Claudi Feldhaus Zimazans

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(7)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zimazans“ von Claudi Feldhaus

Zimazans begann als Experiment und ist eine düstere Zukunftsvision. Was passiert, wenn der Planet nicht untergeht (durch Sonneneruption, Kriege, o.ä.) und in ein paar tausend Jahren eine neue Spezies Mensch entsteht? Der Homo sapiens wäre dem Homo pennatus dann zweifellos körperlich unterlegen, weil Zweiterer Flügel auf dem Rücken hätte, eine höhere Lebenserwartung besitzt und weitaus größer ist. Somit werden die meisten Sapiens unterdrückt und versklavt und als die Untermenschen gehandelt - die sie leider sind. Nur einige leben fernab der großen Metropole der Pennatus in steinzeitähnlichen Verhältnissen, genießen so aber nicht in einem derartig (unter-)menschenverachteten Milieu existieren zu müssen. Auch ihren Stolz haben sie nicht verloren und früher oder später werden die Pennatus merken, dass die Sapiens in puncto Hirntätigkeit einiges mehr zu bieten haben, als erwartet.

Tolle, ungewöhnliche Geschichte. Ich wünschte, es gäbe mehr davon!

— nadlo82

unerwartet, stark und zauberschön

— Lucie_Mueller

Ungewöhnliche, kluge Geschichte, die auch sprachlich herausragend ist

— JordisLank

Ankari muss man einfach mögen

— andrea_elgato

Ein absolutes Erlebnis! Eine fremde Welt, die schnell vertraut wird. - Einfach klasse!

— ViolaKreilaus

Stöbern in Fantasy

Rabenaas

eigentlich solche 'Autorin' sei nur lächerliche Ziege

marie-marien

Das Erbe der Macht - Band 10: Ascheatem (Urban Fantasy)

Super, spannend und unterhaltsam. Freu mich auf den nächsten Teil

Binchen80

Die Chroniken von Amber - Die neun Prinzen von Amber

Wow! Ein wahnsinnig grandioser Auftakt! Sollte man unbedingt lesen.

Haliax

Götterblut

Ein toll geschriebenes Buch, welches über die ganzen 480 Seiten die Spannung hält.

Morgenstern

Lord of Shadows

Wieder ein super Buch, auch wenn es sich ein wenig in die länge zog. Hoffe das war der große Aufbau für ein fulminanten dritte Teil :-)

Theresa-H-C

Rosen & Knochen

Gut, dennoch zu unausgearbeitet.

Kaetzin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zimazans

    Zimazans

    Tigerbaer

    12. October 2016 um 20:56

    Im Rahmen der ein oder anderen Leserunde durfte ich schon einige Bücher aus dem Programm des El Gato-Verlags kennenlernen und habe dabei einige literarische Perlen entdeckt. Bei meiner letzten Stöbertour ist mir das Buch „Zimazans“ von Claudi Feldhaus aufgefallen. In „Zimazans“ entwirft die Autorin ein verändertes Bild unserer bekannten Welt. Die Evolution hat einen neuen Menschen hervorgebracht: Pennatus, geflügelte Menschen. Im Lauf der Jahrhunderte verändert sich das Machtgefüge und die Pennatus erheben sich zur herrschenden Rasse. Die Sapiens (früher: Homo sapiens) leben als niedere Rasse, haben fast keine Rechte und fristen meist ein Dasein als Sklaven. Die Pennatus leben in großen Städten, sogenannten Metropolen und die Natur hat sich weite Teile des Planeten zurückerobert. Die wenigen noch frei lebenden Sapiens haben sich in die Wälder zurückgezogen. In der Nähe des Metropol Zimazans lebt und verbirgt sich das Buchwaldvolk. Hier wächst das Mädchen Ankari, ein Halbling aus Sapiens und Pennatus auf und schon früh zeigt sich ihre Intelligenz, Tapferkeit und Stärke. Im Lauf der Zeit steigt sie zum Häuptling des Buchenwaldvolks auf und manche Sapiens sehen in ihr eine prophezeite Retterin. Kann Ankari diesen Erwartungen gerecht werden und hat sie eine Chance auf ihr persönliches Glück? Mir hat „Zimazans“ recht gut gefallen. Dank des flüssigen und gut zu verstehenden Schreibstils der Autorin fällt der Einstieg in die Geschichte leicht und man findet sich in der fremden Welt schnell zurecht. Ankari ist ein sympathischer Charakter, der mich als Leserin schnell auf ihre Seite gezogen hat und ich habe sie auf ihren Weg gerne begleitet. Das Setting der Geschichte ist interessant angelegt und bietet ebenso wie alle Protagonisten viel Potenzial. Leider habe ich zu der Geschichte und allen Figuren keine große emotionale Nähe aufbauen können. Für mein Empfinden blieb alles ziemlich an der Oberfläche und ging nicht genug in die Tiefe. So plätscherte das Ganze für mich trotz aller vorhandenen Spannung und der Geschichte innenwohnenden Dramatik etwas vor sich hin. Das Potenzial wäre definitiv da gewesen, aber mich hat es leider nicht erreicht. Von mir gibt es 3 Bewertungssterne!

    Mehr
    • 5
  • Mehr!!

    Zimazans

    nadlo82

    18. July 2016 um 15:05

    Tolle, ungewöhnliche Geschichte. Ich wünschte, es gäbe mehr davon!

  • Packendes Dystopia-Drama

    Zimazans

    Lucie_Mueller

    19. January 2015 um 21:10

    Dieses Buch packt einem von der ersten Seite. Es hat eine starke Protagonistin, eine spannende, unerwartete Geschichte und ein wundervolles Setting. Es gab den einen oder anderen Moment, bei denen mich die Wendung vollkommen überrascht hat. Ausserdem gefällt mir sehr gut, dass die Protagonistin auch ihre Fehler hat - auch wenn man die auf den ersten Blick nicht sieht.  Der Schreibstil ist sehr angenehm und es klingt stets ein Hauch von Poesie mit. Alles in allem in eine super Geschichte, bei der man am Ende wünschte, sie würde noch lange weitergehen.

    Mehr
  • Was, wenn du jemanden liebst, den du nicht lieben darfst?

    Zimazans

    JordisLank

    01. July 2014 um 07:42

    Jahrhunderte nach unserer Zeit, ist die Welt eine andere geworden. Aus den Sapiens haben sich geflügelte Menschen - die Pennatus - entwickelt, die die wenigen noch existierenden Sapiens unterdrücken. In einem Buchenwald vor den Toren der Metropole Zimazans versteckt sich ein Volk der Sapiens, um nicht von den Pennatus versklavt zu werden. Bei ihnen kommt Ankari zur Welt, eine außergewöhnliche Frau, deren Klugheit, Mut und Kraft die ihres Volkes überwiegt. Unter ihrer Führung beginnt eine Revolution, die sich gegen die Zwangsherrschaft der Pennatus richtet. Doch die zufällige Begegnung mit dem künftigen Herrscher Zimazans, erweckt Gefühle in ihr, von denen sie weiß, dass sie falsch sind. Einen Pennatus zu lieben ist tabu, falsch, ein Verrat an ihrem eigenen Volk und an ihrer Herkunft. Doch kann es jemals falsch sein, sich zu verlieben? Große, starke Charaktere sind es, die die Autorin erschafft, sie werden auf den Seiten lebendig und kämpfen nicht nur gegen übermächtige Gegner, sondern oftmals auch gegen sich selbst. Es wird nichts beschönigt, nichts verwischt - in einer klaren Sprache beschreibt Claudi Feldhaus Verzweiflung, Hoffnung und Gewalt ebenso wie sinnliche Liebesszenen - ich liebe den Stil der Autorin schon seit ihrem ersten Buch! Eine kluge Geschichte und ein Lesevergnügen, das auch sprachlich außergewöhnlich ist - große Leseempfehlung für Zimazans!

    Mehr
  • Ein absolutes Erlebnis!

    Zimazans

    ViolaKreilaus

    27. June 2014 um 10:02

    Rezension zu „Zimazans“ Eine Romantasy von Claudi Feldhaus  ISBN: 978-3-943596-51-9      Altersempfehlung ab 14   Seitenzahl: 286   Preis: 11,90 Euro   E-Book Inside (Verlagshaus el Gato)   Der Klappentext: Die Evolution brachte ihr Meisterwerk hervor: die geflügelten Menschen; Pennatus. Ihre Existenz wird zum Verhängnis für die einst so weisen und mächtigen Sapiens. 300 Jahre später ist die Welt eine andere. Sapiens leben als niedere Spezies, Pennatus als Herrscher. Auf dem Planeten Erde holt sich die Natur ihren Raum zurück. Inmitten der weiten Wälder vor der Metropole Zimazans versteckt sich das Buchenwaldvolk vor der sicheren Versklavung durch die Höhergestellten. Unter ihnen wächst Ankari auf; ein Halbling. Ihre Intelligenz, Tapferkeit und Stärke sind zu außergewöhnlich, um unbeachtet zu bleiben. Sie wird zum Häuptling des Buchenwaldvolkes und beginnt die Revolution. Doch die Begegnung mit Kristian erschüttert ihr reines Feindbild von den Pennatus. Er ist das künftige Oberhaupt Zimazans und für die Not von tausenden Sapiens verantwortlich. Dennoch vertiefen sich die gegenseitigen Gefühle mit jedem Aufeinandertreffen. Den Liebenden ist klar, dass es keine Erfüllung geben kann, ohne sein eigenes Volk zu verraten.   Meine Meinung: Zunächst zum Cover: Der außergewöhnliche Schriftzug von „Zimazans“ fällt sofort ins Auge und weckt meine Neugier. Inhaltlich verspricht bereits das Cover eine konfliktreiche Story und wirft sofort die Frage auf, warum sich die im oberen Teil deutlich werdende Metropole derart weit von dem Grün, mit der verbundenen Assoziation: Natur und Freiheit, entfernt befindet. Ich finde das Cover sehr gut gelungen und es hebt sich von den sonst zu sehenden Cover positiv ab. Zum Buch: Mein erster Gedanke war „Oh oh, ein Endzeitdrama“. Auf diesen Gedanken könnte man kommen, liest man den Klappentext und erfährt, dass der zuvor vermeintlich als „Krone der Schöpfung“ bezeichnete Mensch, plötzlich nicht mehr die Nummer 1 an der Spitze ist. Allein dieser Gedanke hat mich sofort ins Buch gezogen, denn ich wollte gern wissen, wie das wohl aussehen könnte. Ankari gewann sofort mein Herz und die Autorin Claudi Feldhaus verstand es von Anfang an, mich regelrecht an sie zu ketten. So fieberte ich mit Ankari und mit jeder Seite, die ich las, wurde mir mehr und mehr bewusst, was sich die Autorin bei dieser Story gedacht hat. „Zimazans“ ist nicht nur eine „fantastische“ – rein fiktive Story.  Seite für Seite tat sich ein Spiegel vor mir auf und zeigte mir ein ganz klares Bild unserer heutigen Gesellschaft – und woran sie krankt. Mit einer ganz besonderen Leichtigkeit zeichnet Claudi Feldhaus eine Szenerie, unterstützt von tollen Illustrationen, die vertraut ist, verdeutlicht –  nicht belehrend wirkt, aber dennoch nachhaltig bleibenden Eindruck hinterlässt. Ich liebe Bücher, die ich am Schluss nicht einfach zur Seite lege; deren Inhalt mich nachdenklich stimmen. Bei denen ich mich dann auf der letzten Seite fast ein wenig ärgere, weil sich der Gedanke einstellt: „Hach schade, - schon zu Ende – und wieder mal viel zu kurz!“ Danke für diese tolle Geschichte, die ein Erlebnis ist und die wichtige Werte zu vermitteln weiß. Fazit: Zimazans hat in allen Bereichen 5 Sterne verdient!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks