Die Judenbuche

von Claudia Ahlering und Julian Voloj
2,7 Sterne bei3 Bewertungen
Die Judenbuche
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1):
Buchraettins avatar

Eine spannende Umsetzung des Klassikers als Graphic Novell mit intensiven Zeichnungen.

Kritisch (2):
B

Man wird den Eindruck nicht los, das hier Literatur Fledderei der wenig schönen Sorte praktiziert wurde. Ganz klare NichtKauf Empfehlung.

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Judenbuche"

Der Klassiker Die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff gilt bis heute als Meisterwerk, dessen Geschichte nichts an Aktualität verloren hat. Kriminalroman und Milieustudie zugleich, werden in der Erzählung Fragen von Recht und Gerechtigkeit, Schuld und Sühne aber auch von Intoleranz und Vorurteilen thematisiert. Die Symbolkraft der Natur spielt eine große Rolle.
Friedrich Mergel durchlebt nach dem Tod seines Vaters in einem westfälischen Dorf eine Jugend als Außenseiter. Nach und nach wird er in die Machenschaften seines Onkels verwickelt. Nach dem Mord an dem Juden Adam unter einer Buche flieht Fríedrich zusammen mit seinem einzigen Freund. Die jüdische Gemeinde kauft den Baum und bringt in der Hoffnung auf höhere Gerechtigkeit für den ungesühnten Mord eine Spruch mit einer Warnung an. Eines Tages findet man tatsächlich einen Toten unter dem Baum ...
Die düster-bedrohliche Atmosphäre der Handlung wird in dieser Graphic Novel durch die Zeichnungen der namhaften Illustratorin Claudia Ahlering, die dem Stil der Zeit entsprechen, aufgegriffen und betont.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783868739343
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:136 Seiten
Verlag:Knesebeck
Erscheinungsdatum:16.02.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2,7 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    B
    bellelibrevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Man wird den Eindruck nicht los, das hier Literatur Fledderei der wenig schönen Sorte praktiziert wurde. Ganz klare NichtKauf Empfehlung.
    Nicht alle Illustratoren eignen sich als Comic- oder Graphic Novel Zeichner

    Dieses Buch ist mal wieder (leider) ein Negativbeispiel dafür, wie man gute Literatur zeichnerisch komplett verhunzen kann. Plakative Düsterheit (ist ja schließlich die Droste), billigst zur Schau gestellt und die Texte sind obendrein so dümmlich eingesetzt, das sie einem Oberstufen-Wettbewerb entstammen könnten. Das ganze Buch wird dem Anspruch einer guten Graphic Novel in keiner Weise gerecht, das hier ist reine kulturelle Selbbeweihräuscherung, auf Kosten der Droste.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buchraettins avatar
    Buchraettinvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine spannende Umsetzung des Klassikers als Graphic Novell mit intensiven Zeichnungen.
    Eine spannende Umsetzung des Klassikers als Graphic Novell mit intensiven Zeichnungen.

    Die Geschichte beginnt mit einem Überfall auf einen Mann, mitten im Wald, der Täter bleibt unsichtbar, es wirkt auf mich, wie ein Prolog in einem Roman. Nun springt die Erzählung 21 Jahre in die Vergangenheit. Es wird die Geschichte eines Jungen erzählt.  Friedrich Mergel. Seine Kindheit, das Aufwachsen in einem Dorf.  In den Wäldern des Dorfes gibt eine Bande, die Bäume fällt. Es kommt zu einem Mord. Ich fand es etwas komplex die Geschichte. Ich kann hier auf den Anhang verweisen, in dem auch dann nochmal auf den Inhalt des eigentlichen Werkes von Annette von Droste- Hülshoff eingegangen wird. Es liest sich sehr spannend. Als zeitliche Einordnung habe ich mich an den angegeben Daten im Anhang orientiert. Die Novelle wurde 1842 zum ersten Mal gedruckt und ich denke, die Geschichte spielt um diese Zeit. Die Novelle habe ich schon einmal in der Schule gelesen, aber diese Graphic Novell inspiriert mich, es nun noch einmal zu lesen.

    Die Zeichnungen sind in bräunlich-schwarz- weißlichen Farben gehalten. Es beginnt nur mit Bildern, Zeichnungen ohne Text. Was mir bei den Zeichnungen auffiel, die Gesichter sind sehr lebendig, sie strahlen Emotionen aus und mir fielen die Gesichter in den Zeichnungen sofort ins Auge. Die Figuren stehen für mich hier im Mittelpunkt der Zeichnungen.  Kleine Textkästchen geben dem Leser den zeitlichen Zusammenhang wieder. Es finden sich comicartige Zeichnungen mit Sprechblasen darin.   Ich finde diese Klassiker als Graphic Novell / Comics eine sehr gute Idee um auch Aufmerksamkeit für den eigentlichen Klassiker zu erregen und neugierig  auf das Lesen des Klassikers zu machen. Gerade auch bei jugendlichen Lesern, die die Texte im Unterricht lesen müssen, das ist hier ist eine toll Ergänzung dazu.  Die Geschichte ist fesselnd mit ihren intensiven Bildern und sie ist spannend, eine Art Kriminalfall.

    Ich mag es sehr, wenn ich ein Buch aufschlage und innen im Umschlag erwartet mich eine Art Landkarte der Geschichte. Hinten im Buch ist auch noch eine Karte, schon mal als Tipp. Sehr informativ habe ich den Anhang empfunden. Hier findet der Leser Informationen zum Werk selbst und auch zu der Autorin und ich ihrem literarischem Schaffen. Gut gefallen hat mir hier auch, das historische Zusammenhänge erwähnt werden, die sie zum Schreiben inspiriert haben. Ebenso wird die Entstehung der Graphic Novell auf der Grundlage der Novelle dargestellt. Hier findet sich auch dazu noch ein Text mit vielen Fotos.

    Eine spannende Umsetzung des Klassikers als Graphic Novell mit intensiven Zeichnungen.

    Kommentieren0
    53
    Teilen
    M
    MarenMarenvor einem Jahr

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks