Claudia Gray Evernight - Tochter der Dämmerung

(337)

Lovelybooks Bewertung

  • 342 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 6 Leser
  • 33 Rezensionen
(87)
(138)
(87)
(23)
(2)

Inhaltsangabe zu „Evernight - Tochter der Dämmerung“ von Claudia Gray

Zerrissen zwischen Liebe und Treue Bianca liebt Lucas, auch wenn er als Jäger der eingeschworene Feind von Vampiren wie ihr war. Doch da erlebt sie mit, wie gnadenlos seine Familie auf eine Freundin von ihr Jagd macht, und ihr kommen Zweifel. Soll sie sich von ihm abwenden, wie ihre Eltern es wünschen? Jetzt muss sie sich entscheiden – zwischen ihrer Familie und der Liebe zu ihrem größten Feind.

Perfekter 2. Teil....

— MissLux82
MissLux82

Fast so gut wie der erste...aber irgendwie hat mir was gefehlt..

— Sabrinas_fantastische_Buchwelt
Sabrinas_fantastische_Buchwelt

Für mich besser als der erste Band, war, denke ich, eine gelungene Fortsetzung. ^^

— FairyOfBooks
FairyOfBooks

Tolle Fortsetzung

— ShellyArgeneau
ShellyArgeneau

So gut wie der erste teil! Sehr romantisch!

— DieEmily
DieEmily

Genauso stark wie Teil eins, wenn nicht sogar noch besser. Geheimtipp für alle, die romantische Vampirgeschichten mögen.

— ReginaMeissner
ReginaMeissner

2,5 Sterne.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Den 2. Teil fand ich schon schwächer, aber er gefiel mir immer noch gut. Ich find die Idee an sich auch toll.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eines meiner Lieblingsbücher. Hält mehr als das Cover verspricht.

— Diem_Anh
Diem_Anh

Super Buch besser als die Twilight Saga

— NaoualWhatever
NaoualWhatever

Stöbern in Fantasy

Eisige Gezeiten

Eine noch spannendere Fortsetzung! Unglaublich gutes Buch!

Leoniexoxoxo

Die Magie der Lüge

Ein wundervoll ruhig geschriebenes Buch mit einigen interessanten Wendungen. Sehr empfehlenswert!

Monkberg

The Chosen One - Die Ausersehene: Band 1

Freundschaft, Zusammenhält und Liebe - eingebettet in eine magische Geschichte

Buchverrueggt

Wédora - Schatten und Tod

Faszinierendes Setting

momkki

Ruf der Versuchung

Drei Sterne sind noch sehr wohlwollend für diese platte, abgedroschende Story.

Saphir610

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Band 2 sogut wie Band 1

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    mangomops

    mangomops

    19. June 2017 um 20:27

    Eine nette Fortsetzung von Band 1. Ich bin gespannt wie es weiter geht. 

  • Evernight - Tochter der Dämmerung

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    angeltearz

    angeltearz

    31. March 2016 um 20:19

    Wieder eine Reihe, die ich etwas wild durcheinander gelesen habe. Einfach aus dem Grund, dass ich sie durcheinander erhalten haben. Band 3 bekam ich vor einiger Zeit als Rezensionsexemplar. Ich bin da ja nicht so und lese es trotzdem, obwohl ich die Vorgeschichte nicht kenne.Band 3 gefiel mir so gut, dass ich Band 1 und 2 einfach noch lesen musste.Dieses ist also Band 2 und ich konnte endlich meine Wissenslücken schließen. ;)Ich muss allerdings ehrlich gestehen, dass Band 2 mir nicht ganz so gut gefallen hat. Es war bisher der schwächste Band der Reihe. Er ließ sich wirklich leicht und locker lesen, daran liegt es nicht. Aber mir fehlte einfach die Spannung. Aber auch nicht nur die Spannung an sich, sondern auch die Spannung zwischen Bianca und Lucas. Es war alles so "einfach runtergeschrieben". Zum Ende hin wurde die Geschichte wieder richtig spannend und sie endet nahtlos da, wo Band 3 weitergeht.Ich finde es immer klasse, wenn zwischen den einzelnen Bände der Reihe keine Zeitspanne fehlt und die Bände nahtlos ineinander übergehen.Trotzdem gefällt mir die Reihe wirklich gut! Band 4, also den finalen Band, werde ich auf jeden Fall auch noch lesen.Das Cover: Die Farben des Covers gefallen mir richtig gut.Die Cover der ganzen Reihe passt super zusammen. Vorallem die Schriftart des Titels hat es mir angetan. Sie wirkt so geheinmisvoll.Fazit: Etwas zu wenig Spannung, aber sonst ein toller 2. Band.

    Mehr
  • Evernight Teil 2

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    Lyreen

    Lyreen

    16. April 2015 um 08:49

    Der zweite Teil der Evernight reihe und ich habe lange überlegt ob ich ihn nun lese oder nicht, da man mir aber damals die Teile empfohlen hat, hab ich alle 4 Zuhause, also muss ich sie ja mal lesen ;)Bianca ist wieder in Evernight und man hat das Gefühl alles was passiert ist, ist Geschichte. Aber Bianca sträubt sich immer noch ein Vampir zu werden und dazu kommt die Sehnsucht zu Lucas.Ein neues Schuljahr beginnt und Menschen kommen in die Schule und leben so unter den Vampiren, also ganz normal ....Bianca und Lucas treffen sich heimlich und sie lernt eine junge Vampirin kennen die sie vor Lucas schützen will da diese ja nicht weiß das die beiden zusammen sind.Was Bianca dann erst erfährt das Luca und das schwarze Kreuz auf diese Vampirin Jagd macht da sie gefährlich ist.Zu allen dem findet Balta auch heraus das die beiden sich treffen und will ab den Zeitpunkt Bianca helfen Lucas zu sehen, da er ein angesehender Vampir ist kommt er ohne Probleme aus dem Internat heraus. Und in dem ganzen doch so gesehenden Chaos tauchen Geister in Evernight auf und die fordern die Eltern von Bianca auf, ihn zu geben was ihnen auch gehört. Den ein Geheimnisse ist um Bianca und das macht das Buch dann ziemlich spannend.Empfehlenswert der Teil, ich habe ihn nicht aus der Hand legen können und werde nun auch bald die 2 anderen Teile lesen, man muß ja wissen was passiert.Claudia Gray hat einen leichten Schreibstil und was ich toll finde sie hat eine etwas größer Schrift gewählt was ich bevorzuge damit es nicht so auf die Augen geht :)

    Mehr
  • Fast peferkt....

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    Sabrinas_fantastische_Buchwelt

    24. March 2015 um 18:08

    Es ist schon ca. ein halbes Jahr her, dass ich den letzen Band gelesen habe und dementsprechend dachte ich, dass mir besonders der Einstieg in Tochter der Dämmerung schwer fallen würde. Aber es war genau das Gegenteil. Wer den ersten noch nicht gelesen hat....vorsicht SPOILER !!! Kurz zum Inhalt: Lucas wurde im letzten Band als Mitglied des Schwarzen Kreuzes, einer Organisation zur Jagd auf Vampire, enttarnt. Er konnte flüchten und Bianca kehrte nach Evernight zurück. Ein halbes Jahr ist vergangen und Biancas Vampirnatur drängt immer mehr an die Oberfläche. Sie will nicht ihre Liebe zu Vampirjäger Lucas aufgeben, auch wenn das bedeutet, dass sie ihre Freunde und Familie in Gefahr bringt. Dabei kann sie nur auf die Hilfe eines einzigen Freundes zählen: Balthazar. Im Gegensatz zu Lucas wollen Biancas Eltern immer Balthazar an ihrer Seite als Freund sehen. Während die beiden gemeinsam versuchen eine Spur von Balthazars verschwundener Schwester zu finden, kommen sie sich immer näher. So nah, dass Bianca sich schließlich fragt, ob ihre Liebe zu Lucas überhaupt eine Chance hat..... Meine Meinung: Ziemlich viel Stoff für die Fortzetzung und leider hatte das Buch auch ein paar Längen, aber dennoch habe ich es sehr gerne gelesen. Evermore wird ja immer gerne mit Twillight verglichen......Evermore ist tausendmal besser !!! Es hat mir besonders gefallen, dass es keine übelst kitschige Dreiecksbeziehung wie in Twillight gab. Wie schon geschrieben....ich habe mich erst nach einem halben Jahr getraut es zu lesen...wegen dieser Sache mit Balthazar und Bianca. Aber als ich zu den entscheidenen Stellen angekommen war, empfand ich es als sehr gut gelungen, was die Autorin aufs Papier gebracht hat. Es ist kein Stück kitschig und bedient sich keinerlei Klischees. Die Figuren entwickeln sich weiter und bleiben nicht auf der Stelle stehen. Ein paar Dinge empfand ich als sehr krass, aber das kann jeder so sehen wie er will. Interessant war auch die Entwicklung der Beziehung zwischen Mrs. Bethany und Bianca. Alles entwickelt sich anders, als wie man denkt, aber das ist wirklich gut so. Weil es doch ein paar Längen hatte, die meinen Lesefluss etwas gestört haben....aber für die tolle Story gebe ich folgende Bewertung: 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Die Liebe geht weiter: Evernight - Tochter der Dämmerung von Claudia Gray

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    FairyOfBooks

    FairyOfBooks

    07. March 2015 um 12:18

    Zweiter Teil; Achtung, eventuelle Spoiler zu vorherigen Bänden lassen sich dadurch nicht vermeiden!!! Zum Cover: Es ist diesmal in sanftem violett gehalten, was ich sehr schön finde. Ich mag die Farbe ja wirklich gerne. Darauf befindet sich wieder ein junges Mädchen oder eher das Gesicht von dessen. Doch man kann sich noch sehr gut allein vorstellen, wie Bianca aussieht. Denn, ich glaube, das Mädchen auf dem Cover soll schon sie zeigen. Doch allgemein gefällt dieses Cover mir von der Reihe am besten. Inhalt: Biancas Vampir-Natur drängt immer mehr an die Oberfläche. Dennoch ist sie nicht gewillt, ihre Liebe zu dem Vampirjäger Lucas aufzugeben. Auch nicht, wenn das bedeutet, dass sie alle, die sie liebt, in Gefahr bringt. Schließlich ist nicht nur Bianca ein Vampir, sondern auch ihre Eltern, ihre Lehrer und all ihre Freunde sind Untote. Dabei kann sie nur auf die Hilfe eines einzigen Vertrauten zählen: Balthasar. Er ist ein Vampir von der Sorte, wie ihn sich ihre Eltern immer als Freund für ihre Tochter gewünscht haben. Doch während Bianca und Balthasar gemeinsam versuchen, eine Spur von seiner verschwundenen Schwester zu finden und eines der düstersten Geheimnisse des Evernight-Internats zu enträtseln, kommen sie sich immer näher. So nah, dass Bianca sich schließlich fragt, ob ihre Liebe zu Lucas überhaupt eine Chance hat – und was sie wirklich mit Balthasar verbindet ... Meine Meinung: Der zweite Teil von Evernight war für mich schon um einiges besser als Band 1. Dadurch, dass man nun auch richtig in der Geschichte drin war und man wusste mit was man es zu tun hat. Denn im ersten Teil wusste man ja erst ab der Hälfte, dass man es mit Vampiren zu tun bekommt und das war dann irgendwie recht verwirrend. Aber der Band war wirklich sehr spannend und überraschend und man weiß nun endlich, was Bianca eigentlich ist, da die Eltern nun zumindest etwas klaren Tisch gemacht haben. Die ganze Wahrheit weiß man ja dennoch nicht, aber es ist schließlich auch eine Tetralogie und da möchte man ja in den anderen 2 Bänden auch noch etwas Überraschung. Übrigens fande ich es sehr schön, dass man mehr über Balthasar erfahren hat. Ich mag ihn so sehr. Man muss ihn doch einfach ins Herz schließen. ^-^ Ja, aber auch Vic und Raquel waren wieder echt klasse. Die beiden sind einfach so genial lustig und so gute Freunde. Das sind wirklich die wahren Lichtblicke der Reihe. Und Lucas... ist eben Lucas. Man kann wirklich verstehen, warum sich Bianca in ihn verliebt. Unsere Protagonistin, Bianca, ist natürlich auch wieder sehr schön ausgebaut, was mir sehr gefällt. Der Band hat mir wirklich sehr gut gefallen, auch, wenn ich etwas länger gebraucht habe, weil ich weniger Zeit zum Lesen hatte. Aber ihr kennt das bestimmt auch, dass zu wenig Zeit manchmal einen Strich durch die Rechnung macht. ^^ Fazit: Alles in allem bekommt der zweite Band der Evernight-Tetralogie von mir 3,5 Sterne, da ich mir noch Luft nach oben lassen möchte. Denn die Reihe hat ja noch 2 Bände und man weiß nie. Vielleicht ist der 3. oder der 4. ja noch besser? Also bleibe ich gespannt. =)

    Mehr
  • Claudia Gray - Evernight: Tochter der Dämmerung

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    ShellyArgeneau

    ShellyArgeneau

    22. February 2015 um 12:58

    Inhalt: Bianca liebt Lucas, auch wenn er als Jäger der eingeschworene Feind von Vampiren wie ihr war. Doch da erlebt sie mit, wie gnadenlos seine Familie auf eine Freundin von ihr Jagd macht, und ihr kommen Zweifel. Soll sie sich von ihm abwenden, wie ihre Eltern es wünschen? Jetzt muss sie sich entscheiden - zwischen ihrer Familie und der Liebe zu ihrem größten Feind.  Meine Meinung: Da ich dieses Buch jetzt schon zum 4ten mal lese bin ich überrascht das ich es immer noch aufregend finde. Ich war, obwohl ich es oft gelesen habe, an vielen Stellen total geschockt und musste einmal weinen. Was Bianca über sich rausfindet ist total krass und ich hätte nie gedacht das sich das alles so entwickelt. Balthazar ist immer noch mein Liebling und seine Vergangenheit finde ich total interessant. Das Ende ist auch voll krass und mein Mund war total offen. Das Buch ist total toll und ich liebe die Reihe immer noch. Es passieren schöne Sachen und manchmal ist es auch total traurig sowie schrecklich. Ich kann es jeden Twilight Fan total empfehlen  

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Evernight - Tochter der Dämmerung

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    Si-Ne

    Si-Ne

    12. January 2014 um 17:01

    Fazit: An sich ist das Buch ganz gut und der Schreibstil ganz schön, aber da es meistens nur um die Beziehung zwischen Lucas und Bianca geht, hab mir das Buch nach und nach weniger Gefallen, daher 3 Sterne. Mein Eindruck zum Buch: Die Geschichte an sich ist für mich spannend. Es handelt weiterhin um Bianca und Lucas und ihre Probleme mit den Vampiren und Anti-Vampiren. Die meiste Zeit geht es in dem Buch um die Beziehung zwischen den Beiden und wie sie sich sehen können. Bianca finde ich sehr sympathisch und ich mag ihren Weg gerne verfolgen. Sie hat auch nicht mehr so einen kindlichen Charakter, was mir gut gefällt und sie handelt oftmals überlegt. Außer im Bezug auf Lucas, da ich die Beziehung zwischen den Beiden als nicht machbar erachte. Der Schreibstil ist sehr schön und so kommt man damit gut durch das Buch.

    Mehr
  • Tochter der Dämmerung

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    DieLeseKatze611

    DieLeseKatze611

    01. September 2013 um 22:26

    Bianca liebt Lucas, auch wenn er als Jäger der eingeschworene Feind von Vampiren wie ihr war. Doch da erlebt sie mit, wie gnadenlos seine Familie auf eine Freundin von ihr Jagd macht, und ihr kommen Zweifel. Soll sie sich von ihm abwenden, wie ihre Eltern es wünschen? Jetzt muss sie sich entscheiden zwischen ihrer Familie und der Liebe zu ihrem größten Feind. Wahre Liebe kann die Zeit und die Entfernung überbrücken. Leicht wird es Bianca und Lukas nicht gemacht, sie müssen Wege und Mittel finden um Kontakt zu halten. Zudem tauchen auch noch Geister in der Academy auf, was einiges an Spannung mit sich bringt. Gelungener zweiter Band. 4 Sterne.

    Mehr
  • Macht Lust auf mehr....

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    Miia

    Miia

    13. August 2013 um 20:00

    Da es sich hier um den zweiten Teil einer Reihe handelt, werde ich Sachen aus dem 1. Teil spoilern müssen. Wer den also noch nicht gelesen hat, sollte nicht unbedingt weiter lesen :) Jaaaa auch der zweite Teil gefiel mir echt ganz gut. Langsam gewöhne ich mich an diese Vampirgeschichte. Auch wenn jetzt noch Geister dazu kommen, finde ich es jetzt nicht mehr so abnormal, denn in dieser Reihe gehört das nun einfach dazu. Ich mag den Schreibstil sehr. Die Umgebung ist immer toll beschrieben, man kann sich in die Charaktere einfühlen (auch wenn die meisten Vampire sind) und man wird wirklich mitgerissen. Die Liebesgeschichte wird auch weitergeführt - mich nervt aber, dass am Anfang des Buches eigentlich kaum was passiert. Lucas und Bianca versuchen sich andauernd zu treffen und so richtig passiert irgendwie nichts. Dadurch wird das Ganze etwas lahm. Allerdings wird es Richtung Ende dann doch sehr spannend und man erhält zur richtigen Zeit auch ein paar Antworten auf Fragen. Vieles ist immer noch ungeklärt und so manches an der Liebesgeschichte find ich merkwürdig und lässt sie etwas unglaubwürdig erscheinen. (VORSICHT SPOILER: Warum z.B. nimmt sie am Ende einfach so hin, dass Lucas jetzt kein Vampir werden will? Sie weiß nicht, was mit ihr passiert, wenn Sie keine richtigen Vampirin wird - und nimmt trotzdem hin, dass er nichts verändern will? Also ich kann ihn total verstehen, aber ich kann nicht verstehen, dass sie nicht eher versucht eine Lösung zu finden und vorallem Antworten auf die Frage, was passiert, wenn sie niemanden tötet --> Ich denke ja mal bzw. hoffe, dass dies in den nächsten Bänden noch deutlicher wird: SPOILER ENDE) Insgesamt konnte ich aber das Buch kaum aus der Hand lesen. Das Ende ist natürlich auch wieder so gestrickt, dass ich sofort zum dritten Band greifen werde :) Die Reihe ist bisher definitiv eine Empfehlung von mir.

    Mehr
  • Rezension zu Evernight - Tochter der Dämmerung von Claudia Gray

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. June 2013 um 20:06

    Leider hatte ich gar keine richtige Lust auf das Buch, da ich das erste nicht so gut fand.. Naja, aber lest selbst. :) Charaktere: Hm, Bianca.. irgendwie mag ich sie einfach nicht so wirklich.. Manche Handlungen von ihr konnte ich nicht so richtig verstehen bzw. hätte anders gehandelt. Den einzigen, den ich mag, ist noch Balthazar. Daher bin ich auch kein richtiger “Lucas-Fan”. :D Schreibstil: Naja, hier hat sich auch nichts getan… Es war eben nichts besonderes. Handlung & Thema: Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mit dieser Reihe einfach nicht viel anfangen kann.. Die meiste Zeit über hat es mich wieder mehr gelangweilt als alles andere. Außerdem waren ein paar Dinge wieder vorhersehbar - wenn auch nicht so schlimm wie im ersten Band. Wie gesagt, einige Handlungen von Bianca konnte ich einfach nicht nachvollziehen.. Ich finde gar keine Worte dafür.. es war ja eigentlich nicht schlecht. Ich mochte es, dass Balthazar mehr vorkam und hab an einer Stelle auch Hoffnung geschöpft.. Mehr möchte ich nicht verraten. :D Das Ende hat mir irgendwie auch nicht gefallen. Man sollte meinen, es soll einen dazu verleiten weiterzulesen, aber in meinem Fall kann ich das nicht gerade von mir behaupten.. Fazit: Teilweise besser als Band 1, aber gut fand ich es immer noch nicht.. Weiterlesen möchte ich eigentlich auch nicht, reizt mich gar nicht. Ich fühl mich immer ein bisschen schlecht, wenn ich so negative Rezensionen mache, aber es ist nun mal so.. :/ Bewertung: 2,5-3/5 Sterne (besser als Band 1 mit 2,5 Sternen, aber 3 Sterne nicht so richtig…) (auch auf meinem Blog: chaneliareading.tumblr.com)

    Mehr
  • Rezension zu "Evernight - Tochter der Dämmerung" von Claudia Gray

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    16. March 2013 um 21:56

    Bianca fühlt sich noch immer stark zu Lucas hingezogen obwohl sie ihn schon Monate nicht mehr gesehen hat denn Lucas gehört zum Orden des schwarzen Kreuzes, eine Jägerelite die Vampire jagt und sie zur Strecke bringt. Da erreicht sie ein geheimer Brief von Lucas in der er seine Liebe zu ihr beteuert und sie um ein Treffen bittet. Bianca muss ihre Eltern und Freunde anlügen um sich aus dem Internat zu stehlen, auf dem Weg zum Treffpunkt schließt sich ihr eine junge, verwahrloste Vampirin an die sofort erkennt was Bianca in Wirklichkeit ist und ihr erzählt das sie jemand verfolgt. Dieser jemand ist ausgerechnet der Vampirjäger Lucas! Im letzten Moment kann sie verhindern das er sie tötet und die junge Vampirin ergreift die Chance und flüchtet, zurück zum Stützpunkt des schwarzen Kreuzes erkennt Bianca das ihre Liebe zu Lucas nur eine Chance hat: Sie muss das Geheimnis um Evernight und deren Schulleiterin lösen. Hilfe bekommt sie unerwarteter Weise von Balthazar, der in der gejagten Vampirin seine verschwundene Schwester erkennt. Beide spielen nun ihren eigenen Freunden und Biancas Familie vor eine Beziehung zu haben damit sich beide offiziell außerhalb der Evernight Mauern aufhalten können. Aber wie viel von den Gefühlen für Baltazar sind wirklich gespielt? Und kann sie Lucas noch vertrauen obwohl er ihresgleichen jagt? Meinung / Fazit Im ersten Buch war Bianca noch ein unsicheres und schüchternes Mädchen und ich bin froh das sie sich im zweiten Teil weiter entwickelte. Kapitel für Kapitel erhält sie mehr Selbstbewusstsein und öffnet sich ein wenig mehr aber ohne unsympathisch oder eingebildet zu wirken. Sie reflektiert ihre Beziehung zu Lucas und versucht sich einzugestehen das sie auch Gefühle für Balthazar hegt. Lucas hatte in diesem Teil zwar weniger Aufmerksamkeit aber schön langsam werde ich mit ihm warm dennoch muss er lernen auch mal eine Bitte von Bianca abzuschlagen und anfangen selbst zu denken bzw sein Handeln vor sich selber rechtzufertigen. Balthazar ist und bleibt mein Lieblingscharakter. Durch sein wahres Alter verhält er sich in den richtigen Situationen weltgewandt und wie ein Gentleman kann aber auch in gewissen Momenten das Kind im Mann rauslassen und sein Beschützerinstinkt hat es mir besonders angetan. Leider verhält er sich gegen Ende des Buches völlig untypisch für ihn und ich bin schon gespannt wie es im dritten Teil weitergeht. Vic und Raquel sind zwei Nebencharaktere von denen ich gerne mehr erfahren und lesen würde. Besonders der intelligente und mitfühlende Vic könnte mir ans Herz wachsen, ich stelle ihn mir immer als ruhigen und netten Hippie vor der für seine Freunde alles tun würde. Raquel ist jemand den man gerne mal umarmen möchte da man befürchtet ihre Kindheit könnte schlimmer gewesen sein als man ahnt. Hierzu zeigt Bianca leider null Interesse und man erfährt nur Bruchstücke aus ihrer Erzählung. Am Ende des Buch widerfährt Raquel eine interessante Wendung die ich sehr passend fand. Man kann sagen das dieser Teil um Längen besser war als der erste, hier wurde mehr ausgebaut und auch die Charaktere kamen mehr zur Geltung. Der Spannungsbogen war zwar nicht immer vorhanden aber im großen und ganzen bin ich sehr zufrieden gewesen und vergebe 4/5 Sterne und freue mich auf Evernight: Hüterin des Zwielichts

    Mehr
  • Wer ist Dein Lieblingsvampir?

    Sanguis B. - Vampire erobern Köln
    Bernard

    Bernard

    Hier könnt Ihr den apokalyptischen Vampir-Thriller Sanguis B. Vampire erobern Köln gewinnen. Dazu müsst Ihr als Antwort in diesem Thema die Frage beantworten: Wer ist Euer Lieblingsvampir und aus welchem Buch oder Film stammt er? Macht Edward aus der Bis(s)-Reihe das Rennen? Ganz traditionell Dracula aus dem nach ihm benannten Roman? Lestat aus Interview mit einem Vampir? Wart Ihr am liebsten mit Joshua York auf dem Raddampfer in Fiebertraum unterwegs? Oder sticht eine Frau sie alle aus - Carmilla aus Sheridan Le Fanus Novelle? Aber wahrscheinlich kennt Ihr noch viel mehr Kinder der Nacht! Unter allen Buchliebhabern, die bis zum 15.2.2013 eine passende Antwort in diesem Thema schreiben, werden 3 Exemplare verlost. Die Gewinner werden hier bekanntgegeben und per Nachricht kontaktiert und das Buch wird - versehen mit einer persönlichen Widmung - verschickt.

    Mehr
    • 70
  • Rezension zu "Evernight - Tochter der Dämmerung" von Claudia Gray

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    MissMisanthropie

    MissMisanthropie

    28. January 2013 um 10:22

    Dies ist der zweite Teil der Evernight-Reihe. Die Rezension kann daher Spoiler zum ersten Teil enthalten. Hat Bianca im ersten Teil des ersten Buches den Leser noch an der Nase herumgeführt und versucht glaubhaft zu machen, sie wisse nicht, was um sie herum vorgeht, zeigt sich im zweiten Buch, wie ahnungslos sie wirklich ist. So manches Mal mochte ich sie nehmen und an die Wand klatschen - dass sie nicht einfach mal mit der Faust auf den Tisch haut und gerade zu Antworten auf all die Fragen, die sich schon reinweg um ihre Existenz ergeben, einzufordern. Doch leider bleibt alles Fordern nach Antworten seitens Bianca halbherzige Versuche. Das ist ein wenig zermürbend. (Und wenn ich nach dieser Buchreihe noch einmal das Wort "Vampirin" lesen muss, schreie ich ... Gender Mainstreaming hin oder her, dieses Wort ist einfach schrecklich!) Im ersten Band erfährt der Leser, dass es sich bei Evernight um eine Schule für Vampire handelt, die dort den Umgang mit der neuen Welt lernen sollen. Zwischen diesen Vampiren werden seit neustem allerdings auch normale Menschen aufgenommen - aus einem Grund, der sich Bianca anfangs nicht erschließt, dem sie aber in diesem zweiten Band versucht auf die Schliche zu kommen. Eine zweite große Frage dreht sich in diesem Band darum, wann sie endlich Lucas wieder sehen wird und wie es ihr gelingen kann, weiterhin mit ihm zusammen zu sein. Dieser hat sich nämlich als nicht so normaler Schüler wie gedacht herausgestellt, sondern als ein Mitglied des Schwarzen Kreuzes - eine Vereinigung von Vampirjägern - eingeschleußt als Schüler in das Internat, um eben jenes Geheimnis der plötzlichen Aufnahme von menschlichen Schülern zu lüften. Gerade Balthazar, ein Vampir der ebenso ein Auge auf Bianca geworfen hat, will helfen, dass das Liebespaar wenigstens hin und wieder heimlich vereint sein kann. Man ahnt es: nicht ganz uneingennützig - viel mehr geht es ihm um seine plötzlich wieder aufgetauchte Schwester Charity. Das Auftauchen scheinbar feindlich gesinnter Geister in Evernight machen die Verwirrung über die Fülle an Handlungssträngen dann komplett und man weiß zunächst gar nicht, welche Fragen man zu welchen GEschehnissen zuerst stellen soll. Fragen, die wie bereits angedeutet nicht immer unbedingt zufriedenstellend beantwortet werden. Und dann ist da ja auch noch das Schwarze Kreuz ... Diese Fülle an Handlungssträngen vermittelt manchmal den Eindruck holprig an mehreren Fronten gleichzeitig zu kämpfen und doch ist man, ehe man es sich versieht am Ende des Buches angelangt - endlich die ein oder andere Frage doch geklärt und sieht sich schon den dritten Band aufschlagen.

    Mehr
  • Rezension zu "Evernight - Tochter der Dämmerung" von Claudia Gray

    Evernight - Tochter der Dämmerung
    Shellan

    Shellan

    09. September 2012 um 16:05

    "Evernight - Tochter der Dämmerung" ist der zweite Teil von Claudia Greys "Evernight-"Reihe. Auch dieses Cover finde ich sehr schön. Nach wie vor relativ schlicht, aber dennoch anziehend. Vor allem der schöne Schriftzug auf dem Buch. Die Protagonistin Bianca wird einem in diesem Teil des Romans immer mehr vorgestellt, so dass es dem Leser scheint als wenn er sie schon eine ganze Weile kennt. Sie wirkt zum Einen total in sich gekehrt und versucht es immer allen Recht zu machen, dabei alle Probleme zu entgehen und es so unkompliziert wie nur möglich zu gestalten. Zum Anderen ist sie rebellisch, lehnt sich gegen ihre Rektorin und ihre Eltern auf, flüchtet sich zu ihrem Feind, den sie über alles liebt, und missachtet die so sorgfältig aufgestellten Regeln. Dieser abwechslungsreiche und spannende Charakter lässt sie auf den Leser absolut sympatisch wirken, so dass dieser denkt er könne sich in wirklich jeder Situation voll in sie hinein versetzen und mitfühlen. Auch in diesem Teil der Reihe sind die Nebencharaktere sehr wichtig. Wir lernen unter Anderem Balthazar, Biancas quasi besten Freund, und ihren geliebten Lucas immer besser kennen. Balthazar ist immer an Biancas Seite, hört ihr zu, leiht ihr seine Schulter wenn sie traurig ist, munter sie auf. Einfach der perfekte Gentleman. Der Leser empfindet sogleich Zuneigung für ihn und kann kaum nachvollziehen wieso sich Bianca nicht zu ihm, sondern zu Lucas hingezogen fühlt. Nach und nach bekommt man das Gefühl, das Balthazar der perfekte Freund für Bianca wäre und sich dementsprechend auch verhält. Er umwirbt sie mit aller Macht die ihm zur Verfügung steht. Er versucht immer alles perfekt zu machen. Lucas ist eher der Rebell. Er zählt zu Biancas Feinden, was sie allerdings nicht daran hindert ihn zu lieben. Er beweist treue und hält zu Bianca, selbst als er weiß das sie auch seine Feindin ist. Er ist nicht der perfekte Freund und macht auch mal Fehler, was ihn aber nur noch liebenswerter macht. Er lässt sich nichts von Bianca sagen, und macht das, was er für richtig hält. Er vertuscht seine Geheimnisse vor seiner "Gruppe", nur um mit Bianca zusammen sein zu können. Wenn er einmal romantisch ist, dann aber auch richtig. Er plant endlos süße Sachen für Bianca, nur um diese glücklich zu machen. Man kann also gut verstehen, was Bianca an Lucas findet. Desweiteren erfahren wir in diesem Roman mehr und mehr über Biancas Zimmermitbewohnerin Raquel. Ein schüchternes, liebevolles aber zurückhaltendes Mädchen. Sie braucht genügend Zeit um sich jemandem anvertrauen zu können. Hat sie die Person allerdings gut genug kennen gelernt um sich dieser anzuvertrauen, so ist sie eine wahre Freundin. Sie ist im laufe des Romanes nicht nur Biancas Mitbewohnerin sondern auch ihre Freundin und steht ihr treu mit Rat und Tat zur Seite. Biancas Eltern rücken ebenfalls immer wieder mit ins Rampenlicht. Sie zeigen das sie liebend sind, sich um Bianca sorgen und ihr Halt geben. Eben genauso, wie sich Eltern um ihr Kind kümmern sollten. Jedoch zeigen sie auch, das auch sie geheimnisvolle Seiten haben. Auch Mrs. Bethany kommt öfter vor als im ersten Roman, so dass man auch von ihr einen besseren Eindruck bekommt. Sie scheint die strenge Rektorin zu sein, der sich alle pflichtsam beugen. Ihre Worte sind immer die Letzten und ausschlaggebend. Sie ist streng, in jeder Hinsicht und hat ihre ganz eigene Meinung die sie auch beibehält egal was andere sagen. Claudia Greys Schreibstil finde ich immer noch toll. Sie schreibt so lebendig und voller Gefühle, das sich der Leser ohne Probleme in die einzelnen Szenen mit ihren Charakteren hineinversetzen kann, mitfühlt, mitdenkt und mithandelt. Die Beschreibung der Orte sind so genau und bis ins kleinste Detail niedergeschrieben, so dass man sich die jeweiligen Orte nur all zu leicht vorstellen kann. Wir es spannend spürt man sein Herz schneller schlagen oder merkt wie einem die Hände schwitzig werden, wird es romantisch so seufzt man mit als würde man selbst auf Wolke 7 schweben. Steht Ärger bevor so hofft man mit, dass doch noch alles gut wird. Kurz um, Claudia Grey vermag es den Leser in einen Bann zu ziehen, in mitfühlen zu lassen. Sie lässt den Leser Teil des Romans werden und nicht nur Zuschauer. Die Story führt zwar nicht exakt dort weiter, wo sie aufgehört hat, was aber auch nicht schlimm ist, da es im großen und ganzen dort fortsetzt wo es aufgehört hat. Biancas Verliebtheit in Lucas ist süß. Zuckersüß. Was für meinen Geschmack schon ab und zu wieder zu süß ist. Es hat gelegentlich doch etwas von absolut närrischer, kindischer Verliebtheit und Teenie-Schwärmerei, was doch gelegentlich im Gegensatz zum Handeln der Charaktere ist. An Spannung fehlt es zu keiner Zeit, denn immer ist irgendwie Spannung vorhanden. Auch in diesem Roman ist wieder die Dreiecks-Beziehung zwischen Bianca, Lucas und Balthazar vorhanden. Im ersten Teil der "Evernight-"Reihe ist diese noch nicht zu ausgeprägt. Doch in diesem Roman ist sie immer und überall anwesend. Meiner Meinung nach aber etwas zu übertrieben. Ebenso nervte mich das ständige hin und her in Lucas und Biancas Beziehung im Roman. Streit, Versöhnung, Trennung, wieder zusammen sein. Es war einfach, zu viel des Guten und wirkte einfach viel zu überladen und aufgebauscht. Wie bekanntlich, ist weniger manchmal einfach mehr. Auch der Streit zwischen Bianca und ihren Eltern legt sich erst, alles ist "Friede, Freude, Eierkuchen" bis der Streit von Neuem entfacht wird und nur noch schlimmer. Was ich allerdings auch ein bisschen übertrieben fand. Die Handlung und der Fortgang der Story ist spannend, hält einem in Atem und am Lesen. Dadurch das die Story eben so spannend ist, kann man einfach nicht aufhören zu lesen. Es ist wie eine Sucht! Aber ich gab mir weder mit meinen Haaren noch mit meinem Make-up viel Mühe, damit Raquel nicht an meinem Vorhaben zu zweifeln beginnen würde. [...] Raquel fiel es trotzdem auf. "Warum machst du dich zurecht, wenn du dich im Wald herum treiben willst?" "Ist ja nicht so, als hätte ich meinen Nerzmantel und das Diadem ausgepackt." Zitat S. 59 Auch diese ständigen Geheimnistuereien gefallen mir in diesem Teil des Romans sehr gut, das sie eine willkommene Abwechslung darstellen. Auch in diesem Roman ist das Ende wieder eine totale Überraschung, mit der man so nicht gerechnet hätte. Der Cliffhanger in diesem Teil ist absolut spannend, so dass man sich quasi direkt nach dem dritten Band sehnt um endlich zu wissen wie es weiter geht. Fazit: Claudia Grey hat sich sehr viel Mühe mit ihrem Roman gegeben, welcher ihr auch meiner Meinung nach gut gelungen ist. Für ein paar der oben genannten Punkte bekommt sie allerdings ein paar Abzüge..

    Mehr
  • weitere