Claudia Giesdorf

 4,9 Sterne bei 86 Bewertungen
Autorin von Das Licht am Ende, Seelenschnitte und weiteren Büchern.
Autorenbild von Claudia Giesdorf (©Doreen Bierdel )

Lebenslauf von Claudia Giesdorf

Claudia Giesdorf wurde 1982 in Ludwigshafen am Rhein geboren. Im zarten Alter von 10 Jahren zog sie mit ihrer Familie nach Berlin, wo sie dann anfing kurze Geschichten zu schreiben. Seit 2015 veröffentlicht sie erfolgreich Romane unter dem Pseudonym Jana Herbst und erfüllt sich nun mit dem Wechsel ins Thrillergenre einen lang gehegten Traum. 

Alle Bücher von Claudia Giesdorf

Cover des Buches Das Licht am Ende (ISBN: 9783966982061)

Das Licht am Ende

 (35)
Erschienen am 20.12.2019
Cover des Buches Seelenschnitte (ISBN: B07K8HWP12)

Seelenschnitte

 (28)
Erschienen am 06.11.2018
Cover des Buches Das Licht am Ende: Psychothriller (ISBN: B082742XC4)

Das Licht am Ende: Psychothriller

 (17)
Erschienen am 30.11.2019
Cover des Buches Seelenschnitte (ISBN: 9783964437358)

Seelenschnitte

 (5)
Erschienen am 22.11.2019
Cover des Buches Seelenschnitte (ISBN: 9783748167969)

Seelenschnitte

 (1)
Erschienen am 14.11.2018

Neue Rezensionen zu Claudia Giesdorf

Cover des Buches Das Licht am Ende (ISBN: 9783966982061)beebuchkinds avatar

Rezension zu "Das Licht am Ende" von Claudia Giesdorf

Ein absolutes MUST HAVE
beebuchkindvor 14 Tagen

Wenn ihr Psychothriller mögt, dann ist dieses Buch ein MUST HAVE!

Denn es ist spannend, überraschend, erschütternd, traurig, hoffnungsvoll, brutal, bringt dich zum Nachdenken und haut dich vom Sessel.

Mir sind Helena, Salim und Anuk total ans Herz gewachsen. Und wenn ich könnte, würde ich meine Sachen packen und auf die Lichtung ziehen, um dem Wind zu lauschen, damit er einiges mit sich nimmt.

Das kann nun nur jemand verstehen, der die Geschichte schon kennt.


Helena, eine Frau mit einer so brutalen Vergangenheit, dass ich mich frage, wie sie das überhaupt überleben konnte. Was ein starkes Wesen!

Anuk wäre wohl meine beste Freundin geworden. Nicht weil sie einen Faibel für Kippen und Alkohol hat, sondern eher, weil sie eine sehr ehrliche und direkte Haut ist.

Und dann Salim. Hach, ein Mann den sich sicherlich viele gebrannte Frauen wünschen. Ich wäre ihm sehr gerne begegnet.

Tja und dann ist da noch DIESER ANDERE. Dessen Namen man genauso wenig aussprechen sollte wie bei Harry Potter.

Warum? Weil man das Böse einfach nicht rufen möchte und glaubt mir. Böse ist gar kein Ausdruck. Es verniedlicht diesen Typen irgendwie.


Von der ersten bis zur letzten Seite ein gelungenes Buch. Es hat mich jedes Wort gefesselt. Ich konnte jede Emotion spüren und bin oft auf meinem Hintern hin und her gerutscht, weil es mich so gepackt hat. Claudia hat mich so tief in dieses Buch gezogen, dass ich teilweise dachte ich stehe mitten auf der Lichtung.

Ich konnte den Wald spüren.

Also Leute! Psychothriller ist absolut euer Ding? Dann holt euch dieses Buch.

Denn wer es nicht tut, hat verdammt nochmal etwas verpasst!

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Das Licht am Ende (ISBN: 9783966982061)Julia92s avatar

Rezension zu "Das Licht am Ende" von Claudia Giesdorf

Claudia Giesdorf - Das Licht am Ende
Julia92vor 3 Monaten

Cover: Die weiße Schrift, die zwischen den dunklen Blättern verschwindet, gefällt mir sehr gut! Das Cover wirkt geheimnisvoll, passend zum Inhalt.

 

Klappentext: Ich habe keine Angst vor Geistern, ich fürchte die Lebenden.

Helena zieht in eine leerstehende Hütte auf einer abgelegenen Lichtung. Umgeben von dichtem Wald und hohen Bergen, wagt sie einen Neuanfang. Rasch freundet sie sich mit ihren Nachbarn Anuk und Salim an. Das Leben in der selbst gewählten Isolation scheint perfekt. Aber der Schein trügt ...

Zu Beginn sind es nur Kleinigkeiten wie verschwundene Gegenstände, doch die Bedrohung nimmt stetig zu. Um herauszufinden, wer mit ihnen spielt, müssen sich die drei ihrer Vergangenheit stellen. Denn Geheimnisse verbirgt jeder von ihnen, und nur eins davon ist tödlich.

Doch das Licht am Ende entlarvt alle Lügen.

 

Meinung: Ich bin mit hohen Erwartungen an dieses Buch gegangen, obwohl ich von der Autorin noch nichts zuvor gelesen habe. Die überaus positiven Rezensionen haben mich zum Kauf bewegt und ich war gespannt, was mich erwartet.

Schon auf der ersten Seite springt einem der außergewöhnliche Schreibstil ins Auge. Eine kurze Eingewöhnungszeit habe ich gebraucht, um reinzukommen und ihn zu genießen. Und dann wollte ich nicht mehr aufhören! Die Art und Weise, wie die Autorin die Gefühlswelt der Protagonistin beschreibt, ist absolut herzergreifend und so anders als alles, was ich bisher gelesen habe. Seite für Seite habe ich mit mir selbst gekämpft, weil ich immer weiterlesen "musste", andererseits wollte ich nicht zu schnell sein, damit ich solange wie möglich etwas von diesem Kunstwerk habe.

Die Vergangenheit von Helena ist grauenvoll und so geschildert, als hätte man es selbst erlebt. Bei all den Erzählungen konnte ich den Schmerz förmlich spüren, den die Protagonistin erleiden musste.

Die Gegenwart, die in der Lichtung spielt, ist eine magische Welt, die irgendwie unwirklich scheint. Und obwohl sie Helena Schutz bieten sollte, merkt man als Leser*in, dass schon bald die Schatten der Vergangenheit dort auftauchen werden.

Anuk und Salim als Nebencharaktere sind sehr gelungen. Ihre Wesen sind wie Tag und Nacht, und doch sind beide – jeder auf seine Weise – sympathisch. Bei Helena hingegen kann ich nicht sagen, ob ich sie mag oder nicht. Ich litt beim Lesen zwar mit ihr mit und hätte sie oft gerne in den Arm genommen, auf der anderen Seite war etwas an ihr, das mir unbehaglich war. Das soll keine Kritik sein, im Gegenteil! Die Autorin hat mit der Hauptprotagonistin einen wahnsinnig glaubhaften Charakter geschaffen. Dass ich ständig hin- und hergerissen war, was Helena anging, machte die Geschichte nochmal aufregender!

Am Ende hat mir jedoch der große Plot-Twist gefehlt, den ich mir bei einem Thriller erwarte. Deshalb würde ich „Das Licht am Ende“ eher als Drama bezeichnen und vergebe 5 von 5 Sternen, weil der Schreibstil der absolute Wahnsinn und diese tolle Geschichte mit so viel Liebe ausgearbeitet ist, dass ich über den fehlenden Thriller-Effekt hinwegsehe. Man sollte sich nur keinen spannenden, rasanten Thriller erwarten. Wer hingegen Stories mit menschlichen Abgründen mag, die langsam emporkriechen, ist hier richtig!

Ich freue mich sehr auf weitere Bücher der Autorin und spreche eine absolute Leseempfehlung aus!

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches Das Licht am Ende (ISBN: 9783966982061)DarkOwls avatar

Rezension zu "Das Licht am Ende" von Claudia Giesdorf

Was für ein Meisterwerk!
DarkOwlvor 4 Monaten

ZUSAMMENFASSUNG

Was für ein Buch! Ich bin ein wenig sprachlos. Selten hat mich ein Buch so abgeholt wie dieses. Es hat mich auf eine emotionale Reise mitgenommen.
Es hat mich in meine eigene Vergangenheit geführt…..es ist ein wenig gruselig, wenn man sehr viel Ähnlichkeit mit der Prota hat. Ich konnte jegliche Gefühle nicht nur verstehen, sondern ich wusste, wie es ist, sich so zu fühlen. Ich hatte beim lesen einen Kloß im Hals, Tränen in den Augen und ein Lächeln auf den Lippen.
Danke liebe Claudia, für dieses Meisterwerk!

Das Buch hat mich von Anfang an in den Bann gezogen.
Der Spannungsbogen verlief über das gesamte Werk hinweg gleichbleibend, von der ersten bis zur letzten Seite war ich gebannt.
Der Schreibstil war flüssig, bildhaft und detailliert.
Dieses Buch zu lesen war ein reines Vergnügen, bei dem das Kopfkino tolle Bilder produzieren konnte.
Die Charaktere waren tief und bildhaft ausgearbeitet, sodass ich die Figuren lieben oder hassen konnte.
Die Protagonisten waren absolut authentisch, großartig ausgearbeitet und trugen wesentlich zum Lesevergnügen bei.
Ich muss anmerken, dass es seit langem die besten Charaktere waren, die ich kennenlernen durfte. Danke dafür! Ich hätte gerne mehr davon.

Eine Geschichte dieser Art habe ich selten gelesen, was mich sehr positiv überrascht hat. Die Handlung konnte absolut überzeugen.

Das Buch wird noch lange in meinen Gedanken bleiben. Ich werde noch lange Zeit gern daran zurück denken.

FAZIT

Das Buch ist einfach ein Meisterwerk! Für mich mehr als ein Lesehighlight. Ein Buch an welches ich noch sehr lange zurückdenken werde.
Es hat mich absolut abgeholt und ich kann sagen das es zurecht den Thron erklommen hat und meine Nr. 1 geworden ist. Also: unbedingt lesen!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ich verlose 15 eBooks! Lesestart ist im Januar, damit wir im Dezember in Ruhe Plätzchen essen können. 

Inhalt:

Helena zieht in eine leerstehende Hütte auf einer abgelegenen Lichtung. Umgeben von dichtem Wald und hohen Bergen, wagt sie einen Neuanfang. Rasch freundet sie sich mit ihren Nachbarn Anuk und Salim an. Das Leben in der selbst gewählten Isolation scheint perfekt.

Aber der Schein trügt ... 

Woop woop! Los geht's mit der Leserunde zu meinem neuen Buch. Ich bin soooo aufgeregt, wie ihr es findet! 

Kurz zu mir: Ich heiße Claudia Giesdorf und habe unter meinem Pseudonym Jana Herbst bereits drei Bücher bei Knaur (feelings) veröffentlicht. Letztes Jahr hat es mich dann gepackt und ich wollte unbedingt wissen, wie es ist, ein Buch selbst herauszubringen. Mein Thriller- und Selfpublishingdebüt "Seelenschnitte" erschien im November 2018 und ich freue mich, dieses Jahr "Das Licht am Ende" hinterherzuschicken. 

Zu dem Buch kann ich gar nicht so viel sagen, da ich sonst direkt spoilern würde, aber so viel: Es spielt in einem Wald, auf einer abgelegenen Lichtung. Ich wollte einzigartige Charaktere haben, die sich irgendwo im nirgendwo zusammenschließen und auf Anhieb funktionieren - wenn auch nicht komplett reibungslos ;-) Herausgekommen sind Helena, Anuk und Salim. Jeder für sich hat einen Grund für diese Einsamkeit und noch während die drei sich zusammenschließen, kommt es zu "Vorfällen". Am Anfang versuchen sie noch, es abzutun, aber irgendwann lässt sich die Gefahr nicht mehr wegdiskutieren ... 

256 BeiträgeVerlosung beendet
Endlich ist es so weit, mein nunmehr viertes Buch und gleichzeitig erster Thriller ist erschienen! Ich freue mich riesig auf eine gemeinsame Leserunde mit EUCH und stelle hierfür 15 eBooks zur Verfügung. Sowohl mobi als auch epub sind möglich.  
Und darum geht's: 

Was würdest du tun, um deine Familie zu schützen?
Victoria Bachmann hat alles. Eine Familie, ein gemütliches Bauernhaus, eine Karriere als Journalistin. 
Es beginnt mit einem Traum
Doch dann träumt sie, dass ihre Tochter verschwindet. Plötzlich fühlt sie sich verfolgt und beobachtet. 
Aus Angst wird Panik, aus Panik wird Wahn. 
Ihr Leben entgleitet ihr, und Victoria weiß, dass sie handeln muss.
Und endet mit dem Tod
Schließlich stößt sie auf etwas: In Berlin verschwinden Kinder. 
Und nur sie sieht ein Muster. Nur sie erkennt einen Zusammenhang. 
Doch die Gefahr ist größer als sie dachte.
Und viel, viel näher ... 


58 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Claudia Giesdorf wurde am 09. September 1982 in Ludwigshafen am Rhein (Deutschland) geboren.

Claudia Giesdorf im Netz:

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

von 38 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks