Claudia Barth Über alles in der Welt – Esoterik und Leitkultur

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Über alles in der Welt – Esoterik und Leitkultur“ von Claudia Barth

Der Band bietet eine systematische Einführung in die wichtigsten Aspekte esoterischer Ideologien und problematisiert ihren Einfluß auf die Gesellschaft. Zunächst wird die Kritik theoretisch fundiert und die historischen Wurzeln des Okkultismus werden dargelegt. Anschließend werden alle zentralen Begriffe der Esoterik erläutert und zahlreiche wichtige aktuell aktive oder von größeren Kreisen rezipierte Personen und Gruppierungen vorgestellt. Besonderes Augenmerk legt die Autorin auf die für Deutschland spezifische Spielart der Esoterik mit ihrem völkischen Einschlag.

Stöbern in Sachbuch

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Über alles in der Welt – Esoterik und Leitkultur" von Claudia Barth

    Über alles in der Welt – Esoterik und Leitkultur
    stefanh

    stefanh

    22. August 2010 um 01:41

    Die Autorin macht sich die Mühe in die Abgründe der Wahnvorstellungen von Esoterikern hinabzusteigen, diese bis ins Detail zu untersuchen, um dann Gemeinsamkeiten, Vernetzungen und den Zusammenhang mit deutscher Geistesgeschichte herauszuarbeiten. Ein akribisch recherchiertes Werk, das darüberhinaus noch ansprechend und spannend aufgebaut, und in wunderschön eingängiger und klarer Sprache geschrieben ist.

    Mehr