auf der Insel im Tyrrhenischen Meer, wo sie 1953 den Schriftsteller Edwin Cerio heiratete und zahlreichen Künstlerpersönlichkeiten begegnete. Jetzt erzählt sie die Geschichte der Capreser Villen und ihrer Bewohner: Sie weiß, in welcher Gesellschaft Wladimir Iljitsch Uljanow in der Villa Rossa feierte, bevor er als Lenin bekannt wurde, weshalb Alfred Krupp sich von den Capresen verstanden fühlte und warum Brecht die Insel eine 'verdammte blaue Limonade' nannte. Sie berichtet von der parabelhaften Feindschaft zwischen dem Küstenstädtchen Capri und dem Bergdorf Anacapri, von der Schrulligkeit der deutschen Pensionsgäste der 1930er Jahre und von Göttern und Naturgeistern, die der einsame Wanderer noch heute trifft, wenn er sich fern von allem Massentourismus auf die steilen Pfade des Monte Solaro wagt. Auf unwiderstehlich charmante Weise lässt Claretta Cerio den Glanz vergangener Zeiten lebendig werden. Zugleich zeichnet sie klarsichtig und mit feinem Humor ein differenziertes Bild der Insel jenseits aller Klischees, die uns von Postkarten und Schlagern bekannt sind, und bringt uns so ihr Capri nahe.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Mein Capri" von Claretta Cerio

    Mein Capri
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    23. October 2011 um 11:00

    Als Tochter einer Italienerin und eines Deutschen auf der Insel Sylt aufgewachsen, musste ihre früh verwitwete Mutter bei Ausbruch des Zweiten Weltkriegs Sylt verlassen und zog mit ihren Kindern wieder zurück nach Capri. Dort hat die 1927 geborene Claretta Cerio, Autorin dieses schönen Buches über ihre Heimatinsel, in ihrem Leben immer wieder längere Zeiten verbracht, und neben zahlreichen Romanen und Kriminalgeschichten immer wieder auch Texte verfasst, die ihre Insel Capri beschrieben. Über die Wirkung der Insel in der deutschen Literatur verfasste sie dereinst ihre Promotion und von diesem Werk ist auch vieles in das vorliegende Buch eingeflossen. Es ist eine literarische Liebeserklärung an eine Insel, an „Mein Capri“ ,das es so vielleicht heute gar gar nicht mehr gibt, dessen Flair und Charme aber nach wie vor jedes Jahr Zehntausende deutscher Urlauber anzieht. Als Vorbereitung für ihren nächsten Capriaufenthalt ist das Buch eine wunderbare und ansprechende Lektüre.

    Mehr