Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

cherber

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Hallo liebe Leserinnen, hallo liebe Leser,

ALLE GUTEN DINGE SIND 3! In diesem Sinne darf ich Ihnen/Euch mein erstes Buch von den dreien, die ich bis dato geschrieben habe, präsentieren. Eine lebendige Geschichte um eine ältere Dame. Lisa darf sich nach einem Sturz in den ersten Tagen eines neuen Jahres über die Hilfe durch Freunde und über eine Einladung zu einer Reise in die USA freuen.
Eine schöne Kurzgeschichte, nicht nur zum Vorlesen empfehlenswert, sondern auch zum selbst lesen. Denn bei den zur Zeit andauernden hohen Sommertemperaturen freut sich Man(n) oder Frau auf eine nette Abwechslung im Schatten der Bäume. Ich verlose 10 Exemplare dieses Buches - signiert natürlich - und wer Interesse hat, darf sich gerne bewerben. Dies ist bis zum 24. August möglich. Wenn die Gewinner dieser Verlosung ermittelt sind, werden die Glücklichen direkt von mir benachrichtigt und ihre Bücher zu ihnen auf die Reise geschickt, damit der sommerliche Lesespass baldmöglichst starten kann.
Um in den Kreis der Gewinner zu kommen, ist nachfolgende Frage zu beantworten:

Wieviele Kräuter beinhaltet traditionell die Frankfurter Grüne Soße?

Ich würde mich sehr über eine rege Beteiligung freuen und gleichzeitig auch über Rezensionen zu meinem Werk '"Jedes Jahr fängt ein Jahr neu an"  - hier auf Lovelybooks sowie auf Amazon. Ihnen/Euch allen wünsche ich eine schöne Sommerzeit und allen Teilnehmern viel Glück!

Autor: Claudia Herber
Buch: Jedes Jahr fängt ein Jahr neu an

Aischa

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

Da Grün meine Lieblingsfarbe ist, kenne ich mich natürlich auch mit grünen Soßen aus, und in die Frankfurter Variante gehören traditionell sieben Kräuter: Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Ich habe ein Faible für Kurzgeschichten, und Neues reizt mich immer, daher würde ich mich sehr über einen Gewinn freuen.
Meine Rezension veröffentliche ich auf Lovelybooks, Amazon und wo sonst noch gewünscht.

gaby2707

vor 3 Monaten

Alle Bewerbungen

In die Frankfurter Grüne Soße gehören traditionell sieben Kräuter:
Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch.

Da ich auch schon eine ältere Dame bin, würde ich ihre ältere Dame sehr gerne kennenlernen.
Meine Rezension würde hier und auf weiteren 16 Foren plaziert.

Beiträge danach
32 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Gelinde

vor 2 Monaten

Plauderecke

Liebe Claudia, nochmals vielen Dank für das Leseexemplar,
hier nun meine Rezi:

https://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Herber/Jedes-Jahr-f%C3%A4ngt-ein-Jahr-neu-an-1189780257-w/rezension/1665393648/

gaby2707

vor 2 Monaten

Plauderecke

Hej Claudia,

nochmals herzlichen Dank, dass ich das Buch zusammen mit meiner Nachbarin lesen durfte. Das Buch ist nun auf der Reise zu meiner Schwester, die in einem Altenheim mit Demenzkranken arbeitet.

Hier meine Rezension, die ich wortgleich auch bei amazon, Lesejury, Blogger: Krimi und mehr und bei Literaturschock eingestellt habe.

https://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Herber/Jedes-Jahr-f%C3%A4ngt-ein-Jahr-neu-an-1189780257-w/rezension/1742232788/

Leseratte61

vor 2 Monaten

Plauderecke

Hallo Claudia,

vielen lieben Dank, dass ich Lisa kennen lernen durfte. Ich überlege, ob ich das Buch an ein Altersheim in der Nähe weiter gebe, da es mir so gut gefallen hat, dass ich diese Freude weitergeben möchte.

Hier meine Rezis:

https://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Herber/Jedes-Jahr-fängt-ein-Jahr-neu-an-1189780257-w/rezension/1744740107/

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R2Y1Q4N0EEZNMJ/ref=cm_cr_dp_d_rvw_ttl?ie=UTF8&ASIN=3828027865

cherber

vor 2 Monaten

Plauderecke

Hallo an alle, die sich die Zeit genommen haben und mein Buch "Jedes Jahr fängt ein Jahr neu an" gelesen und es auch bewertet werden. Ich bin überwältigt von den vielen positiven Reaktionen und Rezensionen - ein ganz großes Danke-Schön dafür! Wenn niemand von euch Leserinnen und Leser etwas dagegen haben sollte, würde ich gerne meinen Verlag von den Rezensionen in Kenntnis setzen - ich denke, er würde sich genauso riesig darüber freuen wie ich mich auch! Nochmals ein Super-Großes-Danke-Schön aus Frankreich, Claudia!

Leseratte61

vor 2 Monaten

Plauderecke

Meine Rezi kannst Du gerne weiter geben.

Aischa

vor 1 Monat

Plauderecke

Hier gibt es meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Claudia-Herber/Jedes-Jahr-f%C3%A4ngt-ein-Jahr-neu-an-1189780257-w/rezension/1755673739/

Ich habe sie außerdem auf Amazon gestellt; auf Thalia, buecher.de und Hugendubel ist das Buch leider nicht gelistet.

Ein paar Verbesserungsvorschläge poste ich gleich noch in einem gesonderten Beitrag.
Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte!

Aischa

vor 1 Monat

Plauderecke

Über folgende Dinge bin ich beim Lesen "gestolpert", du kannst dir ja mal Gedanken machen, ob du für eine kommende Auflage etwas ändern möchtest:

S. 14: "Sanitäter und Notarzt eilen mit einer Bahre herbei ..." Im deutschen Sprachgebrauch wird das Wort "Bahre" in der Regel mit dem Tod assoziiert ("Totenbahre"). Für den Transport nicht gehfähiger Personen sollte man daher "Trage" verwenden, so ist das allgemein im Rettungswesen/Krankentransport üblich.

S. 14: Der Notarzt erklärt, dass sich Frau Karmichel nichts Ernsthaftes gebrochen habe. Das kann kein Arzt der Welt ohne Röntgenbild feststellen! Er kann höchstens eine Vermutung äußern.

S. 15: "rot-blaues Licht des Krankenwagens": Ich kenne nur ein Blaulicht, was ist mit rot-blau gemeint?

S. 15: " ... die Sanitäter eilen nach vorne ins Fahrerhäuschen ..." Dies ist nicht korrekt, es bleibt bei der Fahrt zur Notaufnahme immer ein Sanitäter beim Patienten hinten, zur Überwachung und Beruhigung.

S. 26: zur Suppe: " .. die Kartoffeln sind geschält ..." Wann hat sie denn das vorbereitet, es ist doch ihr erster Tag nach Entlassung aus dem Krankenhaus?

S. 31: Lisa überleg, sich das Essen "von vorgestern" aufzuwärmen. Welches Essen denn? Sie ist doch erst den zweiten Tag wieder zu Hause, kann sich also höchstens etwas "von gestern" aufwärmen.

S. 42: Auch hier wieder ein Zeitfehler: "Kartoffeln ... hat sie bereits letzte Woche gekauft" Das kann meines Erachtens nicht sein, denn sie war ja 10 Tage lang im Krankenhaus.

S. 56: "Was wäre aus ihr und John geworden, wenn sie Peter nicht kennengelernt und ihn geheiratet hätte." Seltsame Formulierung, denn wenn Lisa Peter nicht kennengelernt hätte, dann hätte sie keinen Sohn mit ihm gehabt, sprich: dann hätte es John gar nicht gegeben.

Bei den vielen Reisevorbereitungen taucht für mein Empfinden das Telefonat mit Marlene erst sehr spät auf. Wäre es nicht logischer, frühzeitig mit einem Anruf auf die Einladung zu reagieren, bevor die ganze Maschinerie (Pass, Reisebüro, Kofferkauf ...) in Gang kommt?

Außerdem habe ich mich gefragt, wieso Lisa und Peter ihrem Kind einen englischen Vornamen gegeben haben, hier wäre eine kurze Erklärung schön.

So, hoffentlich hast du nun nicht das Gefühl, ich will nur meckern. Dies ist gar nicht der Fall, ich finde die Geschichte für die Zielgruppe wirklich passend und möchte mit meinen Anmerkungen nur dazu beitragen, sie noch besser zu machen!

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.