Claudia Beinert

 4,4 Sterne bei 317 Bewertungen
Autorin von Die Herrin der Kathedrale, Revolution im Herzen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Claudia Beinert (©)

Lebenslauf von Claudia Beinert

Wir (Nadja und Claudia) sind eineiige Zwillinge, wuchsen gemeinsam auf und gingen in dieselbe Schulklasse. Wir saßen in denselben Hörsälen und wohnten lange in derselben Stadt. Häufig denken wir das Gleiche, manchmal antworten wir sogar im Chor. Dann wieder können wir mit allen Sinnen streiten. Seit wir 16 Jahre sind, lesen wir begeistert historische Romane, mit 36 haben wir unseren Ersten gemeinsam geschrieben. Unser "zweites" Leben als Autorinnen begann im Mittelalter mit Uta von Ballenstedts Lebensgeschichte (unsere "Herrind er Kathedrale". Inzwischen sind wir über Martin Luther und Karl Marx im langen 19. Jahrhundert gelandet, das uns fasziniert wie kein Zweites. Die Gesellschaft, die Wissenschaften, die Industrie und die Politik brodelte; die Frauenbewegung stellte entscheidende Weichen für unsere moderne Gesellschaft. Wir freuen uns,  euch nun unsere neue Roman-Saga "Das Juliusspital" zu präsentieren. 

Botschaft an meine Leser

Liebe Zeitreisende,

in unseren Romanen stellen wir starke Frauen in den Mittelpunkt, und sehen die Welt mit ihren Augen. Wie Detektive recherchieren wir skurrile Details, berührende historische Schicksale, zum Schreien Ungerechtes, aber auch viele große und kleine Erfolge unserer Protagonistinnen, die diese mit Mut, Herz und viel Leidenschaft erringen. In unserer neuen Romanreihe „Das Juliusspital“ kämpfen unsere Romanheldin Viviana und ihre Nachfahrinnen vor allem dafür, dass Frauen selbstbestimmt leben und ihre eigenen Träume verfolgen dürfen. Für das 19. Jahrhundert eigentlich unmöglich. :-)


Alle Bücher von Claudia Beinert

Cover des Buches Revolution im Herzen (ISBN: 9783426521052)

Revolution im Herzen

 (74)
Erschienen am 02.11.2020
Cover des Buches Die Herrin der Kathedrale (ISBN: 9783426514047)

Die Herrin der Kathedrale

 (76)
Erschienen am 01.11.2013
Cover des Buches Das Juliusspital. Ärztin aus Leidenschaft (ISBN: 9783426523766)

Das Juliusspital. Ärztin aus Leidenschaft

 (58)
Erschienen am 04.05.2020
Cover des Buches Die Mutter des Satans (ISBN: 9783426518649)

Die Mutter des Satans

 (32)
Erschienen am 03.09.2018
Cover des Buches Marilyn und die Sterne von Hollywood (ISBN: 9783746639161)

Marilyn und die Sterne von Hollywood

 (26)
Erschienen am 17.05.2022
Cover des Buches Die Kathedrale der Ewigkeit (ISBN: 9783426515365)

Die Kathedrale der Ewigkeit

 (15)
Erschienen am 03.11.2014
Cover des Buches Der Sünderchor (ISBN: 9783426516515)

Der Sünderchor

 (7)
Erschienen am 01.09.2016

Neue Rezensionen zu Claudia Beinert

Cover des Buches Marilyn und die Sterne von Hollywood (ISBN: 9783746639161)UllasLeseeckes avatar

Rezension zu "Marilyn und die Sterne von Hollywood" von Claudia Beinert

ausgesprochen interessant
UllasLeseeckevor 11 Tagen

Meine Meinung:
Mit Sicherheit kennt jeder Marilyn Monroe und hat vielleicht auch den einen oder anderen Film mit ihr gesehen. Unvergessen ist auf jeden Fall ihr gesungenes Lied „Happy Birthday Mr. President“. (Mit diesem Lied ist sie wohl auch zum letzten Mal aufgetreten.) Aber kaum einer kennt die Lebensgeschichte dieser Filmikone.
Claudia und Nadja Beinert haben eine Romanbiografie geschrieben und stellen uns Leserinnen und Lesern die entscheidenden Jahre vor, in denen sich Norma Jeane langsam in Marilyn Monroe verwandelte.
Norma hatte keine allzu schöne Kindheit. Ihre Mutter konnte sie nicht versorgen und musste sie zu Pflegeeltern geben. Dort bekam sie anscheinend wenig Liebe, mehr Wert wurde auf Religion und entsprechendes Verhalten gelegt. Später wurde Grace, eine ehemalige Freundin ihrer Mutter, ihre Pflegemutter. Mit ihr lernte sie viele Filme kennen und es entwickelte sich der Traum eine Schauspielerin zu werden. Leider gab es Entwicklungen, die dafür sorgten, dass sie andere Wege gehen musste. Mit gerade mal 16 Jahren hat Norma geheiratet und sollte fortan das Leben einer liebenden und treusorgenden Ehefrau führen. Heute ist das unvorstellbar. Außerdem gab Moralansprüche und engherzige Einstellungen vieler gegenüber Menschen, die nicht den nachbarschaftlichen Vorstellungen entsprachen. Sie sorgten dafür, dass es Norma nicht leichtfiel, sich mit den Nachbarinnen so richtig anzufreunden. Irgendwann stellte Norma fest, dass sie sich dieses Leben nicht gewünscht hat und sich mehr um die Erfüllung ihres Traums kümmern muss.
Die beiden Autorinnen haben hervorragend recherchiert und es ist ihnen bestens gelungen, sehr gefühlvoll die entscheidenden Lebensjahre zu schildern. Denn wir alle wissen ja, dass Norma es geschafft hat und als Marilyn Monroe weltberühmt wurde. Das Buch endete dann auch an der Stelle, wo Norma ihren Namen änderte. Ich fand es ausgesprochen interessant und habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen.


Fazit:
Immer wieder stelle ich fest, wie wenig viele von uns über berühmte Persönlichkeiten wissen. Es gibt ein Bild, das jeder vor Augen hat, aber die Person oder deren Lebensweg dahinter kennen viele nicht. Die beiden Autorinnen haben mir sehr viel über Marilyn Monroe vermittelt, was mir sehr gut gefallen hat und deshalb gebe ich gerne eine Leseempfehlung.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Marilyn und die Sterne von Hollywood (ISBN: 9783746639161)Buecherwurm1973s avatar

Rezension zu "Marilyn und die Sterne von Hollywood" von Claudia Beinert

Die Jugendjahre von Marilyn Monroe
Buecherwurm1973vor 13 Tagen

Marilyn Monroe ist wohl eines der berühmtesten Frauen der Welt. Das Buch beschäftigt sich mit ihrem Aufwachsen und mit ihrem Streben nach Unabhängigkeit. Nachdem ihre Mutter in die Irrenanstalt eingeliefert wurde, wird sie von deren Freundin Grace adoptiert. Sie bringt die Welt des Kinos näher. Zusammen mit ihrer Stiefschwester sammelt sie Autogrammkarten und träumen von einer Karriere als Schauspielerinnen. Zunächst hatte aber das Leben andere Pläne mit ihr. Sie wurde mit 16 Jahren mit einem Nachbarsjungen verheiratet. Norma Jeane fügte sich ihrem Schicksal und wollte ihrem Mann Jim eine gute Ehefrau sein. Doch wie wir alle wissen, blieb es nicht dabei. Das Buch erzählt wie Norma Jeane zum Film kam.

Ich bin etwas enttäuscht von der Erzählart. Die Fakten und Geschehnisse werden emotionslos aneinandergereiht. Wo Gefühle im Spiel sind, berühren sie nicht – zumindest bei mir nicht. Manchmal erzählen sie Begebenheiten viel zu ausschweifend. Die Autorinnen haben gut recherchiert. Aber ich denke, das wird bei Marilyn Monroe nicht so schwer sein. Es gibt unzählige Bücher über sie.

Es gibt sicherlich unterhaltsamere Bücher über Marilyn Monroe.  

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Marilyn und die Sterne von Hollywood (ISBN: 9783746639161)DrunkenCherrys avatar

Rezension zu "Marilyn und die Sterne von Hollywood" von Claudia Beinert

Inspirierend und ergreifend
DrunkenCherryvor einem Monat

Wow, was für ein Buch! Ich gestehe, dass ich vor Beginn der Lektüre eigentlich nichts über Marilyn Monroe wusste. Und im Prinzip weiß ich das nach dem Buch immer noch nicht. Denn in diesem Buch geht es um das, was vor Marilyn passierte, was Norma Jeane Baker, wie sie bürgerlich hieß, alles ertragen musste, bevor sie zur gefeierten Ikone wurde.

Natürlich ist mir klar, dass die Autorinnen sich einige Freiheiten genommen haben werden, aber ich war trotzdem schockiert, was Norma in ihren jungen Jahren alles mitmachen musste. Ständig verlassen und zurückgewiesen von den Menschen, denen sie vertraute, die sie liebte.

Von der Mutter und den Pflegeeltern verlassen und dann auch vom Ehemann zurückgelassen, damit dieser seine eigenen Träume verwirklichen konnte. Dazu ständig die Angst, vielleicht geisteskrank zu sein.

Nadja und Claudia Beinert haben mich als Leser tief in Normas Kopf und in ihre Ängste hineinblicken lassen und sie dennoch als eine Person dargestellt, die niemals aufgegeben hat. Die Träume hatte und die diese erreichen wollte, obwohl sie erst lernen musste, dass man auch mal Rückschläge akzeptieren muss – das fand ich unheimlich inspirierend.

Es war fast schon ein bisschen schade, dass das Buch nur die Zeit von Normas sechzehntem bis zwanzigstem Lebensjahr behandelt hat, denn ich war dann so in der Story drin, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es mit ihr weiter ging.

Ich kann sagen, dass mich dieses Buch sehr berührt und bereichert hat und ich unbedingt noch mehr über diese außergewöhnliche Frau erfahren möchte. Eine echte Empfehlung. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

DieBertas avatar
DieBerta

Die 📚 findet ihr im Anhang. Da ich  meine Bücher selten zweimal lese, möchte ich mindestens jeden Monat ein gebrauchtes, gelesenes (meistens) Taschenbuch  verschenken. Ich hänge die Bücher an. Bei mehreren Interessenten lose ich aus. Teilweise sind es sehr gut erhaltene fast neue Bücher aber  auch Mängelexemplare oder der Buchschnitt ist auch schon mal etwas nachgedunkelt, aber nicht stinkig oder schmutzig. Die Bücher, die noch zu haben sind, hänge ich unten an. Ihr könnt hier einen Beitrag schreiben oder euch per pn melden, wenn ihr Interesse habt. Falls ihr Fragen habt, meldet euch ruhig. Als BÜCHERSENDUNG verschicke ich kostenfrei, wenn es teurer wird nehme ich Portokosten.

50 Beiträge
DieBertas avatar
Letzter Beitrag von  DieBertavor 9 Tagen

Talberg - 1935 und 1977 und 2022 - zu verschenken

Zum Thema

**Wer war die Frau, die Martin Luther großzog?**
Kein Buchprojekt vorher ist uns so unkompliziert aus der Feder geflossen. Unser vierter Roman erzählt die Lebensgeschichte der Margarethe Luther und erscheint schon am 1. Februar. Freut euch auf Pest, Ablass und Aberglaube sowie Martin Luther privat, durch die Augen seiner Mutter.

Den Trailer zum Buch findet ihr hier: https://www.youtube.com/watch?v=-rn6ClSpH54

Eine Leseprobe liegt zum Reinschmökern hier für Euch bereit: http://beinertschwestern.de/mutter-satans-luther-leseprobe/

303 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 6 Jahren
Auch ich möchte mich für dieses Buch bedanken. Eine sehr beeindruckende Geschichte, die von mir 5 Sterne verdient hat. http://chattysbuecherblog.blogspot.com/2017/03/362017.html

Die Aufstiegsgeschichte der bekanntesten Gestalt der deutschen Kunstgeschichte: Uta von Ballenstedt

Ballenstedt im 11. Jahrhundert: Ein Vergewaltigungsversuch durch einen Knappen und der heimtückische Mord an ihrer Mutter durch ihren eigenen Vater, lassen Uta von Ballenstedt - oder Uta von Naumburg - zur bekanntesten Frauenikone des Mittelalters aufsteigen. Mit eisernem Willen steht sie für Gerechtigkeit und will eine Kathedrale mit eigenem Gerichtssaal bauen, um Opfern eine Stimme des Rechts und der Freiheit zu geben.

Mehr zum Buch:
Generationen von Kunstinteressierten hat die Stifterfigur der Uta im Naumburger Dom Rätsel aufgegeben: Wer war diese Frau wirklich?
Die Ermordung ihrer Mutter weckte Utas Gerechtigkeitssinn. Mit aller Kraft setzte sie sich für den Bau der ersten Naumburger Kathedrale als kaiserlichen Gerichtssaal ein und kämpfte für die Voll­endung dieses Wahrzeichens für Frieden und Glauben im Heiligen Römischen Reich.
  LESEPROBE

Über die Autorinnen:
DIe Zwillinge Claudia und Nadja Beinert, die Beinertschwestern, wurden am 4. Mai 1978 in Staßfurt geboren. Beide studierten Internationales Management in Magdeburg. Claudia Beinert hatte eine Professur für Finanzmanagement und arbeitete als Unternehmensberaterin. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Aufsätzen hat sie auch Fachbücher veröffentlicht. Nadja Beinert dagegen ist seit Jahren in der Filmbranche tätig. "Die Herrin der Kathedrale" ist ihr erster gemeinsamener Roman.

Interview mit Claudia und Nadja Beinert

###YOUTUBE-ID=Ui3iY3gWWWI###

Gemeinsam mit dem Knaur Verlag verlosen wir an euch 25 Leseexemplare.* Wer gerne mit Uta von Naumburg in eine mittelalterliche Welt und in einen Streit um Gerechtigkeit eintauchen will, der beantwortet bis einschließlich 3. November folgende Frage:

Hat es im Mittelalter viel Mut und Willenskraft gekostet ein Projekt wie das von Uta von Naumburg durchzuziehen?  Warum oder warum nicht?

* Eine aktive Teilnahme an der Leserunde sowie das Schreiben einer Rezension am Ende sind selbstverständlich.
486 BeiträgeVerlosung beendet
Beinertschwester_Claudias avatar
Letzter Beitrag von  Beinertschwester_Claudiavor 9 Jahren

Zusätzliche Informationen

Claudia Beinert im Netz:

Community-Statistik

in 374 Bibliotheken

von 132 Lesern aktuell gelesen

von 6 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks