ErIchGedichte von der Liebe und anderem unordentlichen Zeug

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, indem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe

Nun hat’s sich ausgekästnert.
Ich bin nun wieder ich allein.
»Melancholischer ist Kästner«, lästert
der, der ein Kritiker,
wie sollt’ es anders sein.
Er trifft damit genau ins Schwarze.
In bessren Zeiten lebte ich, die Schicksalsparze,
die weiß, warum es sollt’ so sein.
Doch bin ich trotzdem Kästner sehr verschwestert,
weil Kuh ich bin, mit meinem linken Vorderbein.

Sie nennt ihn »Lieber, du« in ihrem Vorwort. Und sie bekundet, dass sie doch wohl deutlich anders ist als er. Das aber sollt’ ihrer Liebe zu Erich Kästner keinen Abbruch tun, wenn sie angesprochen angeregt von seinen ihre Gedichte frei gestaltet. Ja, es sind die Gedichte der Parise sehr wohl anders, und das ist gut so, denn beide sollen haben und behalten ihr starkes Ich (ErIch), das uns anspricht.
Er: »blinder Hund« — Sie: »blinde Kuh«. msf

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783842247925
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Taschenbuch
Umfang:66 Seiten
Verlag:Fischer, Karin
Erscheinungsdatum:02.11.2021

Rezensionen und Bewertungen

0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
Sortieren:

Community-Statistik

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks