Claudia Honegger Die Hexen der Neuzeit

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Hexen der Neuzeit“ von Claudia Honegger

Dieser Sammelband, der insbesondere Studien französischer und engli scher Wissenschaftler vereinigt, bildet mit dem Band Aus der Zeit der Verzweiflung. Zur Genese und Aktualität des Hexenbildes (es 840) eine sachliche und programmatische Einheit. Er nähert sich dem Thema mit Methoden der Sozialgeschichte. "Nur die Hexen des christlichen Abendlandes sind am Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit einem hypertrophen Verfolgungswahn zum Opfer gefallen, dessen Besonderheit durch den Hinweis "auf hexereiähnliche Phänomene" in anderen Kulturen nicht verständlicher wird. (Aus dem Vorwort.)

Stöbern in Sachbuch

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein wertvolles Buch, das jeder lesen sollte. Es ist gesellschaftskritisch, hochaktuell und verweist auf sehr gute Sekundärliteratur.

Shimona

Leben lernen - ein Leben lang

Ein Buch für die Ewigkeit, da es nie an Aktualität verlieren wird. Ein Muss für jedes Bücherregal.

Nane_M

Couchsurfing in Russland

Leider konnte mich das Buch nicht so sehr wie "Couchsurfing im Iran" überzeugen, da es einfach zu oberflächlich war.

libreevet

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Hexen der Neuzeit" von Claudia Honegger

    Die Hexen der Neuzeit

    Sokrates

    16. February 2012 um 12:24

    Der Band beinhaltet Artikel über die Geschichte der Hexen/-verfolgung aus verschiedenen Perspektiven: einerseits wird nach den theologisch-weltanschaulichen Hintergründen gefragt, die weitgehend gesellschaftlicher Konsens waren und die Hexenverfolgungen im großen Stil erst begünstigten. Andererseits wird aus soziologischer Sichtweise versucht zu untersuchen, welche gesellschaftliche Ausgangssituation vorlag, auf der schließlich im großen Stil eine theologisch-ideologische Verfolgung vornehmlich weiblicher „Hexen“ erfolgen konnte. Hinzu kommen Aufsätze zur Rechtspraxis, zur Genese der Richter und natürlich zur Urteilsvollstreckung. Dank seiner multiperspektivischen Sichtweise gibt das Buch einen breiten Rundumschlag durch die Mentalität der Menschen im 15. – 17. Jahrhundert und versucht so recht gelungen, dem Phänomen der Hexenverfolgung näher auf die Spur zu kommen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks