Claudia Böhme White Elephant

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „White Elephant“ von Claudia Böhme

In Tansania hat sich in den 2000er Jahren eine Videofilmindustrie mit einer Vielzahl von Produktions- und Distributionsfirmen entwickelt. Nahezu täglich erscheinen neue Spielfilme und Soap-Operas auf Swahili, die auch überregional Beachtung finden. Von 2006 bis 2012 begleitete Claudia Böhme die Kulturschaffenden und ihr Publikum als Ethnologin. Als Schauspielerin nahm sie an der Produktion von Filmen und Fernsehserien teil, als Zuschauerin an deren Rezeption in privaten Haushalten und Videokinos. Die Ethnografie beschreibt die Videofilmkultur von ihren historischen Wurzeln über die Aneignung des Mediums Video bis zur Entwicklung einer durch Transnationalisierung und Globalisierung geprägten Filmindustrie mit eigenem Starkult. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf kulturelle und politische Aushandlungsprozesse gelegt, die sich in der Produktion, Distribution und Rezeption der Filme beobachten lassen. Die Auseinandersetzungen der aufstrebenden Filmemacher mit Kulturpolitikern und Journalisten, ihr Ringen um wirtschaftliche Existenz, Anerkennung und Zugehörigkeit lesen sich in ihrer Dramatik nicht selten selbst wie der Stoff für ein filmreifes Drehbuch. Das Buch liefert erstmalig eine umfassende Darstellung der Videofilmindustrie Tansanias und trägt zur ethnologischen Debatte über die Entstehung lokalspezifischer Medienkulturen in einer zunehmend mediatisierten und vernetzten Welt bei. Claudia Böhme studierte Ethnologie und Afrikanistik in Hamburg. Sie wurde an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz promoviert, wo sie bis 2010 als wissenschaftliche Mitarbeiterin beschäftigt war. Von 2010 bis 2015 war sie am Institut für Afrikanistik der Universität Leipzig tätig, seit 2015 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Ethnologie der Universität Trier. Ihre Lehr- und Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Medienethnologie, insbesondere Kino, Film und neue Medien in Ostafrika.

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen