Claude Lanzmann

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(6)
(5)
(1)
(0)
(0)

Bekannteste Bücher

Der Letzte der Ungerechten

Bei diesen Partnern bestellen:

SHOAH

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Grab des göttlichen Tauchers

Bei diesen Partnern bestellen:

Der patagonische Hase: Erinnerungen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der patagonische Hase

Bei diesen Partnern bestellen:

Shoah

Bei diesen Partnern bestellen:

Der patagonische Hase

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Letzte der Ungerechten

Bei diesen Partnern bestellen:

The Patagonian Hare

Bei diesen Partnern bestellen:

Le lièvre de Patagonie

Bei diesen Partnern bestellen:

La tombe du divin plongeur

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der patagonische Hase" von Claude Lanzmann

    Der patagonische Hase
    paroles

    paroles

    03. October 2012 um 16:20 Rezension zu "Der patagonische Hase" von Claude Lanzmann

    Ein Mann, geboren 1925, Franzose, Jude erzählt das Erwartbare: Besetzung Frankreichs durch die deutsche Armee, Widerstand, Kampf, höchste Lebensgefahr, Befreiung, Gymnasium, Studium, Journalismus, Reisen, Algerienkrieg, erster Film „Warum Israel“, das 12jährige hart erkämpfte Entstehen seines Films „Shoah“. Ein Titel, den man nicht mehr erläutern muss, weil er – ursprünglich von Lanzmann gewählt, um dem Unbenennbaren die Benennung zu verweigern – selbst zum In-Begriff für das als Judenvernichtung, Holocaust Bezeichnete und dessen ...

    Mehr
  • Frage zu "Der patagonische Hase" von Claude Lanzmann

    Der patagonische Hase
    marie schönfelder

    marie schönfelder

    23. December 2010 um 09:43 zu Buchtitel "Der patagonische Hase" von Claude Lanzmann

    bitte, wer hat den Patagonischen Hasen übersetzt?

    • 5
  • Rezension zu "Der patagonische Hase" von Claude Lanzmann

    Der patagonische Hase
    Monsignore

    Monsignore

    05. December 2010 um 14:51 Rezension zu "Der patagonische Hase" von Claude Lanzmann

    Der Titel ist ein Unglück. An einer Stelle im Buch erläutert Lanzmann, warum er diesen unverständlichen und sperrigen Titel, der allenfalls von der Lektüre abschrecken kann, gewählt hat - doch die Erklärung macht es nur noch schlimmer. Sehen wir in Anbetracht des ungeheuren Lebenswerks des Mannes von dieser schlimmen Panne also ab. - Ein Lebenssüchtiger hat hier eine sehr umfangreiche Erinnerung vorgelegt. Er hat das Buch nicht niedergeschrieben, sondern diktiert und dann dramaturgisch überarbeitet. Wenn ein Filmemacher wie ...

    Mehr
  • Rezension zu "Shoah" von Claude Lanzmann

    Shoah
    Amarok

    Amarok

    10. December 2009 um 21:36 Rezension zu "Shoah" von Claude Lanzmann

    Claude Lanzmann ist es gelungen eine insgesamt neunstündige Dokumentation zusammenzustellen, die ein sehr umfassendes Bild zum Holocaust liefert. Besonders beeindruckend wirken - neben Originalaufnahmen aus der Kriegszeit - die Zeitzeugengespräche, die dem Zuschauer nicht nur Informationen liefern, sondern ihm auch eine emotionale Teilnahme an den Traumata der Geschädigten gestatten. Oft ist es nämlich nicht so sehr das, was gesagt wird, was so beeindruckt, sondern die Art und Weise bzw. die Verfassung, in der Täter und auch ...

    Mehr