Clarice Lispector Der Apfel im Dunkeln

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Apfel im Dunkeln“ von Clarice Lispector

Martim, ein Mann, "der im Aufbegehren aufgehört hatte, ein Mensch zu sein", hatte versucht, seine Frau zu ermorden, vielleicht aus Eifersucht. Nach langer Flucht findet er auf einer einsamen Fazenda Arbeit - und findet zu sich selbst. Zwei Frauen leben dort: Vitoria, die herrische Besitzerin der Fazenda, und ihre verwitwete Nichte Ermelinda. Isoliert von der Welt, der Natur ausgeliefert und der Hitze, weichen sich die drei Menschen aus und sind doch unausweichlich aneinander gekettet. Sie wecken ineinander brachliegende Sehnsüchte und Aggressionen. Ermelinda sucht die Liebe Martims, um die Lust am Leben wiederzugewinnen. Vitoria, fasziniert von dem Fremden, versucht auf Distanz zu bleiben. Aber ihr "Nichtbegehren ist der verzweifelte Ausdruck des Begehrens". Ist das der Grund, warum sie ihn schließlich bei der Polizei denunziert?

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen