Claudia Fischer

 4,9 Sterne bei 44 Bewertungen
Autorin von Cataleya, Abby und weiteren Büchern.
Autorenbild von Claudia Fischer (©Claudia Fischer )

Lebenslauf von Claudia Fischer

Claudia Fischer lebt in Bayern, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne. Sie war Lehrerin an einer Realschule und unterrichtete Englisch und Musik. Ihre Leidenschaft galt schon immer dem Schreiben und der Musik, sie spielt mehrere Instrumente, leitete Chöre und Ensembles, und fertigte auch die Arrangements dafür. 

Ihre Geschichten spielen in der Zeit des amerikanischen Wilden Westens, handeln von starken Frauen, die ihre Probleme ebenso bewältigen müssen wie die Frauen von heute. 

Da sie schon immer von dem Banditen "Butch Cassidy" fasziniert war, nahm sie ihn in ihre letzten Bücher mit auf und rankt den Plot um sein tatsächliches Leben. Mit ihrer Serie über "Abby" wagt sie sich nun auch erstmals ins 20. Jahrhundert. 

Und nun erschien auch noch ein Psychothriller, mit Cataleya - Das Böse im Schatten fasst sie erstmals in einem völlig anderen Genre Fuß. 

Botschaft an meine Leser

Meine lieben Leser*innen,

ich freue mich darauf, euch in meine Welten entführen zu dürfen. Ich schreibe gern über das ausgehende 19. Jh. in den USA und da am allerliebsten über Butch Cassidy.

Ihr kennt ihn nicht? 

Hier bitte: https://de.wikipedia.org/wiki/Butch_Cassidy

Elzy Lay, sein bester Freund, ist in Deutschland so unbekannt, dass es kaum deutsche Seiten über ihn gibt. 

https://en.wikipedia.org/wiki/Elzy_Lay

Aber Hauptpersonen sind bei mir immer Frauen, die ihre Probleme auf die eine oder andere Art lösen müssen.

Ich kann jedoch auch anders, siehe meinen Psychokrimi Cataleya.

Liebe Grüße,

Claudia


Neue Bücher

Cover des Buches Cataleya (ISBN: 9783947035250)

Cataleya

 (17)
Neu erschienen am 01.06.2021 als Taschenbuch bei Bogner Media & Packaging.

Alle Bücher von Claudia Fischer

Cover des Buches Cataleya (ISBN: 9783947035250)

Cataleya

 (17)
Erschienen am 01.06.2021
Cover des Buches Abby (ISBN: 9783947035243)

Abby

 (14)
Erschienen am 21.12.2020
Cover des Buches Abby (ISBN: 9783947035236)

Abby

 (11)
Erschienen am 01.08.2019
Cover des Buches Das amerikanische Kind (ISBN: 9783743128514)

Das amerikanische Kind

 (1)
Erschienen am 02.12.2016
Cover des Buches Melanie - Der lange Weg nach Westen (ISBN: 9783751983402)

Melanie - Der lange Weg nach Westen

 (1)
Erschienen am 26.08.2020
Cover des Buches Die amerikanische Frau (ISBN: 9783743197633)

Die amerikanische Frau

 (0)
Erschienen am 03.05.2017

Neue Rezensionen zu Claudia Fischer

Cover des Buches Cataleya (ISBN: 9783947035250)Moonsworldofbookss avatar

Rezension zu "Cataleya" von Claudia Fischer

Wie sehr kann die Erziehung das Verständnis von Recht und Unrecht prägen?
Moonsworldofbooksvor 6 Tagen

Es war von Anfang bis zum Schluss superspannend. Ich konnte das Buch nicht weglegen. Die dunkel und hell Sicht der Mädchen war so faszinierend. Während Sherilyns Gedanken aufgeschlossen und fröhlich sind, sind Cataleyas dunkel und fremdartig. Trotzdem schaffen beide die Leser einzunehmen und für sich zu begeistern. (Jede auf ihre Art und Weise) Die Autorin lässt sich am Ende auch viel Zeit um dem Leser die Geschichte ganz zu erklären ohne zu sehr bei allem in Detail zu gehen, was bei dem Thema die perfekte Mischung ist.
Der Schreibstil des Trillers hat super zu den Protagonisten gepasst (intelligent und verspielt).
Ich bin schon sehr gespannt, ob es vilt. ein Teil zwei, über die Cataleya geben wird.


Kommentare: 1
2
Teilen
Cover des Buches Cataleya (ISBN: 9783947035250)echs avatar

Rezension zu "Cataleya" von Claudia Fischer

Packender und ungewöhnlicher Thriller, der die Geschichte einer 15-jährigen Serienmörderin erzählt
echvor 19 Tagen

Mit diesem Buch legt die Autorin Claudia Fischer einen eher ungewöhnlichen, aber doch ungemein packenden Thriller vor, in dessen Mittelpunkt eine 15-jährige Serienmörderin steht, die hier auch streckenweise als Ich-Erzählerin fungiert und uns dabei hautnah an ihren Gedankengängen und Abgründen teilhaben lässt.

Die 15-jährige Cataleya Morton führt im verschlafenen Örtchen Ashland in Oregon ein eher unscheinbares Leben, bei dem sie deutlich im Schatten ihrer älteren Geschwister Neela und Josh zu stehen scheint. Doch die drei verbindet ein unheimliches Geheimnis aus der Vergangenheit, dass sie fest miteinander verbindet und furchtbare Konsequenzen hat. Und so kommt es in Ashland zu einer ganzen Reihe von scheinbaren Unglücksfällen und Selbstmorden, die aber irgendwann doch den Argwohn der örtlichen Behörden wecken.   

Mit einem packenden Schreibstil und einigen überraschenden Wendungen treibt die Autorin ihre gut aufgebaute und atmosphärisch dichte Geschichte voran und lässt uns dabei tief in die dunkle Gedankenwelt der Titelfigur, die eine erschreckende Mischung aus Kaltblütigkeit und kindlicher Naivität aufweist, eintauchen. Getragen wird das Ganze von einer Riege gut gezeichneter und vielschichtig angelegter Protagonisten in Haupt- und vermeintlichen Nebenrollen. Der Wechsel zwischen Cataleyas Tagebucheintragungen und den Passagen aus der Perspektive der weiteren Handlungsträger ergeben ein stimmiges Gesamtbild, das sich aber nur langsam zusammensetzt und erst am Ende sein ganzes Schrecken zeigt, das noch länger nachwirkt. Immer wieder eingestreute Rückblenden enthüllen zudem nach und nach, wie und warum Cataleya und ihre Geschwister so geworden sind, wie sie dann in der Gegenwart auftreten. 

Konnte mich die Autorin bereits mit den ersten beiden Bänden ihrer historischen Romanreihe „Abby“ in ihren Bann ziehen, wagt sie sich hier nun an ein anderes Genre und legt dabei erneut ein auf ganzer Linie überzeugendes Ergebnis vor. Wer auf abgründige Thriller steht, wird hier bestens bedient und unterhalten.

Kommentare: 1
1
Teilen
Cover des Buches Cataleya (ISBN: 9783947035250)K

Rezension zu "Cataleya" von Claudia Fischer

Extrem spannender Psychothriller
Kaztlvor 23 Tagen

In Ashland häufen sich seit einiger Zeit unerklärliche Todesfälle, denen die Polizei auf der Spur ist...
Zur gleichen Zeit geht Cataleya, ein 15-jähriges Mädchen, in Ashland zur Schule und wohnt auch dort. Ihr Name ähnelt der Bezeichnung einer Orchidee. Nicht umsonst - denn so wie die Schönheit der Blume erst nach und nach hervortritt, so bleiben die Geheimnisse und das Böse hinter der Fassade des Mädchens auch verborgen. Bis Cataleya wieder einen Menschen in den Tod führt...

Das Cover ist in schwarz gehalten - sehr passend, denn das unterstützt die Stimmung durch die im Buch vorkommenden dunklen Geheimnisse, die (Todes-)Ängste und das "Böse". Außerdem ist auf dem Cover auch eine Orchidee abgebildet.

Das Thema der Geschichte - es geht vordergründig um das "Böse" und die Gründe dafür - ist sehr gut umgesetzt. Immer wieder machte die Geschichte mich nachdenklich, warum Cataleya so wurde, wie sie ist.
Desweiteren ist das Spannungslevel jederzeit sehr hoch, so dass das Buch zu keiner Zeit langweilig ist. Unterstützt wird die Spannung durch gruselige oder gefährliche Situationen, die mich stellenweise mit einigen Charakteren richtig mitfühlen und mitfiebern ließen. Die auftretenden Charaktere sind sehr gut beschrieben und man erfährt sehr viel über die Personen. Die personale Erzählweise, d. h. wechselnde Abschnitte aus der Sicht verschiedener Personen lassen das Denken, Fühlen und Handeln der Charaktere sehr nah wirken. Und auch die Dialoge waren authentisch, ich hatte nie das Gefühl, dass diese gekünstelt waren.

Cataleya war ein kurzes aber extrem spannendes und teilweise auch gruseliges Lesevergnügen. Durch das hohe Spannungsniveau und den Schreibstil ging das Lesen locker von der Hand und war nicht anstrengend. 

Insgesamt kann ich "Cataleya - Das Böse im Schatten" nur weiterempfehlen. Allerdings ist das Buch nichts für schwache Nerven!

Kommentare: 1
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich freue mich, wieder eine Leserunde starten zu können.

Mein Verlag stellt zehn Exemplare meines neuen Buches Cataleya - Das Böse im Schatten zur Verfügung.

Es ist mein erster Psychothriller und ich bin sehr gespannt, wie er euch gefällt!

Ich freue mich, euch begrüßen zu dürfen und hoffe, ihr gebt mir viel Feedback zu meiner Cataleya.

Cataleya - Das Böse im Schatten ist mein erster Psychothriller und entstand, weil ich ich von einer Inspector Barnaby Sendung (Trau, schau wem) getriggert wurde. Dort geht es um drei mordende Kinder. Barnaby sucht die Mörder, ich das Warum und das Verstehen.

Cataleya bietet Einblick in ihre Gedankenwelt, die so einfach, kindlich und doch grausam daherkommt. Beschützt wird sie von ihren Geschwistern, die ebenfalls ihre Geheimnisse wahren. Stück für Stück wird die Wahrheit offenbart, während sich die Situation mehr und mehr zuspitzt und die Polizei die Schlinge immer enger zieht. 

Kann man die Frage, wer Opfer, wer Täter und wer wirklich böse ist, am Ende eindeutig beantworten?

Wer an der Leserunde teilnehmen möchte, sollte bitte möglichst zeitnah lesen und anschließend eine Rezension schreiben und hier oder auch auf Amazon oder anderen Seiten veröffentlichen. Ich verspreche, dass ich alle Leser_innen auf der Lesereise begleiten werde und hoffe auf schöne Diskussionen. 

275 BeiträgeVerlosung beendet

Mein Verlag verlost 10 Printexemplare meines neuen Buches 

Abby - Totgesagte leben länger.

Es ist der zweite Band meiner Abby Serie, die sich um das Leben einer mutigen, selbstbewussten Frau an der Seite des Banditen Butch Cassidy dreht. 

Ein Neueinstieg in die Serie sollte problemlos gelingen, ohne den ersten Band zu kennen, besser ist es natürlich, wenn man ihn gelesen hat :-).

San Francisco, 1910.

Das große Erdbeben 1906 ist noch nicht lange her, die Menschen mussten zum Teil neu beginnen, viele waren gestorben, so auch Abbys Schwiegereltern, mit denen sie sich gut verstanden hatte. Eigentlich läuft ihr Leben wieder bilderbuchmäßig, sie ist reich, hat eine kluge Tochter und einen gutaussehenden, hart arbeitenden Ehemann. Was sollte ihr also fehlen zum Glück?

Sie erkennt es, als ein alter Bekannter aus Südamerika auftaucht, Butch Cassidy, ihr erster Liebhaber und immer noch bester Freund, er, den alle Welt für tot hält. Er, der sie in einer Zeit kannte, in der sie sagte "Ich bin frei, ich kann tun, was ich will und ihr habt mich zu respektieren!" 

Was ist davon übriggeblieben? Sie ist nur mehr Mrs. James Hart, nicht mehr Abigail Clearwater, die einst den Wilden Westen eroberte, sie muss ihrem Mann loyal sein, darf ihn öffentlich nicht blamieren. James ist nicht mehr der Mann, den sie einst heiratete, er sieht nur noch den Erfolg und seine Karriere. Abby passt nicht mehr in sein Leben. 

Und dann ist da noch Alison, die eigenwillige Tochter, die sich in kein Schema pressen lässt. Ist eine duldende Abby ein gutes Vorbild für sie?

Butch Cassidys überraschender Vorschlag, mit ihm neu zu beginnen und alles hinter sich zu lassen, trifft daher auf offene Ohren. Kompromisslos wie eh und je geht Abby ihren eigenen Weg, doch sieht sie die Verantwortung für ihre Tochter, für die sie alles tut, um ihr eine Zukunft nach ihren Wünschen zu ermöglichen, frei und unbestimmt. 


In Abby 2 konnte ich drauflos schreiben, ohne mich um Butch Cassidys Lebensdaten zu kümmern, denn offiziell starb er 1908 in Südamerika und es gibt nur vereinzelte Augenzeugenberichte von Begegnungen mit ihm nach seinem angeblichen Tod. Dennoch versuchte ich stets, die Geschehnisse so zu gestalten, dass nichts den Berichten widerspricht. Ich bin in regem Kontakt mit einem Verwandten von Butch Cassidy, der mir Informationen über seinen Großonkel zukommen lässt, die stets sehr hilfreich sind. 

Das zweite große Thema des Buches ist die Tochter Alison, die - wie man heute sagen würde - Asperger Autistin ist. Ich habe ihr Vorbild bei mir zuhause in meinem Sohn, und ich versuchte, ein Leben mit dem Asperger Syndrom zu beschreiben, ohne es zu benennen. Wie in der Realität ergeben sich auch im Buch witzige Situationen, die Alisons Wahrheitsbedürfnis und ihrem mangelndem Feingefühl geschuldet sind. Und wieder ist es Abbys Einstellung zu verdanken, dass jeder so sein darf, wie er ist, damit Alison ihr Glück finden kann. 

Ich freue mich auf eure Kommentare und hoffe auf rege Beteiligung!



191 BeiträgeVerlosung beendet
Claudia_Fischer_Autorins avatar
Letzter Beitrag von  Claudia_Fischer_Autorinvor 4 Monaten

Vielen Dank für deine wunderbare Rezension, ich fühle mich wirklich geflasht!

Hier ist der Link zu amazon: https://www.amazon.de/Abby-Totgesagte-l%C3%A4nger-Claudia-Fischer/dp/3947035241

Und es wäre nett, wenn du es auch noch hier posten könntest:

https://www.die-wortfiliale.de/abby-2.html

Bei beiden Links findest du auch Abby 1. Bei Thalia und Hugendubel sind wir nicht vertreten!

Liebe Grüße,

Claudia






Eine faszinierende Zeit lebt auf, die USA im ausgehenden 19. Jahrhundert, eine Gruppe von Banditen, die Jahre später Berühmtheit erlangen, die bis heute anhält. Butch Cassidy war einer von ihnen, der Robin Hood des Wilden Westens. 

Mein Buch erzählt von Abbys Leben mit den Outlaws, von Überfällen, Liebe und Abenteuern. Wer sich gerne in andere Welten versetzt, wird voll auf seine Kosten kommen. 

Abby ist eine Frau, die das Leben nimmt, wie es kommt. Als ich begann, über sie zu schreiben, lehrte sie mich, dass man dem Glück auch die Chance geben muss, einem an unerwarteter Stelle aufzulauern. Sie weiß, was sie will, und das setzt sie durch, sie macht wenig Aufhebens um sich selbst, aber sie verlangt Respekt.

Butch Cassidy war schon immer jemand, der mich sehr faszinierte. Ich wollte ihn nur kurz ins Buch hineinnehmen, doch er widerstand allen Versuchen, ihn hinauszuschreiben. Meine Recherche über ihn wurde immer intensiver, inzwischen habe ich Kontakt zu einem seiner Verwandten in den USA, der mir gerne Fragen beantwortet. In seiner Familie ist Butch auch heute noch jemand, auf den sie stolz sind. Seine Schwester Lula sagte, niemand, der ihn persönlich kannte, wird je ein böses Wort über ihn verlieren.

Meine erfundene Romanfigur Abby stammt aus einer Mormonenfamilie, soll verheiratet werden, etwas, das sie ihren Eltern nie verzeihen wird. Sie macht das einzig Richtige, sie flieht, trifft auf die Outlaws und beschließt, eine von ihnen zu werden, die Männer haben keine Chance gegen ihren Dickkopf. Alles, was sie will, ist die Freiheit so zu leben, wie es ihr gefällt. Irgendwann merkt sie doch, dass es noch mehr gibt. Und wieder entscheidet sie ohne Kompromisse.

Abbys Geschichte wird vier Bände umfassen. Dies ist der erste Teil, der ihre Jugend beschreibt. Wer einen typischen Western erwartet, wird enttäuscht werden. 

Eine der Rezensionen auf Amazon sagt:

"Was erwartet man von einem Buch, das einen zurückführt in das Amerika ab 1889? Einen Western? Raue Männer? Schießereien? Saloon? Rinder? Pferde? Frauen? Rauchende Colts?
Und was erhält man? All das und doch anders.
Es geht um Abby, eine junge Frau, die sich nichts sagen lässt und ihre eigenen Entscheidungen fällt. Die sich in der Männerwelt durchsetzt und auch besteht. Es ist sehr spannend geschrieben, eine fortlaufende Geschichte dieser jungen Frau, die für ihr Glück selbst verantwortlich ist und ihr Leben mit allem Auf und Ab bewältigt. Man wird mitgezogen in diese für uns so fremde alte Welt und fühlt sich als ein Teil dieser Geschichte. Man wandelt neben Abby durch das Buch. Eine blumige, faktenreiche Beschreibung der Landschaften, Orte und der beteiligten Personen, von denen viele tatsächlich geschichtlich in Erscheinung getreten sind. Sehr lesenswert geschrieben und ich kann das Buch nur jedem empfehlen." 

Ich freue mich darauf, Euch in meine zweite Welt einzuladen und entführen zu können. 



76 BeiträgeVerlosung beendet
Claudia_Fischer_Autorins avatar
Letzter Beitrag von  Claudia_Fischer_Autorinvor 7 Monaten

Vielen Dank, es freut mich, dass meine Abby gefiel.

Zusätzliche Informationen

Claudia Fischer wurde am 04. Mai 1965 in Bayern geboren.

Claudia Fischer im Netz:

Community-Statistik

in 35 Bibliotheken

von 16 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks