Claudia Christ Männerwelten

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Männerwelten“ von Claudia Christ

Mut für männliche Wege§Macho, Patriarch oder Softie? Das traditionelle Männerbild in der Gesellschaft hat sich verändert. Für den Mann von heute gilt: erfolgreich im Beruf aktiv im Familienleben. Und das Ergebnis? Männer sind zunehmend zerrissen und überfordert mit dem, was sie sein wollen und sollen. Jeden vierten Mann nennen die Forscher balancierend , weil er versucht, alte und neue Lebensformen zu verbinden. Diese Orientierungslosigkeit macht viele Männer unsicher und manche krank.§Das Buch ermutigt Männer, eigene Perspektiven, Erlebnis- und Ausdrucksweisen sowie individuelle Lebensformen zu entwickeln. Das Autorenteam zeigt anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis, wie Sollbruchstellen im Lebenslauf Vaterschaft, berufliche Veränderungen, Verlust Chancen zur Standortbestimmung für den Betroffenen sein können. Anschaulich werden die fünf Identitätssäulen des Mannes analysiert: Arbeit und Leistung materielle Sicherung des Lebens soziales Netz und Beziehungen Werte, Normen und Visionen Körper und Leiblichkeit. Mit konkreten Anweisungen für Veränderungsprozesse und praktischen Arbeitsmaterialien liefern die Autoren das Handwerkszeug für eine positive Lebensgestaltung.§Ein Leitfaden nicht nur für Therapeuten und Coaches, sondern auch für mutige Männer.

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Nicht nur für Therapeuten, sondern auch für reflektierte Männer eine sehr aufschlussreiche Lektüre

    Männerwelten
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    20. August 2013 um 11:40

      Waren bis vor kurzem noch hauptsächlich Frauen  die Klienten in Psychotherapie und Beratung, kommen mittlerweile auch immer mehr Männer zu den Fachleuten um sich helfen zu lassen bei der Bewältigung von Krisen und Problemen. Eine langsam aus der Nische herauskommende Männerforschung (vgl.  etwa die Bücher von Heinz Walter) hat ihren Beitrag in vielen Veröffentlichungen dazu geleistet, dass die Männer mit ihrer Sozialisation und ihren Bedürfnissen immer mehr in den Fokus der Beschäftigung nicht nur von Psychologen geraten.   Das vorliegende Buch der beiden Therapeuten Claudia Christ und Ferdinand Mitterlehner ist in der Reihe dieser Veröffentlichung so etwas wie ein Meilenstein, denn in vier Hauptteilen beschreiben sie, was sie in der professionellen Begleitung vieler Männer in ihrer Praxis bzw. in der Klinik herausgefunden haben:   1.    Mann werden und Mann sein 2.    Lebensbereiche, Gruppen und Typen 3.    Männer im Umbruch 4.    Männer professionell begleiten   Das Buch richtet sich zwar hauptsächlich an professionellen Therapeutinnen und Therapeuten, aber ich habe für mich selbst viel gelernt. Besonders angesprochen haben mich die Beschreibungen der fünf Lebensbereiche eines Mannes:   Lebensbereich 1: Der Mann in Beziehungen Lebensbereich 2: Der Mann in der Arbeitswelt Lebensbereich 3: Der Mann und die materielle Sicherung seines Lebens Lebensbereich 4: Der Mann und sein Körper Lebensbereich 5: Der leidenschaftliche Mann und seine Sinnorientierung, seine Werte, seine                                Visionen   Ähnlich aufschlussreich waren für mich die Beschreibungen der „7 V`s“, der sieben vulnerablen Punkte von Männern im Umbruch: 1.    Verbrannt – Burnout 2.    Verliebt - verlobt, verheiratet -verführt (Sexualität) 3.    Vaterschaft 4.    Verantwortung und/oder virtuelle Welten 5.    Veränderung 6.    Verlust 7.    Verurteilung   Das abschließende vierte Kapitel versucht, die vorher beschriebenen Erkenntnisse in praktische Hinweise für eine Männerpsychotherapie als neues Feld zu überführen.   Fazit: nicht nur für Therapeuten, sondern auch für reflektierte Männer eine sehr aufschlussreiche Lektüre    

    Mehr